Rubrik auswählen
Flintsbach a. Inn

Aktuelles in Flintsbach a. Inn

Bei uns findest du Nachrichten aus Flintsbach a. Inn, Polizeimeldungen und aktuelle Informationen aus deiner Umgebung.

Top Meldung Aufgrund der Bergung des Einkaufswagens, kam es zu Verspätungen und Ausfällen im S-Bahnverkehr

20.02.2024 - 09:47 - München

Bundespolizeidirektion München: Einkaufswagen ins Gleis geschoben / Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

München (ots) - Montagabend (19. Februar) stieß ein 37-Jähriger am S-Bahn Haltepunkt Rosenheimer Platz einen Einkaufswagen mit Absicht ins Gleis vor eine einfahrende S-Bahn. Den flüchtenden Tatverdächtigen konnten Einsatzkräfte kurze Zeit später am Münchner Hauptbahnhof festnehmen. Gegen 21:00 Uhr erkannte der Triebfahrzeugführer einer S1 am S-Bahn Haltepunkt Rosenheimer Platz den Einkaufswagen im Gleis und leitete eine Schnellbremsung ein, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Von den ca. 80 Reisenden im Zug wurde niemand verletzt. Sie konnten mit Hilfe der Berufsfeuerwehr München durch den vorderen Zugteil auf den Bahnsteig evakuiert werden und ihre Reise eigenständig fortsetzen. Der Unfallzug wurde zurückgesetzt, um den verkeilten Einkaufswagen aus dem Gleisbereich bergen zu können. Durch den Zusammenstoß wurden Teile des Zuges sowie ein Kabel beschädigt. Der Zug konnte jedoch bis zur Endstation weiterfahren und anschließend in die Abstellung für die Reparaturmaßnahmen gebracht werden. Das Gleis 1 am Rosenheimer Platz war insgesamt für 45 Minuten gesperrt, was zu erheblichen Beeinträchtigungen im S-Bahnverkehr führte. Eine Videoauswertung ergab, dass sich der Tatverdächtige unmittelbar nach der Tat in einer S-Bahn Richtung Hauptbahnhof entfernte. Dort konnte er im Rahmen der Fahndung durch eine Streife der Bundespolizei festgenommen werden. Der 37-jährige wohnsitzlose Deutsch-Pole ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete eine Haftrichtervorführung an. Gegen den 37-Jährigen wird wegen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr ermittelt. Rückfragen bitte an: Sina Dietsch Pressestelle Telefon: 089 515550-1103 E-Mail: presse.muenchen@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg. Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und Freising. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Quelle: Bundespolizeidirektion München
bedeckt

Unwetterwarnung

Nachrichten aus Flintsbach a. Inn

Keine Treffer

Zurzeit gibt es keine Neuigkeiten in deinem Wohnort. Daher bekommst du überregionale Nachrichten ausgespielt. Schaue ansonsten später nochmal rein.

  • wasserburg24.de
    Stadt
    21. Februar 2024 - Rosenheim

    Rassistisches Attentat von Hanau: Warum viele Rosenheimer vier Jahre danach auf die Straße gehen

    Vier Jahre ist es her, dass ein Attentäter in Hanau mehrere Menschen tötete – angetrieben von Hass und Rassismus. Die Rosenheimer Initiative „Hanau erinnern“ hat jetzt eine Gedenkveranstaltung organisiert – und verfolgt damit ein ganz bestimmtes Ziel.
    Quelle: wasserburg24.de
  • Bayerischer Rundfunk
    Stadt
    20. Februar 2024 - Rosenheim

    Brenner-Nordzulauf: Landkreis Rosenheim will Besseres erreichen

    Beim Bau des Brenner-Nordzulaufs will der Landkreis Rosenheim Verbesserungen erreichen. Dazu sind nun vier Kernforderungen formuliert worden, die an den Bundestag gehen sollen. Vordringlichste Frage bleibt aber, ob es den Nordzulauf wirklich braucht.
    Quelle: Bayerischer Rundfunk
  • OVB online
    Stadt
    20. Februar 2024 - Aschau i. Chiemgau

    Aschau und die Bundeswehr: Gemeinde erneuert Patenschafts-Schilder

    Seit einem Vierteljahrhundert prägt das Gebirgsjägerbataillon 231 den Ortseingang von Aschau. Anlässlich dieses Jubiläums wurden vergangene Woche die Patenschaftsschilder erneuert. Sie zeugen von einer engen Verbindung, die weit über militärische Aspekte hinausgeht.
    Quelle: OVB online
  • Polizei- und Feuerwehrmeldungen
    Informiere dich hier über aktuelle Polizeiberichte und Feuerwehreinsätze aus Flintsbach a. Inn und Umgebung.
  • OVB online
    Stadt
    20. Februar 2024 - Prien a. Chiemsee

    Kommt „eine Welle an Verboten“? Entwurf des Waldgesetzes sorgt im Chiemgau für Kritik

    Fast 50 Jahre ist sie alt – die aktuell geltende Fassung des Bundeswaldgesetzes. Jetzt soll das Gesetz novelliert werden. Die geplanten Änderungen sorgen für Kritik bei Radsportlern. Sie befürchten, dass ihnen Rechte entzogen werden. Außerdem ergeben sich viele Herausforderungen für den Chiemgau.
    Quelle: OVB online
  • Gartenpflege
    Der Frühling steht vor der Tür und damit wird es Zeit dich um deinen Garten oder Balkon zu kümmern. Finde hier Angebote und Inspiration. Baumarkt-Prospekte für Flintsbach
  • chiemgau24.de
    Stadt
    20. Februar 2024 - Rosenheim

    Drei tote Schafe in der Region: Landwirt ist beunruhigt – war es ein Wolf?

