Rubrik auswählen
 Trier

Polizeimeldungen aus Trier

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Trier los ist.

Seite 1 von 10
  • Unfallflucht in Hermeskeil, Alte Kirchstraße

    Hermeskeil (ots) - In der Zeit vom Freitag, 13.05.22, ca. 16.00 Uhr bis Samstag, 14.05.22, ca. 15.30 Uhr ereignete sich in Hermeskeil, Alte Kirchstraße ein Verkehrsunfall. Hierbei stieß ein noch unbekannter Fahrzeugführer mit einem größeren Fahrzeug, SUV-ähnlich, gegen ein parkendes Wohnmobil (Kastenwagen) und beschädigte dieses erheblich. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Hermeskeil, Tel. 06503/9151-0. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Trier Polizeiinspektion Hermeskeil Trierer Straße 53 54411 Hermeskeil Tel. 06503/9151-0 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Die angekündigten Geschwindigkeitsmessungen im Bereich des Polizeipräsidiums Trier in der 21. Kalenderwoche

    Symbolfoto.

    Trier (ots) - An folgendem Standort misst die Polizei in der 21. Kalenderwoche die Geschwindigkeit: Montag, 23. Mai: Lichtenborn, B 410; Welschbillig, B 51; Idar-Oberstein, B 41; Hetzerath, A 1; Longen, B 53 Dienstag, 24. Mai: Aach, B 51; Spangdahlem, L 46; Longkamp, B 50; Metterich, B 50 Mittwoch, 25. Mai: Trier, B 51; Langsur, A 64; Wasserliesch, B 419; Igel, A 64 Freitag, 27. Mai: Oberbillig, B 419 Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass sie außer den angekündigten Kontrollen weitere mobile und stationäre Geschwindigkeitsmessungen durchführen wird. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Trier Pressestelle Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Trier
  • "Blickst du noch durch, was wahr ist?" Vom Umgang mit Verschwörungs-Mythen in der Arbeit mit Jugendlichen

    Foto: AK Gewaltprävention

    Trier (ots) - Immer häufiger gelingt es, Verschwörungs-Mythen an Kinder und Jugendliche heranzutragen. Wie umgehen mit dem Erkennen von Wahrheiten oder Lügen, mit geschürten Ängsten oder den Anzeichen von beginnenden Radikalisierungen? Der Arbeitskreis Gewaltprävention der Region Trier veranstaltet hierzu einen Fachtag für pädagogische Kräfte aus Jugendarbeit, Schule, Beratung und für Interessierte. Dieser findet statt am 24. Juni 2022 in der VHS Trier. Die aus Presse und Medien bekannte Politikwissenschaftlerin Katharina Nocun hält den Hauptvortrag zum Thema "Wie Fake Facts und Verschwörungs-Mythen unser Denken bestimmen". Sarja Herres vom Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Rheinland-Pfalz stellt anschließend die Beratungsangebote in der Region vor. Am Nachmittag gibt es vier spannende und praxisorientierte Workshops für die Arbeit mit Jugendlichen. Hierbei geht es um den Umgang mit Fake News im Bereich Social Media, die Einübung von couragiertem Handeln, Hilfen zum Ausstieg aus Verschwörungsmythen und das spielerische Basteln von eigenen Verschwörungserzählungen. Anmeldungen online über www.fachstellejugend-trier.de Weitere Angebote der Gewaltpräventionswochen finden Sie unter www.gewaltpraevention-trier.de Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Trier Stefan Döhn - Pressesprecher - Telefon: 0651 - 43678-1009 Mobil: 0176 - 78103841 E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier
  • Vollstreckung von zwei Haftbefehlen im Rahmen von Verkehrskontrolle

    Kenn (ots) - Am Dienstag, dem 17.05.2022, erfolgte in Unterstützung durch die Bereitschaftspolizei Wittlich-Wengerohr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der L145 zwischen Kenn und Schweich. Im Rahmen der Kontrollmaßnahme, konnten die Beamten zwei Fahrzeuginsassen mit einem aktuellen Haftbefehl feststellen und diesen erfolgreich vollstrecken. Eine Überstellung an die JVA konnten die beiden Verantwortlichen durch eine Abwendungszahlung in Höhe von je 3600 Euro abwenden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schweich Stefan-Andres-Str. 8 54338 Schweich www.polizei.rlp.de Tel. 06502/9157-0 Fax 06502/9157-49 pischweich@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Verkehrssicherheitsarbeit - Geschwindigkeitsüberwachung an der L 145 zwischen Kenn und Schweich.

