Rubrik auswählen
 Bad Pyrmont

Polizeimeldungen aus Bad Pyrmont

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 6
  • Untersuchungshaft - Polizei Holzminden nimmt zwei Tatverdächtige fest

    Holzminden (ots) - Nach einer Serie von Diebstählen aus Kraftfahrzeugen und Wohnhäusern in Holzminden, hat die Polizei den Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Ein weiterer Tatverdächtiger, dem der Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen wird, teilt das gleiche Schicksal. Tatverdächtig, im Zeitraum von Freitag (03.09.2021) bis Sonntag (05.09.2021) eine Serie von insgesamt 14 Eigentumsdelikten begangen zu haben, ist ein 21 Jahre alter Mann. Der Holzmindener konnte in der Nacht zu Montag (06.09.2021), nach einem Zeugenhinweis, angetroffen werden, als er einen Pkw nach Wertgegenständen durchsuchte. Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ein Richter erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Am Mittwoch (08.09.2021) durchsuchten Polizeibeamte aufgrund eines vorliegenden Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Hildesheim die Wohnung eines 22 Jahre alten Mannes aus einem Holzmindener Ortsteil. Der junge Mann stand im Verdacht, aus seiner Wohnung heraus mit Betäubungsmitteln in größeren Mengen zu handeln. Dieser Verdacht bestätigte sich im Verlauf der Durchsuchung, bei der auch Rauschgiftspürhunde zum Einsatz kamen. Die Durchsuchung führte zum Auffinden einer größeren Menge Betäubungsmitteln, Waffen (u.a. ein Luftgewehr und eine Softair-Pistole) sowie "Dealgeld". Der 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Aufgrund der Menge der sichergestellten Betäubungsmittel und der Tatsache, dass der Mann ohnehin auf Bewährung war, wurde gegen ihn am Folgetag (09.09.2021) im Amtsgericht Holzminden ebenfalls ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Holzminden Telefon: 05531/958-0 E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Zwei Fahrräder im Bereich Boffzen gefunden; Polizei sucht die Eigentümer

    Das Pedelec wurde ebenfalls vermutlich entwendet.

    Boffzen (ots) - Bereits Ende Mai fand die Polizei in Boffzen ein Herrenfahrrad auf. Bei diesem handelt es sich um ein GUDEREIT, Modell Street Series LC 45. Dieses stand damals in der Straße Mühlengrube an einer Bushaltestelle, wo es ein Jugendlicher mit sich führte, der keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte. Das zweite Fahrrad, ein Damen-Pedelec PROPHETE, 28 Zoll, Modell Navigator, wurde Bereich des Steinkruges von einer nicht bekannten Person zurückgelassen und Mitte Juli durch die Polizei sichergestellt. Es ist individuell ausgestattet und der Akku fehlt. In beiden Fällen geht die Polizei von einem Diebstahl aus und bittet die rechtmäßigen Eigentümer, sich unter der Rufnummer 05531-9580 bei der Polizei Holzminden zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Holzminden PHK'in Nadine Meese Telefon: 05531/958-122 E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Zeugen zu Verkehrsunfallflucht am Hefehof gesucht

    Der Unfallschaden am Mercedes

    Hameln (ots) - Das für Verkehrsunfälle zuständige 7. Fachkommissariat der Polizei Hameln sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am vergangenen Dienstag (14.09.2021) auf dem Hefehof-Gelände in Hameln ereignet hat. Durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer wurde ein schwarzer Mercedes-Benz, in der Zeit von 09.30 Uhr und 14.00 Uhr, an der hinteren Stoßstange beschädigt. Das Fahrzeug parkte in einer Parkbucht schräg gegenüber der Post. Sachdienliche Hinweise auf den Verursacher, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegen. Rückfragen bitte an: Stephanie Heineking-Kutschera Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Zeugenaufruf zu Einbruch in das Schulzentrum im Bereich Jahnstraße/Raabestraße in Eschershausen.

