Rubrik auswählen
 Ulm
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Ulm

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ulm los ist.

Seite 1 von 10
  • (BC) Mittelbiberach - Vorfahrt missachtet / Hoher Sachschaden entstand am Mittwoch bei einem Unfall in Mittelbiberach

    Ulm (ots) - Ein 37-jähriger fuhr gegen 21:00 Uhr auf der Ziegeleistraße von Biberach kommend in Richtung Mittelbiberach. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines vom Amselweg in die Ziegeleistraße einbiegenden 23-jährigen Porschefahrers. Es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 40 000 Euro. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Maucher) Tel. 0731/188-1111, ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de ++++(1021778)) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Ulm- Alkohol und Autofahren verträgt sich nicht / Nach einem Streit betrank sich ein junger Mann und fuhr anschließend mit seinem Auto

    Ulm (ots) - Seinen Führerschein ist ein 23-jähriger los, nachdem er betrunken mit seinem Auto gefahren war. Er hatte einen heftigen Streit mit seiner Freundin, weshalb die Polizei gerufen wurde. Auf der Anfahrt zur Örtlichkeit fuhr der 23-jährige der Polizei mit seinem Auto entgegen. Er wurde angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde zur Entnahme der Blutprobe einem Arzt vorgestellt, und sieht nun einem längerfristigen Führerscheinentzug und einer Strafanzeige entgegen. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Maucher) Tel. 0731/188-1111, ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de ++++(1021155) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Heiningen - Autofahrer fährt Böschung hinab / Am Mittwoch erlitt ein Mann bei Heiningen Verletzungen.

    Ulm (ots) - Kurz vor 8.30 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Opel von Heiningen in Richtung Jebenhausen. Dort kam er nach rechts von der Straße ab. Bevor er auf dem Feldweg zum Stehen kam, fuhr er eine Böschung hinab. Dabei erlitt der 19-Jährige leichte Verletzungen. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Opel auf etwa 2.000 Euro. Ein Abschlepper lud ihn auf. Warum der Fahrer von der Straße abkam, ermittelt nun die Polizei. +++++++ 1017227 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Ulm - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei: Mutmaßlicher Brandstifter in Untersuchungshaft.

    Ulm (ots) - Für angezündete Müllsäcke in Ulm soll ein 58-Jähriger verantwortlich sein. Wie berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/5217884) setzte ein zunächst Unbekannter am 09.05.2022 am Ulmer Weinhof mehrere Müllsäcke in Brand. Dank dem schnellen Handeln von Anwohnern konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein Gebäude verhindert werden. Durch die von Zeugen abgegebene Personenbeschreibung und der intensiven Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ulm und Kriminalpolizei Ulm führte die Spur zu einem 58-Jährigen. Der soll für die Brandstiftung verantwortlich sein. Der Mann konnte am 20.05. in Ulm festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Ulm beantragte beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl. Die zuständige Haftrichterin erließ am 20.05. den Haftbefehl gegen den 58-jährigen Wohnsitzlosen. Zu seinen Beweggründen schweigt der Verdächtige. Der befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ulm und Kriminalpolizei wegen versuchter schwerer Brandstiftung dauern an. ++++0895043 Michael Bischofberger, Oberstaatsanwalt, Tel.0731/189-1441 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Riedlingen - Hunde gehen Joggerin an / Am Dienstag erlitt eine Frau in Riedlingen Verletzungen.

    Ulm (ots) - Gegen 18.30 Uhr joggte eine 40-Jährige auf einem Feldweg bei der Ludwig-Walz-Straße am Zollhauserbach. Dort traf die Läuferin auf zwei freilaufende Hunde, welche sie anbellten. Aus Angst vor den Hunden stolperte sie zu Boden. Die Hilfe des hinzugeeilten Hundehalters lehnt die 40-Jährige wohl ebenso ab wie einen Krankenwagen. Auf dem Weg nach Hause verschlimmern sich allerdings ihre Schmerzen. Im Krankenhaus stellten Ärzte dann eine nicht unerhebliche Verletzung fest, die wohl von dem Sturz herrührt. Die Polizei Riedlingen (07371/9380) ermittelt und sucht nun Zeugen für den Vorfall und den Hundehalter. Dieser soll etwa 55 Jahre alt sein und dunkle Kleidung getragen haben. Begleitet wurde er von einem schwarzen und einem weißen Hund. Bei den Hunden soll es sich eventuell um Huskys gehandelt haben. Wer sich als Zeuge zur Verfügung stellt, handelt richtig und verantwortungsvoll, bekräftigt die Polizei und verweist auf ihre Aktion "Tu was". Mit dieser Aktion ermutigt die Polizei Zeugen, sich zu melden, und gibt dazu wichtige Tipps. Mehr Informationen gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de +++++++ 1016160 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Mietingen - Vorfahrt missachtet / Am Dienstag erlitt eine Radlerin in Mietingen Verletzungen.