    Kenn (ots) - Am Dienstag, dem 17.05.2022, erfolgte in Unterstützung durch die Bereitschaftspolizei Wittlich-Wengerohr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der L145 zwischen Kenn und Schweich. Bei der Fahrstrecke handelt es sich um eine lange Gerade, von dieser mehrere Wirtschaftswege abgehen und an deren Ausgang sich die Einmündung zum Ortseingang Kenn befindet. Aufgrund der hieraus resultierenden potentiellen Gefahrensituation, wird die Geschwindigkeit mittels Beschilderung auf 70km/h beschränkt um den Verkehrsteilnehmern ein möglichst sicheres Einbiegen in den fließenden Verkehr gewährleisten zu können. Trotz der bezeichneten Geschwindigkeitsbeschränkung konnten insgesamt 31 Geschwindigkeitsverstöße verzeichnet werden. Hiervon lagen 15 Verstöße im Bereich eines Verwarnungsgeldes und 16 Verstöße im Bereich einer Ordnungswidrigkeitenanzeige. Die Polizei Schweich möchte im Zuge dessen zur Vermeidung von Verkehrsunfällen und anderer Gefahren freundlich an die Verkehrsteilnehmer appellieren, die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten einzuhalten und so zur Gefahrenvermeidung für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer positiv beizutragen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schweich Stefan-Andres-Str. 8 54338 Schweich www.polizei.rlp.de Tel. 06502/9157-0 Fax 06502/9157-49 pischweich@polizei.rlp.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Vater betrunken mit Säugling unterwegs

    Koblenz (ots) - Am späten Samstagabend meldeten zwei Zeugen der Bundespolizei am Hauptbahnhof Koblenz eine alkoholisierte männliche Person, die einen Kinderwagen vor sich her stieß und ihn anschließend unbeaufsichtigt am Bahnsteig 8 stehenließ. Bereits auf der Zugfahrt nach Koblenz hatte einer der Zeugen den Mann beobachtet, wie er das Baby während der Fahrt unbeaufsichtigt gelassen und Alkohol konsumiert hatte. Die Bundespolizisten trafen den erkennbar betrunkenen 23-Jährigen samt Kinderwagen und Säugling am Bahnsteig an. Auf Nachfrage wessen Kind das sei, gab er keine klare Antwort und verhielt sich unkooperativ. Im Laufe der Kontrolle wurde er zunehmend aggressiver, baute sich vor den Beamten auf und näherte sich, trotz der Aufforderung Abstand zu halten, immer wieder. Schlussendlich wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,60 Promille. Das Baby wurde von einer hinzugezogenen Streife in Obhut genommen und der zwischenzeitlich verständigten Mutter wohlbehalten übergeben. Gegen den verantwortungslosen und beratungsresistenten Vater wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Trier Stefan Döhn - Pressesprecher - Telefon: 0651 - 43678-1009 Mobil: 0176 - 78103841 E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier
  • Fahrzeug auf dem Dach liegend im Bachlauf gefunden

    Leiwen (ots) - Am Morgen des 17.05.2022 meldete ein Zeuge einen kopfüber in einem Bach liegenden BMW. Der Mitteiler konnte nicht sicher feststellen, ob sich noch eine Person im Fahrzeug befinden würde. Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr und unter Einsatz eines Rettungshubschraubers wurden das Fahrzeug und die Umgebung nach möglichen Insassen intensiv abgesucht. Es konnten keine Personen vor Ort festgestellt werden. In einer gemeinsamen Fahndung der Polizeiinspektionen Bernkastel-Kues und Schweich konnte der verantwortliche Fahrer schließlich an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest zeigte, dass dieser deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde ein Strafverfahren aufgrund der Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gegen den 28 Jahre alten Fahrer eingeleitet. Neben der Freiwilligen Feuerwehren Leiwen und Trittenheim (circa 30 Einsatzkräfte), unter Führung der Feuerwehr Schweich, befanden sich ein First Responder, der Rettungsdienst sowie Streifen der Polizeiinspektionen Schweich und Bernkastel-Kues im Einsatz. Sachdienliche Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Schweich unter der 06502/9157-0 erbeten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schweich POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER Stefan-Andres-Straße 8 54338 Schweich Telefon 06502 9157-0 Telefax 06502 9157-50 pischweich@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Unbekannte erbeuteten Mobiltelefone

