Rubrik auswählen
 Wesel
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Wesel

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Wesel los ist.

Seite 1 von 10
  • Dinslaken/Wesel/Essen: Gefahrenlage an Gesamtschule - Polizei im Großeinsatz

    Wesel (ots) - 46535 Dinslaken: Gegen 13:40 Uhr meldete sich ein Anrufer auf der Leitstelle der Polizei Wesel. Ein Mitarbeiter der Ernst-Barlach-Gesamtschule hatte in einem Kellerraum einen Jugendlichen gesehen, der eine Schusswaffe in der Hand gehalten haben soll. Beim Erblicken des Mitarbeiters habe der Jugendliche erfolgreich die Flucht ergriffen. Die alarmierten Einsatzkräfte sperrten daraufhin den Gefahrenbereich und verhinderten einen weiteren Zulauf von Personen zu der Gesamtschule. Weitere Einsatzkräfte wurden nachgefordert. Es sind bereits Festnahmen erfolgt. Die Ermittlungen dauern an. Nach aktuellem Kenntnisstand besteht keine unmittelbare Gefahr für Personen. Die Schüler der Gesamtschule befinden sich derzeit noch sicher in den Klassenräumen und werden zeitnah aus dem Gebäude geleitet. Dort werden sie von weiteren Polizisten und Rettungskräften in Empfang genommen. Ihnen werden entsprechende Hilfsangebote gemacht./PaPe Kontakt für Medienvertreter: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Rheinberg - Täter beschmieren Schulsporthalle

    Rheinberg (ots) - Unbekannte Täter haben Wände und Fenster einer Schulsporthalle an der Dr.-Aloys-Wittrup-Straße mit Farbe beschmiert. An rund 15 verschiedenen Stellen "bemalten" sie die Flächen mit unterschiedlichen Buchstaben, Zahlen und Zeichen in Schwarz, Grün und Rot. Die Tatzeit liegt zwischen Montag (16.00 Uhr) und Dienstag (06.30 Uhr). Hinweise zu möglichen Tätern bitte an die Polizei in Rheinberg, Tel.: 02843 / 9276-0. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Wesel (ots) - Am Dienstagnachmittag (24.05.2022), gegen 15 Uhr befuhr ein 75-jähriger Mann aus Neukirchen-Vluyn mit seinem Lkw die B58n / Ortsumgehung Büderich in Richtung Wesel. Kurz vor der Kreuzung an der Rheinbrücke fuhr er, aus bislang unbekannter Ursache, auf einen vor ihm fahrenden und verkehrsbedingt bremsenden LKW eines 43-jährigen Mannes aus Marl auf. Der 75-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Weseler Krankenhaus eingeliefert. Der 43-jährige Fahrer des anderen Lkw blieb unverletzt. Die B58n musste währende der Unfallaufnahme zeitweise gesperrt werden. Der einsetzende Berufsverkehr wurde durch Polizeibeamte geregelt und über Büderich abgeleitet. Das Verkehrskommissariat in Wesel hat die Ermittlungen zum Unfallhergang bzw. zur Unfallursache aufgenommen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - Festnahmen nach Raub im Heubergpark

    Wesel (ots) - Am Dienstagmittag, gegen kurz vor 14 Uhr sprachen zwei 30-jährige Männer aus Wesel und Hamminkeln einen 21-jährigen Weseler im Heubergpark an. Sie forderten Geld und das Handy des 21-Jährigen. Dieser lief zunächst weg, wurde aber von den beiden Tätern eingeholt. Einer der beiden hielt den 21-Jährigen fest und würgte ihn, der andere versuchte die Geldbörse und das Handy zu entwenden. Der 21-Jährige setzte sich zur Wehr und schlug mit einer Holzlatte auf die beiden Täter ein. Diese wurden am Kopf verletzt und konnten noch am Tatort festgenommen werden. Der 21-Jährige blieb unverletzt. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Voerde - LKW in Graben, B8 mehrere Stunden gesperrt

