Rubrik auswählen
 Werne
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Abschlussmeldung Sturmtief Eugen - TH_1 - Höhe Autohaus an der Kamener Straße, Baum auf der Fahrbahn und TH_1 - Baum auf PKW

IMG_20210504_184404.jpg

Werne (ots) - Um 18:26 Uhr wurde erneut der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne über den digitalen Meldeempfänger alarmiert. Kurz zuvor war wie durch die Warn-App NINA vorhergesagt, eine Unwetterzelle vom Sturmtief Eugen über Werne hinweg gezogen. Diese Gewitterzelle brachte starke Windböen mit sich. Nicht alle Bäume die bereits belaubt waren, konnten gegen die bis zu 80 km/h starken Sturmböen in Schauernähe stand halten. Das Alarmstichwort lautete "TH_1 - Höhe Autohaus an der Kamener Straße, Baum auf der Fahrbahn". Ein ca. 50 cm dicker und ca. 8 m langer Ast war aus einer Höhe von circa 5 Metern aus dem Baum auf den Gehweg gefallen. Glücklicherweise hielten sich zu diesem Zeitpunkt kein Mitbürger an dem stark frequentierten Rad- und Wanderweg an der Kamener Straße auf. Die Unwetterwarnungen wurden demnach Ernst genommen und so wurde durch den großen abgebrochenen Ast glücklicherweise Niemand verletzt. Der Ast wurde durch die Kräfte der Feuerwehr mittels Kettensäge zerkleinert und per Muskelkraft in die Böschung geräumt. Die Kamener Straße wurde kurzzeitig während der Räumungsarbeiten einseitig gesperrt. Im Anschluss der Sägearbeiten wurde mittels Besen der Weg gesäubert. Die Einsatzstelle wurde um 19:00 Uhr an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren 10 freiwillige Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen [1-HLF20-1, 1-DLK23-1, 1-RW1-1]. Nachdem die Gerätschaften an der Wache gesäubert und Kraftstoffe wieder aufgefüllt waren, konnte der Kreisrettungsleitstelle in Unna gegen 19:10Uhr Einsatzende gemeldet werden.

Da die eingesetzten Kräfte durch das Hilfeleistungslöschfahrzeug an der Kamener Straße ausreichend waren, konnte der Rüstwagen und der Einsatzleitwagen noch vor Beendigung des laufenden Einsatzes den Rückweg zur Wache am Konrad-Adenauerplatz 1b antreten. Über Funk wurde der Rüstwagen von der Leitstelle zu Käthe-Kollwitz-Str in Werne gerufen. Ein Anrufer hatte der Kreisleitstelle über die Telefonnummer 112 ein Baum auf einem PKW gemeldet. An der Einsatzstelle machte sich der Fahrzeuginhaber bereits bemerkbar. Ein Straßenbaum war auf einer Höhe von circa 1,50 m abgebrochen und die Baumkrone war auf das Autodach seines PKW gefallen. In Rücksprache mit dem Eigentümer wurden mittels elektrischer Säbelsäge die freiliegenden Äste der Baumkrone entfernt und damit das Gewicht welches auf dem Dach des PKW drückte reduziert. Per Muskelkraft konnte die Baumkrone durch die Einsatzkräfte hochgehalten werden, bis der Eigentümer seinen PKW aus dem Gefahrenbereich fahren konnte. Der Bereich wurde abgesperrt und die Stelle dem Bauhof Werne gemeldet. Einsatzende konnte der Leitstelle in Unna um 18:55 Uhr gemeldet werden. Auch hier wurde Niemand verletzt. Im Einsatz waren 4 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen [1-RW1-1, 1-ELW1-1].

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne Pressesprecher Tobias Tenk (Oberbrandmeister) Telefon: 0151 22788827 E-Mail: tobias.tenk@feuerwehr-werne.de http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Werne