    Holzminden (ots) - In der Nacht zu Dienstag, 14.09.2021 sind bislang unbekannte Täter in das Schulzentrum Eschershausen eingebrochen. Die Täter beschädigten mehrere Glastüren und Fenster. Durch die beschädigten Fenster stiegen die Täter in die Grundschule und die Haupt- und Realschule Eschershausen ein. Die Räumlichkeiten wurden offensichtlich nach Bargeld und Wertsachen durchsucht. Die geräuschvolle Vorgehensweise dürfte Anwohnern nicht unbemerkt geblieben sein. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Holzminden in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Holzminden Frank Keller, Erster Kriminalhauptkommissar Telefon: 05531/958-0 E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Polizei sucht weitere Zeugen zu Einbrüchen in Coppenbrügge und Marienau

    Coppenbrügge und Marienau (ots) - Am vergangenen Wochenende kam es im Bereich Coppenbrügge und Marienau zu mehreren sog. Eigentumsdelikten. Die Vollendung zweier Taten, konnte durch aufmerksame Zeugen verhindert werden. Am Freitag (10.09.2021) wurde ein Renault-Sprinter auf einem eingezäunten Firmengelände An der Schachtebeeke in Marienau gewaltsam geöffnet. Der Versuch, das Fahrzeug zu entwenden, misslang. Täterhinweise liegen nicht vor. Der Tatzeitraum liegt zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr. Sonntagmorgen (12.09.2021), gegen 00.05 Uhr, brachen zwei unbekannte Täter den Münzschacht einer SB-Waschanlage, ebenfalls in der Straße An der Schachtebeeke in Marienau auf. Die Täter wurden durch zufällig auf das Gelände der Waschanlage fahrende Fahrzeugführer bei der Tatausführung gestört. Sie flüchteten fußläufig, aber ohne Beute, über ein angrenzendes Baugrundstück in Richtung Marienau. Die Zeugen (24 Jahre aus Hameln und Emmerthal) aus beschreiben die Täter als ca. 180 - 185 groß und schlank, bekleidet mit einem schwarzen (Täter 1) bzw. einem grauen (Täter 2) Pullover. Wenig später, etwa gegen 01.50 Uhr, wurde eine Zeugin (25 Jahre aus Hameln) Augenzeugin eines Einbruchs in die ARAL Tankstelle in Coppenbrügge (Alte Heerstraße). Während die junge Frau in Tankstellennähe eine Zigarette rauchte, warfen zwei männliche Täter eine Schaufensterscheibe zum Verkaufsraum ein. Während ein Täter den Verkaufsraum betrat, machte die 25-Jährige auf sich aufmerksam und hinderte die Einbrecher an einer weiteren Tatausführung. Die beiden Unbekannten flüchteten fußläufig in Richtung Marienau. Die Täterbeschreibung der Zeugin deckt sich mit denen der Zeugen zum Waschanlagen-Aufbruch. Bei dem Einbruch in die Tankstelle trugen die Täter zudem Sturmhauben. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang zwischen allen drei Taten aus. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei Bad Münder unter der Telefonnummer 05042/9331-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Stephanie Heineking-Kutschera Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Diverse Graffiti im Stadtgebiet, Zeugen gesucht

    Wie hier auf dem Foto sind auch diverse Wohn- und Geschäftshäuser betroffen.

    Holzminden (ots) - In dem Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagmorgen, ca. 10.00 Uhr, sprühte ein bislang unbekannter Täter in mindestens 14 Fällen diverse Graffiti und beschädigte dadurch verschiedene Fassaden und Einrichtungen in der Innenstadt. Als wiederkehrendes sogenanntes Tag werden die Buchstaben "ENG" festgestellt, in Teilen auch mit einem Smiley versehen. Betroffen sind neben der Lutherkirche verschiedene Wohn- und Geschäftshäuser in der Innenstadt, Stromkästen vor der Stadtbücherei und dem Stadtmarketing sowie der "Ackerbürger" am Marktplatz. Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise erbittet die Polizei an die örtliche Dienststelle unter 05531/9580. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Holzminden PHK'in Nadine Meese Telefon: 05531/958-122 E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Zeugen zu Unfallflucht gesucht

    unfallbeschädigter Pkw Nissan Micra

    Hameln (ots) - Im Zeitraum von Donnerstag (02.09.2021; 16:00 Uhr) bis Samstag (04.09.2021; 14:00 Uhr) kam es in der Straße "Knabenburg" in Hameln zu einer Verkehrsunfallflucht, bei dem ein Pkw Nissan beschädigt wurde. Der weiße Micra war am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 11 abgestellt und am Fahrzeugheck beschädigt worden. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Aufgrund der dortigen kompakten Wohnbebauung hofft die Polizei auf mögliche Unfallzeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln, Tel.: 05151/933-222, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Andreas Appel Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Personensuche mit glücklichem Ausgang

