Rubrik auswählen
 Wetteraukreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Trickdieb schlägt zu + Vandalismus auf Grundschulgelände + Scheiben eingeworfen + hochwertiges Rennrad gestohlen + stehenden PKW übersehen + usw

Friedberg (ots) - +++

Bad Vilbel: Trickdieb schlägt zu - Polizei bittet um Mithilfe

Um einen höheren Bargeldbetrag erleichterte ein Betrüger am Freitagvormittag (19.2.) einen 79-jährigen Senioren in der Parkstraße. Gegen 10.30 Uhr war der Rentner in Höhe der Hausnummer 1 von einem Unbekannten angesprochen- und nach 20 Cent für den Parkscheinautomaten gefragt worden. Um dieser Bitte nachzukommen, holte der Geschädigte seine Brieftasche hervor und schaute nach Münzgeld. Anschließend trennten sich die Wege. Zurück zuhause stellte der 79-Jährige dann einige Zeit später fest, dass mehrere Geldscheine aus seiner Börse fehlten.

Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen etwa 40 bis 45 Jahre alten und circa 170 cm großen Mann mit schlanker Statur gehandelt haben. Er trug kurze, helle Haare und war gut gekleidet.

Die Friedberger Kriminalpolizei ermittelt nun und bittet um Hinweise möglicher Zeugen unter 06031/6010. Wer konnte die geschilderte Tat beobachten? Wem ist im Nahbereich der Parkstraße ein Mann wie beschrieben aufgefallen?

+++

Florstadt: Vandalismus auf Grundschulgelände

Zwischen Mittwochabend (17.2.), 18 Uhr und Donnerstagmorgen (18.2.), 9 Uhr haben Unbekannte ein Kellerfenster der Grundschule in der Stammheimer Schloßstraße demoliert und so mehrere Hundert Euro Schaden verursacht. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031/6010.

Wem sind im genannten Zeitraum verdächtige Personen aufgefallen, die sich auf dem Schulgelände aufgehalten haben?

+++

Bad Vilbel: Scheiben eingeworfen - einen gestellt, weitere flüchten

Gegen 21 Uhr verständigten aufmerksame Zeugen am Samstagabend die Polizei, nachdem sie vom Grundstück eines leerstehenden Gebäudes in der Eibenstraße verdächtiges "Gläserklirren" wahrgenommen hatten. Die hinzugerufenen Ordnungshüter konnten dort wenige Minuten später eine zertrümmerte Fensterscheibe feststellen und einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Bei diesem handelte es sich um einen 16-jährigen Jugendlichen aus Bad Vilbel. Mehreren anderen Personen war es gelungen, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen.

+++

Butzbach: hochwertiges Rennrad gestohlen

Aus einem abgeschlossenen Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Großen Wedelstraße entwendeten Diebe zwischen Freitag, 6.40 Uhr und Sonntag, 10.30 Uhr ein hochwertiges Rennrad von Cube. Das schwarzrote Sportgerät (Modell: Nuroad C62 Pro Carbon'n'red) hat einen Wert von mehr als 2.000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter sowie hinsichtlich des Verbleibs des bezeichneten Bikes erbittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033/70430.

+++

Ober-Mörlen: stehenden PKW übersehen - Unfall

Auf der Usinger Straße in Ober-Mörlen kam es am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, in dessen Rahmen eine 48-jährige Frau aus Neu-Anspach Verletzungen erlitt. Gegen 13 Uhr hatte die 48-Jährige in Höhe der 70er-Hausnummern an ihrem silberfarbenen Mercedes bestanden. Ein 79-jähriger Bad Nauheimer hatte scheinbar die offenstehende Autotür nicht bemerkt und war mit seinem silbernen VW gegen diese geprallt, wodurch diese an den Beinen verletzt wurde. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Die beiden Autos waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf mehrere Tausend Euro.

