Rubrik auswählen
 Wiesbaden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Rabiater Rollerdieb +++ Exhibitionist am Mainufer festgenommen +++ Zivilstreife schnappt Einbrecher +++ Einbruch in Einfamilienhaus +++ PKW überschlägt sich

SZ Photos / Adobe Stock

Wiesbaden (ots) -

1. Rabiater Rollerdieb,

Wiesbaden, Schönbergstraße, Dolomitenstraße, Mittwoch, 18.05.2022, 17:35 Uhr

(he)Gestern Nachmittag kam es in Dotzheim zu einem Rollerdiebstahl, bei dem der Täter im weiteren Verlauf einen Zeugen leicht verletzte. Dem Zeugen war gegen 17:40 Uhr auf der Schönbergstraße ein Rollerfahrer ohne Helm, jedoch mit Handy am Ohr, aufgefallen. Als der Rollerfahrer an einer Bushaltestelle stoppte, sprach der Zeuge den Fahrer auf sein Fehlverhalten an. Daraufhin flüchtete der Zweiradfahrer in die Dolomitenstraße, wohin ihm der Zeuge auf seinem Fahrrad folgte. Kurz vor der Unterführung in Richtung Klarenthal gelang es dem Zeugen den Rollerfahrer zu stoppen. Im weiteren Verlauf kam es zu einem kurzen Handgemenge zwischen den beiden Männern, wobei der Zeuge leicht verletzt wurde. Anschließend gelang dem jungen Rollerfahrer zu Fuß die Flucht in Richtung Klarenthal. Während der polizeiliche Aufnahme vor Ort erschien eine 20-jährige Wiesbadenerin welche angab, dass sie genau den Roller suchen würde, welcher der Flüchtige zurückgelassen hatte. Sie habe diesen Roller kurz zuvor gemietet und auf der Schönbergstraße / Wenzel-Jaksch-Straße mit laufendem Motor abgestellt. Nur kurzzeitig habe sie sich von dem Roller entfernt, als plötzlich eine fremde Person mit dem Roller davongefahren sei. Unmittelbar danach wurde dann der Zeuge, ohne die Vorgeschichte zu kennen, auf den Rollerfahrer aufmerksam. Täterbeschreibung: Männlich, circa 17 Jahre, 1,70 -1,80 m, leicht dunkler Teint, schwarze Haare, seitlicher Undercut, auf dem Kopf einen Zopf, dunkles T-Shirt, dunkle Schuhe, dunkle Bauchtasche. Zeugen der Vorfälle, bzw. Personen, welche Hinweise zu dem Täter geben können werden gebeten, sich beim Wiesbadener Haus des Jugendrechts unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Exhibitionist am Mainufer festgenommen, Wiesbaden, Mainufer, Mittwoch, 18.05.2022, 21:00 Uhr

(sc) In schamverletzender Weise zeigte sich am Mittwochabend ein Mann am Mainufer in Wiesbaden. Eine Zeugin konnte beobachten, wie der Mann auf einer Parkbank in einer Grünanlage durch die geöffnete Hose deutliche sexuelle Handlungen an sich vornahm. Als dieser bemerkte, dass die Zeugin ihr Handy zog und die Polizei verständigte, flüchtete der Tatverdächtige. Der 30-Jährige wurde aber kurz darauf von einer Streife vorläufig festgenommen.

3. Zivilstreife schnappt Einbrecher,

Wiesbaden, Amselberg, Mittwoch, 18.05.2022, 17:30 Uhr

(sc) Der Zufall, gepaart mit dem richtigen polizeilichen Instinkt führte am Mittwochnachmittag zur Festnahme eines Einbrechers in Wiesbaden. Einer Zivilstreife fiel in der Straße "Am Amselberg" eine Person auf, die zügigen Schrittes ein Grundstück verließ. Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle des 45-Jährigen, die, zusammen mit einer Nachschau am Haus, schnell den Verdacht begründete, dass dieser über ein Fenster dort eingedrungen war. Bei der Durchsuchung des Mannes konnten Gegenstände aus der Wohnung bei ihm aufgefunden werden. Der wohnsitzlose und einschlägig polizeibekannte Mann wurde festgenommen und dem Richter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

4. Fahrräder aus Keller entwendet,

Wiesbaden-Biebrich, Amöneburger Straße, Sonntag, 15.05.2022, 17:00 Uhr - Mittwoch, 18.05.2022, 15:00 Uhr

(he)Zwischen Sonntagnachmittag und gestern, 15:00 Uhr entwendeten unbekannte Einbrecher in Biebrich aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses drei Fahrräder und verursachten einen Gesamtschaden von über 2.000 Euro. Auf unbekannte Art und Weise verschafften sich die oder der Täter Zugang zu dem in der Amöneburger Straße gelegenen Gebäude, öffneten gewaltsam zwei Kellerverschläge und durchsuchten diese. Anschließend ergriffen sie mit einem Damen- sowie zwei Herrenrädern die Flucht. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-2440 um Hinweise zu der Tat.

5. Einbruch in Einfamilienhaus,

Wiesbaden-Medenbach, Am Medenbach, Sonntag, 15.05.2022 bis Mittwoch, 18.05.2022, 18:45 Uhr

(he)Mutmaßlich zwischen vergangenem Sonntag und gestern, 18:45 Uhr drangen unbekannte Täter in Medenbach in ein Einfamilienhaus ein und verursachten einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Der oder die Täter erreichten über die Terrasse Zugang zu dem "Am Medenbach" gelegenen Gebäude und öffneten dort gewaltsam eine Schiebetür. Anschließend wurden die Innenräume durchsucht. Ob etwas entwendet wurde konnte noch nicht abschließend ermittelt werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise zu der Tat.

6. Einbrecher kommen durch die Haustür,

Wiesbaden-Medenbach, Costloffstraße, Dienstag, 17.05.2022, 22:00 Uhr bis Mittwoch, 18.05.2022, 08:00 Uhr

(he)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen Einbrecher in der Costloffstraße in Medenbach gewaltsam in ein Reihenaus ein und verursachten einen Sachschaden von circa 3.000 Euro. Ob auch Diebesgut entwendet wurde steht noch nicht abschließend fest. Die Einbrecher öffneten die Hauseingangstür und beschädigten diese dabei. Im Anschluss wurden die Innenräume nach Diebesgut durchsucht. Hierbei wurden Schränke und Schubladen geöffnet. Anschließend gelang den Tätern unerkannt die Flucht. Hinweise auf die Einbrecher liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise zu der Tat.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

1. Verkehrsunfall auf der A 3 - PKW überschlägt sich Wiesbaden, Autobahn 3, Raststätte Medenbach - Niedernhausen, Fahrtrichtung Köln Mittwoch, 18.05.2022, 20:45 Uhr

(sc) Am Mittwochabend kam es auf der Autobahn zwischen der Raststätte Medenbach und der Anschlussstelle Niedernhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen leicht verletzt wurden. Nach ersten Erkenntnissen fuhr im Breich der Fahrspurenverlegung am Ende einer Baustelle der Fahrer eines roten Opel Corsa unvermittelt von der linken Spur nach ganz rechts. Ein dort fahrender schwarzer Citroen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Der Corsa wurde über den Standstreifen geschleudert, überschlug sich und landete im Graben. Die vier 18-25 Jahre alten Insassen des Corsa und die 22-jährige Fahrerin des Citroen wurden leicht verletzt und durch Rettungskräfte in Krankenhäuser gebracht. Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten mussten die beiden linken Fahrstreifen bis etwa 22:00 Uhr gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1042 / 1041 / 1043 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Wiesbaden und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Wiesbaden