    Voerde (ots) - Am 24.05.2022 gegen 17:40 Uhr ereignete sich in Voerde auf der Hindenburgstraße (B8) ein Verkehrsunfall, bei dem ein LKW von der Fahrbahn abgekommen ist und sich der 28-Jährige Fahrzeugführer leicht verletzte. Der 28-Jährige befuhr mit einem Sattelzug die Hindenburgstraße aus Friedrichsfeld kommend in Fahrtrichtung Dinslaken. An der Einmündung der Bahnhofstraße kam der Sattelzug beim Abbremsen nach links von der Fahrbahn ab und rutschte zum Teil die Böschung hinunter. Durch den Unfall wurde der 28-Jährige leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Aus dem verunfallten Fahrzeug lief Kraftstoff aus und gelangte ins Erdreich. Für die Bergung des Sattelzuges musste die B8 für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Polizei umgeleitet. Eine Spezialfirma mit einem Schwerlastkran hob den LKW aus der Böschung zurück auf die Fahrbahn. Das verunreinigte Erdreich wurde anschließend ausgehoben und entsorgt. Die Fahrbahn wurde gegen 0:00 Uhr wieder freigegeben. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Leitstelle Telefon: 0281 / 107-1122 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: poststelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Rheinberg - Ergänzung zur Gefährlichen Körperverletzung

    Wesel (ots) - Nachtrag zur Meldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65858/5230431 Nach aktuellen Ermittlungen handelt es sich bei den beiden verletzten Personen, einem 18-Jährigen und einem 59-Jährigen, um Besucher der Einrichtung. Sie sind dort nicht amtlich gemeldet. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Alpen - Autofahrerin und 25-jähriger E-Biker stoßen zusammen / Polizei sucht Zeugen

    Alpen (ots) - Das Verkehrskommissariat sucht eine Autofahrerin und Zeugen, um eine Unfallflucht vom Montag (23.05) aufzuklären. Gegen 15.15 Uhr ist ein 25-jähriger Mann aus Alpen mit einer unbekannten Autofahrerin an der Burgstraße /Bahnhofstraße im Bereich der Bahnschranken zusammengestoßen. Der fiel dabei von seinem E-Bike auf den Boden. Die Frau stieg aus ihrem Wagen aus und fragte ob alles in Ordnung sei. Dabei sprach die Dame auch kurz mit einer Frau mit Hund, die zufällig an der Unfallstelle vorbei kam. Dann stieg die Autofahrerin wieder in ihr Auto und fuhr weg, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Die Fahrerin ist ca. 60 Jahre alt, 170 cm - 175 cm groß, sie hatte eine schlanke Figur, blonde, schulterlange Haare, sie trug eine dunkle Jeanshose und ein dunkles Oberteil. Die Polizei sucht nun Zeugen, wie die Frau mit dem Hund oder weitere Zeugen. Sie melden sich bitte in der Polizeiwache Xanten, unter Tel.: 02801 / 71420. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Rheinberg - Gefährliche Körperverletzung / Zeugen gesucht

    Wesel (ots) - Am Montagabend, gegen 20 Uhr kam es an der städtischen Unterkunft an der Berkevoortshofstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 59-jährigen Bewohner und einem unbekannten Mann. Ein 18-jähriger Bewohner der Unterkunft bemerkte den lautstarken Streit vor dem Gebäude und wollte schlichtend dazwischen gehen. Bei dem anschließenden Handgemenge erlitt der 59-Jährige Bewohner Verletzungen am Kopf und der 18-Jährige eine Schnitt- / Stichverletzung an der Brust. Der 18-Jährige wurde von Anwohnern und den eingesetzten Beamten erstversorgt. Beide Verletzten wurden anschließend in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die unbekannte männliche Person entfernte sich fußläufig in Richtung Industriepark und wird wie folgt beschrieben: männlich, 20-30 Jahre alt, 180-190cm groß, schlank, kurzes dunkelblondes Haar, bekleidet mit schwarzem Oberteil, kurzer schwarzer Hose, schwarze Schuhe, schwarzes Basecap, schwarze medizinische Maske Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erflog. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar und aktuell Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiwache Kamp-Lintfort zu melden (Tel.: 02842-9340). Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Kamp-Lintfort - Unfallflucht mit verletztem Radfahrer / Zeugen gesucht

