Rubrik auswählen
 Kreis Emsland

Polizeimeldungen aus Kreis Emsland

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Niedersachsen
Seite 1 von 10
  • Verkehrsunfallflucht

    Northeim (ots) - Northeim, Stegerwaldstraße, Montag, 20.09.2021, 17.30 Uhr bis Dienstag, 21.09.2021, 07.00 Uhr NORTHEIM (Mü) - Im oben genannten Zeitraum kam es zu einer Verkehrsunfallflucht. Der 51-jährige Geschädigte parkte seinen Pkw Seat am Montagabend ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Stegerwaldstraße ab. Am nächsten Morgen stellte er frische Beschädigungen am Stoßfänger seines Fahrzeugs fest. Es entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Das 7. Fachkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zum bislang unbekannten Verursacher geben können, sich bei der Polizei Northeim unter 05551-70050 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Pressestelle Telefon: 05551/7005 200 Fax: 05551/7005 250 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim
  • Nienburg: Verdeck eines Cabrios beschädigt - Zeugen gesucht!

    Nienburg (ots) - (Haa) Am Dienstag, den 21.09.2021, kam es im Nienburger Parkhaus am Bahnhof zu einer Sachbeschädigung an einem dort abgestellten Mazsa MX-5. Das schwarze Cabrio mit Nienburger Kennzeichen war in dem Zeitraum von 05:45 Uhr bis 16:00 Uhr in der untersten Ebene des Parkhauses geparkt worden. Als der 50-jähriger Eigentümer zu seinem Wagen zurückgekehrt war, bemerkte er, dass das Verdeck auf der linken Seite aufgeschlitzt worden war. Die Polizei in Nienburg nahm die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung auf und bittet Zeugen, die Hinweise zu der Straftat geben können, sich unter der Telefonnummer 05021/9778 0 zu melden. Rückfragen bitte an: Julia Haase Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Hildesheim - Tabakdiebe im beschleunigten Strafverfahren zu Haft- und Geldstrafe verurteilt

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM - (jpm) Zwei 37 und 38 Jahre alte Männer stehen im dringenden Tatverdacht, am Montagnachmittag, 20.09.2021, in einem Einkaufsmarkt in der Straße Römerring diverse Tabakwaren entwendet zu haben. Am gestrigen Dienstag verhängte das Amtsgericht gegen einen der Männer eine mehrmonatige Haft- und gegen den anderen eine Geldstrafe. Den Ermittlungen zufolge entnahmen die Männer in dem betroffenen Markt über 20 Zigaretten- und Tabakpackungen sowie einige Dosen Energy-Drink aus den Auslagen und verstauten diese in einem Rucksack sowie ihrer Kleidung. An der Kasse bezahlten sie lediglich andere Waren und begaben sich anschließend in Richtung Ausgang. Eine Ladendetektivin beobachtete den Diebstahl und informierte die Polizei. Die Tatverdächtigen, welche über keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet verfügen, wurden vorläufig festgenommen. Im Rahmen eines durch die Staatsanwaltschaft Hildesheim beantragten beschleunigten Strafverfahrens wurde der 37-jährige zu einer fünfmonatigen Haft- und der 38-jährige zu einer Geldstrafe von einhundert Tagessätzen verurteilt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jan Paul Makowski Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall in der Baustelle im Bereich der Stadt Lohne

    Delmenhorst (ots) - Erheblicher Sachschaden ist am Dienstag, 21. September 2021, gegen 13:45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich der Stadt Lohne entstanden. Zur Unfallzeit befuhr ein 32-jähriger Mann aus Polen mit einem Kleintransporter die Autobahn 1 in Richtung Osnabrück. Obwohl in der eingerichteten Baustelle das Befahren des linken Fahrstreifens nur mit Fahrzeugen mit einer maximalen Breite von 2,10 Metern zulässig ist, nutzte er diesen Fahrstreifen. Beim Überholen eines Lastzuges, der von einem 48-Jährigen aus dem Kreis Harburg gefahren wurde, kam es zunächst zur seitlichen Berührung beider Fahrzeuge. Im Anschluss kollidierte der Kleintransporter noch mit dem Heck eines vorausfahrenden Sattelzugs, der von einem 33-Jährigen aus dem Tecklenburger Land gelenkt wurde. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf etwa 10.000 Euro beziffert. Der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Verkehrsunfall führte zu Verkehrsbehinderungen zwischen Vechta und Holdorf. Der Stau hatte zwischenzeitlich eine Länge von über fünf Kilometern. Rückfragen bitte an: Daniela Seeger Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Einbrüche in die Tank- und Rastanlage Wildeshausen +++ Zeugen gesucht

