Rubrik auswählen
 Wolfsburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

18-Jähriger unter Drogen und Alkohol unterwegs - Verkehrsunfall - 10.000 Euro Schaden

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Modersohn-Becker-Ring

07.04.2021, 07.23 Uhr

Weil er einem Tier ausgewichen ist kam ein 18 Jahre junger Fahranfänger am Mittwochmorgen von der Fahrbahn ab und prallte zuerst gegen einen Straßenbaum und anschließend noch gegen eine Grundstücksmauer. Dabei wurde der Fahrzeugführer leicht verletzt. Zu allem Überfluss stand der Fahrzeugführer auch noch unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Das Ganze passierte gegen 07.23 Uhr im Modersohn-Becker-Ring. Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand befuhr der 18-Jährige mit seinem VW Golf den Modersohn-Becker-Ring aus der Von-Droste-Hülshoff-Straße in Richtung Ida-Kerkovius-Ring, als ein Tier die Fahrbahn kreuzte. Der 18-Jährige wich nach links aus und prallte gegen einen dortigen Straßenbaum. Die Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass er zurückgeschleudert wurde und mit dem Fahrzeugheck gegen eine dortige Grundstücksmauer prallte.

Der Golf, wie auch der Baum und die Grundstücksmauer wurden bei der Kollision stark beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf rund 10.000 Euro belaufen. Der VW Golf des jungen Fahranfängers war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Der Fahrzeugführer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum verbracht.

Die Fahrtüchtigkeit des 18-Jährigen wurde durch die alarmierte Polizei überprüft. Ein Atemalkoholtest ergab 0,25 Promille. Zudem stand der Fahranfänger auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und zeigte deutliche Ausfallerscheinungen.

Dem jungen Wolfsburger wurde anschließend im Wolfsburger Klinikum entsprechende Blutproben entnommen. Er wird sich demnächst wegen Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss vor Gericht verantworten müssen. Sein Führerschein wird er aller Voraussicht nach nicht wiedersehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Thomas Figge Telefon: +49 (0)5361 4646 204 E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Wolfsburg