    Ulm (ots) - Kurz nach 16 Uhr wollte ein 55-Jähriger mit seinem BMW von der Äpfinger Straße in die Baltringer Hauptstraße einbiegen. Nach Passieren der Stopp-Stelle, übersah er die von rechts kommende 34-Jährige auf ihrem Fahrrad. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und die Radlerin stürzte über die Motorhaube des BMW. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Diese versorgte ein Arzt im Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 1.000 Euro. Auf den Verursacher kommt eine Anzeige zu. In Baden-Württemberg und Deutschland zählt die Unfallursache "Vorfahrt und Vorrang" in den letzten Jahren regelmäßig zu den Hauptursachen bei Verkehrsunfällen, auch mit tödlichen Folgen. Die Ursachen für Vorfahrtsverletzungen sind vielfältig und reichen von der falschen Einschätzung der Verkehrs- und Rechtslage bis zur Unaufmerksamkeit im entscheidenden Moment. Es werden Abstände und Fahrgeschwindigkeiten der bevorrechtigten Fahrzeuge falsch eingeschätzt oder aber zu früh auf das richtige Verhalten des Wartepflichtigen vertraut. Deshalb muss, wer die Vorfahrt zu beachten hat, rechtzeitig durch sein Fahrverhalten zu erkennen geben, dass er warten wird. Weiterfahren darf nur, wer übersehen kann, dass er den Vorfahrtsberechtigten weder gefährdet noch wesentlich behindert. Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr, ob als Kraftfahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger, erfordert jederzeit die volle Konzentration auf das Verkehrsgeschehen. +++++++ 1014908 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) KORREKTUR: Geislingen - Beim Abbiegen in den Gegenverkehr / Am Dienstag verletzte sich eine Autofahrerin bei einem Unfall an einer Kreuzung in Geislingen.

    Ulm (ots) - +++In dieser Meldung wurde die Höhe des Schadens richtiggestellt. Bitte entschuldigen Sie den Fehler.++++ Gegen 21 Uhr fuhr eine 20-Jährige mit ihrem Ford auf der B 466 in Richtung Bad Überkingen. Sie bog nach links in die Wiesensteiger Straße ab. Dabei übersah sie einen Renault, mit dem ein 36-Jähriger entgegenkam. Die Autos stießen zusammen. Der Ford prallte durch den Unfall auf einen BMW. Der stand mit seiner 34-jährigen Fahrerin in der Wiesensteiger Straße in Richtung B 466. Bei dem Unfall verletzte sich die 20-Jährige. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Abschlepper transportierten den Ford und den Renault von der Unfallstelle. Die Polizei ermittelt nun den Unfallhergang. Am Renault entstand etwa 10.000 Euro Schaden. Den Schaden am Ford schätzt die Polizei auf 20.000 Euro, am BMW auf 500 Euro. Hinweis der Polizei: "Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht", sagt nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Radfahrer, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen. ++++1013046 Andrea Wagner, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Langenau - In den Gegenverkehr geraten / Zwei schwer verletzte Personen sind das Resultat eines Unfalls am Dienstag bei Langenau.

    Ulm (ots) - Der Unfall ereignete sich gegen 11 Uhr. Der 87-Jährige fuhr mit seinem Opel auf der Umgehungsstraße (L1170) nördlich von Langenau. Nach dem Kreisverkehr an der Nerenstetter Straße fuhr er nicht weit genug rechts und er streifte den Außenspiegel eines entgegenkommenden Fiat. Danach kam der Fahrer des Opel komplett auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen die landwirtschaftliche Zugmaschine eine 33-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der Opel zwischen den Vorderrädern des Traktor eingekeilt. Der 87-Jährige und seine 86-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Feuerwehr musste den Unfallverursacher aus seinem Fahrzeug bergen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 3.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L1170 komplett gesperrt werden. +++++++ 1009698 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (HDH) Nattheim/A7 - Sattelauflieger geht in Flammen auf / Am Dienstag brannte der Auflieger auf der A7 aus.