    Hellental (ots) - Eine seit Montagabend laufende Vermisstensuche im Bereich Hellental führte letztendlich gegen Dienstagmittag zu einem glücklichen Ausgang - die Person wurde entkräftet aber wohlbehalten aufgefunden. Gestern Abend gegen 20:45 Uhr wurde die Polizei in Holzminden von Angehörigen über das Ausbleiben eines bereits nachmittags zur Pilzsuche aufgebrochenen 82-jährigen aus der Gemeinde Heinade informiert. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnten die eingesetzten Polizeikräfte den am Waldrand von Hellental geparkt abgestellten Pkw des Vermissten ausfindig machen, die angrenzenden Waldflächen wurden unter Einbeziehung alarmierter starker Kräfte der umliegenden Ortsfeuerwehren sowie angeforderter Rettungshundestaffeln (auch mit Drohnentechnik) abgesucht. Ein am Nachthimmel kreisender Polizeihubschrauber mit Wärmebildtechnik konnte keine Hinweise auf den Aufenthalt des Vermissten geben, ein weiterer Einsatz erfolgte nochmals zur Tageszeit. Im Rahmen der fortgeführten Suchmaßnahmen konnte der 82-Jährige dann gegen 11:00 Uhr in etwa 1,5 km Entfernung vom Pkw nahe eines Waldweges erschöpft aber wohlbehalten aufgefunden werden. Nach ärztlicher Inaugenscheinnahme vor Ort befindet sich der Mann inzwischen wieder bei seiner Familie. Eingesetzt waren neben 13 Polizeikräften aus Holzminden, Stadtoldendorf und Einbeck insgesamt 64 Kameraden der Feuerwehren Merxhausen, Hellental, Stadtoldendorf, Braak, Eschershausen sowie 39 Kräfte alarmierter Rettungshundestaffeln (BRH-Rettungshundestaffel Dreiländereck Holzminden, Johanniter-Unfallhilfe Südniedersachsen, Malteser Braunschweig) mit 11 Suchhunden sowie 2 Rettungswagen samt Notarzteinsatzfahrzeug aus Holzminden. An der Suche im bewaldeten Bereich beteiligten sich auch Mitarbeiter der Revierförsterei Merxhausen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeistation Stadtoldendorf PHK Holger Scheffel Telefon: 05532/504750 E-Mail: poststelle@pst-stadtoldendorf.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Seitenscheiben an zwei Pkw eingeschlagen und Koffer entwendet (Zeugenaufruf)

    Bad Münder (ots) - Am gestrigen Sonntagabend wurden am IG BCE Wilhelm-Gefeller Bildungs- und Tagungszentrum an der Deisterallee oberhalb der Kliniken in zwei Fahrzeuge eingebrochen. Dazu zerstörten der oder die unbekannten Täter die Seitenscheiben. Aus den Fahrzeugen, die zu anreisenden Tagungsteilnehmern gehörten, wurden u. a. Koffer/Trolleys mit teuren Schulungsgerätschaften entwendet. Der Gesamtschaden wird auf fast 10.000 Euro geschätzt. Der Tatzeitraum kann auf wenige Minuten zwischen 17:45 und 17:53 Uhr eingegrenzt werden. Möglicherweise wurden die Taten beobachtet. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Bad Münder unter der Tel. 05042/9331-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Jens Petersen Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Telefon: 05042/9331-171 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • 16-jähriger stürzt auf der Bundesstraße 217 mit Motorrad

