Rubrik auswählen
Wetteraukreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zeugen gesucht! - Einbrecher in Friedberg + Geschockt und Betrogen in Wölfersheim + u.a.

Chalabala / Adobe Stock

Friedberg (ots) -

Pressemeldungen der Polizei Wetterau vom 28.09.2022

Fahrzeug durchwühlt

Butzbach: Im Laufe der Nacht von Montag (26.9.) auf Dienstag (27.9.) öffneten Diebe einen in der Alte Weinstraße geparkten VW-Bus. Sie durchwühlten das Fahrzeug und suchten nach Beute. Mit ca. 50 Euro Bargeld verschwanden sie bislang unerkannt vom Tatort. Die Polizei Butzbach, Tel.: 06033/7043-1401 sucht Zeugen die Hinweise auf Tat und Täter geben können.

+

Ins Erdgeschoss eingestiegen

Friedberg: In eine Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Wintersteinstraße, drang am Dienstag (27.9.) gegen 20 Uhr ein Dieb ein. Dazu hebelte der Täter ein Fenster auf. In der Wohnung suchte er nach Diebesgut und entwendete ca. 20 Euro aus einer Spardose und eine Uhr. Auch in der Gutenbergstraße versuchte ein Einbrecher sein Glück. Gegen 20.50 Uhr versuchte er eine Terrassentür aufzuhebeln, als sich der anwesende Bewohner bemerkbar machte. Der Täter wird als sportlich und schwarz gekleidet beschrieben. Ob beide Taten in Zusammenhang stehen ist bislang nicht bekannt. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 nimmt Hinweise auf Tat und Täter sowie verdächtige Wahrnehmungen entgegen.

+

Dieb scheitert - Polizei sucht Zeugen nach Einbruchversuch in Kita Friedberg: Hebelspuren an Türen und Fenstern hinterließ ein Einbrecher in einer Kindertagesstätte in der Usagasse. Bereits am Freitag den 16.September versuchte der Mann gegen 5 Uhr in die Räumlichkeiten zu gelangen, scheiterte dabei jedoch. Er wurde bei seinem Vorgehen beobachtet und wird als ca. 170 cm , eher jung und dunkel gekleidet beschrieben. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 sucht weitere Zeugen, die Hinweise auf Tat und Täter geben können.

+

Schockanruf - Schmuck ausgehändigt

Wölfersheim: Es war zwischen 16 Uhr und 17 Uhr am Montag (26.9.), als der Anruf mit der Hiobsbotschaft in Södel einging. Die Nichte habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und würde nun von Anwälten festgehalten. Es sei eine Kaution nötig, um sie wieder freizulassen. Als die angerufene Frau vorgab kein Bargeld zuhause zu haben, wurde ihr erklärt, dass auch Goldschmuck dienlich sei. Im Glauben ihrer Nichte zu helfen übergab die 78-Jährige Schmuck im Wert von mehreren 1000 Euro in einem Baumwollbeutel an einen Abholer. Als der Schwindel letztlich aufflog waren die Betrüger bereits über alle Berge. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise zu dem Abholer geben können. Es soll sich um einen etwa 25-jährigen Mann mit kräftiger Statur und mittellangen dunklen Haaren gehandelt haben. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 fragt: Wer hat eine solche Person am Montagnachmittag in Södel beobachtet? Gibt es Hinweise auf ein Fahrzeug, mit dem der Mann unterwegs war?

+

Online-Banking - Daten ausgespäht

Altenstadt: Dreiste Betrüger schlugen am Dienstag (27.9.) per Mail zu. Gegen 17.35 Uhr erhielt eine 28-Jährige Altenstädterin eine Mail, vermeintlich von ihrer Bank. Der darin enthaltene Link leitete die Frau auf eine falsche Online-Banking-Seite weiter, ohne dass sie dies bemerkte. Als die Frau sich auf dieser Fake-Seite einloggte, wurden ihre Daten durch eine hinterlegte Schadsoftware ausgespäht. Die Täter nutzten die ergaunerten Daten für Abhebungen in Höhe von 3200 Euro, bevor das Konto gesperrt wurde. Diese sogenannten Phishing-Mails landen in nahezu Jedermanns Postfach. Wie man sie erkennt, sich vor dem Ausspähen der Daten schützen kann und weitere hilfreiche Tipss zum Thema gibt es im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/phishing/

+

Mountainbikes aus Anbau gestohlen

Karben: Die Abwesenheit der Bewohner eines Hauses in Okarben nutzten Einbrecher, um sich zu bereichern. Zwischen Samstag (24.9.) gegen 18 Uhr und Dienstag (27.9.) gegen 18 Uhr hebelten sie die Tür zum Anbau eines Hauses "Am Straßberg" auf und entwendeten zwei Mountainbikes. Die Räder, ein graues Rad der Marke Bulls und ein schwarzes Cannondale-Bike haben einen Wert von insgesamt ca. 2600 Euro. Die Polizei Bad Vilbel sucht Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise unter Tel.: 06101/5460-0.

+

Angeblicher Bankmitarbeiter ist Betrüger Bad Vilbel: Als Mitarbeiter eines Bankinstituts gab sich ein Anrufer am Montag (26.9.) gegenüber einem Mann aus Dortelweil aus. Der Bankangestellte gab vor, die AGB für die Nutzung der Bank-App müsse bestätigt werden und täuschte den Mittfünfziger über seine wahren Absichten. Letztlich fehlten dem Dortelweiler mehrere 1000 Euro auf seinem Konto. Die Tricks und Maschen der Betrüger sind facettenreich. Die Polizei informiert zu gängigen Vorgehensweisen und gibt Präventionstipps unter www.polizei-beratung.de .

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Wetteraukreis