Rubrik auswählen
 Wesel
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Wesel

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Wesel los ist.

Seite 1 von 10
  • Kamp-Lintfort - Unfallflucht mit verletztem Radfahrer / Zeugen gesucht

    Wesel (ots) - Am Freitag, 20.05.2022, gegen 23:00 Uhr ereignete sich in Kamp-Lintfort, am Kreisverkehr altes Rathaus (Moerser Straße / Montplanetstraße) ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde. Der beteiligte Pkw-Fahrer flüchtete anschließend. Der Radfahrer befuhr demnach die Moerser Straße, aus Richtung Rheinstraße kommend in Richtung Innenstadt. Am Kreisverkehr "altes Rathaus" wollte er weiter in Richtung EK3 / Innenstadt fahren, als ein dunkler SUV aus dem Kreisverkehr auf die Montplanetstraße fuhr. In Höhe der Querungshilfe bremste der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug stark ab, sodass der Radfahrer gegen den Kotflügel des Pkw stieß, auf die Fahrbahn stürzte und dort zunächst liegen blieb. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Pkw flüchtete nach dem Zusammenstoß in unbekannte Richtung. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen dunklen SUV. Dieser müsste am vorderen rechten Kotflügel beschädigt sein. Das Verkehrskommissariat Kamp-Lintfort sucht nun Zeugen des Unfalls und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02842-9340. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - Einbrecher stehlen leeren Geldtresor

    Wesel (ots) - Einen Geldtresor haben Unbekannte aus einem Weingeschäft an der Schermbecker Landstraße gestohlen. Die Täter brachen in der Zeit zwischen Samstag, 16.30 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, die Seitentür zum Innenhof auf, danach die Eingangstür einer Werkstatt. Im Sozialraum der Werkstatt durchschlugen die Unbekannten eine Wand und gelangten in die Küche. Die Polizei Wesel bittet Zeugen, dass sie sich mit ihr unter der Telefonnummer 0281 / 107-0 in Verbindung setzen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Dinslaken - 38-Jähriger schwer verletzt

    Dinslaken (ots) - Nachdem ein Unbekannter einen 38-jährigen Duisburger am Samstagabend an der Friedrich-Ebert-Straße schwer verletzt hatte, ermittelt jetzt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Gegen 18:25 Uhr beobachteten Zeugen einen Mann, der sich dem Duisburger von hinten näherte und diesem mit einer Eisenstange mehrfach auf den Kopf und Rücken schlug. Der Duisburger fiel zu Boden. Hier schlug der Unbekannte weiter auf den Mann ein. Trotz Ansprache durch Zeugen ließ der Täter zunächst nicht von seinem Opfer ab. Anschließend ging er in eine Gasse (zwischen den Hausnummern Friedrich-Ebert-Straße 46 und 48), kam wenige Augenblicke später mit einem schwarzen Fahrrad zurück und entfernte sich dann in Richtung Roonstraße. Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Duisburger zur stationären Behandlung in eine Spezialklinik. Die Polizei Dinslaken bittet Zeugen, die weitere Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 02064 / 6220 zu melden. Zeugen beschreiben den Unbekannten wie folgt: etwa 40 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß, schlank, dunkle, kurze Haare, südländisches Aussehen, graue Kopfbedeckung, gestreiftes T-Shirt, Schal vor dem Gesicht, Sonnenbrille, dunkle Hose mit diversen Taschen, dunkler Rucksack, verwahrlostes Erscheinungsbild. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - Brand

    Wesel (ots) - Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts brach am Sonntag gegen 20.25 Uhr ein Feuer im Schlafzimmer einer Wohnung an der Konrad-Duden-Straße aus. Die Feuerwehr löschte den Brand, bevor die Flammen auf weitere Räume übergriffen. Menschen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - Polizei fahndet nach Fahrraddieb

    Wesel (ots) - Ein Unbekannter hat am Freitag ein silberfarbenes Rennrad gestohlen. Das Rad mit schwarzem Lenker und Alufelgen stand vor einem Haus an der Rohleerstraße. Der Eigentümer des Rads hörte gegen 14.45 Uhr verdächtige Geräusche und sah, wie ein Mann das Rad mitnahm und Richtung Herzog-Adolf-Straße davonfuhr. Der Dieb ist circa 160 cm groß. Er hat einer normale Figur, helle Haare und trug dunkle Kleidung. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Wesel unter der Telefonnummer 0281 / 107-0 entgegen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Moers - Auto und Vespa gestohlen