    Bad Münder (ots) - Am Sonntag, 05.09.2021, gegen 13:05 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 217 Springe - Hameln zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein 16-jähriger Motorradfahrer aus Rinteln verletzte und in eine Klinik gebracht werden musste. Der 16-Jährige befuhr mit einem Leichtkraftrad die Bundesstraße 217 von Hachmühlen in Richtung Hasperde. Hier wollte er ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen und dazu auf den linken Fahrstreifen wechseln. Beim Fahrstreifenwechsel übersah er einen Pkw VW, der auf dem linken Fahrstreifen neben ihm fuhr. Durch den seitlichen Zusammenstoß stürzte der Jugendliche, rutsche über die Fahrbahn und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Insassen im Pkw blieben unverletzt. Rückfragen bitte an: Jens Petersen Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Telefon: 05042/9331-171 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Erneut Verkehrsunfälle an der abknickenden Vorfahrtstraße der Bundesstraße 1 bei Coppenbrügge - insgesamt 5 Personen verletzt

    Coppenbrügge (ots) - Am Samstag, 04.09.2021, kam es an der neuen Zufahrt zur neuen Ortsumgehung Coppenbrügge (Kreuzung Alte Heerstraße / Auhagenstraße / An der Schachtebeeke) im Abstand von nur 4 Stunden zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen insgesamt fünf Personen verletzt wurden. Der erste Verkehrsunfall ereignete sich gegen 10:40 Uhr. Ein 32-jähriger Autofahrer aus Minden befuhr mit einem Opel Astra die Bundesstraße 1 von Marienau in Richtung Coppenbrügge. An der abknickenden Vorfahrtstraße fuhr er geradeaus weiter. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Pkw Daimler, der von einem 68-jährigen Mann aus Rinteln gefahren wurde. Durch den Zusammenstoß wurden neben den beiden Autofahrern auch die 67-jährige Beifahrerin im Daimler verletzt. Rettungssanitäter versorgten die Verletzten. Die alarmierte Feuerwehr leistete technische Hilfe und machte auslaufende Betriebsstoffe unschädlich. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Kurz nach 14.00 Uhr die nächste Kollision auf dieser Kreuzung. Diesmal befuhr eine 18-jährige Opel-Fahrerin aus Elze die Bundesstraße 1 von Marienau in Richtung Coppenbrügge. Wie beim ersten Verkehrsunfall auch fuhr sie an der abknickenden Vorfahrtstraße geradeaus weiter und stieß mit einem Pkw Daimler zusammen, der aus Richtung Umgehungsstraße von rechts kam und von einer 35-jährigen Frau aus dem Landkreis Goslar gefahren wurde. Der Opel prallte nach der Kollision noch mit einem entgegenkommenden Pkw Nissan zusammen und schleuderte anschließend gegen die Schutzplanke. Die 24-jährige Nissan-Fahrerin aus Coppenbrügge und ihre gleichaltrige Beifahrerin wurden verletzt und durch Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Auch zu diesem Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr alarmiert. Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Jens Petersen Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Telefon: 05042/9331-171 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Wieder Pedelec-Training für Senioren / Wiederholung der gemeinsamen Aktion der Polizei Holzminden und der Verkehrswacht "Weser-Solling" Holzminden e.V.

    Holzminden/Boffzen (ots) - Bereits im Juli und August nutzten viele Senioren das Angebot, mehr Sicherheit im Umgang mit ihrem Pedelec zu gewinnen. An insgesamt vier Terminen wurden in Anlehnung an das Bundesprogramm der Deutschen Verkehrswacht "FahrRad...aber sicher!" die Trainings im Rahmen eines theoretischen und praktischen Teils angeboten. Hintergrund für diese Aktion der Polizei Holzminden und der örtlichen Verkehrswacht ist die deutlich höhere Unfallgefahr bei der Nutzung eines Pedelecs als bei einem normalen Fahrrad. Im Kreis Holzminden kam es im vergangenen Jahr zu insgesamt 11 derartigen Verkehrsunfällen, sieben davon mit leichtverletzter, zwei mit schwerverletzter Person, ein Unfall endete sogar tödlich. Auch im Kreis Höxter verunglücken immer mehr Pedelec-Fahrer. Insbesondere der Personenkreis der Senioren hat dieses Fahrzeug zunehmend für sich entdeckt. Es ist jedoch immer wieder eine gewisse Unsicherheit beim Führen der Pedelecs festzustellen. Mögliche Geschwindigkeiten werden schnell unterschätzt, so kommt es im schlimmsten Fall zu einem Unfall. Zielgruppe für die neuen Pedelec-Trainings sind unter den Senioren speziell Einsteiger, die relativ neu mit dem Pedelec unterwegs sind. Folgende Termine werden angeboten: Boffzen: 18.09.2021 Holzminden: 09.10.2021 Das Training erfolgt jeweils in der Zeit von 09.00 bis 14.00 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen für das Training in Boffzen sind bis zum 15.09.2021 möglich. Teilnehmer für das Training in Holzminden melden sich bitte bis zum 06.10.2021 an. Interessierte melden sich bitte bei POK Jens-Peter Meffert unter 05531/958-222 oder 0151/61461259 oder per Email unter jens.meffert@polizei.niedersachsen.de. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Holzminden PHK'in Nadine Meese Telefon: 05531/958-122 E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Mehrere Brände in der Innenstadt; Tatverdächtige Person festgenommen

