Rubrik auswählen
 Bad Herrenalb

Polizeimeldungen aus Bad Herrenalb

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

    Ravensburg (ots) - Weingarten Fensterscheibe beschädigt Bereits am Donnerstag, im Zeitraum von 18:45 - 21:00 Uhr beschädigten bisher Unbekannte eine Fensterscheibe eines in der Abt-Hyller-Straße ansässigen Geschäfts. Vom doppelt verglasten Fenster, wurde nur die äußere Scheibe beschädigt. Es dürfte Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden sein. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten unter Telefon, 0751/803-6666 in Verbindung zu setzen. Wangen Einbruch in ein Geschäftshaus In der Nacht von Donnerstag auf Freitag stiegen bisher unbekannte Täter in einen Gebäudekomplex in der Franz-Joseph-Spiegler-Straße ein. Hier durchsuchten sie mehrere Büros. Auf der Suche nach Geld wurden sie fündig und entwendeten Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Ermittlungen der Polizei hinsichtlich des Diebesgutes und der Täter dauern, nach der Spurensicherung vor Ort weiter an. Zeugen, die in der Nacht verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Wangen unter Telefon, 07522/984-0 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ravensburg Polizeiführer vom Dienst Sven Herbstrith Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg
  • (UL) Ulm - Kunde wollte einen Rabatt durchsetzen

    Ulm (ots) - Am Freitagabend, gegen 20.40 Uhr, bemühte sich ein Kunde eines Discounters in der Weststadt um einen Rabatt für einen Lautsprecher. Nachdem ihm dieser verweigert wurde, wollte er auch das Geschäft nicht mehr verlassen. Plötzlich nahm er gleich zwei Lautsprecher an sich und ging ohne zu bezahlen. Als er von Mitarbeitern festgehalten wurde, schlug er mit der Ware zu und trat mit den Beinen. Trotzdem er sich losreißen konnte, wurde er auf der Straße durch die Polizei festgenommen. Gegen den 23-Jährigen wird wegen räuberischem Diebstahl ermittelt. Beide Mitarbeiter wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Einer von ihnen musste zur weiteren Abklärung in die Klinik gefahren werden. +++++++++++++++++++++++++++1418768 Polizeiführer vom Dienst (WE) Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • PP Ravensburg: Meldungen aus dem Bodenseekreis

    Ravensburg (ots) - Friedrichshafen Schlägerei - Geschädigter mit Schnittwunden Zeugen meldeten in der Nacht auf Samstag, gegen 01:10 Uhr eine Schlägerei zwischen mehreren Personen in der Uferstraße. Beim Eintreffen der Streife war weder eine Schlägerei, noch beteiligte Personen feststellbar. Im Zuge der weiteren Überprüfungen traf die Streife auf einen 24-jähriger Mann, der angab von einem unbekannten Mann zuerst bedroht und dann mit einem Messer leicht verletzt worden zu sein. Außer, dass der Mann aus Afrika stammen soll, war dem Geschädigten nichts weiter zu diesem bekannt. Die Ermittlungen zum Geschehensablauf und zu dem bisher unbekannten Mann dauern an. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen unter Telefon 07541/701-0 in Verbindung zu setzen. Friedrichshafen Frontalzusammenstoß auf der B31 Am Freitagnachmittag, gegen 17:25 Uhr kam es auf der B31 bei der Anschlussstelle Friedrichshafen-Ost zu einer Frontalkollision zwischen zwei Pkws. Nach Zeugenangaben kam ein 61-jähriger Mercedesfahrer aus dem Bodenseekreis auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit dem Audi eines entgegenkommenden 36-jährigen Mannes aus Pfullendorf zusammen. Die Kollision fand bei geringer Geschwindigkeit statt. Die mitfahrende Ehefrau und ein Kleinkind im Audi, sowie der Mercedesfahrer wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Sie klagten vor Ort über leichte Schmerzen und Unwohlsein. Die beiden Autos wurden an deren Fahrzeugfront jeweils stark eingedrückt. Insgesamt dürfte ein Schaden von 15 000 Euro entstanden sein. Die B31 musste zur Absicherung der Unfallstelle und Unfallaufnahme bis gegen 19:00 Uhr teilweise voll gesperrt werden. Friedrichshafen-Flughafen Boeing 733 bei Parkvorgang beschädigt Am Freitag, gegen 16:40 Uhr landete der 58-jährige Pilot seine Boeing 737-800 auf dem Flughafen Friedrichshafen. Die mit insgesamt 106 Passagieren besetzte Maschine rollte nach der unproblematischen Landung in Richtung ihrer zugewiesenen Parkposition. Beim letzten Parkmanöver kam es aus noch nicht abschließend geklärter Ursache zu einer Kollision mit einer bereitgestellten Gangway in ca. 3 Meter Höhe. An der Boeing wurde hierdurch, der an der Flügelspitze angebrachte Lower Winglet beschädigt. Aus Sicherheitsgründen musste die Maschine zur weiteren Schadensbegutachtung am Boden bleiben. Den 179 Passagieren, welche gegen 17:40 Uhr mit dieser Maschine in Richtung Antalya abfliegen sollten, konnte am Freitag kein Ersatzflug organisiert werden, weshalb sie zumeist in umliegenden Hotels untergebracht wurden. Angaben zur Schadenshöhe liegen bisher nicht vor. Personen wurden keine verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ravensburg Polizeiführer vom Dienst Sven Herbstrith Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg
  • (GP) Salach - Fahranfänger fuhr zu schnell und in den Graben

