Rubrik auswählen
Trier
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Verkehrsunfall in der Ortslage Herrstein - Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz!

Kara / Adobe Stock

Herrstein (ots) -

Am Morgen des 23.11.2022 kam es gegen 07:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall inmitten der Ortslage von Herrstein. Hierbei befuhr ein 33-jähriger Fahrzeugführer mit seinem BMW die Hauptstraße und kollidierte, vermutlich in Folge einer kurzen Ablenkung, mit einem ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellten PKW. Da der BMW-Fahrer nahezu ungebremst auf den parkenden Dacia auffuhr, wurde dieser aufgrund der Wucht der Kollision in einen weiteren geparkten Renault geschoben. Im folgenden Verlauf der bis dahin ausgelösten Kettenreaktion schob sich der Renault in noch ein weiteres geparktes Fahrzeug, so dass insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt wurden. Es entstand hoher Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Aufgrund der Schwere der Kollision war zunächst davon auszugehen, dass sich die beiden Fahrzeuginsassen des BMW schwere Verletzungen zugezogen haben. Deswegen befanden sich neben einer Streife der Polizeiinspektion Idar-Oberstein, auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr VG Herrstein und des DRK Rettungsdienstes im Einsatz.

Glücklicherweise konnte recht schnell im Rahmen der Unfallaufnahme festgestellt werden, dass die beiden Unfallbeteiligten unverletzt waren.

Insgesamt zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Abschleppunternehmen von der Unfallörtlichkeit abgeschleppt, bzw. umgesetzt, da diese verkehrsbehindernd im öffentlichen Verkehrsraum standen.

Dieser Verkehrsunfall zeigt erneut, wie wichtig eine verantwortungsbewusste und konzentrierte Teilnahme am Straßenverkehr ist. Nur eine kurze Unachtsamkeit führte hier zu einem Unfall mit hohem Schadenswert.

Gleichgelagerte Ablenkungen erlebt die Polizei tagtäglich durch die Nutzung elektronischer Geräte, wie z.B. eines Mobiltelefons im Straßenverkehr. Deswegen wird nochmals ausdrücklich darum gebeten auf die Nutzung diverser Geräte zu verzichten und bei dringender Notwendigkeit das eigene Fahrzeug anzuhalten. Gerade bei solchen Verkehrsunfällen ist es meist nur dem Zufall zu verdanken, dass es nicht zu schlimmeren Personenschäden kommt. Eines solchen Risikos sollte sich jeder Fahrzeugführer umfassend bewusst sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Idar-Oberstein Hauptstraße 236 55743 Idar-Oberstein

Tel.: 06781/561-0 www.polizei.rlp.de/pd.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Trier und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Trier