Rubrik auswählen
 Sankt Augustin
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOL NRW: Zugbegleiter durch Kopfnuss verletzt - Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen fest

Festnahme2.jpg

Köln (ots) - Am 07.04.2021 verletzte ein Mann ohne Fahrkarte einen Zugbegleiter durch einen heftigen Kopfstoß, sodass dieser sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Die Bundespolizei nahm den Mann fest.

Mittwochmorgen gegen 06:30 Uhr kontrollierte ein Zugbegleiter in Köln Hansaring einen Reisenden in der S-Bahn, der keine Fahrkarte vorzeigen konnte. Die Fahrtkartenkontrolle verlief zunächst ruhig und sachlich. In Nippes verwies der Angestellte den Mann des Zuges und hielt ihm die Tür auf. Beim Vorbeigehen versetzte der 33-jährige Tatverdächtige aus Dormagen ihm unvermittelt eine heftige Kopfnuss und beleidigte ihn. Zusammen mit seinem Kollegen hielten sie den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei am Haltepunkt Geldernstr./Parkgürtel fest.

Die Bundespolizisten kontrollierten den Mann und stellten fest, dass er bereits wegen ähnlicher Delikte mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war. Sie nahmen den Wohnungslosen fest um ihn dem Haftrichter vorzuführen. Er muss sich nun wegen "Körperverletzung", "Erschleichen von Leistungen" und "Beleidigung" erneut dem Strafverfahren stellen. Zur Tat wollte er sich nicht äußern.

Der Zugbegleiter begab sich mit Gesichtsprellung, leichter Gehirnerschütterung und Beeinträchtigung des Sichtfeldes in ärztliche Behandlung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Johanna Hanke

Telefon: +49 (0) 221/16093-103 Mobil: +49 (0) 173 56 21 045 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de   Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Sankt Augustin