    Ulm (ots) - Der 20-jährige Fahranfänger fuhr gegen 02.30 Uhr über die Ziegelstraße in Richtung Bärenbach. Nach dem Waldspielplatz fuhr er im Zuge einer Rechtskurve nach links in den Graben. Er räumte selber ein, dass er für diese Kurve zu schnell war. Die beiden Mitfahrerinnen im Alter von 19 und 18 Jahren wurden leicht verletzt. Alle drei wurden zur Untersuchung in eine Klinik gefahren. Die Schadenshöhe am BMW kann noch nicht beziffert werden. Gegen den Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. +++++++++++++++++++++++++++ 1420584 Polizeiführer vom Dienst (WE) Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (UL) Heroldstatt - Hoher Sachschaden wegen Vorfahrtsverletzung

    Ulm (ots) - Am Freitagmittag, gegen 13.30 Uhr, bog eine 56-Jährige von der B 28 auf die L 230 ein. Sie wollte nach links in Richtung Heroldstatt fahren. Von dort kam auf der Vorfahrtstraße eine 49-Jährige mit ihrem Opel Astra. Im Bereich der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos. Im Opel wurde die 29-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Am Mercedes der Unfallverursacherin entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 EUR, am Opel in Höhe von 10.000 EUR. +++++++++++++++++++++++++++ 1421522 Polizeiführer vom Dienst (WE) Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • (BC) Biberach - Betrunken vom E-Scooter gefallen

    Ulm (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 03.30 Uhr, fuhr ein stark Betrunkener mit einem E-Scooter auf dem Verbindungsweg neben der L283 in Richtung Reute. Aufgrund seiner Alkoholisierung stürzte der 19-Jährige und erlitt Schürfwunden und Prellungen. Während der Unfallaufnahme konnte er nicht verbergen, dass er über 2 Promille Alkohol im Blut hatte. Bei ihm wurde eine Blutprobe erhoben. Die Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr führt das Polizeirevier Biberach. ++++++++++++++++++++ 1421157 Polizeiführer vom Dienst (WE) Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm
  • Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

    Stuttgart-Feuerbach (ots) - Schwere Verletzungen zog sich ein 20-jähriger Radfahrer am Freitag (23.07.2021) um 19:10 Uhr in der Weilimdorfer Straße zu. Der junge Mann hatte zu spät bemerkt, dass eine vor ihm fahrende 58-jährige BMW-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf ihr Fahrzeug auf. Beim Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
  • Heidelberg-Kirchheim: Unfallverursacher zeigt sich selbst an - Geschädigter gesucht

    Heidelberg (ots) - Als ein 93-Jähriger am Freitagmittag mit seinem VW im Bereich der Schwetzinger Straße und Alstater Straße unterwegs war, bemerkte er gegen 14.30 Uhr ein Knall, fuhr aber zunächst weiter. Zu Hause angekommen bemerkte er jedoch, dass sein Außenspiegel beschädigt war und kontaktierte daraufhin die Polizei. Trotz einer Absuche im fraglichen Bereich konnte bislang kein beschädigtes Fahrzeug festgestellt werden. Das Polizeirevier Heidelberg-Süd hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen des Unfallgeschehens und den möglichweise geschädigten Fahrzeughalter. Hinweise werden unter 06221 34180 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Dennis Häfner Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Brand - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Weilimdorf (ots) - Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Freitag (23.07.2021) gegen 20:30 Uhr ein Schuppenanbau des Jugendhauses Weilimdorf in der Solitudestraße in Brand. Ein Zeuge hatte bemerkt, dass in dem Schuppen ein Stapel Altpapier brannte. Das Feuer hatte dabei bereits auf einen danebenstehenden Abfallcontainer übergegriffen. Die vom Zeugen alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen, sodass ein Übergreifen der Flammen auf das Jugendhaus verhindert werden konnte. An dem Schuppen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +4971189905778 bei der Kriminalpolizei zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart
  • Mannheim-Innenstadt: Rücksichtsloser Raser gestoppt - Auto beschlagnahmt; weitere Zeugen gesucht