    Delmenhorst (ots) - Bislang unbekannte Personen haben sich von Montag, 20. September 2021, bis Dienstag, 21. September 2021, außerhalb der Öffnungszeiten Zugang zu Gebäuden auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage verschafft. Zwischen 19:00 und 06:00 Uhr hebelten sie auf beiden Richtungsfahrbahnen Nebeneingangstüren der Raststätten auf und begaben sich im Inneren gezielt zu aufgestellten Spielautomaten. Diese wurden mit Gewalt aufgebrochen, um an das enthaltene Kleingeld zu gelangen. An den Spielautomaten entstanden erhebliche Sachschäden, die bislang noch nicht beziffert werden konnten. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen im Bereich der betroffenen Gebäude gesehen haben, werden gebeten, sich unter 04435/9316-0 mit der Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Daniela Seeger Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Landkreis Wesermarsch: Einbruch in Werkstatt in Nordenham ++ Zeugen gesucht

    Delmenhorst (ots) - Zwischen Montag, 20. September 2021, 20:30 Uhr, und Dienstag, 21. September 2021, 11:00 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in eine Werkstatt in der Adolf-Vinnen-Straße in Nordenham. Die Täter gelangten durch Aufhebeln einer Tür in die Räumlichkeiten der Werkstatt und durchsuchten diese. Dort entwendeten sie diverse Elektrowerkzeuge. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Nordenham unter der Telefonnummer 04731/99810 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Lisa Pöttker Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Feuer in Sägewerk; Gabelstapler in Brand geraten

    Grünenplan (ots) - In der Nacht auf Mittwoch, gegen 02.40 Uhr, entdeckten Polizeibeamte während der Streifenfahrt eine Rauchentwicklung in einer Halle eines Holzbaubetriebes in Grünenplan, Untere Hilsstraße. In einer Halle war ein Gabelstapler in Brand geraten und wurde durch die hinzugezogene Feuerwehr schnell abgelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude konnte somit verhindert werden. Eine Brandstiftung kann als Ursache nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen hierzu laufen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Holzminden PHK'in Nadine Meese Telefon: 05531/958-122 E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Nienburg: Nach Verkehrsunfall: Polizei sucht flüchtigen Fahrradfahrer

    Nienburg (ots) - (Haa) Bereits am Dienstag, den 14.09.2021, ereignete sich gegen 15:35 Uhr, auf der Verdener Landstraße, in Höhe der Hausnummer 55, ein Verkehrsunfall zwischen einem Wohnmobil und einem Fahrradfahrer. Ein 66-jähriger Mann aus Minden war mit seinem Wohnmobil die Verdener Landstraße in Fahrtrichtung Innenstadt gefahren, als er einen auf dem dortigen Radfahrstreifen fahrenden Fahrradfahrer vorbeifuhr. Plötzlich wechselte der Radler vom Radweg auf die Fahrbahn und prallte dabei mit dem auf gleicher Höhe fahrenden Camper zusammen. Der unbekannte Fahrer stürzte durch den Zusammenstoß, gab aber gegenüber dem Mindener an unverletzt zu sein. Danach war er wieder auf sein Fahrrad gestiegen und über den Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters davongefahren. Kurz nach dem Unfall entdeckte der Fahrzeugführer, dass durch die Kollision mit dem Fahrrad eine Beschädigung an seinem Wohnmobil entstanden war. Die Polizei in Nienburg sucht jetzt nach dem unfallflüchtigen Mann auf einem silbergrauen Damenfahrrad mit schwarzem Drahtkorb. Er wird durch den Unfallbeteiligten auf ca. 60 Jahre alt geschätzt, hatte einen weißen Kinnbart und weiße kurze Haare. Er trug zum Unfallzeitpunkt eine beigefarbene Jacke und blaue Jeans. Hinweise werden unter 05021/9778 0 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Julia Haase Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Landkreis Wesermarsch: Einbruch in Restaurant in Nordenham ++ Zeugen gesucht

    Delmenhorst (ots) - Bislang unbekannte Täter gelangten zwischen Montag, 20. September 2021, 23:00 Uhr, und Dienstag, 21. September 2021, 11:00 Uhr, in ein Restaurant in der Viktoriastraße in Nordenham. Die Täter verschafften sich über ein auf Kipp stehendes Fenster Zutritt in die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld, ein Tablet sowie Lebensmittel. Die Schadenshöhe wurde auf etwa 600 Euro geschätzt. Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 04731/99810 mit der Polizei Nordenham in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Lisa Pöttker Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Husum: Polizei warnt vor Schockanrufen!