    Ein Landwirt im Ayinger Ortsteil Großhelfendorf ist beunruhigt: Ein Raubtier hat unweit der Grenze zum Landkreis Rosenheim drei seiner Schafe gerissen. Einiges spricht dafür, dass hier ein Wolf attackierte.
    Quelle: chiemgau24.de
  • OVB online
    Stadt
    20. Februar 2024 - Rosenheim

    Kolbermoor: Verschmuster Mischlingshund ist offen für neue Abenteuer

    Der Mischlingshund Charly, 2021 geboren, männlich und kastriert ist seit Dezember 2023 im Tierheim Kolbermoor.Die vorherigen Besitzer waren überfordert. Aber generell ist Charly ein total lieber Kerl und kann sogar schon einige Kommandos.
    Quelle: OVB online
  • wasserburg24.de
    Stadt
    20. Februar 2024 - Rosenheim

    Schandfleck oder Schmuckstück? Wie der Salingarten in Rosenheim aufgewertet werden soll

    Der Salingarten gerät immer wieder in die Kritik. Nachdem der Abschnitt zwischen Gillitzer- und Salinstraße jetzt als Fußgängerzone ausgewiesen werden soll, werden auch die Rufe lauter, sich um eine Aufwertung des Parks zu kümmern. Zumindest an Ideen mangelt es nicht.
    Quelle: wasserburg24.de
  • wasserburg24.de
    Stadt
    20. Februar 2024 - Rosenheim

    Schon wieder Ernüchterung im Ping-Pong-Spiel um Aiblinger Kellerberg

    Das Ping-Pong-Spiel um das brachliegende Kellerberggelände in Bad Aibling geht weiter: Hoffte man eben noch auf eine positive Weichenstellung durch die geplante Zwangsversteigerung am 22. Februar, legt nun wenige Tage vor dem Termin eine neue Fuhre Sand das Getriebe lahm.
    Quelle: wasserburg24.de
  • Der meinestadt.de Wochenstart
    Lokale Infos aus deiner Umgebung in deine Mailbox.Zur Newsletter-Anmeldung
  • OVB online
    Stadt
    20. Februar 2024 - Rosenheim

    Erlös aus Heufelder Kinderbasar kommt Lacrima zugute

    Eine Spende über 1000 Euro nahm Lacrima Rosenheim entgegen.
    Quelle: OVB online
  • OVB online
    Stadt
    20. Februar 2024 - Kiefersfelden

    Jubiläumsstück „Der gestiefelte Kater“ begeistert Publikum bei Premiere in Kiefersfelden

    Das Kieferer Wichtl-Theaterensemble zog bei der Uraufführung ihres Jubiläumsstücks „Der gestiefelte Kater“ erneut das Publikum in ihren Bann. Nach monatelanger Probenarbeit unter der Leitung von Monika Keiler wurde das Stück in einer märchenhaften Aufbereitung in Kiefersfelden aufgeführt.
    Quelle: OVB online
  • OVB online
    Stadt
    20. Februar 2024 - Riedering

    Söllhuben feiert kirchliches Jubiläum

    Die Söllhubener Pfarrkirche Sankt Rupert wurde vor 250 Jahren erstmals geweiht. Feierlichkeiten mit Musik und Ausflüge in Historie und Kunst sind unter anderem in der Gemeinde geplant.
    Quelle: OVB online
  • Biowetter
    Informiere dich hier über die aktuellen Wetterverhältnisse – Ozonwerte, UV-Index oder Pollenflug – in Flintsbach a. Inn und Umgebung. Biowetter in Flintsbach
  • chiemgau24.de
    Stadt
    20. Februar 2024 - Prien a. Chiemsee

    40-stündiges Gebet: Warum das in Prien eine Tradition zwischen Fasching und Fasten ist

    In der Pfarrgemeinde „Mariä Himmelfahrt“ in Prien ist es eine lang gehegte Tradition, ein 40-stündiges Gebet abzuhalten. Dieses Jahr findet das Gebet von Freitag, den 23. Februar, bis Sonntag, den 25. Februar, statt.
    Quelle: chiemgau24.de
Einkaufen in deiner Stadt

Hier findest du die aktuellen Prospekte für Flintsbach und Umgebung.

Zu den Prospekten für deine Umgebung
Benzinpreise für Flintsbach

Vergleiche hier die aktuellen Spritpreise in Flintsbach.

Alle Benzinpreise im Überblick für Flintsbach

Weitere interessante Themen