Rubrik auswählen
 Stralsund
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Betrügerische E-Mail an Firma zieht Schaden im fünfstelligen Bereich nach sich

Nach derzeitigem Kenntnisstand erhielt die Lohn- und Finanzbuchhalterin einer größeren Stralsunder Firma gegen 08:00 Uhr eine E-Mail, in der die vermeintliche Geschäftsführerin der Firma sie aufforderte eine fünfstellige Summe im mittleren Bereich auf ein deutsches Konto zu überweisen. Dem kam sie nach und wies das Geld an. Einer Bankmitarbeiterin kam diese Überweisung seltsam vor, sodass sie Kontakt zur Geschäftsführerin der Firma aufnahm. Nun stellte sich heraus, dass die E-Mail gar nicht von ihr an die Lohn- und Finanzbuchhalterin geschickt wurde und die Firma somit Opfer eines Betruges geworden ist. Vermutlich fand der Täter die erforderlichen Informationen zur Begehung seiner Tat auf der Website der geschädigten Firma.

Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Auch wenn die Tricks der Betrüger unterschiedlich sind, so versuchen sie oftmals mit scheinbar schlüssigen Erklärungen ihr Gegenüber unter Druck zu setzen und es zu einem schnellen Handeln zu bewegen. Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie solche oder ähnliche E-Mails erhalten. Schützen Sie sich davor, Opfer von Betrügern zu werden, indem Sie eben nicht sofort reagieren, sondern erst einmal nachfragen. Rufen Sie beim geringsten Zweifel den angeblichen Absender der E-Mail an oder verständigen Sie die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund Mathias Müller Telefon: 03831/245-205 E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

, übermittelt durch news aktuell

Stralsund (ots) -

Nach wie vor sind Betrüger auf vielen Plattformen im Internet aktiv und nutzen dabei verschiedene Maschen. Gestern (24.11.2021) hatten bislang Unbekannte mal wieder Erfolg und gelangten an einen hohen Geldbetrag.

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund


Weitere beliebte Themen in Stralsund