    Trier (ots) - Bei einem Einbruch am frühen Sonntagmorgen, 15. Mai, in der Trierer Fußgängerzone erbeuteten bisher Unbekannte mindestens 23 Mobiltelefone. Nach den bisherigen Ermittlungen warfen die Einbrecher kurz vor 5 Uhr die Eingangstür des Ladens in der Fleischstraße mit einem Blumenkübel ein, der vor dem Geschäft stand. Anschließend entwendeten sie die Mobiltelefone im Wert von knapp 19.000 Euro aus der Auslage und flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos. Hinweise werden erbeten an die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2290. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Trier Pressestelle Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Trier
  • Zwei Pfeiftafeln an der Bahnstrecke Ruschberg - Heimbach mit schwarzer Farbe besprüht

    55776 Ruschberg (ots) - In der Nacht zum Samstag, 14.05.2022, wurden an der Bahnstrecke, welche an der Tatörtlichkeit parallel zu einem Waldweg hinter der Seibertsmühle verläuft und auch von diesem überquert wird, zwei sog. Pfeiftafeln mit schwarzer Farbe besprüht. Hinweise werden an die PI Baumholder erbeten. Rückfragen bitte an: POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER Polizeiinspektion Baumholder Sankt-Hubertus-Straße 1 55774 Baumholder Telefon: 06783-991-0 Telefax: 06783-991-50 pibaumholder@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pibaumholder Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • 75 Jahre Rheinland-Pfalz: Ihre Polizei präsentiert sich auf dem Rheinland-Pfalz-Tag