    Moers (ots) - Unbekannte stahlen am Freitag, zwischen 1.00 Uhr und 07.00 Uhr, einen grauen Motorroller (Vespa Ape 50), der an der Reinhold-Büttner-Straße parkte. Das Versicherungskennzeichen lautet 394LHF (Farbe grau). An der Essenberger Straße wurde in der Zeit von Freitag, 13.30 Uhr, bis Samstag, 10.45 Uhr, eine grüne Mercedes A-Klasse aus einer Tiefgarage entwendet. Das Fahrzeug ist auf das Kennzeichen MO-E 555 zugelassen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Moers, Tel.: 02841 / 1710, entgegen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Hünxe - Fahrradcodieraktion der Polizei

    Wesel (ots) - Fahrraddiebstähle passieren in der Fahrradsaison fast täglich. Ein Mittel, dieser Entwicklung entgegen zu wirken, ist das Codieren von Fahrrädern. Die Kreispolizeibehörde Wesel bietet deshalb eine weitere Fahrradcodieraktion in Hünxe an. Am Donnerstag, den 09.06.2022, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr codieren Polizeihauptkommissar Martin Riffer und sein Team des Bezirksdienstes Hünxe/Schermbeck auf dem Wochenmarkt in Hünxe (Dorstener Straße 24) ihre Fahrräder und E-Bikes. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, bitten die Beamten darum, Ausweis und Kaufunterlagen mitzubringen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Schermbeck - Fahrzeug überschlägt sich

    Wesel (ots) - Am Freitag, gegen 18:30 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mann aus Oberhausen mit seinem Pkw die Maassenstraße aus Richtung Östricher Straße/Hünxer Straße kommend in Richtung Im Aap. Im Kurvenbereich, kurz vor der Brücke über den Wesel-Dattel-Kanal, geriet sein Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern. Das Fahrzeug kollidierte mit den Bordsteinkanten, überschlug sich und kippte auf die Seite. Der 24-Jährige konnte sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde leicht verletzt und mittels Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Die Kanalbrücke wurde während der Dauer der Unfallaufnahme kurzfristig gesperrt. Das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Leitstelle Telefon: 0281 / 107-1122 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Moers - Unbekannte brechen Container auf

    Moers (ots) - Am Donnerstag sind zwischen 14.00 und 18.00 Uhr zwei Container aufgebrochen worden. Unbekannte Täter stahlen auf dem Gelände einer Stiftung auf dem Reitweg in Moers nach ersten Erkenntnissen zwei Kisten Schrott. Zeugen werden gebeten, sich mit der Wache Moers 02841 / 171-0 in Verbindung zu setzen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Kreisgebiet Wesel - witterungsbedingte Einsätze

    Wesel (ots) - Am Donnerstag, den 19.05.2022, kam es für die Polizei in der Zeit von 14:35 Uhr bis 18:35 Uhr aufgrund des Unwetters zu 44 Einsätzen. Es handelte sich in erster Linie um umgestürzte Bäume oder Bauzäune und herabgefallene Äste. In Hamminkeln-Mehrhoog wurde auf der Reeser Straße ein Lkw von einer Windböe erfasst, wodurch der Lkw in einen Straßengraben kippte. Der 48-jährige, polnische Fahrer, wurde dabei verletzt und vorsorglich mittels Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Der beschädigte Lkw wurde aus dem Graben geborgen und abgeschleppt. Die Reeser Straße musste für ca. 20 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. In Moers-Repelen wurde eine Frau von einem herabfallenden Ast leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zu einem örtlichen Krankenhaus gebracht. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Leitstelle Telefon: 0281 / 107-1122 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - 25-jähriger Autofahrer nach Unfall gerettet

    Wesel (ots) - Am Donnerstag gegen 06.30 Uhr geriet ein 25-jähriger Weseler aus bislang ungeklärter Ursache im "Ölhafen" in Wesel-Lippedorf von der Straße Zum Rhein- Lippe- Hafen ab und fuhr mit seinem Auto in das Hafenbecken. Der junge Mann konnte sich glücklicherweise aus dem Peugeot 307 befreien, während der Wagen in nur wenigen Minuten sank. Die aufmerksame Besatzung eines Schiffs zog den 25-Jährigen aus dem Wasser. Der junge Mann ist leichtverletzt und nach eigenen Angaben alleine im Auto gewesen. Die Besatzung eines Rettungswagens behandelte ihn vor Ort. Anschließend konnte er seinem Vater übergeben werden. Hinweise auf Drogen-oder Alkoholkonsum haben sich nicht ergeben. Warum es zu dem Unfall gekommen ist, steht zurzeit nicht fest. Das Verkehrskommissariat hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Wann das Auto aus dem Wasser geborgen werden kann, ist noch nicht geklärt. Da aus dem Fahrzeug Betriebsmittel ausgelaufen waren, unterstützte die Wasserschutzpolizei die Einsatzkräfte. Zudem waren der Hafenmeister und das Wasser und Schifffahrtsamt vor Ort. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Rheinberg - Exhibitionisten

