Rubrik auswählen
 Bremen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Nr.: 0262 --Mehrere Unfälle am Morgen - Polizei warnt vor Glätte--

Bremen (ots) -

-

Ort: Bremen Zeit: 08.04.2021

Bremen (ots) - Am Donnerstagmorgen kam es in Bremer Stadtgebiet zu mehreren Verkehrsunfällen aufgrund von Glätte. Zum Teil bildeten sich längere Staus weil Straßen gesperrt werden mussten. Die Polizei warnt vor weiterhin schwierigen Wetterbedingungen in den kommenden Tagen und rät zur Vorsicht.

Gegen 04:50 Uhr geriet die 62-jährige Fahrerin eines Renault auf der Oldenburger Straße stadteinwärts ins Schleudern und prallte gegen eine Leitplanke. Daraufhin versuchte ein LKW auszuweichen und prallte ebenfalls gegen eine Leiplanke. Bei dem Unfall wurde die 62-Jährige leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Sowohl der LKW, als auch der Renault waren nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Einsatzkräfte der Polizei sperrten für die Aufräumarbeiten die Oldenburger Straße bis etwa 06:55 Uhr. Dadurch staute sich der Verkehr in diesem Zeitraum auf mehreren Kilometern.

Ebenfalls gegen 04:50 Uhr prallte der Fahrer eines Sattelzuges auf der A 281 in Fahrtrichtung Neuenlander Straße gegen einen Toyota. Bei der Unfallaufnahme fuhr eine Autofahrerin auf einen Streifenwagen auf, der dabei beschädigt wurde. Ein Polizist erlitt leichte Verletzungen. Auch hier kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Etwas später, gegen 05:45 Uhr, ereigneten sich aufgrund von Glätte mehrere Unfälle auf der A270 in Fahrtrichtung Lesum. Dabei blieb es bei Sachschäden. Zunächst drehte sich ein Mercedes mehrfach um die eigene Achse, prallte gegen die Leitplanke und kam zum Stehen. Danach kam es zu weiteren Folgeunfällen, so dass die A270 in Fahrtrichtung Lesum ebenfalls zwischen 06:00 Uhr und 07:20 Uhr gesperrt werden musste. Auch hier staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern.

Die Polizei rät zu Vorsicht. Es wird für die nächsten Tage weiter Frost, Glätte und unbeständiges Wetter prognostiziert. Bevor Sie losfahren, befreien Sie das Auto komplett von Eis. Planen Sie für ihren Weg genügend Zeit ein. Passen Sie die Geschwindigkeit an und halten Sie genügend Abstand zum Vordermann. Vermeiden Sie hektische Fahrmanöver.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen Bastian Demann Telefon: 0421 362-12114 http://www.polizei.bremen.de http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Bremen