    Holzminden (ots) - In dieser Woche kam es insgesamt zu vier Bränden bzw. Sachbeschädigungen durch Feuer in der Bahnhofstraße und Fürstenberger Straße (Presse berichtete bereits). Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen nach dem zuletzt gemeldeten Feuer in der Nacht zum 02.09.2021 konnte eine tatverdächtige Person festgestellt und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Die Person ist der Polizei hinlänglich bekannt. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Holzminden PHK'in Nadine Meese Telefon: 05531/958-122 E-Mail: poststelle@pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Sachbeschädigung an Pkw - Zeugenaufruf

    Bad Pyrmont (ots) - Am vergangenen Wochenende ist es in Holzhausen, in der Straße Am Bruche, zu mehreren Sachbeschädigungen an Pkw durch Zerkratzen des Fahrzeuglacks gekommen. Dadurch ist an den Pkw zum Teil ein hoher vierstelliger Schaden entstanden. Die Ermittlungen haben bisher keinen Hinweis auf einen Tatverdächtigen gegeben, da die Fahrzeuge offensichtlich wahllos ausgewählt worden sind. Die Polizei bittet daher um Hinweise, falls Anwohner oder Spaziergänger irgendwelche Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben. Zeugen können sich beim Polizeikommissariat Bad Pyrmont, Tel.: 05281/94060 melden. Rückfragen bitte an: Polizeikommissariat Bad Pyrmont Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden KHK Zoch Telefon: 05281/94060 E-Mail: poststelle@pk-bad-pyrmont.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Frontalzusammenstoß auf der Kreisstraße 74 - Motorradfahrerin schwer verletzt

    Während der Spurensuche wurde es dunkel. Zur Spurendokumentation wurde die Unfallstelle von der Feuerwehr ausgeleuchtet.

    Bad Münder (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich gestern Abend (02.09.2021) gegen 19:00 Uhr, auf der Kreisstraße 74 zwischen Böbber und Egestorf ereignet hatte, wurde eine 22-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt. Die 22-Jährige aus Barsinghausen befuhr mit ihrer Kawasaki die Kreisstraße von Egestorf in Richtung Böbber. In einer langgezogenen Rechtskurve überholte sie ein landwirtschaftliches Gespann. Hierbei kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes, der von einem 45-jährigen Mann aus Bad Münder gefahren wurde. Die Motorradfahrerin wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungstransporthubschrauber in eine Klinik nach Hannover geflogen. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Spurendokumentation und Vermessung der Unfallstelle wurde das photogrammetrische Phidias-Verfahren angewandt. Während der Rettungsmaßnahmen, Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung blieb die Kreisstraße bis 23.30 Uhr voll gesperrt. Die alarmierte Feuerwehr leistete vor Ort technische Hilfe, leuchtete die Unfallstelle aus und verhinderte das Ausbreiten von auslaufenden Betriebsstoffen. Rückfragen bitte an: Jens Petersen Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Telefon: 05042/9331-171 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Verkehrsunfallflucht in Hameln - Wer hat den Zettel hinterlassen?

