Rubrik auswählen
Allershausen

Aktuelles in Allershausen

Bei uns findest du Nachrichten aus Allershausen, Polizeimeldungen und aktuelle Informationen aus deiner Umgebung.

Top Meldung Vorsicht Lebensgefahr!
Erneut kämpft ein 15-jähriger Jugendlicher nach einem lebensgefährlichen Oberleitungs-Stromüberschlag auf einem Güterwaggon bei Feldkirchen um sein junges Leben.
Die Bundespolizei München warnt eindringlich vor dem Betreten von Bahnanlagen und dem Besteigen von Güterwaggons.

14.07.2024 - 11:49 - München

Bundespolizeidirektion München: 15-Jähriger nach Stromunfall schwer verletzt Dritter Oberleitungs-Stromunfall innerhalb weniger Tage

Feldkirchen / München (ots) - Schwerste Verbrennungen erlitt ein 15-Jähriger, der Samstagnacht (13. Juli) im Bahnhof Feldkirchen auf einen abgestellten Kesselwaggon geklettert war. Nach einem Stromschlag stürzte er vom Waggon und blieb schwer verletzt liegen. Ein 15-jähriger Deutscher befand sich mit zwei Freundinnen (14 und 15 Jahre, beide Deutsche) auf dem Heimweg vom Volksfest in Poing. Am Bahnhof Feldkirchen bestieg er einen abgestellten Kesselwagen, um von diesem herunter zu urinieren. Dabei erlitt er auf dem Waggon stehend (vermutlich durch Berührung mit der 15.000 Volt führenden Oberleitung) einen Stromschlag und stürzte vom Waggon rund fünf Meter in die Tiefe. Mit starken Verbrennungen im Bein- und Kopfbereich sowie zusätzlichen Verletzungen aufgrund des Aufpralles am Boden wurde er in eine Münchner Klinik transportiert. Ärzte bezeichneten seinen Zustand am Sonntagmorgen (14. Juli) als lebensgefährlich, jedoch stabil. Der Feldkirchner ist nicht ansprechbar. Allerdings müssen die kommenden Tage abgewartet werden, wie sein Körper und die Organe auf den 15.000 Volt-Stromschlag und die 40%igen Hautverbrennungen reagieren. Die Erziehungsberechtigten wurden von Freunden des Jungen telefonisch informiert und fanden sich am Unfallort ein. Sie erlitten ebenso wie die beiden jugendlichen Begleiterinnen aus Kirchheim bzw. Feldkirchen einen Schock und wurden vor Ort durch die Feuerwehr betreut. Nach den Ermittlungen vor Ort ist von einer alkoholbedingten Aktion auszugehen. Der Jugendliche gefährdete mit seinem Vorgehen nicht nur sich, sondern auch seine Begleiterinnen und die eingesetzten Rettungskräfte. In den zurückliegenden Tagen gab es bereits zwei weitere, ähnlich gelagerte Fälle von Oberleitungsstromunfällen mit lebensgefährlichen bzw. tödlichem Sturz von Güterwaggons. In diesen Zusammenhängen verweisen wir auf die Pressemitteilungen der Bundespolizeiinspektion München Nr. 147/2024 vom 5. Juli 2024 und Nr. 148 vom 7. Juli 2024 sowie des Polizeipräsidiums München Nr. 1067/2024 vom 10. Juli 2024. Alle drei vorliegenden Stromunfälle waren - nach aktuellem Ermittlungsstand - Geschehnisse aus der Situation heraus. Hinweise auf - wie zuletzt von Medien teilweise spekuliert - sogenannte TikTok-Videos können seitens der Bundespolizei für die drei vorliegenden Unfälle nicht als ursächlich bestätigt werden. Bereits vor diesem dritten Fall hat die Bundespolizei, zusammen mit der Deutschen Bahn, zeitnah Ortsbesichtigungstermine in den Bahnhöfen Wolfratshausen und Trudering vereinbart, in die nun auch der Bahnhof Feldkirchen einbezogen werden wird. Dabei soll insbesondere auch geklärt werden, mit welchen präventiven Maßnahmen und mit welchen Absicherungen und zusätzlichen Hinweisen vor Ort künftig solchen Vorfällen entgegengewirkt werden kann. Die Bundespolizei warnt erneut eindringlich vor den Gefahren im Gleisbereich. Von der 15.000 Volt führenden Oberleitung kann auch ohne direkten Kontakt ein Lichtbogen überspringen. Der Aufenthalt in Bahnanlagen ist für Betriebsfremde - gleich aus welchem Grund - nicht geeignet. Sowohl im Gleisbereich als auch auf den Waggons besteht stets Lebensgefahr! Insbesondere im Hinblick auf die bevorstehenden Sommerferien werden insbesondere Eltern gebeten, Kinder und Jugendliche auf die ihnen und anderen drohenden Gefahren hinzuweisen. Wir bitten die Medien bei der Berichterstattung über Bahnstromunfälle, wie den aktuellen in Feldkirchen, stets auf diese Gefahren ausdrücklich hinzuweisen. Das anhängende Symbolbild kann zu redaktionellen Zwecken mit dem Zusatz "Bundespolizei" im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung verwendet werden. Rückfragen bitte an: Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion München Denisstraße 1 - 80335 München Telefon: 089 515 550 1102 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg. Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und Freising. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 1111 zu erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Quelle: Bundespolizeidirektion München
24°
Regenschauer