    Nienburg (ots) - (Haa) Eine 80-jährige Frau aus Husum ist am Dienstag, den 21.09.2021, gegen 11:30 Uhr, von Betrügern angerufen worden. Diese versuchten mithilfe eines sog. Schockanrufes an Bargeld und Schmuck der Frau zu gelangen. Der Anruf erfolgte über das Festnetztelefon der Seniorin. Am anderen Ende der Leitung berichtet eine Person, dass die Tochter der Frau einen schweren Verkehrsunfall verursacht hatte und sie jetzt Geld für die Stellung einer Kaution bräuchte. Der Anrufer schilderte die Geschehnisse derart überzeugend, dass die Rentnerin ihm im ersten Moment Glauben schenkte. Dann wurde sie angewiesen alle ihre Wertgegenstände zusammenzutragen und zusätzliche eine größere Summe Bargeld abzuheben. Kurz bevor die Dame den Forderungen des Anrufers nachkommen wollte, kamen ihr Zweifel und sie verständigte richtigerweise die Polizei. Die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg warnt weiterhin vor Telefonbetrügereien in unterschiedlichsten Erscheinungsformen. Seien Sie misstrauisch bei Anrufen in denen es um Forderungen von Geld- und Sachwerten geht und handeln sie nicht überstürzt! Beenden Sie umgehend das Gespräch und informieren Sie die Polizei über die Ihnen bekannte Amtsnummer oder den Notruf. Sprechen Sie auch mit ihren Angehörigen, Nachbarn und Freunden über diese Form von Betrug. Rückfragen bitte an: Julia Haase Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Junger Fahranfänger verursacht Verkehrsunfall - 48.000 Euro Schaden

    Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Röntgenstraße 21.09.2021, 17.10 Uhr Ein Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten 18 Jahre alten Kraftfahrzeugführer und einem Gesamtschaden von mindestens 48.000 Euro ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Röntgenstraße. Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand befuhr ein 18 Jahre junger Mann aus Wolfsburg gegen 17.10 Uhr mit seinem VW ID3 die Röntgenstraße aus Richtung Sauerbruchstraße kommend in Richtung Braunschweiger Straße. Kurz vor Erreichen der Straße Semmelweißring kam der 18-Jährige aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von seiner Fahrspur ab und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Wohnwagen. Dieser wurde durch den Aufprall rund 10 Meter nach rechts von der Fahrbahn gedrückt und über den angrenzenden Radweg geschoben bis er auf dem Fußweg zu Stehen kam. Zum Glück befanden sich zu dem Zeitpunkt weder Radfahrer noch Fußgänger an der Unfallstelle. Der 18-Jährige zog sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und wurde zur vorsorglichen Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Sowohl der Wohnwagen, als auch der VW ID3 waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei räumte der 18 Jahre junge Fahrer ein, Betäubungsmittel genommen zu haben. Daraufhin wurde dem Fahrzeugführer im Klinikum eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Ob und wann er den Führerschein wiederbekommt hängt vom Blutprobenergebnis ab, denn der junge Mann befindet sich zudem noch in der Probezeit. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizei Wolfsburg Thomas Figge Telefon: +49 (0)5361 4646 204 E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Wolfsburg
  • Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung an Hochsitzen im Bereich Wathlingen

    Wathlingen (ots) - Im Tatzeitraum zwischen dem 26.08.2021, 15 Uhr, und 09.09.2021, 18 Uhr, wurden drei Hochsitze in Wathlingen, Örtlichkeit "An der Dieke", beschädigt. Der Geschädigte zeigte diese Taten erst verspätet an. Die Schadenshöhe wird auf eine hohe dreistellige Summe geschätzt. Der Schaden wurde in der Zwischenzeit repariert. Die Polizei Wathlingen fragt, wer hat im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zu diesen Taten geben? Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wathlingen unter 05144-495460. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Celle - Pressestelle - Steffen Brümmer Telefon: 05141-277-130 E-Mail: steffen.bruemmer@polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Celle
  • ++ Schwerer Unfall im Gegenverkehr - Drei Menschen verletzt ++ Unfallflucht nach Spiegelklatscher - Polizei stoppt flüchtigen Lkw-Fahrer ++ Junger Biker stürzt ++