    Logo 75 Jahre Polizei Rheinland-Pfalz

    Mainz / Rheinland-Pfalz (ots) - Mit zahlreichen Aktionen und Programmpunkten ist auch die rheinland-pfälzische Polizei auf dem Rheinland-Pfalz-Tag unter dem Motto "75 Jahre Polizei RLP" vertreten. So finden neben einer großen Wassershow auch viele Programmpunkte auf einer Aktionsfläche, auf der "RLP-sicher-Bühne" (Nr. 11 auf der Veranstaltungskarte) und in einem großen Polizeizelt statt. Bei der großen Wassershow auf dem Rhein am Samstagmittag, zeigen Spezialkräfte gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei und einem Polizeihubschrauber ihr ganzes Können. Dabei arbeiten sie eng mit Einsatzkräften der Feuerwehr und weiteren Hilfsorganisationen zusammen. Direkt im Anschluss zeigen Einsatztrainer der Polizei RLP verschiedene Einsatztechniken auf der Aktionsfläche am Rheinufer. Auf der Blaulichtbühne am Fischtorplatz kann man am Samstagmittag bereits kurz zuvor zwei Darsteller aus der erfolgreichen SWR-Dokuserie "Nachtstreife" im Interview erleben und später im Zelt der Polizei RLP, bei einem "meet and greet" mit ihnen ins Gespräch kommen. Das Landespolizeiorchester und die Brass Band werden am Samstagnachmittag für gute Unterhaltung sorgen. An den vielen Infoständen im Zelt und dem Sicherheitsmobil der Polizei Rheinland-Pfalz am Rheinufer können sich Bürgerinnen und Bürger rund um die Uhr informieren. Sie finden uns am Rheinufer im Bereich "RLP-sicher" in Höhe des Rathauses. Dazu gehören Call-Center-Betrug, Cybergrooming, Enkeltrick in all seinen Varianten, alle Themen rund um die Bewerbung, Ausbildung und den Beruf als Polizist:in, alles zum Einbruchsschutz und viele, viele Themen mehr. Neben Polizist.innen, die alle Fragen beantworten, die man der Polizei schon immer mal stellen wollte, werden weitere Experten und auch ein Polizeizauberer auftreten. In einer großen Bilderausstellung wird die Polizei auf die letzten zwei, ereignisreichen Jahre zurückblicken. Hier der gesamte Zeitplan der Programmpunkte der Polizei Rheinland-Pfalz: Freitag, 20.05.2022 15:00 Uhr: Bundesligastandort Mainz 05 (Zelt) 17:00 Uhr: Polizei-Zauberer (Zelt) 17:15 Uhr: Vorstellung der Mainzer Sicherheitsumfrage (Zelt) 18:15 Uhr: Frag einen Polizisten/eine Polizistin (Zelt) Samstag, 21.05.2022 11:00 Uhr: Polizei-Zauberer (Zelt) 11:15 Uhr: Vorstellung der Mainzer Sicherheitsumfrage (Zelt) 12:00 Uhr: Nachtstreife Interview mit den Protagonisten Dominik Gillot und Katharina Klüpfel (Blaulichtbühne) 13:00 Uhr: Große Wassershow mit Polizeihubschrauber und SEK (Rhein vor dem Rathaus) 14:00 Uhr: Einsatztrainer zeigen Einsatztechniken (Aktionsfläche) 14:00 Uhr: "Time to Talk" mit der Bürgerbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz, Frau Barbara Schleicher-Rothmund (Zelt) 15:00 Uhr: Nachtstreife "meet and greet" mit den Protagonisten Dominik Gillot und Katharina Klüpfel (Zelt) 15:00 Uhr: Konzert des Landespolizeiorchesters RLP (Blaulichtbühne) 16:00 Uhr: Frag einen Polizisten/eine Polizistin (Zelt) 17:00 Uhr: Zentrales Notruf- und Einsatzmanagement im PP Mainz (Zelt) 17:00 Uhr: Brass Band des LPO (Blaulichtbühne) Sonntag, 22.05.2022 12:00 Uhr: Zentrales Notruf- und Einsatzmanagement im PP Mainz (Zelt) 13:30 Uhr: Nachtstreife "meet and greet" mit den Protagonisten Dominik Gillot und Katharina Klüpfel (Zelt) 15:00 Uhr: Motorrad- und Tuning-Kontrollen (Zelt) 16:30 Uhr: Bundesligastandort Mainz 05 (Zelt) Neben diesen besonderen Aktionen sind zahlreiche Polizistinnen und Polizisten auf dem Festgelände unterwegs und jederzeit ansprechbar. Sie beantworten alle Fragen rund um die Polizei und sorgen für Ihre Sicherheit. Alle Informationen zum Themenfeld "RLP-sicher" finden Sie hier: Rheinland-Pfalz sicher | Rheinland-Pfalz-Tag (rlp-tag.de) Allgemeine Informationen zum Rheinland-Pfalz-Tag in Mainz finden Sie hier: Startseite | Rheinland-Pfalz-Tag (rlp-tag.de) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Trier Pressestelle Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Trier
  • Kraftstoffdiebstahl von einer Baustelle

    Schleich (ots) - In der Zeit von Freitag, 13.05.2022, 15:30 Uhr bis Montag, 16.05.2022, 07:10 Uhr begaben sich bislang unbekannte Täter auf eine Baustelle in Schleich, in der Nähe des Elektrizitätswerks. Dort wurden die Tankdeckel von zwei Baustellenfahrzeugen (LKW und Bagger) geöffnet, um an den Diesel zu gelangen. Der Kraftstoff wurde abgesaugt und entwendet. Es entstand ein Sachschaden im oberen dreistelligen Bereich. Sachdienliche Zeugenhinweise, die Rückschlüsse zum Tatablauf oder zu den Tätern geben, werden an die Polizeiinspektion Schweich erbeten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schweich POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER Stefan-Andres-Straße 8 54338 Schweich Telefon 06502 9157-0 Telefax 06502 9157-50 pischweich@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Bundespolizei - drei Festnahmen am Flughafen Hahn

    Lautzenhausen (ots) - Anlässlich grenzpolizeilicher Kontrollen am Flughafen Hahn vollstreckte die Bundespolizei am Freitag und Sonntag insgesamt drei Haftbefehle. Am Freitagmorgen gegen einen 70-jährigen Briten bei der Einreisekontrolle aus Irland. Der Mann wurde vor knapp vier Jahren vom Amtsgericht München wegen eines Eigentumsdeliktes zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro verurteilt. Da er bis dato den haftbefreienden Betrag nicht zahlte und auch nun nicht zahlen konnte, wurde er zur Verbüßung einer 78-tägigen Haftstrafe zur JVA Rohrbach verbracht. Am frühen Sonntagmorgen gegen zwei bulgarische Staatsangehörige bei der Ausreisekontrolle nach Bulgarien. Beide Personen konnten die jeweils verhängten Geldstrafen in Höhe von 600 Euro und 1.500 Euro wegen verschiedener Verkehrsdelikte vor Ort bar bezahlen und anschließend in ihr Heimatland ausreisen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Trier Stefan Döhn - Pressesprecher - Telefon: 0651 - 43678-1009 Mobil: 0176 - 78103841 E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier
  • Wenig Zeit zum Verschnaufen - Die Wochenendlage der Polizeiinspektion Trier