    Rheinberg (ots) - Gleich zwei Fälle von "sittenwidrigem" Verhalten spielten sich in den Abendstunden des gestrigen Mittwochs ab. Gegen 20.10 Uhr radelte ein nackter Mann an einer 58-jährigen Frau vorbei, die mit ihrem Hund am Hammweg in Budberg Gassi ging. Außer einer Sonnenbrille, einer dunklen Cappy und einer Bauchtasche war der Mann, der zwischen 25 und 30 Jahre geschätzt wird, gänzlich entblößt. Etwa eine Stunde später bemerkte eine 23-Jährige beim Sonnenbaden, einen Unbekannten an der Straße Orsoy-Land in Eversael. Dieser beobachtete die Frau und ihre gleichaltrige Freundin. Er berührte sich währenddessen eindeutig unsittlich am Genital. Als er bemerkte, dass die Frau ihn entdeckt hatte, flüchtete er auf einem Mountainbike in Richtung Damm. Beschreibung: Etwa 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkle Shorts, hellblaues T-Shirt, Sonnenbrille, Kappe. Ob es sich um ein und denselben Mann handelt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Wem ist der Mann bzw. sind die beiden Männer noch aufgefallen? Wer wurde noch belästigt? Hinweise nimmt die Polizei Rheinberg, Tel.: 02843 / 92760, entgegen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Alpen - Polizei identifiziert Schüler nach Pfefferspray-Vorfall

    Alpen (ots) - Die Polizei hat einen Tatverdächtigen ermittelt, der in einer Sekundarschule an der Fürst-Bentheim-Straße Pfefferspray versprüht hat. Letztlich wurden am Mittwochmorgen 4 Lehrerinnen und Lehrer und 25 Schülerinnen und Schüler leicht verletzt, weil sie Dämpfe einatmeten. Einige von ihnen wurden in Krankenhäusern behandelt. Den 15-jährigen tatverdächtigen Schüler vernahm die Polizei in Anwesenheit seiner Eltern. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und möglicherweise die Übernahme von Kosten, die bei dem Einsatz entstanden sind. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Moers - Radfahrer flüchtete, nachdem er ein Auto beschädigt hatte / Polizei sucht Zeugen

    Moers (ots) - Gestern erschien eine 38-jährige Moerserin auf der Polizeiwache und gab einen Sachverhalt bekannt, der sich bereits am Sonntag gegen 15.30 Uhr an der Homberger Straße / Ernst-Holla-Straße abgespielt hatte. Die Frau hatte dort eine verbale Auseinandersetzung mit einem unbekannten Radfahrer, der sie wüst beschimpfte. Grund des Streites soll die laute Musik gewesen sein, die die Autofahrerin während der Fahrt gehört hatte. Der Radfahrer beschädigte schließlich mit seinem Fahrrad den vorderen rechten Kotflügel absichtlich und flüchtete hiernach. Beschreibung des Radfahrers: Ca 180 cm groß, 30 - 40 Jahre alt, sehr große, ungepflegte Zähne, trug einen orangefarbenen Fahrradhelm und eine Brille. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Kreis Wesel - Trickbetrüger in mehreren Fällen erfolgreich