    Mannheim (ots) - Zwei Mercedes-Fahrer lieferten sich am Freitagabend in der Mannheimer-Innenstadt ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen - ein Fahrer wurde gestoppt, einem gelang die Flucht. Beamte des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt wurden gegen 21.30 Uhr am Luisenring im Bereich der Auffahrt der Kurt-Schumacher-Brücke auf zwei hochmotorisierte Mercedes aufmerksam, die über eine Strecke von mehr als 500 Metern extrem beschleunigten. Als beide Fahrer aufgrund des herrschenden Verkehrs abbremsen mussten, scherten diese plötzlich und ruckartig aus um die Fahrspur zu wechseln. Dabei verfehlte einer der beiden, ein 25-Jähriger, mit seinem hellblauen AMG nur knapp einen neben ihm fahrenden Pkw. Der Fahrer des Pkw konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Gefahrenbremsung verhindern. Ungeachtet dessen gaben die beiden Mercedes-Fahrer wieder "Vollgas" und fuhren in Richtung Ludwigshafen davon. Die Beamten nahmen umgehend die Verfolgung auf, wobei sie teilweise auf über 140 km/h beschleunigten mussten. Kurz vor der Abfahrt zu einem bekannten Ludwigshafener Einkaufszentrum wurde der 25-Jährige durch die Streife gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Dem zweiten Mercedes-Fahrer gelang die Flucht. Das hochmotorisierte Auto des 25-Jährigen wurde beschlagnahmt und mit einem Abschleppfahrzeug zur Dienststelle der Verkehrspolizei Mannheim gebracht. Der Fahrer selbst hatte keinen Führerschein bei sich. Ob dieser überhaupt im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss nun ermittelt werden. Der junge Mann gelangt wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen mit Gefährdung zur Anzeige. Das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen des Geschehens, insbesondere Verkehrsteilnehmer die durch das rücksichtslose Fahrverhalten gefährdet wurden oder Angaben zum flüchtigen weißen Mercedes machen können. Diese werden gebeten sich unter 0621 12580 an die Beamten zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Dennis Häfner Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Mannheim - Rheinau / Kellerbrand nach technischem Defekt

    Mannheim (ots) - Am Samstagmorgen, gegen 06.27 Uhr, kam es im Bereich der Mannheimer Relaisstraße zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren unverzüglich vor Ort. Die Feuerwehr konnte den Brand in dem stark verrauchten Kellerräumlichkeiten schnell löschen und dabei feststellen, dass ein Stromverteilerkasten, vermutlich aufgrund eines technischen Defekts, in Brand geraten war. Die Anwohner hatten das Anwesen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bereits verlassen bzw. befanden sich in einem ungefährdeten Bereich. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Nachdem das Gebäude durch die Feuerwehr gelüftet war, konnten alle Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000EUR. Die MVV ist zur Wiederherstellung der Stromversorgung vor Ort. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Thomas Schwemmle PvD Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • Mannheim-Neckarstadt / Verkehrsunfall mit verletzten Personen / Pressemitteilung Nr. 2

    Mannheim (ots) - Am 24.07.2021, gegen 03.45 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Alfa Romeo-Fahrer mit seiner 25-jährigen Beifahrerin die Feudenheimer Straße in Fahrtrichtung Mannheim-Neckarstadt mit überhöhter Geschwindigkeit. An der Kreuzung zur Dudenstraße übersah er die rotlichtzeigende Ampel und kollidierte dort mit einer 60-jährigen Renault-Fahrerin, die von der Dudenstraße kommend nach links in Richtung Feudenheim fahren wollte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Alfa Romeo über den dortigen Rad- und Fußweg an einen Baum und Strommasten geschleudert, überschlug sich mehrfach und kam auf der Fahrbahn wieder zum Stehen. Durch den Unfall wurden die drei beteiligten Personen leicht verletzt, zwei davon wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen, welche beide abgeschleppt wurden, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Die Fahrbahn musste zur Unfallaufnahme gesperrt werden und wurde erst um 08.15 Uhr wieder frei gegeben. Der Verkehrsdienst Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Michael Frank, PvD Telefon: 0621 174-2333 E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim
  • (Villingen-Schwenningen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht (23.07.2021)

