Rubrik auswählen
 Ballrechten-Dottingen

Polizeimeldungen aus Ballrechten-Dottingen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 453
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.06.2021 mit einem Bericht aus dem Stadtkreis Heilbronn

    Heilbronn (ots) - B293/ Leingarten: Bundesstraße nach Unfall mit Krankenwagen gesperrt Auf der Bundesstraße 293 bei Leingarten wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen bei einem Unfall verletzt. Die Fahrerin eines Audis fuhr gegen 16:30 Uhr auf der B293 in Richtung Eppingen. Als eine Ampel vor ihr auf Rot schaltete, bremste die Frau ihren Wagen ab. Dies bemerkte der dahinter folgende Fahrer eines Krankenwagens wohl zu spät und konnte trotz eines eingeleiteten Ausweichmanövers den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei der Kollision wurden die 27 Jahre alte Audi-Fahrerin sowie der Beifahrer im Krankenwagen leicht verletzt. Rettungskräfte brachten beide in ein Krankenhaus. Der transportierte Patient und die restliche Besatzung des Krankenwagens blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden, die die Polizei auf insgesamt circa 35.000 Euro schätzt. Die Bundesstraße musste für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme zeitweiße voll gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1014 E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell
  • Tödlicher Verkehrsunfall (Esslingen/Aichwald)

    Reutlingen (ots) - Esslingen (ES): Pkw-Lenker bei Verkehrsunfall tödlich verletzt (Zeugenaufruf) Auf der L 1150 bei Aichwald-Aichschieß ist am Mittwochnachmittag ein 83-jähriger Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Den Ermittlungen zufolge befuhr der Mann kurz vor 14 Uhr mit seinem VW Touran die L 1201 von Aichschieß kommend und wollte an der Kreuzung Weißer Stein nach links in Richtung Baltmannsweiler abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 50-Jährigen, der mit einem Linienbus die Landesstraße in Richtung Esslingen befuhr. Durch den anschließenden Zusammenstoß wurden sowohl der 83-Jährige als auch seine 78 Jahre alte Beifahrerin im Touran eingeklemmt. Beide mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der 83-Jährige wurde bei der Kollision so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Seine Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 50 Jahre alte Busfahrer erlitt nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen. Auch er wurde vom Rettungsdienst versorgt. Im Bus hatten sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste befunden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 25.000 Euro beziffert. Der VW musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme, in die auch ein Sachverständiger eingebunden war, musste die Fahrbahn bis in die Abendstunden voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter Tel. 0711/3990-330 Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können. (rn) Rückfragen bitte an: Timo Kirschmann, PvD Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
  • Mülltonnenbrand

    Stuttgart-West (ots) - Aus unbekannten Gründen sind am Mittwoch (16.06.2021) an der Oberen Bismarckstraße mehrere Mülltonnen in Brand geraten. Anwohner bemerkten das Feuer gegen 15.10 Uhr und alarmierten die Polizei. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannten bereits mehrere Mülltonnen. Die Feuerwehr löschte den Brand und überprüfte aufgrund der starken Rauchentwicklung die umliegenden Häuser auf Rauchgase. Ersten Ermittlungen zufolge wurden sechs Mülltonnen durch den Brand sowie eine Hauswand durch Verrußung beschädigt. Der Schaden kann bislang nicht beziffert werden. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

    Stuttgart-Süd (ots) - Ein unbekannter Autofahrer hat am Mittwoch (16.06.2021) in der Hauptstätter Straße offenbar beim Überholen den Opel einer 62 Jahre alten Frau beschädigt und ist weitergefahren, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Die 62-Jährige fuhr gegen 13.15 Uhr in der Hauptstätter Straße auf der rechten Geradeausspur Richtung Heslacher Tunnel. Auf Höhe des Marienplatzes überholte sie der unbekannte Autofahrer auf dem linken Fahrstreifen und fuhr vor ihr auf den Abbiegestreifen Richtung Böheimstraße. Die 62-Jährige musste stark abbremsen, dabei kam es offenbar trotzdem zur Berührung der beiden Fahrzeuge. Die Opel-Fahrerin stellte erst später fest, dass sie an der Fahrzeugfront einen Unfallschaden hat, der offenbar von dem unbekannten Fahrzeug stammt. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 2.000 Euro. Die Frau konnte lediglich angeben, dass es sich bei dem Fahrzeug des mutmaßlichen Verursachers um ein dunkles, möglicherweise braunes Fahrzeug handelte. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903400 an das Polizeirevier 4 Balinger Straße zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Weinheim, B38 / Rhein-Neckar-Kreis: PKW kollidiert mit LKW - Pressemitteilung Nr.2