+++

Büdingen: Rollerfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Am Samstagnachmittag ist es im Ortsteil Michelau zu einem schweren Verkehrsunfall eines Mofa-Fahrers gekommen. Gegen 13.50 Uhr war der 30-jährige Büdinger auf der Moosbergstraße unterwegs in Richtung Wolferborn. Aus noch ungeklärter Ursache hatte der Mann die Kontrolle über das Kleinkraftrad verloren. Dieses rutschte mehrere Meter über die Fahrbahn und prallte schließlich in einen geparkten Opel. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer Verletzten in ein Krankenhaus. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden Roller und Führerschein sichergestellt und die Entnahme einer Blutprobe veranlasst. Soweit bislang bekannt, war von dem Verletzten kein Helm getragen worden.

+++

Nidda: In Abschleppwagen gekracht und geflüchtet

Auf der B455 ist es am Samstagnachmittag zu einer kuriosen Verkehrsunfallflucht gekommen. Gegen 16.50 Uhr war ein Angestellter eines Pannendienstes gerade dabei auf der Strecke zwischen Unter- und Ober-Schmitten ein Pannenmotorrad aufzuladen. Plötzlich krachte ein grauer PKW ins Heck des Abschleppwagens. Das Fahrzeug setzte zurück und flüchtete in Richtung Ober-Schmitten. Daraufhin verständigte man die Polizei. Da am Unfallort ein Kennzeichenschild zurückgelassen worden war, war das flüchtige Auto schnell aufgespürt. Ein bei dem 32-jährigen Fahrzeughalter aus Nidda durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von fast 2,5 Promille. Der Mann musste zwecks Blutentnahme mit zur Dienststelle. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

+++

Nidda: Nissan prallt gegen Baum

Am frühen Sonntagmorgen ist es auf der B457 zwischen Nidda und Harb zu einem Alleinunfall eines Nissan-Fahrers gekommen. Der 43-jährige Fahrer aus Nidda warm wenige Minuten nach 4 Uhr in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt und sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest hatte einen Wert von mehr als 2,3 Promille ergeben. Die Polizisten nahmen den Mann mit zur Dienststelle, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Der Führerschein des 43-Jährigen wurde beschlagnahmt. Der Nissan wurde erheblich beschädigt.

+++

Butzbach: Kradfahrer kommt von Fahrbahn ab

Am gestrigen Sonntag ist es auf der L3270 zwischen Butzbach-Bodenrod und Butzbach-Weiperfelden zu einem Verkehrsunfall gekommen, in dessen Rahmen ein 17-Jähriger schwere Verletzungen davontrug. Gegen 13.10 Uhr war der Jugendliche aus Rockenberg mit seinem Kraftrad in einem Kurvenbereich von der Fahrbahn abgekommen und dann gegen eine Felswand gestoßen. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. Die Maschine wurde derartig beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit war.

+++

A5 bei Rosbach v.d.H.: Unfallflucht nach Fahrstreifenwechsel - Zeugen gesucht

Ein leicht beschädigter Sattelauflieger, ein total demolierter Kleinwagen sind das Ergebnis eines offenbar missglückten Fahrstreifenwechsels am Samstagmorgen auf der A5 in Höhe Rosbach.

Kurz vor 9 Uhr war der 29-jährige Fahrer eines roten Hyundai auf der linken Spur unterwegs in Richtung Kassel, als plötzlich ein schwarzer Audi SUV vom mittleren auf den linken Fahrstreifen gewechselt haben soll. Durch starkes Abbremsen konnte der Hyundai-Fahrer eine Kollision mit dem Geländewagen verhindern; verlor jedoch die Kontrolle über seinen Kleinwagen und touchierte den Auflieger eines auf der rechten Fahrbahn fahrenden LKW. Dann krachte der rote PKW in die mittige Betongleitwand und kam schließlich zum Stehen. Der Audi fuhr scheinbar unbeeindruckt weiter. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand blieb der Mann aus Ludwigshafen unverletzt. Am PKW entstand jedoch Totalschaden. Die mittelhessische Autobahnpolizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und bittet mögliche Zeugen des Geschehenen, sich telefonisch unter 06033/7043-5010 zu melden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell