Rubrik auswählen
 Sankt Augustin
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOL NRW: Bundespolizei nimmt Gesuchten am Flughafen Köln/Bonn fest

Flughafen Köln/Bonn (ots) -

Am Mittwoch, den 24. November gegen 13:00 Uhr vollstreckten Beamte der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn einen Haftbefehl. Die Beamten kontrollierten den aus Bologna kommenden 30-Jährigen nach seiner Ankunft, als sie einen offenen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Ravensburg feststellten. Der Gesuchte war am 6. Juli dieses Jahres durch das Amtsgericht Leutkirch wegen unerlaubten Aufenthalts ohne erforderlichen Aufenthaltstitel zu einer Geldstrafe in Höhe von 6900 euro verurteilt worden. Hinzu kamen Verfahrenskosten in Höhe von 81 Euro. Da der pakistanische Staatsangehörige die Summe bisher nicht beglichen hatte, ließ die Staatsanwaltschaft Ravensburg seit dem 28. Oktober nach dem Mann suchen. Knapp einen Monat später führte nun die Kontrolle der Bundespolizei zum Fahndungserfolg. Zusätzlich stellten die Beamten fest, dass der Gesuchte auch dieses Mal ohne erforderlichen Aufenthaltstitel reiste, sodass gegen ihn eine weitere Anzeige wegen unerlaubter Einreise und Aufenthalt im Bundesgebiet eingeleitet wurde. Da der Mann die Geldstrafe vor Ort nicht aufbringen konnte, wurde er nach Abschluss der Maßnahmen zuständigkeitshalber an den Gewahrsamsdienst der Kölner Polizei übergeben. Ihn erwartet eine Ersatzfreiheitsstrafe über 69 Tage.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Flgh. Köln/Bonn Christian Tiemann

Telefon: +49 (0) 2203/9522-1040 E-Mail: presse.cgn@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Postfach 980125 51129 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin


Weitere beliebte Themen in Sankt Augustin