    Weinheim, B38 / Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden bei dem Verkehrsunfall zwei Personen verletzt. Ein 59-Jähriger befuhr mit seinem Volvo die B38 aus Richtung Mannheim/Heidelberg kommend. Auf Höhe der Auffahrt zu Kreisverbindungsstraße 4229 verlor er aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge geriet der PKW auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen das Heck eines LKWS. Dieser musste zum genannten Zeitpunkt wiederum verkehrsbedingt an der Einmündung zur B38 in Richtung Mannheim/ Heidelberg warten. Der Volvo-Fahrer und seine Beifahrerin wurden bei dem Aufprall leicht verletzt und mit Rettungswägen in naheliegende Krankenhäuser gebracht. An dem Fahrzeug des Unfallverursachers sowie an dem LKW und dessen Anhänger entstand Sachschaden in Höhe von rund 9000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in beiden Richtungen für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Der Verkehrsdienst Mannheim hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Jenny Elsberg Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
  • Brand in Mehrfamilienhaus

    Stuttgart-West (ots) - Aus unbekannter Ursache ist am Mittwochnachmittag (16.06.2021) in einem Mehrfamilienhaus an der Forststraße ein Brand ausgebrochen. Eine Anruferin bemerkte den Brand im dritten Obergeschoss gegen 14.35 Uhr und alarmierte die Polizei. Drei Bewohner der betroffenen Wohnung brachten sich selbst in Sicherheit. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten und brachten sie vorsorglich in Krankenhäuser. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an. Der Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • (KA) Bruchsal - Bewohnerin bei Küchenbrand verletzt

    Karlsruhe (ots) - Verletzungen zog sich eine Frau bei einem Brand in einer Wohnung in der Merianstraße zu. Der Brand wurden kurz vor 15.00 Uhr gemeldet, die Frau konnte sich selbstständig ins Freie begeben und wurde nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte eine Katze und einen Hund aus der Wohnung retten und den Brand rasch löschen. Für die Dauer der Maßnahmen war die Merianstraße gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Dieter Werner, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
  • Weitere Verkehrsunfälle, teils mit Verletzten

    Reutlingen (ots) - Fahrgast in Bus gestürzt (Zeugenaufruf) Nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen hat ein Fahrgast in einem abbremsenden Linienbus am Dienstagnachmittag auf der Alteburgstraße erlitten. Dem derzeitigen Kenntnisstand zufolge war ein 29-Jähriger gegen 17.35 Uhr mit seinem VW T-Roc auf der Straße stadteinwärts unterwegs. Kurz vor der Kreuzung mit der Lederstraße fuhr er an zwei offenbar nebeneinander auf dem Radfahrstreifen fahrenden Radfahrern vorbei und geriet dabei auf die linke Fahrspur. Zudem schaltete die nachfolgende Ampel auf Rot, weshalb der VW-Lenker stark bremsen musste. Der 33-jährige Lenker eines auf der linken Fahrspur befindlichen Linienbusses musste daraufhin ebenfalls stark bremsen. Dabei verletzte sich ein zwölfjähriger Fahrgast. Der Rettungsdienst untersuchte den Jungen vor Ort. Zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen war es nicht gekommen. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet insbesondere Zeugen, die Hinweise zu den beiden Radfahrern geben können, sich zu melden. Es soll sich um zwei Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren mit Mountainbikes gehandelt haben. Beide sollen Basecaps getragen haben. Telefon 07121/942-3333. (rn) Lichtenstein (RT): Rechts vor Links missachtet Die Missachtung der Grundregel Rechts vor Links ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, den ein 26-Jähriger am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Charlottenstraße / Moltkestraße verursacht hat. Der junge Mann war gegen 13.25 Uhr mit seinem Kia Sorento auf der Moltkestraße in Richtung Gutenbergstraße unterwegs. Ohne die Vorfahrt eines von rechts auf der Charlottenstraße heranfahrenden Motorradfahrers zu achten, fuhr er in den Kreuzungsbereich ein. Der 61-jährige Biker versuchte noch durch eine Notbremsung seine BMW R 1200 zum Stehen zu bringen. Dennoch kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand zum Glück niemand. Die BMW war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 7.000 Euro geschätzt. (cw) Wernau (ES): Kollision zwischen Pkw und Motorradfahrer Zur Kollision zwischen einem Pkw und einem Motorradfahrer ist es am Mittwochmorgen auf der Kirchheimer Straße gekommen. Gegen 8.50 Uhr stieß eine 33-Jährige mit ihrem Audi A4 mit einem links vorbeifahrenden, 57 Jahre alten Biker zusammen, der daraufhin von seiner BMW stürzte und sich leicht verletzte. Ein Rettungsdienst musste jedoch nicht angefordert werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 6.000 Euro. Das Zweirad musste zudem abgeschleppt werden. Aufgrund auslaufender Betriebsflüssigkeiten war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt. (mr) Balingen (ZAK): Motorradfahrer schwer verletzt Auf der L 442 zwischen Roßwangen und Dotternhausen hat sich am Mittwochmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Gegen 12.50 Uhr war ein 20-Jähriger mit einem VW Golf in Richtung B 27 unterwegs und bog auf Höhe des Sportplatzes Roßwangen nach links ab. Dabei kam es zur frontalen Kollision mit einem entgegenkommenden, 24-jährigen Motorradfahrer. Der Mann wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes von seiner Honda geworfen und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er nach einer medizinischen Erstversorgung am Unfallort mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der Golf-Fahrer verletzte sich nach derzeitigem Kenntnisstand leicht. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beträgt vorläufigen Schätzungen zufolge zirka 7.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Landesstraße bis zirka 16.15 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. (mr) Rückfragen bitte an: Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102 Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103 Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105 Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111 außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
  • Weil am Rhein: Autofahrerin steht im Verdacht, bei der Ausreise Drogen dabei gehabt zu haben - mutmaßlich berauscht