    Wesel (ots) - Am Freitag, 20.05.2022, gegen 23:00 Uhr ereignete sich in Kamp-Lintfort, am Kreisverkehr altes Rathaus (Moerser Straße / Montplanetstraße) ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde. Der beteiligte Pkw-Fahrer flüchtete anschließend. Der Radfahrer befuhr demnach die Moerser Straße, aus Richtung Rheinstraße kommend in Richtung Innenstadt. Am Kreisverkehr "altes Rathaus" wollte er weiter in Richtung EK3 / Innenstadt fahren, als ein dunkler SUV aus dem Kreisverkehr auf die Montplanetstraße fuhr. In Höhe der Querungshilfe bremste der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug stark ab, sodass der Radfahrer gegen den Kotflügel des Pkw stieß, auf die Fahrbahn stürzte und dort zunächst liegen blieb. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Pkw flüchtete nach dem Zusammenstoß in unbekannte Richtung. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen dunklen SUV. Dieser müsste am vorderen rechten Kotflügel beschädigt sein. Das Verkehrskommissariat Kamp-Lintfort sucht nun Zeugen des Unfalls und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02842-9340. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - Einbrecher stehlen leeren Geldtresor

    Wesel (ots) - Einen Geldtresor haben Unbekannte aus einem Weingeschäft an der Schermbecker Landstraße gestohlen. Die Täter brachen in der Zeit zwischen Samstag, 16.30 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, die Seitentür zum Innenhof auf, danach die Eingangstür einer Werkstatt. Im Sozialraum der Werkstatt durchschlugen die Unbekannten eine Wand und gelangten in die Küche. Die Polizei Wesel bittet Zeugen, dass sie sich mit ihr unter der Telefonnummer 0281 / 107-0 in Verbindung setzen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Dinslaken - 38-Jähriger schwer verletzt

    Dinslaken (ots) - Nachdem ein Unbekannter einen 38-jährigen Duisburger am Samstagabend an der Friedrich-Ebert-Straße schwer verletzt hatte, ermittelt jetzt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Gegen 18:25 Uhr beobachteten Zeugen einen Mann, der sich dem Duisburger von hinten näherte und diesem mit einer Eisenstange mehrfach auf den Kopf und Rücken schlug. Der Duisburger fiel zu Boden. Hier schlug der Unbekannte weiter auf den Mann ein. Trotz Ansprache durch Zeugen ließ der Täter zunächst nicht von seinem Opfer ab. Anschließend ging er in eine Gasse (zwischen den Hausnummern Friedrich-Ebert-Straße 46 und 48), kam wenige Augenblicke später mit einem schwarzen Fahrrad zurück und entfernte sich dann in Richtung Roonstraße. Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Duisburger zur stationären Behandlung in eine Spezialklinik. Die Polizei Dinslaken bittet Zeugen, die weitere Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 02064 / 6220 zu melden. Zeugen beschreiben den Unbekannten wie folgt: etwa 40 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß, schlank, dunkle, kurze Haare, südländisches Aussehen, graue Kopfbedeckung, gestreiftes T-Shirt, Schal vor dem Gesicht, Sonnenbrille, dunkle Hose mit diversen Taschen, dunkler Rucksack, verwahrlostes Erscheinungsbild. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - Brand