    Ulm (ots) - Gegen 12.30 Uhr meldeten Zeugen den Brand. Der Sattelzug fuhr in Richtung Süden. Im Bereich der Anschlussstelle Heidenheim platzte am Sattelauflieger ein Reifen. Dadurch fing der Reifen Feuer. Dem Fahrer gelang es noch, auf dem Seitenstreifen anzuhalten. Bevor das Feuer auf die Zugmaschine übergriff, konnte er diese noch abkoppeln. Der Auflieger samt Ladung brannte aus. Verletzt wurde niemand. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 85.000 Euro. Die Autobahn war bis etwa 13.30 Uhr voll gesperrt. Danach konnte der Verkehr über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifahren. Nach Abschluss der Bergemaßnahmen konnte die Autobahn gegen 20.30 Uhr wieder komplett freigegeben werden. +++++++ 1009624 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Ertingen - Auto mutwillig zerkratzt / Am Montag war ein Unbekannter in Ertingen zu Gange.

    Ulm (ots) - Ab 7.30 Uhr parkte der Skoda auf einem Parkplatz in der Dürmentinger Straße. Als die 32-Jährige gegen 16 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte, bemerkte sie, dass die Seite des Fahrers an mehreren Stellen zerkratzt worden war. Aufgrund der Beschädigungen geht die Frau davon aus, dass diese absichtlich mit einem Gegenstand beigebracht wurden. Die Polizei Riedlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und schätzt den Sachschaden auf etwa 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 07371/9380 zu melden. Die Polizei gibt Tipps gegen die Lust an der Zerstörung: Schauen Sie nicht weg, wenn Sie beobachten, dass jemand öffentliche Einrichtungen oder Privateigentum beschädigt. Erstatten Sie Anzeige. Wenn Sie Zeuge von Vandalismus werden, geben Sie der Polizei möglichst genaue Hinweise zur Tatzeit, zum Tatort, zu den Tätern und zu eventuell benutzten Fahrzeugen. Wer sich als Zeuge zur Verfügung stellt, handelt richtig und verantwortungsvoll, bekräftigt die Polizei und verweist auf ihre Aktion "Tu was". Mit dieser Aktion ermutigt die Polizei Zeugen, sich zu melden, und gibt dazu wichtige Tipps. Mehr Informationen gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de +++++++ 1013493 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Geislingen - Beim Abbiegen in den Gegenverkehr / Am Dienstag verletzte sich eine Autofahrerin bei einem Unfall an einer Kreuzung in Geislingen.

    Ulm (ots) - Gegen 21 Uhr fuhr eine 20-Jährige mit ihrem Ford auf der B 466 in Richtung Bad Überkingen. Sie bog nach links in die Wiesensteiger Straße ab. Dabei übersah sie einen Renault, mit dem ein 36-Jähriger entgegenkam. Die Autos stießen zusammen. Der Ford prallte durch den Unfall auf einen BMW. Der stand mit seiner 34-jährigen Fahrerin in der Wiesensteiger Straße in Richtung B 466. Bei dem Unfall verletzte sich die 20-Jährige. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Abschlepper transportierten den Ford und den Renault von der Unfallstelle. Die Polizei ermittelt nun den Unfallhergang. Am Renault entstand Totalschaden. Den Schaden am Ford und am BMW schätzt die Polizei auf 1.500 Euro. Hinweis der Polizei: "Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht", sagt nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Radfahrer, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen. ++++1013046 Andrea Wagner, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Göppingen - Im Rausch Unfall verursacht / Am Dienstag hatte eine Fahrerin in Göppingen deutlich zu tief ins Glas geschaut.

    Ulm (ots) - Gegen 18.15 Uhr wechselte eine 62-Jährige auf der Jebenhäuser Straße die Spur. Dabei streifte sie mit ihrem Ford den VW eines 46-Jährigen, der an der Kreuzung zur Jahnstraße wartete. Dabei entstand Sachschaden. Diesen schätzt die Polizei auf etwa 4.000 Euro. Bei der Aufnahme des Unfalls hatte die Polizei schnell den Verdacht, dass die Verursacherin Alkohol getrunken haben könnte. Ein Test bestätigte, dass sie deutlich zu viel intus hatte. Ein Arzt entnahm ihr Blut. Die Beamten nahmen ihren Führerschein in Beschlag. Auf die Frau kommt eine Anzeige zu. Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen. +++++++ 1012155 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Göppingen - Lastwagen und Auto stoßen zusammen / Am Dienstag behaupteten beide Fahrer in Göppingen grünes Licht gehabt zu haben.

