Rubrik auswählen
 Suhl
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Betrüger zum Glück erfolglos

Schweina (ots) -

Betrüger versuchten Dienstagnachmittag ihr Glück bei einer Seniorin in Schweina. Sie riefen die Frau an und gaben sich als Polizisten aus. Der Dame gegenüber äußerten die vermeintlichen Beamten, dass ihr Enkelkind gerade einen Unfall verursacht habe und dabei ein Mensch ums Leben kam. Eine Kaution von 30.000 Euro wäre nun fällig. Die Rentnerin teilte dem Anrufer mit, nicht über so viel Bargeld zu verfügen und man einigte sich auf 10.000 Euro. Die angeblichen Polizisten beendeten das Gespräch und sagten der Seniorin, sie würden sich später erneut melden. Die Frau wählte in der Zwischenzeit die Telefonnummer ihrer Enkelin und die berichtete ihr, dass alles in bester Ordnung sei und sie keinen Unfall hatte. Glücklicherweise klärte sich der Betrugsversuch auf diese Weise schnell auf. Die Betrüger rief kein zweites Mal an und die Frau erstattete Anzeige bei der Polizei. Einen weiteren Versuch starteten die Betrüger in Kieselbach, dort forderten sie 75.000 Euro als Kaution. Auch hier kam es glücklicherweise zu keinem Schaden. Die Polizei warnt erneut vor diesen Betrugsmaschen. Auf immer wieder neue Art und Weise versuchen Unbekannte sich an Ihnen zu bereichern. Sie haben es ausschließlich auf ihr Erspartes und Ihre Wertgegenstände abgesehen. Lassen Sie sich nicht auf diese Gespräche ein, übergeben Sie niemals Geld und informieren Sie die Polizei!

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Suhl Pressestelle Julia Kohl Telefon: 03681 32 1503 E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl

Weitere beliebte Themen in Suhl