Rubrik auswählen
 Wuppertal
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Wuppertal

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Wuppertal los ist.

Seite 1 von 9
  • Korrekturmeldung: SG - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Wuppertal: Öffentlichkeitsfahndungen nach versuchtem gemeinschaftlichem Totschlag

    Wuppertal (ots) - Solingen - Im Rahmen der Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen einer Messerstecherei in einer Gaststätte in Solingen-Ohligs am 15.05.2022 (POL-W: SG Mann durch Messerstiche schwer verletzt - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal; 15.05.2022, 13:24 Uhr), fahndet die Polizei öffentlich nach zwei Tatverdächtigen. https://polizei.nrw/fahndung/80327 https://polizei.nrw/fahndung/80328 Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der 0202 / 284 0 bei der Polizei zu melden. Rückfragen bitte an: Staatsanwaltschaft Wuppertal Staatsanwalt Heribert Kaune-Gebhardt 0202/5748-154

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Wuppertal: Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem gemeinschaftlichem Totschlag

    Wuppertal (ots) - Solingen - Im Rahmen der Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen einer Messerstecherei in einer Gaststätte in Solingen-Ohligs am 15.05.2022 (POL-W: SG Mann durch Messerstiche schwer verletzt - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal; 15.05.2022, 13:24 Uhr), fahndet die Polizei öffentlich nach einem Tatverdächtigen. https://polizei.nrw/fahndung/80327 Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der 0202 / 284 0 bei der Polizei zu melden. Rückfragen bitte an: Staatsanwaltschaft Wuppertal Staatsanwalt Heribert Kaune-Gebhardt 0202/5748-154

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W Tatverdächtiger nach versuchtem Metalldiebstahl gestellt

    Wuppertal (ots) - In der vergangenen Nacht (25.05.2022) nahmen Polizisten einen Tatverdächtigen nach versuchtem Diebstahl in der Hunsrückstraße in Heckinghausen fest. Gegen 01:00 Uhr beobachtete eine Zeugin einen Unbekannten, wie er sich unberechtigt Zutritt zu einem Werksgelände verschaffte. Hinzugezogene Polizeibeamte durchsuchten das betroffene Betriebsgelände, angrenzende Innenhöfe und Flachdächer. Die Maßnahme wurde durch einen Diensthund unterstützt und war in einem nahgelegenen Innenhof erfolgreich. Neben einem Verdächtigen (15), stellten die Polizisten eine Vielzahl von bereitgestellten Taschen mit Diebesgut fest. Der junge Wuppertaler wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Um den genauen Tathergang zu klären, sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen. Hinweise nimmt sie unter der Rufnummer 0202/2840 entgegen. (weit) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W - 16-Jähriger leistet Widerstand - Beamte verletzt

    Wuppertal (ots) - Zwei Polizeibeamte stellten am 24.05.2022, gegen 20:45 Uhr, einen Jugendlichen (16) an der Fingscheider Brücke fest, der mutmaßlich ein Graffiti anbrachte. Bei den dann folgenden Maßnahmen zur Feststellung der Personalien sowie der Fahrt zur Wache, versuchte der Beschuldigte zunächst zu fliehen und leistete dann wiederholt Widerstand. Er zeigte sich dabei sowohl verbal, als auch körperlich aggressiv. Im Rahmen dieser Widerstandshandlungen wurden sowohl der 16-Jährige, als auch zwei Beamte, die hinzugezogen worden waren, so verletzt, dass eine ambulante ärztliche Behandlung notwendig wurde. Den Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren. Er wurde seiner Mutter übergeben. (jb) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284-2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • SG Unfall in Solingen - Mehrere beschädigte Autos - ein Verletzter

    Wuppertal (ots) - Heute Morgen (24.05.2022, 06:25 Uhr) kam es in Solingen auf dem Pflugweg zu einem Unfall, bei dem ein Mann Verletzungen erlitt. Der 26-Jährige war mit seinem Toyota in Richtung Hossenhauser Straße unterwegs, als er in einer Kurve mutmaßlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. In der Folge prallte er gegen einen Audi TT und einen VW Passat. Der Passat wurde weiter gegen einen VW ID3 und einen Audi A 3 geschoben. Am Toyota des Unfallfahrers sowie an den geparkten Autos entstand erheblicher Sachschaden. Der 26-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus. Um die Ursache für den Unfall aufzuklären hat das Verkehrskommissariat die Ermittlungen aufgenommen. (sw) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • SG Verdacht eines Tötungsdelikts - Solingerin nach Leichenfund in den Niederlanden identifiziert - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal

    Wuppertal (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal ermitteln in Zusammenarbeit mit niederländischen Behörden nach einem Leichenfund. Am 28.09.2021 wurde in einem Kanal in der Nähe von Roermond (Niederlande), unweit der Grenze zu Deutschland eine Frauenleiche entdeckt. Trotz intensiver Ermittlungen und Öffentlichkeitsfahndungen der niederländischen Behörden, konnte die Frau über einen längeren Zeitraum zunächst nicht identifiziert werden. Als am 12.04.2022 eine Verwandte ihre 57-jährige Cousine als vermisst meldete, führten die Ermittlungen zu einer Frau, die ihren Lebensmittelpunkt in Solingen hatte. Untersuchungen ergaben, dass es sich bei der Vermissten zweifelsfrei um die Tote aus dem Kanal handelt. Aufgrund bisheriger Erkenntnisse ist davon auszugehen, dass sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Um die Hintergründe zu klären, haben Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal eine mehrköpfige Mordkommission eingerichtet, die in enger Absprache mit den niederländischen Behörden arbeitet. Rückfragen bitte an: Staatsanwaltschaft Wuppertal Herr Staatsanwalt Heribert Kaune-Gebhardt 0202-5748-154

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W - Räuberischer Diebstahl in Elberfeld

    Wuppertal (ots) - Am 23.05.2022, gegen 22:10 Uhr, ereignete sich im Bereich Kluser Höhe / Ronsdorfer Straße ein räuberischer Diebstahl. Ein 19-jähriger Mann traf auf einen Bekannten (18). Die beiden gerieten in einen Streit, in dessen Verlauf der 18-Jährige seinem gegenüber die Kopfhörer entriss und flüchtete. Er konnte im Verlauf des Abends im Rahmen einer Fahndung durch Beamte mit den Kopfhörern angetroffen werden. Es wurde eine Strafanzeige gefertigt. (jb) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284-2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W Radfahrer schwer verletzt - Unfall in Elberfeld

    Wuppertal (ots) - Gestern Nachmittag (22.05.2022, 15:40 Uhr), kam es in Wuppertal zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwere Verletzungen erlitt. Der 26-Jährige war mit seinem Fahrrad auf der Briller Straße bergab unterwegs. Als ein 60-Jähriger mit seinem VW aus einer Zufahrt einbog, um seine Fahrt anschließend in Richtung Nevigeser Straße fortzusetzen, kam es zum Zusammenstoß. Der 26-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn zur stationären Aufnahme ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme musste die Briller Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden. (sw) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W - Unfall bei Wendemanöver

    Wuppertal (ots) - Am 22.05.2022, um 12:45 Uhr, kam es auf der Rudolfstraße zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Eine 21-jährige Frau fuhr nach bisherigen Erkenntnissen mit ihrem Ford Fiesta in Richtung Elberfeld aus einer Parklücke heraus und beabsichtigte in Richtung Barmen zu wenden. Im Zuge dieses Wendemanövers stieß sie mit der Yamaha eines 43-jährigen Mannes zusammen, der in Richtung Elberfeld unterwegs war. Das Motorrad prallte gegen die Fahrertür des Ford. Der 43-Jährige wurde schwer verletzt von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei circa 5.000 Euro. (jb) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284-2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W Mit gestohlener EC-Karte Geld abgehoben - Polizei sucht öffentlich nach dem Tatverdächtigen

    Wuppertal (ots) - Am 29.05.2021 setzte ein Unbekannter eine gestohlene EC-Karte zur Bargeldabholung an einem Automaten in Wuppertal ein. Hierbei erbeutete er einen geringen vierstelligen Betrag. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei führten bislang nicht zur Feststellung der Daten des Betrügers. Mit einem richterlichen Beschluss fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem Mann. Bei Tatausführung war er mit einem schwarzen Trainingsanzug mit weißen Applikationen und einer olivgrünen Kappe bekleidet: https://polizei.nrw/fahndung/79856 Wer kann Angaben zu dem auf den Bildern der Überwachungskamera festgehaltenen Verdächtigen machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. (weit) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W/RS/SG Kooperationspartner der Polizei Wuppertal: Verein Seitenblick hat neuen Vorstand gewählt