Nachrichten aus Allershausen und Umgebung

  • Kreis
    11. Juli 2024 - Kreis Freising

    Freisinger Kreistag: Rüffel für den Landrat - Freising - SZ.de

    Becher kritisierte, dass die einzig neue Nachricht sei, dass die FMG einen Antrag auf einen feststellenden Verwaltungsakt gestellt habe. Diese hatte vor Jahren bestritten, dass der Bau des S-Bahn-Tunnels und an den Straßen etwa mit dem Bau der dritten Startbahn zu tun habe.
    Quelle: Süddeutsche Zeitung
  • Kreis
    10. Juli 2024 - Kreis Freising

    Stadtradeln im Landkreis Freising: Alpenradler belegen den ersten Platz - Freising - SZ.de

    Über 3700 Radelnde haben in diesem Jahr beim Stadtradeln im Landkreis Freising mitgemacht, darunter viele Schülerinnen und Schüler. Laut der Auswertung haben sich 315 Teams aus dem Landkreis Freising für die Aktion angemeldet, 277 davon haben aktiv teilgenommen.
    Quelle: Süddeutsche Zeitung
  • Kreis
    10. Juli 2024 - Kreis Freising

    Landwirtschaft und Kunst: Zusammen die Welt retten - Freising - SZ.de

    Das war für mich ein Trauma." Damals wurde dem Freisinger Ehepaar klar, dass sie, wenn sie "Verantwortung für ihre beiden Töchter und die Natur übernehmen wollten, die Landwirtschaft nicht mehr in der bisherigen Form weiter betreiben konnten", erzählt Josef Braun.
    Quelle: Süddeutsche Zeitung
  • Polizei- und Feuerwehrmeldungen
    Informiere dich hier über aktuelle Polizeiberichte und Feuerwehreinsätze aus Allershausen und Umgebung.
  • Kreis
    10. Juli 2024 - Kreis Freising

    Gebäudewand stürzt auf Baustelle im Kreis Freising ein – Person verletzt

    Der verletzte Arbeiter wurde in ein Krankenhaus transportiert. Juli, gegen 16 Uhr, kam es auf einer Baustelle zu einem Betriebsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Er kam in einem Hohlraum darunter zum Liegen und wurde leicht verletzt.
    Quelle: idowa
  • Sehenswürdigkeiten
    Hier findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten. Erfahre alles über Anfahrt und Öffnungszeiten und plane deinen Ausflug! Sehenswürdigkeiten in Allershausen und Umgebung
  • Kreis
    09. Juli 2024 - Kreis Freising

    Flutopfer-Soforthilfe vom Landratsamt Freising für betroffene Bürger

    Flutopfer-Soforthilfe vom Landratsamt Freising für betroffene Bürger. Ein watfähiges Wechselladerfahrzeug (mit blauem Anstrich, weil es bislang beim THW stationiert ist) besaß der Landkreis Freising bereits vor dem jüngsten Hochwasser. Fünf Wochen nach der folgenschweren Hochwasserkatastrophe hat das Landratsamt Freising bislang mehr als 1,1 Millionen Euro Hilfsgelder an betroffene Bürger ausbezahlt.
    Quelle: idowa
  • Kreis
    08. Juli 2024 - Kreis Freising