    Rotenburg (ots) - Schwerer Unfall im Gegenverkehr - Drei Menschen verletzt Selsingen. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 71 zwischen Selsingen und Bevern sind am Dienstagnachmittag drei Menschen verletzt worden. Ein 55-jähriger Autofahrer war gegen 15 Uhr mit seinem Skoda auf der Bundesstraße in Richtung Selsingen unterwegs, als er aus bislang noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein entgegenkommender, 40-jähriger Fahrer eines Ford Transit konnte gerade noch auf den Seitenstreifen und den Radweg ausweichen. Das gelang dem nachfolgenden, 74-jährigen Fahrer eines Mercedes nicht. Es kam zu einer seitlichen Kollision. Dabei wurden der Unfallverusacher und dessen 47-jährige Beifahrerin und auch der Fahrer des Mercedes schwer verletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf über zehntausend Euro. Unfallflucht nach Spiegelklatscher - Polizei stoppt flüchtigen Lkw-Fahrer Zeven. Nach einem Spiegelklatscher im Begegnungsverkehr auf der L 142 hat die Zevener Polizei am Montagvormittag den flüchtigen Unfallverursacher geschnappt. Gegen 11.20 Uhr waren sich zwei Lastwagen in der Straße Hinter der Ahe seitlich zu nah gekommen. Einer der Unfallbeteiligten, ein 25-jähriger Kraftfahrer, blieb an der Unfallstelle zurück. Der andere Fahrer fuhr weiter. Der 59-jährige Mann konnte wenig später im Rahmen einer Fahndung gestoppt werden. Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf rund eintausend Euro. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Unfallflucht gegen den 59-Jährigen ein. Junger Biker stürzt Rotenburg. Am Dienstagmittag ist ein 16-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades auf dem Zubringer der B 215 auf die B 75 im Anschluss an die Hansestraße verunglückt. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam der junge Biker kurz nach 13 Uhr im Verlauf der Linkskurve mit dem Vorderrad nach rechts auf den Grünstreifen. Er stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen am Knie und am Kopf zu. An seinem Krad entstand ein Sachschaden von rund zweitausend Euro. Spiegel klatschen zusammen - Lkw-Fahrer flüchtet Hepstedt. Am frühen Dienstagmorgen ist es auf der Kreisstraße 114 zwischen Hepstedt und Tarmstedt zwischen zwei entgegenkommenden Lastwagen zu einem Spiegelklatscher gekommen. Nachdem sich die jeweiligen linken Außenspiegel gegen 7 Uhr im Begegnungsverkehr berührt hatten, fuhr der 51-jährige Fahrer eines Mercedes weiter. Aufgrund der genauen Beschreibung des anderen, 40-jährigen Unfallbeteiligten, konnte eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei den Flüchtigen in der nächsten Ortschaft bei Arbeiten antreffen. Die Polizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Unfallflucht ein. Zeugin beobachtet Unfallflucht Wilstedt. Durch die Mitteilung einer aufmerksamen Zeugin hat die Tarmstedter Polizei eine Unfallflucht schnell aufklären können. Die Frau hatte am Montag gegen 11.30 Uhr beobachten können, wie ein 21-jähriger Autofahrer beim Rangieren auf dem Parkplatz eines ehemaligen Restaurants an der Löhbergstraße mit seinem Wagen mit dem Opel eines 72-jährigen kollidiert ist. Dabei entstand ein Sachschaden von knapp zweitausend Euro. Anstatt die Polizei zu rufen, fuhr der junge Mann davon. Über das Kennzeichen, das sich die Zeugin notiert hatte, konnte die Polizei den Unfallverursacher ermitteln. Die Beamten kamen zu dem 21-Jährigen nach Hause und konfrontierten ihn mit dem Verdacht. Er räumt seinen Fehler ein. Trotzdem muss er sich wegen des Verdachts der Unfallflucht verantworten. Spiegelglas vom Auto gestohlen Rotenburg. Im Verlauf des Dienstags haben Unbekannte am Rotenburger Bahnhof das Spiegelglas eines Autos gestohlen. Der schwarze Skoda Oktavia war dort zwischen 5.30 Uhr und 18.30 Uhr geparkt. In diesem Zeitraum montierten die Täter das Spiegelglas aus dem rechten Außenspiegel. Die Polizei spricht von einem Schaden von zweihundert Euro. Hinweise bitte unter Telefon 04261/947-0. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg
  • Falsche Polizeibeamte in Braunschweig