    Trier (ots) - Das sommerliche Wetter am vergangenen Wochenende brachte es mit sich, dass wieder viele Menschen den Weg ins Freie suchten und weitestgehend unter Normalbedingungen ihren Aktivitäten und Planungen nachgehen konnten. Für die Mitarbeitenden der Polizeiinspektion Trier bedeutete dies, dass insgesamt knapp 140 Einsätze zwischen Freitagabend und Montagmorgen anfielen, die die komplette Bandbreite des polizeilichen Aufgabengebietes abdeckten. So wurden 57 Strafanzeigen erfasst, 22 Unfallgeschehen teils mit Personenschaden registriert und eine Vielzahl an sogenannten sonstigen Vorgängen abgearbeitet, die abseits sanktioniertem Fehlverhaltens gefahrenabwehrende polizeiliche Maßnahmen erforderten. Auszugsweise werden nachfolgende Einsätze näher beleuchtet: In den Abendstunden des Freitag, 13. Mai, 2022 erhielten die Beamten die Mitteilung über den bereits zweiten Einsatz der Feuerwehr innerhalb weniger Stunden in dem Garten eines Wohnhauses in einer Ortschaft an der Sauer. Dort hatte ein Nachbar sich wiederholt besorgt über eine Rauchentwicklung im Garten des Nachbargrundstückes gezeigt. Nachdem die Feuerwehr auch bei ihrem zweiten Einsatz lediglich ein kleines kontrolliertes Feuer in einer dafür vorgesehenen Schale feststellen konnte, ergaben die weiteren Ermittlungen, dass die beiden Nachbarn offenbar schon länger im Streit miteinander liegen und der meldende Nachbar seinem Kontrahenten mutmaßlich Ärger bereiten wollte. Aufgrund der Erkenntnisse wurde ein Verfahren wegen Missbrauchs von Notrufen eingeleitet, sodass die Angelegenheit auch ein Fall für die Staatsanwaltschaft werden wird. Darüber hinaus wird sich der Mitteiler mit den Kosten für den Feuerwehreinsatz auseinandersetzen müssen. Zurück im Stadtgebiet Trier beklagte zu späterer Stunde ein junger Gast eines Clubs auf der westlichen Moselseite den Diebstahl seines Smartphones aus seiner Hosentasche. Wie sich vor Ort herausstellte, hatten mehrere junge Erwachsene zuvor ihr Opfer unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe des Handys genötigt und später die Herausgabe des Gerätes gegen einen monetären Obolus in Aussicht gestellt. Die Personalien der Verfahrensbeteiligten konnten festgestellt werden, sie erwartet nun u.a. ein Verfahren wegen räuberischer Erpressung, welche kriminalpolizeiliche Ermittlungen zur Folge hat und zu empfindlichen Sanktionen bis hin zur Freiheitsstrafe führen könnte. Besonders dreist verhielten sich die unbekannten Täter am frühen Samstagmorgen in der Fleischstraße, als sie einen Blumenkübel dazu nutzten, das Schaufenster eines Mobilfunkgeschäftes einzuwerfen und hochpreisige Smartphones in zweistelliger Anzahl zu stehlen. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung schafften es die Diebe zunächst, unerkannt zu entkommen. Auch hier hat die Kripo Trier die Ermittlungen übernommen. Wie der Wache der PI Trier dann am Samstagmittag gemeldet wurde, hatten eine oder mehrere unbekannte Personen im Kürenzer Burgunderviertel ein dort geparktes amerikanisches Musclecar in der Art beschädigt, dass sie alle vier Reifen plattstachen und die Winschutzscheibe einwarfen sowie den Lack großflächig zerkratzten. Der Bereich um den Abstellplatz des Fahrzeuges ist momentan nicht bewohnt, es fehlen bis dato konkrete Hinweise, die eine Aufklärung der Tat ermöglichen würden. Zwar noch ein intaktes Auto, aber nunmehr keinen Führerschein hat ein 47jähriger Mann aus dem Landkreis Trier-Saarburg, nachdem er sich mit über 2,2 Promille am frühen Sonntagmorgen hinters Steuer gesetzt hatte. Dank einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin konnte die Fahrt des Mannes im Bereich Ralingen gestoppt werden. Sein Fahrzeug soll zuvor mit starken Schlangenlinien und nicht schneller als 30 km/h geführt worden sein. Ein recht makabrer Fall wurde der Polizei Trier am Sonntagmittag zugetragen. So soll sich gegen 12.00 Uhr ein vermeintlicher Reiseführer einer etwa zehnköpfigen Gruppe vor der Porta Nigra für die Dauer von etwa zehn Minuten in der Pose des Hitlergrußes ablichten gelassen haben. Besonders dieser Fall, aber auch die zuvor dargestellten, dürften womöglich von weiteren Zeugen beobachtet worden sein. Die Polizeiinspektion Trier bittet daher Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit der Wache unter 0651-9779/5210 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Trier christian.schmidt@polizei.rlp.de Telefon: 0651-9779-0 www.polizei.rlp.de/pd.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Diebstahl von drei Blumenkübeln