    Wuppertal (ots) - Der Verein Seitenblick: Polizei-Geschichte-Kunst e.V. ist ein enger Kooperationspartner der Polizei, denn die Förderung zur Erforschung der regionalen Polizeigeschichte sowie Beiträge zur Diskussion über polizeiethische Fragen sind Hauptziele des Vereins. Im Vordergrund steht derzeit die Unterstützung des neu aufgebauten Rheinisch-Bergischen Zentrums (RBZ) für Polizeigeschichte im Polizeipräsidium Wuppertal. Nach sechs aktiven Jahren als Vorsitzende des Vereins legte Frau Roswitha Müller-Piepenkötter, Staatsministerin a.D., aus persönlichen Gründen ihr Ehrenamt nieder. Als neuer Vorsitzender wurde Prof. Dr. Johannes Busmann, Dozent der Fakultät für Design und Kunst an der Bergischen Universität Wuppertal, Herausgeber und Verleger, einstimmig gewählt. Als neues Mitglied im Vorstand wurde außerdem Thomas Jung (Deutsche Bank Wuppertal) gewählt. Die Vorstandsmitglieder Gunther Wölfges (Sparkasse Wuppertal) und Klaus Theisen (Polizei Wuppertal/RBZ) wurden wiedergewählt. Polizeipräsident Markus Röhrl bedankte sich bei Frau Müller-Piepenkötter für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre wertvolle Unterstützung der polizeihistorischen Projekte. Mittlerweile kann das Rheinische-Bergische Zentrum für Polizeigeschichte erfolgreich seinen Beitrag zu Fragen der polizei-ethischen Werteorientierung sowie zum Diskurs über die Gefahren von Rassismus und Nationalismus für eine demokratische Gesellschaft beisteuern. Mit Prof. Dr. Busmann hat der Verein Seitenblick einen würdigen Nachfolger für den Vereinsvorsitz gefunden. Das Polizeipräsidium Wuppertal wird weiterhin für seine Beschäftigten sowie für eine interessierte Öffentlichkeit im Bergischen Städtedreieck zum unerwarteten wie gleichermaßen spannenden Erkundungsort über Geschichte und Kunst. (kt) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • RS Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Zeugen gesucht

    Wuppertal (ots) - Eine Passantin meldete der Polizei am Dienstag (10.05.2022), gegen 15:00 Uhr, drei Jugendliche, die von der Fußgängerbrücke im Bereich des Willy-Brandt-Platzes Gegenstände auf den fließenden Fahrzeugverkehr auf der Freiheitsstraße warfen. Vor Eintreffen der Polizei entfernten sich die drei Jugendlichen unerkannt in Richtung Bismarckstraße. Alle drei waren circa 14 Jahre alt. Einer hatte dunkelblonde Haare und trug einen weißen Pullover mit dunkler Aufschrift. Die anderen trugen dunkle Oberbekleidung und hatten schwarze Haare. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde ein Fahrzeug von den geworfenen Gegenständen getroffen. Das Verkehrskommissariat Remscheid bittet Zeugen, sich telefonisch unter der Rufnummer 0202-284-0 zu melden. (hm) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W Raub auf Discounter - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei

    Wuppertal (ots) - Vorgestern Abend (18.05.2022, 18:35 Uhr) kam es in Wuppertal zu einem Raub in Geschäftsräumen in einem Einkaufszentrum an der Mauerstraße. Ein Mann drohte der Kassiererin des Geschäftes verbal, deutete den Besitz einer Schusswaffe an und forderte die Herausgabe von Geld. Die Kassiererin händigte dem Täter Bargeld aus, der daraufhin mit seiner Beute flüchtete. Die Kassiererin sowie drei weitere Mitarbeiterinnen nahmen die Verfolgung des zu Fuß flüchtenden Tatverdächtigen auf. Als eine 35-Jährige aus dieser Gruppe ihn festhalten wollte, schubste er sie zu Boden. Als sie den Mann nach weiterer, fußläufiger Verfolgung auf der Haspeler Schulstraße erneut stellte, drohte er ihr mit einer Schußwaffe. Durch das Eingreifen eines Passanten konnte der Verdächtige entwaffnet und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Beute konnte durch die wenig später eintreffenden Polizeibeamten bei dem Verdächtigen sichergestellt werden. Bei der ebenfalls sichergestellten Tatwaffe handelt es sich um eine Schreckschusspistole. Der 29-jährige Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn einen Haftbefehl erließ, den er unter Auflagen außer Vollzug setzte. Die Ermittlungen dauern an. Der Passant, der mit seinem mutigen Einsatz den Tatverdächtigen entwaffnete, wird gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Rückfragen an: Staatsanwaltschaft Wuppertal Herr Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert 0202/5748-410

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • RS Remscheider verursacht größeren Polizeieinsatz

    Wuppertal (ots) - Heute Vormittag (19.05.2022, 09:30 Uhr) kam es in Remscheid zu einem Einsatz der Polizei mit einem größeren Kräfteansatz. Zeugen meldeten eine Person, die mit einer Waffe aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses an der Honsberger Straße geschossen haben soll. Demzufolge sollte ein 37-jähriger Bewohner dafür verantwortlich gewesen sein. Um eine Gefährdung auszuschließen, sperrte die Polizei den Nahbereich ab. Angeforderte Spezialeinsatzkräfte konnten den Mann in seiner Wohnung sichern. Dabei zog er sich eine leichte Verletzung zu. Der Rettungsdienst brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus, wo der Mann hinsichtlich einer psychischen Erkrankung untersucht wird. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass die vermeintlichen Schussgeräusche mittels Knallkörpern verursacht worden sind. (sw) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W - Abbiegeunfall auf der Morianstraße