    Braunschweig (ots) - Braunschweig 21.09.2021, 09:30 Uhr - 14:30 Uhr Insgesamt 11 Mal haben sich Betrüger als falsche Polizeibeamte am Telefon ausgegeben und so versucht sich selber in betrügerischer Art und Weise zu bereichern. Am gestrigen Tag kam es im Stadtgebiet von Braunschweig zu insgesamt 11 Anrufen von falschen Polizeibeamten. Diese versuchten betrügerisch an Bargeld oder anderen Wertgegenstände zu gelangen. Am Telefon gaben sie sich als Polizisten der Polizei Braunschweig aus und versuchte so das Vertrauen der Angerufenen zu gewinnen. Alle Angerufenen erkannten die Betrugsabsichten und legten auf. Weiter zeigten sie die Sachverhalte bei der echten Polizei an. Diese nahm die Ermittlungen auf. Die Polizei bittet Geschädigte solcher Anrufe dies umgehend bei der Polizei anzuzeigen und gibt folgende Verhaltenshinweise. Geben Sie niemals vertrauliche Informationen an Unbekannte am Telefon weiter, auch wenn diese behaupten, Mitarbeiter offizieller Stellen zu sein. Die Polizei wird Sie niemals telefonisch auffordern, Ihr Geld vom Konto abzuheben oder zu überweisen. Vertrauen Sie nicht der im Telefondisplay angezeigten Rufnummer. Lassen Sie sich vom Anrufer Namen, Dienststelle und Telefonnummer geben und rufen Sie selbst auf der Dienststelle an. Suchen Sie dazu die Telefonnummer im Telefonbuch oder im Internet. Sind Sie unsicher, sprechen Sie mit Freunden oder Verwandten oder rufen Sie uns per Notruf 110 an. Geben Sie diese Informationen in Ihrem Bekanntenkreis weiter, besonders auch an ältere Menschen, die die Betrüger gezielt über ältere klingende Vornamen aus dem Telefonbuch als Opfer auswählen. Rückfragen bitte an: Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

    Original-Content von: Polizei Braunschweig
  • Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

    Braunschweig (ots) - Braunschweig, Oststraße 21.09.2021, 07:30 Uhr Bei einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Autofahrer ist die Radfahrerin leicht verletzt worden. Am Dienstagmorgen ist in Broitzem eine Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall mit einem Pkw leicht verletzt worden. Die Radfahrerin war mit ihrem Fahrrad auf der Oststraße in Richtung Kruckweg gefahren, als sie mit dem Außenspiegel eines entgegenkommenden VW Caddy zusammengestoßen war. Der Fahrer des VW Caddy war vom Rechtsfahrgebot abgewichen und in den Gegenverkehr geraten. Nach eigenen Angaben sei er stark von der tiefstehenden Sonne geblendet worden. Die Radfahrerin musste leicht verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

    Original-Content von: Polizei Braunschweig
  • Pressemeldungen aus dem Landkreis Vechta