    (Villingen-Schwenningen / Schwarzwald-Baar-Kreis) (ots) - Ein 13-jähriger Radfahrer befuhr am Freitag, 11:40 Uhr in Schwenningen, Austraße den Gehweg in Richtung Schützenstraße und musste vermutlich wegen einem vom "Sternenparkplatz" ausfahrenden Auto stark abbremsen. Der Junge stürzte in der Folge ohne einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug auf die Fahrbahn und zog sich Prellungen und Schürfwunden zu. Der unbekannte Autofahrer und ein zu Hilfe kommender Passant werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwenningen unter Tel.-Nr. 07720/85000 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Konstanz Führungs- u. Lagezentrum Telefon: 07531 995-3355 E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ PHK Wolfgang Anselment

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • (Oberndorf / Landkreis Rottweil) Zeugen zu Sachbeschädigung gesucht (22./23.07.2021)

    (Oberndorf / Landkreis Rottweil) (ots) - Unbekannte Täterschaft besprühten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem Parkplatz bei der Turnhalle den Planenaufbau eines abgestellten Anhängers mit schwarzer Farbe. Zeugen sollten sich mit dem Polizeirevier Oberndorf unter Tel.-Nr.: 07423/81010 in Verbindung setzen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Konstanz Führungs- u. Lagezentrum Telefon: 07531 995-3355 E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ PHK Wolfgang Anselment

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz
  • Ostalbkreis: Unfall, Unfallflucht, halbnackte Mann auf Dach - Widerstand, Ergebnis Großkontrolle auf B29

    Aalen (ots) - Aalen: PKW rollt weg Eine 36 Jahre alte Citroen-Fahrerin parkte ihren PKW am Freitag gegen8:45 Uhr auf dem Kundenparkplatz einer Drogerie in er Karlstraße. Dabei sicherte sie offenbar das Fahrzeug nicht ausreichend gegen das Wegrollen. Der Wagen setzte sich daraufhin in Bewegung und kollidierte mit einem geparkten PKW der Marke Subaru. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 2.000 Euro. Bopfingen-Flochberg: Unfallflucht Ein bislang unbekannter LKW-Fahrer befuhr am Donnerstag gegen 16:20 Uhr die Bergstraße in Richtung Schloßberg. Dabei beschädigte er einen entgegenkommenden Linienbus. Anschließend setzte der LKW-Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An dem Bus entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Polizei Bopfingen nimmt Hinweise auf den Verursacher unter Telefon 07362 9602-0 entgegen. Ellwangen: Halbnackter Mann auf Dach festgestellt - Widerstand bei Kontrolle Eine Zeugin meldete sich am Donnerstag kurz vor 20:00 Uhr beim Polizeirevier Ellwangen und teilte mit, dass sich auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in der Rostocker Straße ein junger Mann mit entblößtem Oberkörper aufhalten würde. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreife konnten die Beamten den Mann auf dem Dach feststellen. Auf Ansprache kletterte dann über einen Balkon in das Haus zurück und kam kurz darauf aus diesem heraus. Offenbar hatte der 32-Jährige zuvor dem Alkohol zugesprochen. Bei der Kontrolle verhielt er sich sehr unkooperativ und leistete letztlich massiven Widerstand. Bei dem Vorfall wurden weder die Ordnungshüter, noch der 32-Jährige verletzt. Ein Atemalkohol ergab einen bei dem 32-Jährigen einen Wert von rund 2,6 Promille, weshalb er zur Vermeidung weiterer Störungen in Gewahrsam genommen wurde. Lorch-Waldhausen: Großkontrolle an der Bundesstraße 29 Am Donnerstag fand zwischen 16:30 Uhr und 23:00 Uhr an der Bundesstraße B29 auf Höhe des Parkplatzes Waldhausen eine Großkontrolle des Polizeipräsidiums Aalen zusammen mit dem Zollamt Ulm statt. Insgesamt wurden 333 Fahrzeuge und 194 Personen kontrolliert. Dabei wurden acht Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt. Auch Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz bzw. führten 7 Fahrer ihren PKW offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Bei vier kontrollierten Fahrzeugen wurde festgestellt, dass die Betriebserlaubnis erlöschen war. Im Bereich weiterer Ordnungswidrigkeiten wurden 15 Fälle erfasst. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 0172 8303306 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Landkreis Schwäbisch Hall: Feuerwehreinsätze, Unfall, Diebstahl