    Wuppertal (ots) - Am 18.05.2022, um 18:00 Uhr, kam es auf der Morianstraße, Ecke Bundesallee zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Roller. Nach ersten Erkenntnissen fuhr eine 24-jährige Frau auf der Morianstraße und beabsichtigte mit ihrem Nissan Micra nach links abzubiegen. Dabei ist sie mit einem 66-Jährigen und dessen Piaggio-Roller kollidiert, der ebenfalls linksabbiegen wollte und mutmaßlich dabei den Nissan zusätzlich links überholen wollte. Der Rollerfahrer wurde zur stationären Behandlung durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei circa 4.000 Euro. (jb) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284-2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W - Pkw fährt in Barmen auf Fahrrad auf

    Wuppertal (ots) - In der Straße Fischertal ist am 18.05.2022, um 14:10 Uhr, ein Pkw auf ein Fahrrad aufgefahren und hat dieses samt Fahrerin zu Fall gebracht. Eine 55-jährige Frau war mit ihrem Fahrrad auf der Straße Fischertal unterwegs, als sie beabsichtigte nach links in die Amalienstraße abzubiegen. Nach ersten Erkenntnissen wurde sie zu diesem Zeitpunkt von dem Mercedes eines 81-jährigen Mannes so hart von hinten gerammt, dass sie stürzte. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (jb) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284-2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W - Mann setzt mit Pkw zurück - Fußgängerin schwer verletzt

    Wuppertal (ots) - Am 18.05.2022, gegen 13:10 Uhr, kam es auf der Zollstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Fußgängerin. Ein 77-jähriger Mann suchte nach ersten Erkenntnissen mit seinem Mercedes eine Parklücke. Zu diesem Zweck setzte er mit seinem Fahrzeug zurück. Im Zuge dieses Fahrmanövers erfasste sein Pkw eine 53-jährige Frau, die über die Zollstraße ging. Die Frau wurde schwer verletzt und von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (jb) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284-2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W Messerstecherei in der Elberfelder Innenstadt

    Wuppertal (ots) - Heute Morgen (18.05.2022, 09:00 Uhr) erlitt ein Mann nach einer Auseinandersetzung eine Verletzung. Zwei Männer im Alter von 24 und 30 Jahren gerieten in einer Gaststätte an der Hofaue zunächst in eine verbale Auseinandersetzung. In deren Verlauf erlitt der 30-Jährige eine Verletzung am Arm, die möglicherweise durch Messer verursacht wurde. Zur Behandlung brachte der Rettungsdienst ihn ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um die Hintergründe und den Tatablauf aufzuklären. (sw) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • SG Bronzeskulptur gestohlen - Polizei sucht Zeugen

    Wuppertal (ots) - Am zurückliegenden Wochenende entwendeten Unbekannte an der Kottendorfer Straße eine mehrere hundert Kilogramm schwere Stahlskulptur von der Rampe eines Firmengeländes. Die Skulptur lag auf der Rampe einer Werkstatt, um aufgearbeitet zu werden. Am Montagmorgen entdeckten die Eigentümer den Diebstahl des Kunstwerks. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Zeit von Samstag (14.05.2022), 16:00 Uhr bis Montag (16.05.2022), 07:00 Uhr gemacht haben, sich telefonisch unter der 0202-284-0 zu melden. (hm) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
  • W Öffentlichkeitsfahndung nach Tatverdächtigem - Wer kennt diese Person?

    Wuppertal (ots) - Am 11.03.2022, gegen 09:30 Uhr, kam es in den Räumlichkeiten der Sparkasse in Wuppertal-Elberfeld zu einem Betrugsdelikt. Ein bislang unbekannter Mann hob mittels mutmaßlich unterschlagener Personalausweispapiere Geld in einer mittleren fünfstelligen Summe von einem fremden Konto ab und entkam unerkannt. Die Kriminalpolizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Verdächtigen. Lichtbilder des vermeintlichen Betrügers sind unter folgendem Link abrufbar: https://polizei.nrw/fahndung/79642 Wer kennt die auf den Bildern der Überwachungskamera abgebildete Person oder kann ggf. Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. In dringenden Fällen erreichen sie den Notruf der Polizei unter 110. (weit) Rückfragen bitte an: Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

    Original-Content von: Polizei Wuppertal
Seite 1 von 9
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Wuppertal

Stadt in Nordrhein-Westfalen

  • Einwohner: 345.425
  • Fläche: 168.39 km²
  • Postleitzahl: 42275
  • Kennzeichen: W
  • Vorwahlen: 0202, 02339, 02191, 0212, 02058, 02053
  • Höhe ü. NN: 160 m
  • Information: Stadtplan Wuppertal

Das aktuelle Wetter in Wuppertal

Aktuell
12°
Temperatur
12°/20°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Wuppertal