Rubrik auswählen
 Selm
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Training für den Ernstfall: Das LAFP NRW und die Polizei Köln trainieren besondere Einsatzlagen auf Binnenschiffen

Köln (ots) - Das Landesamtes für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten (LAFP) der Polizei NRW trainiert zusammen mit Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Köln (wie auch in den Vorjahren) besondere Einsatzlagen auf dem Rhein im Großraum Köln.

Es handelt sich hierbei um eine reguläre Fortbildung im öffentlichen Raum unter Einsatz von Luft- und Wasserfahrzeugen. Solche und vergleichbare Maßnahmen sind wesentliche Bestandteile der polizeilichen Fortbildung des LAFP NRW und finden seit vielen Jahren regelmäßig an verschiedenen Örtlichkeiten in Nordrhein-Westfalen statt.

Die Wasserschutzpolizei, Boote Technischer Einsatzeinheiten, Angehörige des Polizeiärztlichen Dienstes sowie der Spezialeinheiten und Hubschrauber der Fliegerstaffel sind heute (10.06.2021, ab 10:00 Uhr) für wenige Stunden in die verschiedenen Übungsszenarien involviert. Die Polizeieinheiten trainieren dabei interdisziplinär einzelne Einsatzabläufe sowie insbesondere das gemeinsame taktische Vorgehen.

"Die Sicherheit der Menschen in diesem Land hat für uns höchste Priorität. Darüber hinaus tun wir alles dafür, dass jede Polizeibeamtin und jeder Polizeibeamte sicher und gesund aus dem Einsatz nach Hause kommen. Daher sind die Ansprüche an die Qualität einer modernen Aus- und Fortbildung bei der NRW-Polizei hoch. Im Ernstfall muss jeder Handgriff sitzen. Insofern bedarf es ebenso adäquater Trainingsmöglichkeiten. Die Trainings solcher hoch dynamischen und komplexen Einsatzlagen erfolgen stets unter möglichst realistischen Bedingungen, so dass die Polizistinnen und Polizisten im realen Einsatz in Sekundenschnelle sicher und professionell agieren können", so der Direktor des LAFP NRW Michael Frücht.

Zur Gewährleistung einer professionellen Einsatzbewältigung ist eine intensive, zielgerichtete und frühzeitige Vorbereitung unerlässlich. Die Polizei NRW bewältigt hochkomplexe, dynamische und schwierige Einsatzlagen - dementsprechend liegt ein Fokus der Vorbereitung auf dem Training einsatztaktischer Aspekte.

Erforderliche Sicherheitsvorkehrungen sind in diesem Zusammenhang umfangreich getroffen und unmittelbar betroffene Dritte wie z.B. mögliche Grundstücks- und Schiffseigner informiert. Auswirkungen auf die Öffentlichkeit, aber auch auf die Natur werden grundsätzlich so gering wie möglich gehalten. Etwaige Umweltschutzerfordernisse wurden im Vorfeld in den Blick genommen und werden bei der Durchführung entsprechend berücksichtigt.

An der heutigen Fortbildungsmaßnahme sind rund 45 Einsatzkräfte beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW Victor Ocansey, Pressesprecher Im Sundern 1 59379 Selm Telefon: 02592 / 68-8130 E-Mail: pressestelle.lafp@polizei.nrw.de https://lafp.polizei.nrw/

Original-Content von: Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Selm