    Freiburg (ots) - Eine Autofahrerin steht im Verdacht, am Dienstagabend, 15.06.2021, bei der Ausreise in die Schweiz am Grenzübergang Weil am Rhein-Autobahn Drogen dabei gehabt zu haben. Gegen 20:30 Uhr war die 29-jährige Frau von der Schweizer Grenzwache kontrolliert worden. Es kam der Verdacht auf, dass die Autofahrerin unter Drogeneinfluss stehen könnte, weshalb zuständigkeitshalber die deutsche Polizei verständigt wurde. Ein Urintest erhärtete den Verdacht, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Außerdem wurde bei der Frau mutmaßliches Rauschgift gefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte es sich um jeweils ca. 20 Gramm Kokain und Marihuana gehandelt haben. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Die Frau wurde vorläufig festgenommen. Nachdem sie eine Sicherheitsleistung hinterlegt hatte, konnte sie ihre Fahrt am nächsten Tag fortsetzen. Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 / 8316 - 201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
  • Rems-Murr-Kreis: Fahrradreifen und Werkzeuge entwendet

    Aalen (ots) - Winnenden: Fahrradreifen entwendet Zwischen Samstagmittag 12:20 Uhr und Sonntagabend 21:30 Uhr entwendete ein Dieb das Hinterrad eines Fahrrads, welches auf einem Fahrradstellplatz am Bahnhof abgestellt war. Das Polizeirevier Winnenden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07195 6940 um Hinweise zum noch unbekannten Dieb. Schwaikheim: Werkzeuge aus Baustelle entwendet Ein Dieb verschaffte sich zwischen Dienstagabend 20:30 Uhr und Mittwochmorgen 07:00 Uhr Zutritt zu einer Baustelle im Fritz-Ulrich-Weg. Dort entwendete er mehrere Werkzeuge und Baumaterialien mit einem Gesamtwert im vierstelligen Bereich. Hinweise zum noch unbekannten Täter nimmt der Polizeiposten Schwaikheim unter der Telefonnummer 07195 969030 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell
  • Ditzingen-Hirschlanden: beim Unkrautvernichten Thuja-Hecke verbrannt

    Ludwigsburg (ots) - In der Elmenstraße in Hirschlanden kam es am Mittwoch gegen 12.00 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz. Ein Anwohner hatte versucht mit einem Gasbrenner Unkraut zu vernichten. Hierbei geriet jedoch letztlich die zu seinem Grundstück gehörende Thuja-Hecke in Brand. Auf einer Länge von 30 Metern brannte diese ab. Die Freiwillige Feuerwehr Ditzingen befand sich mit zwei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort. Durch den aufsteigenden Rauch wurde ein Rollladen des Nebengebäudes beschädigt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
  • Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Nach mutmaßlicher Vergewaltigung - Tatverdächtigen festgenommen

