Rubrik auswählen
 Wiesbaden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Trickdiebstahl +++ Einbruch in Mehrfamilienwohnhaus +++ Gartenlaube aufgebrochen +++ Unfälle mit Verletzten - hohe Sachschäden +++ Geschwindigkeitskontrollen +++

Wiesbaden (ots) - 1. Trickdiebstahl - Anrempeln - Geldbörse entwendet,

Wiesbaden, Emser Straße / Walramstraße,

Samstag, 20.02.2021, 12:25 Uhr,

(jka)Am Samstagmittag erbeutete in der Emser Straße ein Trickdieb durch den sogenannten "Anrempel-Trick" ein Portemonnaie. Gegen 12:25 Uhr ging die Geschädigte mit ihrem Mann im Bereich der Emser Straße spazieren. Ein bislang unbekannter Täter rempelt beim Vorbeigehen den Ehemann von hinten an. Den Moment der Aufregung und Unachtsamkeit nutzte der Trickdieb aus, um aus der Umhängetasche der Ehefrau die Geldbörse samt sämtlicher Personaldokumente und mehreren Hundert Euro Bargeld zu stehlen. Hinweisgeber, Zeugen und weitere Geschädigte melden sich bitte unter 0611 / 345-2140 beim 1. Polizeirevier Wiesbaden.

Die Polizei rät potentiellen Opfern von Taschendiebstählen zu erhöhter Vorsicht. Taschendiebe nutzen Menschenmengen und Gedränge z.B. in Stadtbussen zur Begehung ihrer Taten. Dabei gehen sie zudem noch mit Tricks, wie Anrempeln, Beschmutzen und anschließendes Säubern der Kleidung oder Vorhalten eines Stadtplans vor. Achten Sie daher bei Gedränge ganz besonders auf Ihre Wertsachen. Stecken Sie Gegenstände wie Bargeld, Kreditkarten und Handys in verschließbare Innentaschen Ihrer Kleidung und tragen Sie Handtaschen verschlossen auf der Köpervorderseite oder unter den Arm geklemmt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de oder bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen.

2. Wohnungseinbruch - Zeugen gesucht,

Wiesbaden-Bierstadt, Beuthener Straße,

Freitag, 19.02.2021, 15:00 Uhr bis Sonntag, 21.02.2021, 19:30 Uhr,

(jka)Am Wochenende verschafften sich Unbekannte in Bierstadt unberechtigt Zutritt zu einer im Hochparterre gelegenen Wohnung und verursachten Sachschaden. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Sonntagabend bestiegen die Einbrecher den Balkon der Wohnung in dem betroffenen Mehrfamilienwohnhaus. Dort brachen sie mit Gewalt die Balkontür auf und gelangten in die Wohnung, wo sie mehrere Zimmer durchwühlten. Durch den Einbruch verursachten die Täter Sachschäden von mehreren Hundert Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Wiesbaden unter 0611 / 345-0 entgegen.

3. Gartenhütte aufgebrochen - Stromaggregate gestohlen,

Wiesbaden-Frauenstein, Alfred-Delp-Straße, Montag, 15.02.2021 13:30 Uhr bis Sonntag, 21.02.2021 14:00 Uhr,

(jka)In der vergangenen Woche brachen Diebe eine Gartenlaube auf und stahlen zwei hochwertige Stromaggregate im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Täter verschafften sich im Laufe der vergangenen Woche unbefugt Zutritt zu dem in der Alfred-Delp-Straße gelegenen Gartengrundstück. Dort brachen sie zunächst eine Gartenlaube auf, aus der sie zwei Stromaggregate entwendeten. Anschließend versuchten sie in eine Lagerhalle einzubrechen, scheiterten jedoch. Wer Hinweise zu diesem Einbruch machen kann, oder in der vergangenen Woche verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich wahrgenommen hat, meldet sich bitte beim 3. Polizeirevier unter 0611 / 345-2350.

4. Verkehrsunfall - eine Person verletzt - hoher Sachschaden,

Mainz-Kastel, Boelckestraße,

Samstag, 20.02.2021, 15:45 Uhr,

(jka)In der Boelckestraße ereignete sich am Samstagnachmittag ein Unfall zwischen zwei Autos, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Gegen 15:45 Uhr beabsichtigte ein 19-Jähriger mit seinem Peugeot ein Tankstellengelände zu verlassen und sich in den fließenden Verkehr einzuordnen. Hierbei kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einem anderem 19-Jährigen, der mit seinem VW Tiguan in Fahrtrichtung Kastel-Mitte unterwegs war. Der Fahrer des Tiguan wurde leicht verletzt und vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand nach ersten Einschätzungen wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt ungefähr 30.000 Euro. Zeugen dieses Unfalls melden sich bitte beim 2. Polizeirevier unter 0611 / 3452240.

5. Auffahrunfall zwischen LKW und PKW - hoher Sachschaden,

Wiesbaden, Bahnhofstraße,

Freitag, 19.02.2021, 15:00 Uhr,

(jka)Am Freitag ereignete sich beim Abbiegen vom Gustav-Stresemann-Ring in die Bahnhofstraße ein Auffahrunfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen. Eine 34-Jährige bog mit ihrem Toyota vom Gustav-Stresemann-Ring nach rechts in die Bahnhofstraße ein. Aus ungeklärter Ursache fuhr plötzlich ein 55-Jähriger mit seinem LKW auf den PKW auf, wodurch sich das Auto vollständig drehte und auf einer Mittelinsel zum Stillstand kam. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von geschätzten 27.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Hinweisgeber und Zeugen melden sich bitte beim 3. Polizeirevier unter 0611 / 3452340.

6. Geschwindigkeitskontrollen in Wiesbaden,

Wiesbaden, Rheingaustraße, Schiersteiner Straße, Sonntag, 21.02.2021, 09:15 Uhr bis 13:30 Uhr,

(jka) Von Sonntagvormittag bis in die Mittagsstunden hinein führte der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Wiesbaden Geschwindigkeitsmessungen im Stadtgebiet Wiesbaden durch. In einer Kontrollstelle in der Rheingaustraße wurden insgesamt 103 Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt. Der Spitzenreiter wurde bei erlaubten 30 km/h mit 66 km/h gemessen. Bei den Geschwindigkeitsmessungen in der Schiersteiner Straße waren 117 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Entsprechende Bußgeldverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Wiesbaden