    Aalen (ots) - Blaufelden: Pedelec vs. PKW Eine 65 Jahre alte VW-Fahrerin befuhr am Freitagmorgen gegen 8:40 Uhr die Straße im Burgstall und wollte von dort nach links in die Straße Im Badgarten abbiegen. Dabei übersah sie einen 55-jährien Pedelec-Fahrer. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Bei dem anschließenden Sturz verletzte sich der 55-jähride Radler leicht. Er wurde von Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.600 Euro. Schrozberg: Fahrraddiebstahl Ein Unbekannter entwendete am Donnerstag zwischen 15:15 Uhr und 15:50 Uhr ein vor der Schule in der Schulstraße abgestelltes schwarz-gelb-weißes Mountainbike der Marke Bulls, Modell Pulsar Eco, mit 26-Zooll-Bereifung und 18-Gang-Schaltung. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizei Blaufelden unter Telefon 07953 925010 entgegen. Rosengarten: Technischer Defekt löst Brand aus Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fing eine holzverarbeitende Maschine auf dem Gelände einer Firma in der Karl-Kurz-Straße am Donnerstag kurz nach 23:00 Uhr Feuer. Die Maschine wurde bei dem Brand völlig zerstört. Auch die Halle, in der die Maschine stand wurde teilweise in Mitleidenschaft gezogen. Die Freiwillige Feuerwehr Rosengarten war mit sieben Fahrzeugen und 35 Wehrleuten vor Ort im Einsatz. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden dürfte im oberen fünfstelligen Bereich liegen. Gaildorf: Feuerwehreinsatz Beim Verbrennen von Holzresten geriet am Freitag kurz nach 15:00 Uhr eine kleine gemauerte Hütte im Bereich Schlauchweg auf einem weitläufigen Grundstück in Brand. Die Feuerwehr Gaildorf war vor Ort mir drei Fahrzeugen und 28 Wehrleuten im Einsatz. Die Hütte musste kontrolliert abgetragen werden. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 0172 8303306 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Fahrerflucht, Sachbeschädigung und Diebstahl

    Aalen (ots) - Fellbach-Schmiden: Unfall - Geschädigte und Zeugen gesucht Eine 86 Jahre alte BMW-Fahrerin war am Freitag gegen 11:30 Uhr auf der Oeffinger Straße in Richtung Schmiden unterwegs. Dabei streifte sie vermutlich einen am Straßenrand geparkten bislang unbekannten PKW. Erst später bemerkte die Seniorin den Schaden an ihrem PKW. Die Polizei Fellbach sucht denn Fahrer bzw. die Fahrerin des unbekannte PKW als Geschädigte oder Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizei unter Telefon 0711 5772-0 entgegen. Fellbach: Pedelec vs. PKW Ein 45 Jahre alter Daimler-Fahrer wollte am Donnerstag kurz nach 15:00 Uhr von der Cannstatter Straße nach rechts in die Pfarrstraße abbiegen. Dabei übersah er eine hier fahrende 55-jährige Pedelec-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß bei dem die Radfahrerin stürzte. Dabei wurde die Radfahrerin leicht verletzt. Backnang: Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten und hohem Sachschaden Kurz nach 9:00 Uhr am Freitag befuhr ein 64 Jahre alter Daimler-Fahrer den Dresdener Ring von der Sulzbacher Straße kommend und wollte dort auf einen Privatparkplatz einfahren. Eine nachfolgende 40-jährige Ford-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den Daimler auf. Dabei verletzte sie sich leicht. Auch die Beifahrerin im Daimler wurde leicht verletzt. Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 23.000 Euro. Schorndorf: Arbeitsunfall mit schwer verletzter Person Kurz vor 15:00 Uhr am Freitag kam es in einem Warenlager in der Steinbeisstraße zu einem schweren Arbeitsunfall. Beim Abstellen einer Palette in einem Hochregal unterlief dem 32-jährigen Gabelstapler-Fahrer ein Fehler. Die zu verladende Palette streifte hierbei bei einer bereits im Hochregal abgestellten Palette, welche mit Getränkekisten beladen war. Durch den Zusammenstoß fielen mehrere Getränkekisten aus einer Höhe von rund fünf Metern von der Palette und trafen einen darunter stehenden 51-jährigen Mitarbeiter. Dieser wurde schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Winnenden: Fahrraddiebstahl Ein bislang Unbekannter entwendete zwischen Donnerstag, 14:00 Uhr und Freitag, 7:00 Uhr in der Straße Bürgeräcker ein in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses abgestelltes Mountainbike der Marke Cube. Das Fahrrad hat eine rot-weiß-schwarze Lackierung. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizei Winnenden unter Telefon 07195 694-0 entgegen. Waiblingen: Auto zerkratzt Unbekannte zerkratzten zwischen Donnerstag, 19:45 Uhr und Freitag, 7:30 Uhr einen in der Korber Straße geparkten PKW der Marke Citroen mit einem spitzen Gegenstand. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro an dem Auto. Die Polizei Waiblingen bittet Zeugen sich unter Telefon 07151 950-422 zu melden. Schorndorf: Schwerverletzter Radfahrer bei Unfall Am Freitag kurz vor 10:00 Uhr befuhr ein 72 Jahre alter Daimler-Fahrer den Schornbacher Weg aus Richtung Schornbach kommend und wollte nach links in die Rainbrunnen Straße abbiegen. Hierbei übersieht er einen ihm entgegenkommenden 61-jährigen Radfahrer, welcher den Schornbacher Weg aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Schornbach weiterfahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte dabei und wurde schwer verletzt. ER wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf wenige hundert Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 0172 8303306 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen
  • Bietigheim-Bissingen: Motorradfahrer bei Unfall leichtverletzt