    Stuttgart-Mitte (ots) - Polizeibeamte haben am Dienstag (15.06.2021) einen 22 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, eine 19 Jahre alte Frau im Schlossgarten vergewaltigt zu haben. Die 19-Jährige war am Mittwoch (12.05.2021) gegen 22.00 Uhr im Bereich des Hauptbahnhofs unterwegs und traf dort auf den ihr bekannten 22-Jährigen, der sie in den Schlossgarten gedrängt und dort vergewaltigt haben soll. Die Ermittler durchsuchten am Dienstag (15.06.2021) die Wohnung des Tatverdächtigen und nahmen ihn aufgrund eines bereits erwirkten Haftbefehls fest. Der 22-jährige Deutsche wurde noch am selben Tag einem Haftrichter vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl aufrechterhielt und in Vollzug setzte. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Stuttgart Pressestelle Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
  • Vaihingen an der Enz-Ensingen: Unfallflucht - Geschädigter und Geflüchteter gesucht

    Ludwigsburg (ots) - Am Mittwoch kam es in der Hauptstraße in Ensingen zu einer Unfallflucht, zu der das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042 941-0, noch Zeugen sucht. Eine 22 Jahre alte Mitsubishi-Lenkerin befuhr die Hauptstraße vom Burgweg kommend. Auf Höhe der Kreuzung mit der Dennefstraße war am Fahrbahnrand ein schwarzer Mercedes entgegen der Fahrtrichtung abgestellt. Während die 22-Jährige an diesem vorbeifuhr, bog ein großer Traktor in weitem Bogen nach rechts in die Hauptstraße ein. Die Frau im Mitsubishi wich diesem aus und streifte hierbei den Mercedes. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt indes in Richtung Burgweg fort. Zunächst fuhr auch die 22-Jährige weiter, kehrte jedoch wenig später an die Unfallstelle zurück. Der Mercedes war nun jedoch ebenfalls nicht mehr vor Ort festzustellen. Bislang steht der entstandene Sachschaden abschließend noch nicht fest. Die Polizei bittet insbesondere den Fahrer des Mercedes sich zu melden. Zum Lenker des Traktors ist lediglich bekannt, dass dieser sehr groß und dünn gewesen sein soll. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
  • Weil der Stadt - Merklingen: 84-jährige Fußgängerin angefahren - Polizei sucht unfallbeteiligte Jugendliche

    Ludwigsburg (ots) - Der Polizeiposten Weil der Stadt sucht eine unfallbeteiligte Jugendliche, nachdem am Dienstag zwischen 08:30 Uhr und 09:00 Uhr eine 84-Jährige auf einem Feldweg in der Verlängerung der Bleichstraße in Merklingen angefahren wurde. Die Seniorin war auf diesem Feldweg von Merklingen in Richtung Weil der Stadt unterwegs, als nach etwa 200 Meter die Jugendliche, die Teil einer ganzen Radfahrergruppe war, der Dame von hinten in die Füße fuhr. Die 84-Jährige stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die jugendliche Radfahrerin kümmerte sich anschließend um die Frau und brachte sie nach Hause, hinterließ aber keine Personalien oder Erreichbarkeiten. Die Polizei bittet nun die Jugendliche oder ihre Erziehungsberechtigten, sowie Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können, sich unter Tel. 07033 5277 0 zu melden. Die Jugendliche wurde wie folgt beschrieben: etwa 10 bis 15 Jahre alt, braune Augen, halblange braune Haare, Brille mit schwarzem Rand. Das Fahrrad hätte dicke Reifen gehabt und sei dunkel gewesen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
  • Vaihingen an der Enz: Unfallflucht in der Grempstraße

    Ludwigsburg (ots) - Einen Sachschaden von etwa 5.000 Euro hinterließ ein noch unbekannter Fahrzeuglenker zwischen Dienstag 15.30 Uhr und Mittwoch 08.15 Uhr in der Grempstraße in Vaihingen an der Enz. Der Unbekannte streifte einen am Fahrbahnrand abgestellten Opel und machte sich anschließend aus dem Staub, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042 941-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
  • Waldshut-Tiengen: Radfahrer flüchtet nach Kollision mit Fußgängerin - Polizei bittet um Hinweise!

