Rubrik auswählen
 Wesel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Kamp-Lintfort - 75-Jährige ließ sich nicht ins Bockshorn jagen

Kamp-Lintfort (ots) -

Eine 75-jährige Frau aus Kamp-Lintfort fiel gestern nicht auf eine Betrugsmasche vermeintlicher Stadtwerker herein.

Am Dienstag gegen 10.50 Uhr klingelte ein angeblicher Mitarbeiter der Stadtwerke bei ihr im Ortsteil Rossenray und wollte Messungen durchführen.

Nachdem die Frau den Betrüger ins Bad begleitet hatte, erklärte er ihr, sie habe ein Guthaben von 300 Euro zu erwarten und wollte von ihr einen 500-Euro-Schein gewechselt haben.

Die 75-Jährige durchschaute glücklicherweise den versuchten Wechselgeldbetrug. Der angebliche Mitarbeiter verschwand daraufhin in unbekannte Richtung.

Als sie im Anschluss bei den Stadtwerken anrief, bestätigte man ihr, dass weder Arbeiten durchgeführt würden noch Guthaben in Bar ausgezahlt werden. Die Frau informierte dann richtigerweise die Polizei.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

165 - 170 cm groß, korpulent. Er trug eine Brille, eine graue Arbeitshose und ein weißes Hemd.

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei erneut, Fremde überhaupt in die Wohnung zu lassen!

Seien Sie vorsichtig, wenn Fremde Geld gewechselt haben möchten, vor allen Dingen, wenn es, wie in diesem Fall, um größere Summen geht!

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort, Tel.: 02842 / 934-0.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Wesel Pressestelle Telefon: 0281 / 107-1050 Fax: 0281 / 107-1055 E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel

Weitere beliebte Themen in Wesel