    Landkreis Freising prüft Klageerhebung wegen dritter Startbahn

    Seit dem Jahr 2018 liegt der geplante Bau der dritten Start- und Landebahn des Münchner Flughafens politisch auf Eis. Damals verständigten sich CSU und Freie Wähler im Koalitionsvertrag der Staatsregierung auf ein Moratorium, welches besagt, dass keine weiteren Planungen oder Schritte zum Bau erfolgen.
    Quelle: idowa
  • Kreis
    08. Juli 2024 - Kreis Freising

    Flughafen München: Baurecht für die Ewigkeit - Freising - SZ.de

    Denn wie Landtagsabgeordneter Benno Zierer (FW) auf Nachfrage beim bayerischen Finanzministerium erfuhr, hat die FMG beim Luftamt Süd den Antrag gestellt, die Gültigkeit des Planfeststellungsbeschlusses über das Jahr 2026 hinaus verlängern zu lassen.
    Quelle: Süddeutsche Zeitung
  • Kreis
    05. Juli 2024 - Kreis Freising

    Freisinger Stadtentwicklung: Vision eines Quartiers zwischen Isar und Bahndamm

    Mit dem Projekt beteiligt sich die Stadt an der Internationalen Bauausstellung (IBA), die in den nächsten zehn Jahren in der Metropolregion München stattfindet. Bellingrodt hofft, durch die Teilnahme an der IBA, "wichtige Leute an den Tisch zu bekommen", die sich auch mit dem Projekt der Stadt beschäftigen.
    Quelle: Süddeutsche Zeitung
  • Der meinestadt.de Wochenstart
    Erhalte unseren kostenlosen Newsletter und bekomme lokale Infos direkt in deine Mailbox.Zur Newsletter-Anmeldung
  • Kreis
    05. Juli 2024 - Kreis Freising

    Viel Regen ist nicht immer ein Segen für die Felder im Kreis Freising

    l.): Kreisbäuerin Elisabeth Mayerhofer, stellvertretender BBV-Kreisobmann Georg Schmid, Anton Mitterer (AELF), Landwirt Lorenz Sixt und BBV-Kreisobmann Ralf Huber. Für einen Landwirt sei jedes Anbaujahr ein besonderes, das vergangene sei aber ein sehr besonderes Jahr im Landkreis Freising gewesen.
    Quelle: idowa
  • Kreis
    04. Juli 2024 - Kreis Freising

    44-Jährige muss bei Geisenhausen ausweichen und prallt in Gegenverkehr

    Zeitgleich sei laut Polizei eine 33-Jährige aus dem Kreis Landshut in Richtung Vilsbiburg unterwegs gewesen. Bei dem Unfall wurden sowohl die 44-Jährige als auch die entgegenkommende 33-Jährige und deren beide im Auto befindlichen mitfahrenden Kinder verletzt.
    Quelle: idowa
  • Kreis
    04. Juli 2024 - Kreis Freising

    Hubschrauber im Einsatz Schwerer Unfall bei Geisenhausen: Vier Verletzte – darunter zwei Kleinkinder

    Eine 44-Jährige aus dem Landkreis Freising wurde mit Verdacht auf schwere Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Auch eine 33-Jährige aus dem Landkreis Landshut und ihre Kleinkinder wurden behandelt. Die beiden Kleinkinder wurden leicht verletzt.
    Quelle: PNP.de
  • Wärmepumpe
    Hole jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote ein für deine hauseigene Wärmepumpe in Allershausen.Wärmepumpe in Allershausen
  • Kreis
    03. Juli 2024 - Kreis Freising

    Mann wegen Billigung von Gewalt gegen Polizisten verurteilt

    Geldstrafe wegen Tiktok-Posts nach einem Angriff auf Polizisten Weil er Angriffe auf Polizisten in Trier mit einem Post auf seinem Tiktok-Profil unterstützt hat, ist ein 29-Jähriger aus Bayern zu einer Geldstrafe verurteilt worden.
    Quelle: idowa
Fußball EM 2024

Hier findest du Termine, Spielplan und aktuelle Infos der Fußball EM 2024.

Zur Fußball EM 2024
Freizeitaktivitäten in Allershausen

Unternimm etwas Schönes in deiner Freizeit in Allershausen und Umgebung.

Alle Ausflugsideen im Überblick
meinstadt.de App Screenshot auf Handy
Lokales Finden war noch nie so einfach

Aktuelles und Lokales jetzt auch per App

Finde Angebote rund um lokale Nachrichten, Immobilien, Autos, Events und Jobs – gebündelt und bequem als App. Mit Merkliste und Push-Nachrichten. Lokales Finden war noch nie so einfach.Mehr über die App für Aktuelles