    Idar-Oberstein, Friedhof Algenrodt (ots) - Im Zeitraum vom 03.05. bis 09.05.2022 wurden drei Metall-Blumenkübel von verschiedenen Urnengräbern auf dem Friedhof in Algenrodt entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500EUR. Zeugen, die Hinweise bezüglich verdächtiger Personen oder Fahrzeugen an der o.g. Örtlichkeit geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Idar-Oberstein in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Polizeiinspektion Idar-Oberstein Telefon: 06781/561-0 E-Mail: piidar-oberstein@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Wochenendbilanz der Polizeiinspektion Idar-Oberstein

    Idar-Oberstein (ots) - Am Wochenende, vom 13.05.2022 bis einschließlich 15.05.2022, verzeichnete die Polizeiinspektion Idar-Oberstein ca. 75 Einsätze, in denen polizeiliches Erscheinen erforderlich war. Am Freitag, den 13.05.2022 kam es am späten Abend, gegen 22:30 Uhr, zur häuslichen Gewalt zwischen der Geschädigten und ihrem Ex-Mann, wobei dieser seiner ehemaligen Partnerin mit der Hand ins Gesicht schlug. Dem Beschuldigten wurde eine Gewaltschutzverfügung ausgestellt und anschließend aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. In der Nacht von Freitag auf Samstag blockierte eine weibliche Person über 45 Minuten den polizeilichen Notruf, obwohl kein Notfall bestand. Aufgrund der Masse und Dauer der Anrufe wurde ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen eingeleitet. Im weiteren Verlauf des Samstags, sowie am Sonntag, kam es zu keinen nennenswerten Ereignissen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Polizeiinspektion Idar-Oberstein Telefon: 06781/561-0 E-Mail: piidar-oberstein@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Einbruchsdiebstahl aus Kraftfahrzeug

    Saarburg (ots) - In der Zeit von Samstag, dem 14.05., 13:00 Uhr und Sonntag, dem 15.05., 22:00 Uhr, wurde durch unbekannte Täter ein auf dem unbefestigten Parkplatz zwischen City-Parkplatz und REWE-Center in Saarburg abgestelltes Paket-Zustellfahrzeug aufgebrochen. Hieraus wurden insgesamt 14 Pakete sowie 5 Scan-Geräte der Fa. DPD entwendet. Das Fahrzeug wurde zudem im Außenbereich beschädigt. Bestandteile einiger geöffneter und entleerter Pakete konnten im unmittelbaren Tatortbereich aufgefunden werden. Die Polizeiinspektion Saarburg hat die Ermittlungen aufgenommen und umfassende Spurensicherungsmaßnahmen vor Ort durchgeführt. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Tatablauf oder der Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarburg unter Tel. 06581/9155-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Bernd Wagner Polizeiinspektion Saarburg POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER Brückenstraße 10 54439 Saarburg Telefon 06581 9155-0 Telefax 06581 9155-50 pisaarburg@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Verkehrsunfallflucht

