Rubrik auswählen
Ulm
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(BC) Ingoldingen - Unfall durch Glätte / Am Montag geriet eine Autofahrerin bei Ingoldingen in den Gegenverkehr.

VTT Studio / Adobe Stock

Der Unfall ereignete sich gegen 17.15 Uhr. Eine 20-Jährige fuhr mit ihrem Renault auf der K7529 von Stafflangen in Richtung Muttensweiler. Bei Schnee und Glätte verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Skoda eines 68-Jährigen zusammen. Beide erlitten leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in eine Klinik. Abschlepper kümmerten sich um die nicht mehr fahrbereiten Autos. Die Polizei Biberach (07351/4470) ermittelt nun den genauen Hergang des Unfalls. Sie schätzt den Schaden auf jeweils über 10.000 Euro.

Hinweis der Polizei:

Die kalte Jahreszeit birgt ihre Tücken: Minustemperaturen, Tauperioden, Schnee, Eis, überfrierende Nässe. Diese Umstände in Verbindung mit oftmals schlechten Sichtverhältnissen erfordern höchste Konzentration im Straßenverkehr. Besonders Glatteis birgt große Risiken. Die Gefahr für glatte Straßen besteht an schattigen Orten, etwa bei Wäldern oder Tunnelausfahrten, ebenso wie auf Brücken. Eben überall dort, wo die Straße der Witterung besonders stark ausgesetzt ist. Nicht überall weisen Schilder auf die Gefahr hin.

++++0150791 (JS)

Thomas Hagel, Tel.: 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Ulm (ots) -

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Ulm

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ulm und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Ulm