Rubrik auswählen
Weil am Rhein
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Geschädigter und Zeugen von Körperverletzung gesucht

Chalabala / Adobe Stock

Bad Säckingen/Rheinfelden (ots) -

Die Bundespolizei sucht den Geschädigten sowie Zeuginnen und Zeugen einer Körperverletzung in einem IRE zwischen Bad Säckingen und Rheinfelden. Der Tatverdächtige konnte durch die Bundespolizei ermittelt werden.

Am Sonntag (26.06.2022) zwischen 19:45 Uhr und 20:01 Uhr soll es im IRE3 in Richtung Basel Badischer Bahnhof zwischen Bad Säckingen und Rheinfelden zu einem Körperverletzungsdelikt gekommen sein. Der Tatverdächtige soll dem Geschädigten ins Gesicht geschlagen haben. Im weiteren Verlauf soll der Geschädigte auch mittels Kinder-Tretroller geschlagen worden sein. Der Geschädigte soll den Zug in Rheinfelden verlassen haben. Inzwischen konnte durch die Bundespolizei ein 38-jähriger, rumänischer Staatsangehöriger als möglicher Tatverdächtiger identifiziert werden. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht den Geschädigten sowie Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls. Personen, die den Vorfall beobachtet haben und über diesen berichten können oder das Geschehen ggf. fotografiert oder mittels Video aufgenommen haben werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter 07628 80590 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 0175 9019294 (30.06 bis 17:00 Uhr) E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein


Weitere beliebte Themen in Weil am Rhein