    Zettel des Zeugen

    Hameln (ots) - Nach ersten Ermittlungen kam es am 29.08.2021, gegen 17:30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall im Friedrich-Maurer-Weg in Hameln. Hierbei wurde ein geparkter weißer Citroen C3 durch einen anderen PKW beschädigt. Der Unfallverursacher verließ anschließend unerlaubt mit seinem PKW die Unfallstelle. Durch einen Zeugen wurde dieser Vorfall augenscheinlich beobachtet, da die Halterin des beschädigten Citroen am nächsten Tag einen Zettel mit einer kurzen Beschreibung des Unfallhergangs und dem mutmaßlichen Kennzeichen des unfallverursachenden Fahrzeugs an der Windschutzscheibe ihres PKW aufgefunden habe. Am Citroen können Kratzer im Lack festgestellt werden. Der Schaden wird vorläufig auf ca. 500,00 EUR geschätzt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Verfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Polizei bittet nun den Zeugen, der den Hinweiszettel am Citroen hinterlassen hat, sich bei der Polizei Hameln unter 05151/933-222 zu melden. Rückfragen bitte an: Marvin Klaß Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Telefon: 05151/933-303 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Größere Umbaumaßnahmen bei der Polizei in Bad Pyrmont - So können Bürgerinnen und Bürger die Polizeiwache für die Dauer der Modernisierung erreichen

    Foto, das die aktuelle Situation der Polizeiwache in Bad Pyrmont zeigt.

    Bad Pyrmont (ots) - Die Polizeiwache im Erdgeschoss des Polizeikommissariats in Bad Pyrmont soll durch größere Umbaumaßnahmen modernisiert werden. Neueste Technik, optimierte Raumgestaltung und ansprechendes Design sollen den Wachbereich erneuern, den Aufenthalt für Bürgerinnen und Bürger angenehmer machen und effizienteres Arbeiten der Polizeikräfte ermöglichen. Die Bauarbeiten beginnen mit dem heutigen Tage und laufen für eine unbestimmte Dauer. Bis zur Fertigstellung der neuen Wache wird mit mehreren Monaten Bauzeit gerechnet. Die Qualität der Polizeiarbeit wird während des Umbaus nicht beeinträchtigt werden. Für Bürgerinnen und Bürger ergeben sich folgende Änderungen: Auf dem Parkplatzgelände des Polizeikommissariats wurde ein voll ausgestatteter Container mit der Aufschrift "Mobile Wache" installiert. Der Container ist speziell für polizeiliche Großeinsätze geschaffen worden, bei denen sich Polizeiwachen in zu großer Entfernung befinden. Er wird die Polizeiwache für die Dauer von ca. zwei Wochen ersetzen. In diesem Zeitraum wird eine Wache im Altbau der Polizeidienststelle eingerichtet, die bis zur Vollendung der Bauarbeiten als Polizeiwache dienen wird. Der Altbau befindet sich unmittelbar an der Bahnhofstraße und wird über die ehemalige Haupteingangstür zu erreichen sein. Ein Foto, das die aktuelle Situation mit der "Mobilen Wache" auf dem Parkplatz vor der Dienststelle und dem zukünftigen Eingang zur provisorischen Wache an der Bahnhofstraße zeigt, befindet sich im Anhang. Der Ermittlungsdienst ist von den Umbaumaßnahmen nicht betroffen. Rückfragen bitte an: Manfred Hellmich Polizeikommissariat Bad Pyrmont Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Telefon: 05281/9406121 E-Mail: poststelle@pk-bad-pyrmont.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Verkehrsunfall auf der Landesstraße 423 mit zwei verletzten Personen