    Ulm (ots) - Kurz vor 14 Uhr bog eine 18-Jährige mit ihrem Mercedes von der Poststraße nach links in die Großeislinger Straße ab. Der Lastwagen eines 59-Jährigen kam ihr entgegen und wollte in die Poststraße fahren. Die Kreuzung wird durch eine Ampel geregelt. Auf der Spur des Lastwagens kam es schließlich zum Zusammenstoß. Beide Fahrenden behaupteten, dass die Ampel für sie Grün gezeigt hätte. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei Göppingen hat den Unfall aufgenommen und sucht nun Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 07161/632360 zu melden. Wer sich als Zeuge zur Verfügung stellt, handelt richtig und verantwortungsvoll, bekräftigt die Polizei und verweist auf ihre Aktion "Tu was". Mit dieser Aktion ermutigt die Polizei Zeugen, sich zu melden, und gibt dazu wichtige Tipps. Mehr Informationen gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de +++++++ 1010099 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Ehingen - Brand in Küche / Am Montag fing Öl in Ehingen Feuer.

    Ulm (ots) - Gegen 18.45 Uhr fing in Nasgenstadt ein Topf mit Öl an zu brennen. Dieser war wohl auf dem eingeschalteten Herd vergessen worden. Ein Angehöriger der Mieterin bemerkte dies und kümmerte sich um das Löschen. Die Bewohnerin war zu dieser Zeit nicht in den Räumen, kam aber hinzu. Der Rettungsdienst brachte die Frau zur Kontrolle in eine Klinik. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Eine erste Schätzung beziffert den Sachschaden auf etwa 3.000 Euro. +++++++ 1006454 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Ulm - Radfahrer stürzt / Am Dienstag erlitt ein Mann in Ulm Verletzungen.

    Ulm (ots) - Kurz vor 8.30 Uhr stürzte ein 23-Jähriger in der Römerstraße von seinem Rad. An der Einmündung zum Schaffelkinger Weg verbremste er sich wohl auf der mit Regen bedeckten Straße. Seine Verletzungen behandelte ein Rettungswagen an Ort und Stelle. Die Polizei Ulm hat den Unfall aufgenommen und ermittelt nun, die Schwere der Verletzungen. +++++++ 1013871 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Riedlingen - Radler prallt gegen Beifahrertür / Unter dem Einfluss von Drogen stand ein 24-jähriger Radler am Montag in Riedlingen.

    Ulm (ots) - Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 18.30 Uhr in der Hindenburgstraße. Der Fahrer des BMW hielt am Straßenrand an. Sein 19-jähriger Beifahrer öffnete die Beifahrertür. In diesem Augenblick kam von hinten der 24-jährige Radler. Er fuhr verbotswidrig auf dem Gehweg. Der Mountainbiker prallte gegen die Beifahrertür. Dabei wurde die Tür derart verbogen, dass sie sich nicht mehr schließen ließ. Der BMW musste im Anschluss abgeschleppt werden. Der Radler stürzte. Er erlitt leichte Verletzungen. Bei der Aufnahme des Unfalls stellte sich heraus, dass der 24-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro. Hinweise der Polizei: Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt wird". So lautet die Grundregel für alle Verkehrsteilnehmer. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de. +++++++ 1006473 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Blaustein - Zwei Verletzte bei Unfall / Am Dienstag war ein Mann in Blaustein nicht aufmerksam.

    Ulm (ots) - Gegen 15.45 Uhr fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Audi in der Bahnhofstraße in Herrlingen. Etwa beim Bahnhof musste er wegen des Verkehrs anhalten. Dies bemerkte ein 43-Jähriger wohl zu spät und fuhr mit seinem Renault in den Audi hinein. Dabei erlitten sowohl der 48-Jährige, als auch seine elfjährige Beifahrerin leichte Verletzungen. Ärzte behandelten sie in einem Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Sachschaden an beiden Autos auf etwa 2.500 Euro. Auf den Verursacher kommt eine Anzeige zu. Unachtsamkeit im Straßenverkehr kann weitreichende Folgen haben. Deshalb ist es immer wichtig mit voller Aufmerksamkeit hinter dem Steuer zu sitzen und sich durch nichts ablenken zu lassen. Schon ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit reicht aus um sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. +++++++1011583 Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Warthausen - Unfallverursacher fährt weiter / Nach einem Unfall am Dienstag in Warthausen stoppte die Polizei den Verursacher.

