Rubrik auswählen
 Wismar
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Polizei warnt erneut vor Geldbörsendiebstählen in Supermärkten

Nordwestmecklenburg (ots) -

Am gestrigen Tag registrierte die Polizei im Landkreis Nordwestmecklenburg vermehrt Fälle hinsichtlich beim Einkaufen gestohlener Geldbörsen.

Die unbekannten Diebe waren im Zeitraum von 11:45 Uhr bis 17:30 Uhr in Discountern in den Ortschaften Grevesmühlen (Ziegelhof), Schönberg (Dassower Str.) sowie Wismar (Am Wiesengrund) unterwegs.

Ersten Erkenntnissen zufolge legten oder steckten die Opfer, die ausschließlich lebensälter waren, ihre Geldbörsen in ihre Jackentaschen, Handtaschen oder Gesäßtaschen. In allen Fällen erbeuteten die Diebe Bargeld in Höhe von etwa 70 bis 150 Euro sowie mehrere Geldkarten und Ausweisdokumente.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen und rät in diesem Zusammenhang erneut: Achten Sie gut auf ihre Wertgegenstände. Tragen Sie Geldbörsen oder Geld möglichst in Innentaschen der Kleidung oder in Taschen verschlossen auf der Körpervorderseite. So erschweren Sie es potentiellen Tätern, darauf zuzugreifen. Weitere Tipps gibt es auf der Internetseite www.polizei-beratung.de.

Zeugen, die im Bereich der oben genannten Tatorte in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Wismar unter 03841 203 0 oder der Polizei in Grevesmühlen unter 03881 720 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Annette Schomann Telefon 1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar

Weitere beliebte Themen in Wismar