    Trier (ots) - Am Samstag, dem 14.05.2022, kam es im Zeitraum von 10:30 Uhr bis 23:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz der Geschwister-Scholl-Schule in der Klosterstraße in Saarburg. Die Spurenlage an dem beschädigten PKW deutet darauf hin, dass das unfallverursachende Fahrzeug mit einer weißen Lackierung versehen war. Dieses touchierte vermutlich beim Ein- oder Ausparken das geschädigte Fahrzeug am linken Heckbereich. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der unfallverursachende PKW-Fahrer ist flüchtig. Zeuginnen und Zeugen des Unfalls, insbesondere solche, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarburg unter der Telefonnummer 06581-9155-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Bernd Wagner Polizeiinspektion Saarburg POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER Brückenstraße 10 54439 Saarburg Telefon 06581 9155-0 Telefax 06581 9155-50 pisaarburg@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Sachbeschädigung an Kfz

    Trier (ots) - Am Sonntag, den 15.05.2022, zwischen 18 Uhr und 19 Uhr, kam es durch einen oder mehrere unbekannte Täter zu einer Sachbeschädigung an einem blauen Pkw, Seat Leon, in der Zollstraße in Nittel. Auf einem Fahrzeugstellplatz vor dem Anwesen Nr.2 ist das Seitenfenster des Fahrzeuges auf der Beifahrerseite eingeschlagen worden. Entwendet wurde jedoch nichts. Hinweise zur Sache oder zu möglichen Tatverdächtigen werden durch die Polizeiinspektion Saarburg unter der Tel.-Nr.: 06581/9155-0 erbeten. Rückfragen bitte an: Bernd Wagner Polizeiinspektion Saarburg POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER Brückenstraße 10 54439 Saarburg Telefon 06581 9155-0 Telefax 06581 9155-50 pisaarburg@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Ältere Dame angefahren und verletzt-- Verursacher flüchtet

    Idar-Oberstein OT Tiefenstein (ots) - Am 14.05.2022 gegen 16:20 Uhr wurde eine ältere Dame, welche mit ihrem Rollator unterwegs war, in der Kirschweiler Straße von einem anderen Verkehrsteilnehmer beim rückwärts Ausfahren aus einer Grundstückausfahrt angefahren. Durch die Kollision stürzte die Dame und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher setzte nach der Kollision unvermindert seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen weißen bzw. beigen Personenkraftwagen handeln. Ein besonderer Dank für ihr vorbildliches Verhalten geht an eine Jugendliche Fahrradfahrerin, welche wenige Minuten später an der Unfallstelle vorbei kam und der verletzten Dame wieder auf die Beine half, da diese nicht mehr selbstständig aufstehen konnte. Anschließend wurde die Polizei verständigt. Die Polizei in Idar-Oberstein sucht nunmehr nach Unfallzeugen, welche Hinweise zum Unfallverursacher geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Idar-Oberstein unter 06781/561-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Polizeiinspektion Idar-Oberstein Telefon: 06781/561-0 www.polizei.rlp.de/pd.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Motorradfahrer stürzt auf L160 zwischen Mörschied und Herrstein

    Breitenthal (ots) - Eine niederländische Motorradgruppe befuhr am heutigen Nachmittag die L160 von Mörschied in Fahrtrichtung Herrstein. In einer Linkskurve verstieß der 71-jährige Motorradfahrer gegen das Rechtsfahrgebot und erschrak sich an einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw-Fahrer. Der Motorradfahrer wich zu stark nach rechts aus, verlor die Kontrolle über sein erst neu erworbenes Zweirad und stürzte auf die Fahrbahn. Wenige Minuten später landete neben der Fahrbahn der Rettungshubschrauber mit Notarzt. Glücklicherweise erlitt der Kradfahrer keine sehr schweren Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Idar-Oberstein verbracht. Die L160 war für ca. 30 Minuten voll gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Trier Polizeiinspektion Idar-Oberstein Telefon: 06781/561-0 piidar-oberstein@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Trier

Stadt in Rheinland-Pfalz

  • Einwohner: 105.260
  • Fläche: 117.13 km²
  • Postleitzahl: 54290
  • Kennzeichen: TR
  • Vorwahlen: 0651
  • Höhe ü. NN: 130 m
  • Information: Stadtplan Trier

Das aktuelle Wetter in Trier

Aktuell
28°
Temperatur
15°/29°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Trier