    Unfallstelle L423 Coppenbrügge - Hohnsen

    Coppenbrügge (ots) - Heute Mittag kurz nach 12.00 Uhr kam es auf der Landesstraße 423 zwischen Coppenbrügge und Hohnsen zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Beteiligte verletzt wurden. Eine 71-jährige Autofahrerin aus Hessisch Oldendorf befuhr mit einem Ford Fiesta einen Verbindungsweg von Bäntorf in Richtung Landesstraße 423. An der Einmündung bog sie nach links auf die Landesstraße in Richtung Coppenbrügge ein. Hierbei übersah sie einen Pkw Ford, ebenfalls vom Typ Fiesta, der auf der L423 in Richtung Hohnsen / Hasperde gefahren ist und von einem 35-jährigen Mann aus dem Landkreis Holzminden gelenkt wurde. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der Ford der 71-Jährigen in den Straßengraben gestoßen wurde. Sowohl die 71-Jährige als auch der 35-Jährige als Alleininsassen wurden verletzt und durch Rettungswagen in Kliniken gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Die alarmierte Feuerwehr leistete vor Ort technische Hilfe und unterstützte bei der Ableitung des Verkehrs. Die Landesstraße musste im Bereich der Unfallstelle bis 14.15 Uhr gesperrt bleiben. Rückfragen bitte an: Jens Petersen Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Polizeikommissariat Bad Münder Telefon: 05042/9331-171 E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Shisha-Bar Kontrollen in Hameln durchgeführt

    Hameln (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden kontrollierten am vergangenen Freitag (27.08.2021), zusammen mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Hameln, Shisha-Bars im Bereich der Innenstadt. Unterstützt wurden sie dabei vom Hauptzollamt Braunschweig, sowie der Hauptberuflichen Wachbereitschaft der Feuerwehr Hameln. Bei zwei der insgesamt vier kontrollierten Objekte konnten keinerlei Verstöße festgestellt werden. Die Kohlenmonoxid-Konzentrationen aller Lokalitäten lagen im Bereich des Erlaubten. Der Betreiber der dritten Shisha-Bar wird sich wegen der Inbetriebnahme seiner Lokalität trotz fehlendem Corona-Hygienekonzept verantworten müssen. Dazu kommt, dass Gäste Zutritt ohne 3G-Nachweis erhielten, was ebenfalls einen Verstoß gegen die derzeit geltende Niedersächsische Corona-Verordnung darstellt. Im vierten Objekt stellten Beamte des Hauptzollamtes Braunschweig ca. 30,5 kg Shisha-Tabak sicher. Es besteht der Verdacht, dass der Tabak unerlaubt gestreckt wurde. Dieses stellt einen Verstoß gegen das Tabaksteuergesetz dar. Zudem wurde auch hier ein einzelner Verstoß gegen § 12 Corona-VO festgestellt. Rückfragen bitte an: Stephanie Heineking-Kutschera Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Rasenmähroboter in Emmerthal entwendet

    Emmerthal / OT Kirchohsen (ots) - In der Nacht von Samstag (21.08.2021) auf Sonntag (22.08.2021) haben unbekannte Täter im Emmerthaler Ortsteil Kirchohsen zwei Rasenmähroboter samt Ladestationen entwendet. Eine Tat ereignete sich zwischen 22.00 Uhr und vermutlich 05.00 Uhr im Krähenwinkel. Gegen 05.00 Uhr hatte die Geschädigte Geräusche in ihrem Garten wahrgenommen, konnte aber bei der Nachschau niemanden entdecken. Das Fehlen des Rasenmähers (Landxcape LX 795) fiel erst später, etwa gegen 09.00 Uhr auf. Der zweite Rasenmähroboter (Gardena Sileno R 100 LiC) wurde in der Zeit von 21.00 Uhr bis 08.00 Uhr von einem Grundstück im Finkenweg entwendet. Täterhinweise liegen nicht vor. Da die beiden Tatorte in unmittelbarer Nähe zueinander liegen, wird von einem Tatzusammenhang ausgegangen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Emmerthal zu Geschäftszeiten unter der Telefonnummer 05155/95950-0 entgegen (danach Rufumleitung zur Polizei Hameln). Rückfragen bitte an: Stephanie Heineking-Kutschera Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Seite 1 von 6
vor

Bad Pyrmont

Gemeinde in Kreis Hameln-Pyrmont

  • Einwohner: 20.770
  • Fläche: 61.96 km²
  • Postleitzahl: 31812
  • Kennzeichen: HM
  • Vorwahlen: 05281, 05285
  • Höhe ü. NN: 111 m
  • Information: Stadtplan Bad Pyrmont

Das aktuelle Wetter in Bad Pyrmont

Aktuell
18°
Temperatur
11°/19°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Bad Pyrmont