Rubrik auswählen
 Stuttgart
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Angebliche Verwandte bestehlen Seniorin - Zeugen gesucht

Stuttgart-Weilimdorf (ots) -

Zwei unbekannte junge Frauen haben sich am Dienstag (14.09.2021) im Stadtteil Bergheim gegenüber einer 89 Jahre alten Frau als Familienangehörige ausgegeben und so mehrere Hundert Euro aus der Wohnung erbeutet. Die beiden Frauen sollen gegen 11.30 Uhr bei der 89-Jährigen geklingelt und sich auf Nachfrage als nahe Verwandte ausgegeben haben. In der Wohnung wurde die Seniorin von einer der beiden in ein Gespräch verwickelt, während die andere Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro stahl. Kurz nachdem die beiden Täterinnen die Wohnung wieder verließen, kam der Stiefsohn zurück, der sofort die Polizei alarmierte. Die beiden Frauen sollen Anfang 20 gewesen sein. Eine war etwa 150 bis 155 Zentimeter groß und sprach gebrochen deutsch. Die andere hatte helle blonde, zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene Haare und soll etwa 160 Zentimeter groß gewesen sein. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer +4971189905778 zu wenden.

Die Polizei gibt dazu folgende Tipps:

- Zeigen oder erklären Sie niemandem, wo Sie Geld oder Wertgegenstände aufbewahren.

- Sind Sie allein, dann bitten Sie Nachbarn hinzu oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist: Zwei Personen haben die Besucher besser im Blick. Außerdem kann es auf die Täter abschreckend wirken, wenn Sie eine weitere Person hinzuziehen. Vereinbaren Sie deshalb mit Nachbarn, die tagsüber zu Hause sind, dass Sie sich gegenseitig beistehen, wenn Unbekannte an Ihrer Tür klingeln. Halten Sie dazu die Telefonnummern Ihrer Nachbarn immer griffbereit.

Darüber hinaus rät die Polizei grundsätzlich folgendes: - Wenn Fremde an der Tür von ihrer Not erzählen, dann überlegen Sie folgendes: Warum wenden sich diese Leute nicht an Verwandte, Freunde, eine Apotheke, eine Gaststätte oder ein Geschäft, sondern gerade an mich?

- Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch: Sprechen Sie laut mit ihnen oder rufen Sie um Hilfe.

- Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt. Wählen Sie dazu die Notrufnummer 110.

Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 / 8990 - 1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart

Weitere beliebte Themen in Stuttgart