    Freiburg (ots) - Am Mittwoch, 16.09.2021, ist in WT-Tiengen ein Radfahrer mit einer 13-jährigen Fußgängerin zusammengestoßen und anschließend geflüchtet. Gegen 12:45 Uhr war es auf dem gemeinsamen Fuß- und Radweg an der L 159/Klettgaustraße, zwischen der Wutachstraße und dem Mowag-Kreisel, zum Kontakt gekommen. Das Mädchen stürzte auf den Asphalt und verletzte sich leicht. Der Radfahrer konnte sich noch abfangen. Nach einem kurzen Wortwechsel fuhr der Radfahrer davon. Er soll ca. 40 Jahre alt gewesen sein, hatte eine etwas festere Statur, einen Dreitagebart, helle Haut und dunkelbraune Haare. Er sprach akzentfreies Deutsch. Der Radler trug eine graue Radbekleidung mit neogelben Streifen an der Seite, Radschuhe sowie Radhandschuhe und hatte einen Kopfhörer auf. Er fuhr ein Straßenfahrrad. Die Verkehrspolizei Waldshut-Tiengen bittet um sachdienliche Hinweise (Kontakt 07751 8963-0). Medienrückfragen bitte an: Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Mathias Albicker Telefon: 07741 / 8316 - 201 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
  • Freiburg: Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt - Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) - Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstag, 15.06.2021, gegen 18 Uhr in Freiburg ereignet haben soll. Nach Angaben der geschädigten Radfahrerin fuhr sie auf dem Schlossbergring stadtauswärts Richtung Herdern, als ihr auf dem dortigen Radweg eine entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung fahrende Radfahrerin entgegenkam. Die Geschädigte musste nach rechts ausweichen, streifte einer Mauer und verletzte sich dabei leicht am Arm. Die unbekannte Radfahrerin bemerkte den Unfall nach Angaben der Geschädigten nicht und fuhr weiter. Sie wird wie folgt beschrieben: circa 15-25 Jahre alt, längere Haare, Haarfarbe eher blond, "mitteleuropäischer Typ", hatte eine Tasche umhängen, trug vermutlich helle und kurze Sportkleidung Die Polizei bittet die unbekannte Unfallbeteiligte oder mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0761 882 3100 zu melden. oec Medienrückfragen bitte an: Özkan Cira Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 882 1018 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/ - Außerhalb der Bürozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
  • (Schramberg / Kreis Rottweil) Schwerer Verkehrsunfall auf der B 462 / Polizei sucht Zeugen (16.06.2021)

    Schramberg (ots) - Am Dienstag hat sich gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße 462 zwischen Sulgen und Schramberg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 33-Jähriger war mit einer weißen Mercedes A-Klasse, AMG, mit Schweizer Kennzeichen (ZH- für Zürich) aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Kleintransporter zusammengestoßen (wir berichteten). Mittlerweile liegen Anhaltspunkte dafür vor, dass der Fahrer bereits vor dem Unfall durch seine rücksichtslose Fahrweise aufgefallen ist. Der Mann war auf der Autobahn 81, vom Bodensee kommend, unterwegs und verließ die A 81 an der Anschlusstelle Rottweil.Von dort fuhr er über die Bundesstraße 462 bis Schramberg, wo es zum Unfall kam. Zeugen, die Hinweise zur Fahrweise des 33-Jährigen mit dem auffälligen Auto geben können, werden gebeten, sich an die Verkehrspolizei Zimmern, Telefon 0741 34879-0, zu wenden. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
  • Renningen-Malmsheim: Unbekannter zerkratzt VW

    Ludwigsburg (ots) - Am Dienstag zerkratzte ein Unbekannter zwischen 17:30 Uhr und 19:25 Uhr den Lack eines VWs in der Margeritenstraße in Malmsheim. Vermutlich wurde ein spitzer Gegenstand verwendet. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 1.500 Euro. Zeugen können sich an den Polizeiposten Renningen unter Tel. 07159 8045 0 wenden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell
  • (Konstanz) Kastenwagen kollidiert mit Radler

    Konstanz (ots) - Ein Fahrer eines Kastenwagens ist "Am Fließhorn" mit einem Radler zusammengestoßen. Der 43 Jahre alte Fahrer war gerade dabei, rückwärts aus einem Grundstück zu fahren. Da der Werkstattwagen hinten keine Fenster hat, sah er auch nicht einen herannahenden 55-Jährigen, der mit seinem Fahrrad Richtung Dingelsdorf unterwegs war. Bei dem Aufprall wurde der Radler leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Unfallschadens beträgt etwa 2000 Euro. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Ballrechten-Dott.

Gemeinde in Breisgau-Hochschwarzwald

Das aktuelle Wetter in Ballrechten-Dottingen

Aktuell
26°
Temperatur
16°/31°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Ballrechten-Dottingen