Rubrik auswählen
 Ulm
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(UL) Ulm - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei: Mutmaßlicher Brandstifter in Untersuchungshaft.

Ulm (ots) -

Für angezündete Müllsäcke in Ulm soll ein 58-Jähriger verantwortlich sein.

Wie berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/5217884) setzte ein zunächst Unbekannter am 09.05.2022 am Ulmer Weinhof mehrere Müllsäcke in Brand. Dank dem schnellen Handeln von Anwohnern konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein Gebäude verhindert werden.

Durch die von Zeugen abgegebene Personenbeschreibung und der intensiven Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ulm und Kriminalpolizei Ulm führte die Spur zu einem 58-Jährigen. Der soll für die Brandstiftung verantwortlich sein.

Der Mann konnte am 20.05. in Ulm festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Ulm beantragte beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl. Die zuständige Haftrichterin erließ am 20.05. den Haftbefehl gegen den 58-jährigen Wohnsitzlosen. Zu seinen Beweggründen schweigt der Verdächtige. Der befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ulm und Kriminalpolizei wegen versuchter schwerer Brandstiftung dauern an.

++++0895043

Michael Bischofberger, Oberstaatsanwalt, Tel.0731/189-1441

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Ulm und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Ulm