Rubrik auswählen
 Sankt Augustin
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOL NRW: Bundespolizei sucht Opfer einer gefährlichen Körperverletzung

Münster (ots) - Am vergangenen Donnerstag (3.Juni) gegen 06:03 Uhr wurde ein bislang unbekannter, ca. 18-20-jähriger Mann von mehreren Männern im Hauptbahnhof Münster körperlich angegriffen.

Den Angaben eines Zeugen sowie einer im Anschluss durchgeführten Videoauswertung zur Folge geriet der Mann mit einer Personengruppe von ca. 10 Männern zunächst in eine verbale Auseinandersetzung.

Im weiteren Verlauf schlugen dann mindestens drei der Männer auf den Geschädigten ein.

Unmittelbar nach dem Angriff fuhren die Angreifer mit einem Zug nach Hamm und das Opfer verließ den Hauptbahnhof in Richtung Windthorststraße.

Nach Ankunft des Zuges im Hamm stellten Einsatzkräfte der Bundespolizei die Identitäten von neun Männern fest, von denen bereits zwei als Täter identifiziert wurden.

Die Identität des Opfers ist weiterhin nicht bekannt. Aus diesem Grund bittet die Bundespolizei den Geschädigten, sich bei der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder unter 0251/97437-0 zu melden.

Der Geschädigte wird wie folgt beschrieben: - männlich - asiatisches Aussehen - ca. 18-20 Jahre alt - ca. 170 - 175 groß - dunkle kurze Haare - dunkle Brille - kurze Hose - weiße Sportschuhe - führte ein Skateboard mit

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Roger Schlächter Telefon: 0251 97437 -1011 (oder -0) E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Sankt Augustin