    Wesel (ots) - Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts brach am Sonntag gegen 20.25 Uhr ein Feuer im Schlafzimmer einer Wohnung an der Konrad-Duden-Straße aus. Die Feuerwehr löschte den Brand, bevor die Flammen auf weitere Räume übergriffen. Menschen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - Polizei fahndet nach Fahrraddieb

    Wesel (ots) - Ein Unbekannter hat am Freitag ein silberfarbenes Rennrad gestohlen. Das Rad mit schwarzem Lenker und Alufelgen stand vor einem Haus an der Rohleerstraße. Der Eigentümer des Rads hörte gegen 14.45 Uhr verdächtige Geräusche und sah, wie ein Mann das Rad mitnahm und Richtung Herzog-Adolf-Straße davonfuhr. Der Dieb ist circa 160 cm groß. Er hat einer normale Figur, helle Haare und trug dunkle Kleidung. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Wesel unter der Telefonnummer 0281 / 107-0 entgegen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Moers - Auto und Vespa gestohlen

    Moers (ots) - Unbekannte stahlen am Freitag, zwischen 1.00 Uhr und 07.00 Uhr, einen grauen Motorroller (Vespa Ape 50), der an der Reinhold-Büttner-Straße parkte. Das Versicherungskennzeichen lautet 394LHF (Farbe grau). An der Essenberger Straße wurde in der Zeit von Freitag, 13.30 Uhr, bis Samstag, 10.45 Uhr, eine grüne Mercedes A-Klasse aus einer Tiefgarage entwendet. Das Fahrzeug ist auf das Kennzeichen MO-E 555 zugelassen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Moers, Tel.: 02841 / 1710, entgegen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Hünxe - Fahrradcodieraktion der Polizei

    Wesel (ots) - Fahrraddiebstähle passieren in der Fahrradsaison fast täglich. Ein Mittel, dieser Entwicklung entgegen zu wirken, ist das Codieren von Fahrrädern. Die Kreispolizeibehörde Wesel bietet deshalb eine weitere Fahrradcodieraktion in Hünxe an. Am Donnerstag, den 09.06.2022, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr codieren Polizeihauptkommissar Martin Riffer und sein Team des Bezirksdienstes Hünxe/Schermbeck auf dem Wochenmarkt in Hünxe (Dorstener Straße 24) ihre Fahrräder und E-Bikes. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, bitten die Beamten darum, Ausweis und Kaufunterlagen mitzubringen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Schermbeck - Fahrzeug überschlägt sich

    Wesel (ots) - Am Freitag, gegen 18:30 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mann aus Oberhausen mit seinem Pkw die Maassenstraße aus Richtung Östricher Straße/Hünxer Straße kommend in Richtung Im Aap. Im Kurvenbereich, kurz vor der Brücke über den Wesel-Dattel-Kanal, geriet sein Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern. Das Fahrzeug kollidierte mit den Bordsteinkanten, überschlug sich und kippte auf die Seite. Der 24-Jährige konnte sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde leicht verletzt und mittels Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Die Kanalbrücke wurde während der Dauer der Unfallaufnahme kurzfristig gesperrt. Das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Leitstelle Telefon: 0281 / 107-1122 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Moers - Unbekannte brechen Container auf

    Moers (ots) - Am Donnerstag sind zwischen 14.00 und 18.00 Uhr zwei Container aufgebrochen worden. Unbekannte Täter stahlen auf dem Gelände einer Stiftung auf dem Reitweg in Moers nach ersten Erkenntnissen zwei Kisten Schrott. Zeugen werden gebeten, sich mit der Wache Moers 02841 / 171-0 in Verbindung zu setzen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Kreisgebiet Wesel - witterungsbedingte Einsätze