    Ulm (ots) - Gegen 11.15 Uhr stand der 53-Jährige mit seinem Iveco Sattelzug an der Kreuzung Kreissstraße 7532 und Hubertus-Liebrecht-Straße an einer roten Ampel. Hinter ihm stand ein 25-jähriger Skoda-Fahrer. Während des Anfahrens soll der Laster-Fahrer zunächst etwa 1,5 Meter zurückgerollt sein. Dabei stieß er gegen die Front des Skoda. Der Laster fuhr dann los. Der 25-Jährige versuchte den 53-Jährige auf den Unfall aufmerksam zu machen. Der fuhr weiter. Die informierte Polizei stoppte den Sattelzug schließlich in Göffingen. Am Skoda entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro. Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat - unabhängig von der Höhe des Schadens. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig. +++++++ 1013442 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (HDH) Giengen/Brenz - Vorfahrt missachtet / Drei verletzte Personen sind das Ergebnis eines Unfalls am Dienstag bei Giengen.

    Ulm (ots) - Der Unfall ereignete sich gegen 14.45 Uhr. Der 21-Jährige fuhr auf der K3032 in Richtung Landesstraße 1083. Der Fahrer des VW bog nach links in Richtung Giengen ab. Von links kam ein 51-Jähriger mit seinem Audi und hatte Vorfahrt. Im Einmündungsbereich stießen die Fahrzeuge zusammen. Bei dem Unfall wurden die beiden Autofahrer sowie die 47-jährige Beifahrerin im Audi leicht verletzt. Sie kamen in ein Krankenhaus. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 10.000 Euro. In Baden-Württemberg und Deutschland zählt die Unfallursache "Vorfahrt und Vorrang" in den letzten Jahren regelmäßig zu den Hauptursachen bei Verkehrsunfällen, auch mit tödlichen Folgen. Die Ursachen für Vorfahrtsverletzungen sind vielfältig und reichen von der falschen Einschätzung der Verkehrs- und Rechtslage bis zur Unaufmerksamkeit im entscheidenden Moment. Es werden Abstände und Fahrgeschwindigkeiten der bevorrechtigten Fahrzeuge falsch eingeschätzt oder aber zu früh auf das richtige Verhalten des Wartepflichtigen vertraut. Deshalb muss, wer die Vorfahrt zu beachten hat, rechtzeitig durch sein Fahrverhalten zu erkennen geben, dass er warten wird. Weiterfahren darf nur, wer übersehen kann, dass er den Vorfahrtsberechtigten weder gefährdet noch wesentlich behindert. Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr, ob als Kraftfahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger, erfordert jederzeit die volle Konzentration auf das Verkehrsgeschehen. +++++++ 1011041 Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (GP) Heiningen - Einbrecher scheitern / Von Montag auf Dienstag versuchten Einbrecher in drei Häuser in Heiningen und Wangen zu gelangen.

    Ulm (ots) - Zwischen 23.30 und 6.30 Uhr versuchten Unbekannte in drei Mehrfamilienhäuser einzudringen. Ihre Bemühungen, die Türen an den Gebäuden in der Hauptstraße, Breite Straße und Lindenweg (Wangen) aufzuhebeln, blieben erfolglos. Die Türen hielten stand. Zurück blieb ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Polizeiposten Heiningen nahm die Ermittlungen auf und prüft, ob die Taten im Zusammenhang stehen. Vorbeugung: Die Polizei bietet viele Tipps, wie man sich gegen Einbruch und Diebstahl schützen kann. Dazu gibt es bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen in der Region ist diese unter Tel. 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de. +++++++ 1011226 Joachim Schulz, Tel.0731/188-1111 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Ulm

Stadt in Baden-Württemberg

  • Einwohner: 122.801
  • Fläche: 118.69 km²
  • Postleitzahl: 89073
  • Kennzeichen: UL
  • Vorwahlen: 07304, 07348, 07346, 0731, 07305
  • Höhe ü. NN: 478 m
  • Information: Stadtplan Ulm

Das aktuelle Wetter in Ulm

Aktuell
14°
Temperatur
10°/19°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Ulm