    Ludwigsburg (ots) - Am Freitag um 16:50 Uhr wollte der 37-jährige Audi-Fahrer von der Besigheimer Straße auf die Heilbronner Straße (B27) in Fahrtrichtung Besigheim einbiegen. Hierbei übersah er den von Besigheim kommenden Motorradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der 58-jährige Motorradfahrer wurde hierbei leichtverletzt und wurde durch einen hinzugerufenen Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Das Motorrad der Marke Ducati musste abgeschleppt werde, es entstand 13000 EUR Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Aidlingen: Zeugenaufruf nach Unfallflucht mit Personenschaden

    Ludwigsburg (ots) - Ein 60-jähriger Radfahrer befuhr am Freitag gegen 15:15 Uhr die Deckenpfronner Straße in Aidlingen (Ortsteil: Dachtel) in Fahrtrichtung Deckenpfronn. Hierbei kam ihm beim Vorbeifahren an einem geparkten Pkw der Marke Porsche ein bislang unbekannter, älterer, männlicher Pkw-Lenker im Bereich der Fahrbahnmitte entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Radfahrer dem entgegenkommenden Pkw-Lenker aus und stürzte hierbei. Der unbekannte, ältere, männliche Fahrzeuglenker entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zusammenstoß zwischen dem Fahrrad und dem geflüchteten Fahrzeug fand nicht statt. Beim Sturz erlitt der Radfahrer eine Kopfplatzwunde und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Weiter beschädigte der Radfahrer bei seinem Fall den geparkten Pkw der Marke Porsche. Der Sachschaden wird auf insgesamt 800 Euro geschätzt. Beim unbekannten, unfallbeteiligten Fahrzeug soll es sich um eine älteren, silberfarbenen Mercedes-Benz C-Klasse handeln. Zeugen können sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 68690, melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Ditzingen: Nach Verkehrsunfallflucht werden Zeugen gesucht

    Ludwigsburg (ots) - Die 31-jährige Fahrzeuglenkerin eines Daimler-Benz fuhr am Freitag gegen 15 Uhr an der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach von der Autobahn ab und wollte nach links auf die B295 in Richtung Ditzingen einfahren. Sie fuhr bei grün werdender Ampel los und kollidiertq im Kreuzungsbereich mit einem von rechts aus Richtung Stuttgart kommenden Renault, der nach Angaben Daimler-Fahrerin das für ihn geltende Rotlicht missachtete. Der Renault-Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, konnte im Nachgang jedoch ermittelt werden. Der 25-jährige Renault-Fahrer gab an, dass er ebenfalls bei Grün die Kreuzung passiert habe. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von circa 5000 EUR. Aufgrund der widersprüchlichen Aussagen werden Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können, gebeten, sich beim Polizeirevier Ditzingen (Tel. 07156 43520) zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Seite 1 von 10
vor

Bad Herrenalb

Gemeinde in Kreis Calw

Das aktuelle Wetter in Bad Herrenalb

Aktuell
17°
Temperatur
16°/28°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Bad Herrenalb