    Wesel (ots) - Am Donnerstag, den 19.05.2022, kam es für die Polizei in der Zeit von 14:35 Uhr bis 18:35 Uhr aufgrund des Unwetters zu 44 Einsätzen. Es handelte sich in erster Linie um umgestürzte Bäume oder Bauzäune und herabgefallene Äste. In Hamminkeln-Mehrhoog wurde auf der Reeser Straße ein Lkw von einer Windböe erfasst, wodurch der Lkw in einen Straßengraben kippte. Der 48-jährige, polnische Fahrer, wurde dabei verletzt und vorsorglich mittels Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Der beschädigte Lkw wurde aus dem Graben geborgen und abgeschleppt. Die Reeser Straße musste für ca. 20 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. In Moers-Repelen wurde eine Frau von einem herabfallenden Ast leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zu einem örtlichen Krankenhaus gebracht. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Leitstelle Telefon: 0281 / 107-1122 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - 25-jähriger Autofahrer nach Unfall gerettet

    Wesel (ots) - Am Donnerstag gegen 06.30 Uhr geriet ein 25-jähriger Weseler aus bislang ungeklärter Ursache im "Ölhafen" in Wesel-Lippedorf von der Straße Zum Rhein- Lippe- Hafen ab und fuhr mit seinem Auto in das Hafenbecken. Der junge Mann konnte sich glücklicherweise aus dem Peugeot 307 befreien, während der Wagen in nur wenigen Minuten sank. Die aufmerksame Besatzung eines Schiffs zog den 25-Jährigen aus dem Wasser. Der junge Mann ist leichtverletzt und nach eigenen Angaben alleine im Auto gewesen. Die Besatzung eines Rettungswagens behandelte ihn vor Ort. Anschließend konnte er seinem Vater übergeben werden. Hinweise auf Drogen-oder Alkoholkonsum haben sich nicht ergeben. Warum es zu dem Unfall gekommen ist, steht zurzeit nicht fest. Das Verkehrskommissariat hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Wann das Auto aus dem Wasser geborgen werden kann, ist noch nicht geklärt. Da aus dem Fahrzeug Betriebsmittel ausgelaufen waren, unterstützte die Wasserschutzpolizei die Einsatzkräfte. Zudem waren der Hafenmeister und das Wasser und Schifffahrtsamt vor Ort. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Rheinberg - Exhibitionisten

    Rheinberg (ots) - Gleich zwei Fälle von "sittenwidrigem" Verhalten spielten sich in den Abendstunden des gestrigen Mittwochs ab. Gegen 20.10 Uhr radelte ein nackter Mann an einer 58-jährigen Frau vorbei, die mit ihrem Hund am Hammweg in Budberg Gassi ging. Außer einer Sonnenbrille, einer dunklen Cappy und einer Bauchtasche war der Mann, der zwischen 25 und 30 Jahre geschätzt wird, gänzlich entblößt. Etwa eine Stunde später bemerkte eine 23-Jährige beim Sonnenbaden, einen Unbekannten an der Straße Orsoy-Land in Eversael. Dieser beobachtete die Frau und ihre gleichaltrige Freundin. Er berührte sich währenddessen eindeutig unsittlich am Genital. Als er bemerkte, dass die Frau ihn entdeckt hatte, flüchtete er auf einem Mountainbike in Richtung Damm. Beschreibung: Etwa 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkle Shorts, hellblaues T-Shirt, Sonnenbrille, Kappe. Ob es sich um ein und denselben Mann handelt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Wem ist der Mann bzw. sind die beiden Männer noch aufgefallen? Wer wurde noch belästigt? Hinweise nimmt die Polizei Rheinberg, Tel.: 02843 / 92760, entgegen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Wesel

Gemeinde in Kreis Wesel

  • Einwohner: 60.750
  • Fläche: 122.53 km²
  • Postleitzahl: 46483
  • Kennzeichen: WES
  • Vorwahlen: 02803, 02859, 0281
  • Höhe ü. NN: 27 m
  • Information: Stadtplan Wesel

Das aktuelle Wetter in Wesel

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
18°
Temperatur
9°/21°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Wesel