Rubrik auswählen
 Trier
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bilanz der Trierer Polizei anlässlich der Oberligabegegnung SV Eintracht Trier 05 gegen VfR Wormatia 08 Worms

Trier (ots) -

Nach dem Spitzenspiel in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zwischen dem SV Eintracht Trier 05 und dem VfR Wormatia 08 Worms zieht die Trierer Polizei eine erste positive Bilanz.

Bereits am frühen Nachmittag versammelten sich Anhänger der Trierer Eintracht im Bereich der Trierer Innenstadt. In einem Fanmarsch zogen rund 500 Fußballfans gemeinsam durch die Innenstadt in Richtung Moselstadion. Dabei wurde verbotenerweise vereinzelt Pyrotechnik gezündet. Zu Spielbeginn kam es zu einem weiteren Einsatz von Pyrotechnik aus dem Bereich des Gästeblocks. In beiden Fällen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Aufgrund eines starken Besucherandrangs wurde der Spielbeginn in Abstimmung mit den Verbandsverantwortlichen um 15 Minuten nach hinten gelegt. Um jedem Zuschauer einen sicheren Einlass ins Stadion zu gewährleisten, erfolgte kurzfristig die Öffnung eines weiteren Eingangs. Hier wurden insbesondere Eltern mit Kindern ins Stadion geschleust.

So kamen insgesamt knapp 4.500 Zuschauer zum Spitzenspiel ins Moselstadion - davon etwa 450 Anhänger der Wormatia aus Worms.

Im weiteren Spielverlauf zeigten die Fans beider Mannschaften schließlich einen lautstarken Support und sorgten so für eine außergewöhnliche Atmosphäre im Stadion und schufen die Rahmenbedingungen für ein Fußballfest.

Beim Siegtreffer der Trierer Eintracht in der Nachspielzeit, versuchten allerdings vereinzelt Anhänger der Heimmannschaft auf den Platz zu gelangen, was durch schnell und entschlossen agierende Einsatzkräfte der Polizei unterbunden werden konnte. Das Spiel musste dafür nicht unterbrochen werden.

Nach dem Spiel verließen die Fangruppen beider Vereine zeitversetzt das Stadion, um eine Trennung der Fangruppen auch nach Abpfiff zu gewährleisten.

Für eine sichere An- und Abreise der Heim- und Gästefans kam es im Bereich der Zurmaiener Straße sowie der Zeughausstraße zu Verkehrssperrungen.

"Wir waren heute frühzeitig mit polizeilichen Einsatzkräften im gesamten Stadtgebiet präsent und ansprechbar, um so einen störungsfreien Ablauf rund um das Fußballspiel von Beginn an zu gewährleisten. Unser differenzierendes, abgestuftes und vor allem auch auf Kommunikation ausgerichtetes Einsatzkonzept hat sich bewährt. Ein besonderer Dank gilt hierbei den städtischen Netzwerkpartnern sowie den Verantwortlichen des SV Eintracht Trier 05", bilanziert der polizeiliche Einsatzleiter, Polizeidirektor Christian Hamm.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Trier Pressestelle Telefon: 0651-9779-5210 www.polizei.rlp.de/pd.trier/pi.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Trier und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Trier