Rubrik auswählen
 Warendorf
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Beckum/Wadersloh. 74 Verstöße bei Kontrolltag festgestellt - Pedelecfahrer stürzte bei Flucht vor der Polizei

Warendorf (ots) - Bei einem Sonderkontrolltag der Polizei am Dienstag, 20.7.2021 im Bereich der Städte Beckum und Wadersloh stellte die Polizei 74 Verstöße fest, darunter auch bei einem Pedelecfahrer, der versuchte vor der Polizei zu fliehen und dabei stürzte. Der 25-jährige Ennigerloher verletzte sich durch den Sturz schwer, so dass ihn Rettungskräfte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus brachten.

Der Mann befuhr gegen 18.50 Uhr mit seinem Pedelec den Radweg entlang der Neubeckumer Straße und nutzte während der Fahrt sein Handy. Als ihn ein Polizist aufforderte stehen zu bleiben, umfuhr der Ennigerloher den Beamten. Dabei nutzte er die Straße und wollte etwa achtzig Meter später über den Grünstreifen zurück auf den Radweg fahren. Dabei geriet der 25-Jährige gegen die Bordsteinkante und stürzte auf den Radweg. Polizisten überprüften im Krankenhaus die Verkehrstüchtigkeit des Ennigerlohers, der einen Drogenvortest mit positivem Ergebnis durchführte. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Während des Sonderkontrolltags richteten Polizisten ihr Augenmerk vorrangig auf die Bereiche Ablenkung und Gurtnutzung, aber auch auf die Geschwindigkeit. 18 Kraftfahrzeugführer und zwei Fahrradfahrer nutzten während der Fahrt ihr Handy, 15 Mal schritten Polizisten ein, weil der Gurt nicht genutzt wurde und in einem Fall war ein Kind nur unzureichend gesichert. Dazu kommen noch ein Verstoß wegen ungesicherter Ladung und 33 zu schnelle Kraftfahrzeugführer sowie vier andere Regelverletzungen.

Die Polizei im Kreis Warendorf führt regelmäßig Kontrolltage mit verschiedenen Schwerpunkten im Kreis Warendorf zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durch. Aber unabhängig davon müssen Verkehrsteilnehmer an jedem Tag zu jeder Zeit mit Kontrollen rechnen.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Warendorf

Weitere beliebte Themen in Warendorf