    Kreis Wesel (ots) - Im Laufe des gestrigen Tages erhielt die Polizei Kenntnis von zahlreichen Betrugsdelikten. Ob es der falsche Polizeibeamte war, der falsche Bankmitarbeiter, die Aussicht auf einen Gewinn oder der WhatsApp-Betrug, die Betrüger schöpften alle Mittel aus. Besonders tragisch dabei ist ein Fall aus Dinslaken: Eine 66-Jährige erhielt eine Nachricht von ihrer angeblichen Tochter über den Messenger Dienst WhatsApp. Diese gab an, ihr Handy sei beschädigt und sie wäre in einer Notlage und müsse dringend zwei vierstellige Beträge überweisen. Die 66-Jährige überwies sofort den ersten Betrag. Um die zweite Forderung erfüllen zu können, wandte sie sich an ihren Schwager und ihre Schwägerin, die ihr selbstverständlich aushalfen und ihr eine vierstellige Summe zur Verfügung stellten. Als der Betrug schließlich auffiel, war es zu spät. Die Überweisungen waren bereits getätigt. In Voerde fiel eine Frau auf den gleichen Trick herein. Auch sie überwies Geld, im Glauben, ihrem Sohn damit zu helfen. In Neukirchen-Vluyn überwies ein 71-Jähriger einen Geldbetrag, da er auf einer Internetseite ein vermeintlich gutes Geschäft angeboten bekam. Durch Zahlung einer bestimmten Summe, sollte anschließend ein größerer Gewinn abfallen. Nach der Überweisung war die Seite nicht mehr erreichbar und das Geld weg. In Wesel überwies eine Frau einen größeren Geldbetrag, da ein vermeintlicher Bankmitarbeiter ihr vorgaukelte, dass das Konto gesperrt sei. In den übrigen Städten im Kreis hatten die Täter nach bisherigen Erkenntnissen keinen Erfolg. Die Polizei rät: Überweisen Sie niemals Geld, ohne sich vorher persönlich zu erkundigen, ob Ihre Angehörigen tatsächlich in einer Notlage sind! Werden Sie hellhörig, sobald jemand Geld von Ihnen will und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Wenn Sie alleine sind und sich nicht zu helfen wissen, rufen Sie die Polizei!! Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Hünxe - Sittenstrolch am Tenderingssee

    Hünxe (ots) - Ein Unbekannter belästigte gestern zwei Frauen im Alter von 17 und 20 Jahren. Die Tat ereignete sich am Strandabschnitt, den man über einen Feldweg vom Bruchweg (zwischen Voerder Weg und Saatweg) erreichen kann. Bei einem Sonnenband am Strand bemerkten die Frauen gegen 16.35 Uhr einen Mann, der in ihrer Nähe lag und die beiden beobachtete. Dabei berührte er sich unsittlich am Genital. Als er bemerkte, dass die Frauen die Polizei alarmierten, flüchtete der Mann zu Fuß in Richtung Surfschule. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Beschreibung: 40 bis 50 Jahre alt, dunkelblonde Haare, dick, weißes T-Shirt, dunkelblaue Jeans, schwarzer Rucksack. Wer hat den Mann gesehen oder kann Angaben zum Vorfall machen? Wer wurde ebenfalls von dem Unbekannten belästigt? Hinweise nimmt die Polizei in Hünxe, Tel.: 02858 / 918100, entgegen. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Wesel - 82-Jähriger schwer verletzt

    Wesel (ots) - Ein 82-jähriger Mann aus Wesel befuhr am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr mit einem E-Scooter die Straße An de Tent. Hierbei stieß er mit einem Reifen des Fahrzeugs gegen einen Bordstein. Der Mann stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0281 / 1070, bei der Polizei Wesel zu melden. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Hamminkeln - Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

    Hamminkeln (ots) - Am Mittwoch, den 18.05.2022, gegen 13:30 Uhr ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Personen verletzten. Eine 43-jährige Pkw-Fahrerin aus Wesel befuhr die Venninghauser Straße aus Wesel kommend in Fahrtrichtung Hamminkeln-Dingden. Zeitgleich befuhr ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Hamminkeln die Hamminkelner Straße aus Richtung Hamminkeln-Brünen kommend in Fahrtrichtung Hamminkeln. An der Kreuzung Venninghauser Straße / Hamminkelner Straße missachtete die 43-Jährige die Vorfahrt des von rechts kommenden 21-jährigen Pkw-Fahrers und es kam zu einer Kollision der Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß der beiden Unfallbeteiligten kollidierte der Pkw des 21-Jährigen anschließend mit einem Straßenschild (Wegweiser). Der Pkw der Frau kam auf einem nahegelegenen Feld zum Stillstand. Die Frau wurde augenscheinlich zunächst schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Sie wurde in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Der Pkw-Fahrer wurde zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Verkehr für circa. 45 Minuten von der Unfallstelle abgeleitet. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand erheblicher Sachschaden. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Leitstelle Telefon: 0281 / 107-1122 Fax: 0281 / 107-1130 E-Mail: poststelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Alpen am Niederrhein - Körperverletzung an Schule