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Lohne - Fahrraddiebstahl Am Donnerstag, 16. September 2021, zwischen 07.40 Uhr und 13.15 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter bei der Realschule in der Klapphakenstraße das TREK Mountainbike X-Caliber 7 29 eines 13-Jährigen aus Lohne. Das Fahrrad ist blau-anthrazitfarben, hat eine Reifengröße von 29 Zoll und hat eine 7-Gang-Nabenschaltung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Lohne unter der Telefonnummer (04442) 808460 entgegen. Lohne - Sachbeschädigung In der Zeit zwischen Samstag, 18. September 2021, 13.00 Uhr, und Montag, 20. September 2021, 13.00 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter in der Deichstraße den Briefkasten einer 71-Jährigen aus Vechta. Hierdurch entstand ein Sachschaden von 100,-- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Lohne unter der Telefonnummer (04442) 808460 entgegen. Neuenkirchen-Vörden - Fahrraddiebstahl In der Zeit zwischen Montag, 20. September 2021, 07.00 Uhr und 15.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter das graue RALEIGH Mountainbike Streetmax eines 17-Jährigen aus Neuenkirchen-Vörden. Das Fahrrad hat eine Rahmengröße von 50 cm und eine 24-Gang-Nabenschaltung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Neuenkirchen-Vörden unter der Telefonnummer (05493) 913560 entgegen. Damme - Diebstahl Am Montag, 20. September 2021, zwischen 08.15 Uhr und 18.15 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter aus der Kirche in der Kirchstraße das Bargeld aus dem dortigen Opferstock. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Damme unter der Telefonnummer (05491) 999360 entgegen. Damme - Sachbeschädigung an PKW Am Montag, 20 September 2021, zwischen 18.55 Uhr und 20.30 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter den auf dem Parkplatz vor dem Dammer Hallenbad abgestellten blauen PKW VW Caddy eines 41-Jährigen aus Damme. Hierdurch entstand ein Sachschaden von 100,-- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Damme unter der Telefonnummer (05491) 999360 entgegen. Damme - Diebstahl von Elektromaterial In der Zeit zwischen Dienstag, 17. August 2021, 15.00 Uhr, und Dienstag, 21. September 2021, 06.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter von einer Baustelle in der Steinfelder Straße diverses Elektromaterial (ca. 100 Meter Kabel 16 Ampere, einen Stecker für eine Motorsteuerung sowie einen Stecker für einen Richtungswechsel einer Firma aus Köln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Damme unter der Telefonnummer (05491) 999360 entgegen. Vechta - unerlaubte Ablage von Abfällen Am Dienstag, 21. September 2021, um 21.00 Uhr, wurde in der Jagdhornstraße auf dem Parkplatz bei dem dortigen Altglascontainer durch einen Zeugen beobachtet, wie ein bislang unbekannter Mann mit einem Mercedes Sprinter vorfuhr und Teile eines Lattenrostes dort ablegte. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Vechta unter der Telefonnummer (04441) 9430 entgegen. Vechta - Verkehrsunfallflucht In der Zeit zwischen Sonntag, 19. September 2021, 22.00 Uhr, und Dienstag, 21. September 2021, zwischen 20.50 Uhr, kam es in der Münsterstraße zu einer Verkehrsunfallflucht: Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mit seinem Kraftfahrzeug den geparkten grauen PKW Audi 8D eines 28-Jährigen aus Vechta. Hierdurch entstand Sachschaden in derzeit nicht bekannter Höhe. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Vechta unter der Telefonnummer (04441) 9430 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemeldungen aus dem Nordkreis Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Barßel - Fahrraddiebstahl Am Dienstag, 21. September 2021, gegen 07.45 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in der Ramsloher Straße das VICTORIA Trekking-Herrenfahrrad eines 51-Jährigen aus Barßel. Das Fahrrad ist vollständig schwarz und hat eine 7-Gang-Nabenschaltung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Barßel unter der Telefonnummer (04499) 922200 entgegen. Friesoythe - Verkehrsunfall Am Dienstag, 21. September 2021, kam es um 20.30 Uhr im Kurfürstendamm zu einem Verkehrsunfall: Ein 40-Jähriger aus Friesoythe befuhr mit seinem PKW den Kurfürstendamm in Richtung Bundesstraße B72. Im Streckenverlauf übersah er einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten und beleuchteten PKW eines 65-Jährigen aus Cloppenburg. Es kam zum Zusammenstoß, durch den sich der 40-Jährige leicht verletzte. An beiden PKW entstand Sachschaden (gesamt: 11000,-- Euro). Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Peheim - Brand eines PKW Am Dienstag, 21. September 2021, gegen 16.15 Uhr, geriet auf dem Parkplatz des Sportzentrums in Peheim aus bislang unbekannter Ursache der PKW eines 19-Jährigen aus Peheim in Brand. Das Feuer konnte durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Peheim gelöscht werden, welche mit zwei Einsatzfahrzeugen und 20 Kräften vor Ort war. Die entstandene Schadenshöhe beträgt 1000,-- Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Cloppenburg - Tuning Am Montag, 20. September 2021, wurde um 16.10 Uhr in der Museumstraße der PKW einer 25-Jährigen aus Cloppenburg kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass die Betriebserlaubnis für diesen PKW nach Einbau von Fahrwerk und Rädern ohne kombinierte Abnahme erloschen war. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen sie eingeleitet. Emstek - Verkehrsunfall Am Dienstag, 21. September 2021, kam es gegen 0750 Uhr auf der Langen Straße zu einem Verkehrsunfall: Ein 31-Jähriger aus Cloppenburg befuhr mit seinem LKW die Lange Straße in Richtung Halener Straße. Beim Abbiegen in diese übersah er einen kreuzenden 32-jährigen Fahrradfahrer aus Emstek. Dieser befuhr die Lange Straße in Richtung Cloppenburg und beabsichtigte, die Halener Straße bei grün zu überqueren. Es kam zum Verkehrsunfall mit leichtem Sachschaden (500,-- Euro). Der Fahrradfahrer wurde leicht verletzt Cloppenburg - Verkehrsunfall Am Dienstag, 21. September 2021, gegen 11.15 Uhr, kam es auf der Emsteker Straße zu einem Verkehrsunfall: Eine 73-Jährige aus Cloppenburg, eine 63-Jährige aus Halen und ein 28-Jähriger aus Cloppenburg befuhren in aufgeführter Reihenfolge mit ihren PKWs die Emsteker Straße in Richtung Stadtmitte. In Höhe des Bahnüberganges musste die 73-Jährige verkehrsbedingt bremsen, die nachfolgende 63-Jährige bremste ihren PKW ebenfalls ab. Der hinter der 63-Jährigen fahrende 28-Jährige hingegen bemerkte dieses zu spät und fuhr mit seinem PKW auf den PKW der 63-Jährigen auf. Hierdurch wurde dieser auf den PKW der 73-Jährigen geschoben. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die entstandene Schadenshöhe beträgt 2000,-- Euro. Gegen 14.20 Uhr kam es auf der Kreuzung im Brookweg zu einem Verkehrsunfall: Ein 48-Jähriger aus Gelsenkirchen beabsichtigte, mit seinem PKW an der Kreuzung Brookweg/Industriezubringer nach links in Richtung Cloppenburg abzubiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden PKW eines 63-Jährigen aus Löningen, welcher in diesem Moment den Industriezubringer in Richtung Höltinghausen befuhr. Es kam zum Unfall. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Gesamtschadenshöhe beträgt 14000,-- Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Um 16.40 Uhr kam es dann auf der Molberger Straße zu einem Verkehrsunfall: Ein 32-Jähriger aus Lorup befuhr mit seinem PKW die Molberger Straße aus Cloppenburg kommend in Richtung Molbergen. Ein 59-Jährigr aus Ermke musste aufgrund einer Rotlicht zeigenden Ampel an der Molberger Straße, Ecke Rebhuhnweg, anhalten. Dies übersah der 32-Jährige, sodass er auf das Fahrzeugheck des 59-Jährigen auffuhr. Beide PKW waren durch den Unfall nicht mehr fahrbereit (Schadenshöhe: 12000,-- Euro). Der 59-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Cloppenburg - Verkehrsunfallflucht Am Dienstag, 21. September 2021, zwischen 14.30 Uhr und 14.50 Uhr, kam es in der Straße Rosengärten zu einer Verkehrsunfallflucht: Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren mit seinem Kraftfahrzeug den dort geparkten schwarzen PKW Renault Twingo einer 31-Jährigen aus Hamburg. Hierdurch entstand Sachschaden (Kratzer entlang der rechten Fahrzeugseite) in Höhe von 800,-- Euro. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Cloppenburg unter der Telefonnummer (04471) 18600 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Simone Buse, KOK'in Pressestelle Telefon: 04471/1860-103 E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Lingen - Versuchter Einbruch in Wohnhaus

    Lingen (ots) - Bislang unbekannte Täter haben zwischen Freitag und Montag versucht in ein Wohnhaus an der Kuckuckstraße einzudringen. Nachdem es ihnen nicht gelang die Eingangstür aufzubrechen, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und entkamen unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Nachtrag Unfall/A27 - Dauer der Sperrung in Richtung Cuxhaven

    Cuxhaven (ots) - Cuxhaven/A27. Die Sperrung der A27 zwischen den Anschlussstellen Nordholz und Altenwalde, in Fahrtrichtung Cuxhaven dauerte bis 08:23 Uhr an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Melanie Pöpke Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
Seite 1 von 10
vor

Unser Newsletter zum Wochenstart ist da

Vielleicht ja auch für deinen Ort?

Erhalte montagmorgens unseren kostenlosen Newsletter mit lokalen Meldungen und relevanten Terminen für deinen Ort: Jetzt abonnieren und informiert sein!

Visual Wochenstart Newsletter auf Handyscreen