    Alpen (ots) - Am heutigen Mittwoch gegen 09.15 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zur Sekundarschule an der Fürst-Bentheim-Straße aus. Um kurz nach 09.00 Uhr hatten mehrere Personen über Atemwegs- und Augenreizungen geklagt. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten Unbekannte einen Reizstoff ausgebracht. Die Feuerwehr führt aktuell Messungen im Gebäude durch und beabsichtigt im Anschluss die Durchlüftung des Gebäudes. Nach jetzigem Ermittlungsstand erlitten mindestens 16 Personen leichte Verletzungen. Das Ordnungsamt Alpen und der Rettungsdienst sind ebenfalls im Einsatz. Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
  • Kreis Wesel - So wird aus Unsicherheit Sicherheit / Polizei bietet kostenlose Pedelec-Trainings in den Sommerferien an

    Foto der Polizei

    Kreis Wesel (ots) - In den Sommerferien bieten Kolleginnen und Kollegen der Verkehrsunfallprävention wieder Trainings an und würden sich über eine rege Beteiligung freuen. Zudem codieren sie gleichzeitig Fahrräder. Also Diebstahlsschutz gepaart mit Übungen und viel Wissenswertem rund um den akkubetrieben Flitzer. Denn ein E-Bike ist wilder als man denkt und alles andere als ein einfacher Drahtesel. Deshalb ist es wichtig zu erfahren, wie reagiert mein Bike und wie nehmen mich Autofahrer wahr? Die Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Pedelec oder E-Bike - Fahrenden sind rasant angestiegen. Zum einen liegt das an der Handhabung der Radler selbst zum anderen werden diese oftmals von Autofahrern übersehen oder diese unterschätzen die gefahrene Geschwindigkeit. Letztes Jahr kam es sogar zu zwei tödlichen Verkehrsunfällen. Daher möchten die Polizistinnen und Polizisten Sie fit machen! Melden Sie sich an, trainieren Sie gemeinsam mit anderen in den Sommerferien und erfahren Sie von der Polizei und der Verkehrswacht viel Nützliches rund um das Thema Pedelec. Traininingsorte 1. Dienstag, 28.06.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Sonsbeck, Johann-Hinrich-Wichern-Grundschule, Taubenweg 4 2. Mittwoch, 29.06.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Moers, Mercator-Berufskolleg, An der Berufsschule 3 3. Donnerstag, 30.06.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Voerde, Otto-Willmann-Grundschule, Sternbuschweg 36 4. Montag, 04.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Dinslaken, Gesamtschule Hiesfeld, Kirchstr.65 5. Donnerstag, 07.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Wesel, Ida-Noddack-Gesamtschule, Martinistr. 12 6. Mittwoch, 13.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Schermbeck, Gemeinschaftsgrundschule, Weseler Str. 12 7. Donnerstag, 14.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Hünxe, Grundschule Am Dicken Stein, Waldweg 55 8. Dienstag, 19.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Wesel, Ida-Noddack-Gesamtschule, Martinistr. 12 9. Mittwoch, 20.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Hamminkeln, Gemeinschaftsgrundschule Hamminkeln, Bislicher Str. 1 10. Donnerstag, 21.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Moers, Mercator-Berufskolleg, An der Berufsschule 3 11. Montag, 25.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Alpen, Gemeinschaftsgrundschule Zum Wald, Zum Wald 16 12. Mittwoch, 27.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Xanten, Gesamtschule Xanten, Heinrich-Lensing-Str. 3 13. Donnerstag, 28.07.2022, 09.00 - 12.00 Uhr Rheinberg, Amplonius-Gymnasium, Dr. Aloys-Wittrup-Str. 18 14. Montag, 01.08.2022, 09:00 - 12:00 Uhr Kamp-Lintfort, Unesco-Gesamtschule, Moerser Str. 167 15. Mittwoch, 03.08.2022, 09:00 - 12:00 Uhr Neukirchen-Vluyn, Stursberg-Gymnasium, Tersteegenstr. 85 a 16. Donnerstag, 04.08.2022, 09:00 - 12:00 Uhr Dinslaken, Gesamtschule Hiesfeld, Kirchstr.65 Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich! Tel.: 0281 / 107 - 3222 o d e r -7777 Email: DirVPraevention-Opferschutz.Wesel@polizei.nrw.de KPB Wesel, Direktion Verkehr, Verkehrsunfallprävention / Opferschutz, 46483 Wesel, Schillstr.46 Kontakt für Medienvertreter: Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Wesel

Gemeinde in Kreis Wesel

  • Einwohner: 60.750
  • Fläche: 122.53 km²
  • Postleitzahl: 46483
  • Kennzeichen: WES
  • Vorwahlen: 02803, 02859, 0281
  • Höhe ü. NN: 27 m
  • Information: Stadtplan Wesel

Das aktuelle Wetter in Wesel

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
12°
Temperatur
8°/17°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Wesel