Rubrik auswählen
Bermatingen

Aktuelles in Bermatingen

Bei uns findest du Nachrichten aus Bermatingen, Polizeimeldungen und aktuelle Informationen aus deiner Umgebung.

19.04.2024 - 14:12 - Kreis Ravensburg

PP Ravensburg: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg Radfahrer bei Unfall leicht verletzt Ein 81-jähriger Nissan-Fahrer hat am Donnerstag kurz nach 8 Uhr im Kreisverkehr Eywiesenstraße/Schützenstraße einen Radfahrer übersehen. Der 56-Jährige hatte sich bereits im Kreisel befunden, als der Senior einfuhr. Der Nissan kollidierte mit dem Hinterrad des 56-Jährigen, woraufhin dieser stürzte. Dabei zog er sich leicht Verletzungen zu. Der Sachschaden fiel gering aus. Ravensburg Personen randalieren an Tankstelle - Polizei zeigt Fahrer an Drei deutlich alkoholisierte Personen haben am Donnerstag gegen 12 Uhr an einer Tankstelle in der Gartenstraße Ärger gemacht, sodass die Polizei einschreiten musste. Die Männer im Alter von 27, 33 und 42 Jahren verrichteten unter anderem ihre Notdurft auf dem Betriebsgelände und reagierten aggressiv, als sie von einer Angestellten angesprochen wurden. Eine alarmierte Polizeistreife erteilte dem Trio einen Platzverweis. Der 33-Jährige, der zuvor mit seinem Wagen auf das Tankstellengelände gefahren war und der über zwei Promille intus hatte, musste die Beamten zur Blutentnahme in eine Klinik begleiten. Die Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein und zeigten ihn bei der Staatsanwaltschaft an. Fronreute Einstreu in Kuhstall gerät in Brand Die Stroheinlage eines Stalls in Wielatsried ist am Donnerstag gegen 15.30 Uhr mutmaßlich aufgrund einer chemischen Reaktion in Brand geraten. Zwei der im Stall befindlichen Kühe erlitten dadurch Verletzungen, eine davon musste eingeschläfert werden. Ein 54-Jähriger, der die übrigen Kühe aus dem Stall trieb, wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht, da er den Rauchgasen ausgesetzt war. Er blieb jedoch unverletzt und konnte das Krankenhaus noch am selben Tag wieder verlassen. Sachschaden am Gebäude entstand bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht. Die Feuerwehr war mit 51, der Rettungsdienst mit zehn Einsatzkräften sowie einem Rettungshubschrauber vor Ort. Fronreute Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 18 Uhr ist auf der B 32 bei Blitzenreute ist ein 20 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt worden. Beim VW einer 24-Jährigen, die von Blitzenreute in Richtung Staig unterwegs war, brach in einer Rechtskurve das Heck aus. In der Folge rutschte der VW auf die Gegenfahrbahn und erfasste dort den entgegenkommenden 20-Jährigen. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Mann in eine Klinik, die Unfallverursacherin erlitt einen Schock und wurde ebenfalls medizinisch versorgt. Sowohl der VW, an dem Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstand, sowie die Honda, bei der der Schaden auf etwa 7.500 Euro beziffert wird, mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr war ebenfalls an der Unfallstelle eingesetzt. Während der Unfallaufnahme war die B 32 bis kurz vor 20 Uhr voll gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Bad Waldsee Alkoholisierter Autofahrer missachtet Vorfahrt Leicht verletzt wurde ein 32-jähriger Renault-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstag kurz vor 10 Uhr. Ein 41 Jahre alter Lenker eines Fiat Ducato missachtete im Körnerweg die Vorfahrt des von rechts kommenden 32-Jährigen. Bei der Kollision zog sich der 32-Jährige leichte Verletzungen zu, die keine sofortige ärztliche Behandlung erforderten. An den Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Eine Polizeistreife stellte bei der Unfallaufnahme bei dem 41-jährigen Unfallverursacher deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab rund 0,4 Promille, weshalb der 41-Jährige die Beamten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten musste. Er muss nun mit straf- und führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen. Kißlegg Alkoholisierter Pkw-Fahrer haut nach Unfall ab Weit über zwei Promille hat ein Alkoholtest am Donnerstagmorgen bei einem 51-Jährigen ergeben, der mit seinem VW gegen 8.30 Uhr in der Zeppelinstraße von der Fahrbahn abgekommen ist. Dort war er mit einem Zaun und einem Findling kollidiert. Im Anschluss fuhr er mit seinem beschädigten Fahrzeug weg, kehrte jedoch kurz darauf zur Unfallstelle zurück, um sein verlorenes Kennzeichen aufzulesen. Eine alarmierte Polizeistreife stellte den Unfallwagen sowie den deutlich alkoholisierten 50-Jährigen wenig später an dessen Wohnanschrift fest. Er musste die Beamten zur Entnahme zweier Blutproben in ein Krankenhaus begleiten. Seinen Führerschein behielten die Polizisten ein. Der 50-Jährige wird nun bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Bad Wurzach Auto angefahren und das Weite gesucht Einen Mercedes, der in der Sprollstraße/Ecke Jörgstraße abgestellt war, hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch zwischen 12.10 Uhr und 15.30 Uhr gestreift. Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte mit einem blauen Fahrzeug unterwegs war. Ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte nach dem Streifvorgang weiter. Der Polizeiposten ermittelt wegen Fahrerflucht und bittet Zeugen des Unfalls, sich unter Tel. 07564/2013 zu melden. Bad Wurzach Entgegenkommendem ausgewichen - Unfall Nicht mehr fahrbereit war der Peugeot eines 50-Jährigen nach einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 8 Uhr auf der K 7923 zwischen Steinental und Hauerz. In einer Rechtskurve auf Höhe Pfauzenwald kam dem 50-Jährigen eigenen Angaben zufolge ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker in der Mitte der Straße entgegen. Der Peugeot-Fahrer wich aus, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Richtungstafel. Während am Peugeot Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro entstand, fuhr der Unbekannte in Richtung Steinental weiter. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Peugeot. Hinweise zu dem Unfallverursacher, der mutmaßlich mit einem dunklen Pkw unterwegs war, nimmt der Polizeiposten Bad Wurzach unter Tel. 07564/2013 entgegen. Aichstetten Fahrzeug überschlägt sich auf Autobahn - weiterer Unfall ist die Folge Ein Graupelschauer hat am Donnerstagvormittag auf der A 96 innerhalb kürzester Zeit zu einer mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn und Verkehrsunfällen mit teils hohem Sachschaden geführt. Gegen 10.30 Uhr verlor eine 28 Jahre alte BMW-Fahrerin zwischen den Anschlussstellen Aitrach und Aichstetten die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Sie prallte in die Mittelschutzplanke, wodurch an ihrem BMW Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand. Die 28-Jährige blieb unverletzt. Wenige Minuten später verlor ein 52-Jähriger in der Gegenrichtung ebenfalls die Kontrolle über seinen Wagen und überschlug sich mit seinem BMW mehrfach. Der 52-Jährige erlitt schwere Verletzungen, konnte sich jedoch selbstständig aus seinem Autowrack befreien und wurde im Anschluss vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro, der Abschleppdienst kümmerte sich um den Wagen. Der Schaden an der Leitplanke, gegen die der 52-Jährige ebenfalls geprallt war, beträgt rund 7.000 Euro. Aufgrund dieses Unfalls musste ein 30-jähriger Tesla-Fahrer, abbremsen. Ein nachfolgender 60-jähriger Maserati-Lenker leitete ebenfalls ein Bremsmanöver ein, kam jedoch auf der winterlichen Fahrbahn ins Schlingern und prallte in das Heck des Tesla. Durch die wuchtige Kollision geriet auch dieser ins Schleudern, wodurch die beiden Fahrzeuge erneut im vorderen Bereich zusammenstießen. Im weiteren Verlauf prallte der Maserati in die Mittelleitplanke. Der 30-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen und wurde von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht. Am Maserati entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro, am Tesla ein solcher von rund 20.000 Euro und an der Leitplanke in Höhe von etwa 9.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es auf der Autobahn zu erheblichen Behinderungen. Aitrach Mit abgefahrenen Reifen und nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs - Unfall Auf über 20.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag kurz nach 21 Uhr auf der A 96 bei Aitrach in Fahrtrichtung Memmingen entstanden ist. Ein 46-Jähriger verlor bei Schneeregen die Kontrolle über seinen Mercedes, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Schutzplanke. Von dieser abgewiesen, schleuderte er über die Fahrbahn und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Eine Rettungswagenbesatzung kümmerte sich um den 46-Jährigen, der jedoch unverletzt blieb. Bei der Unfallaufnahme stellte eine Streife des Verkehrsdienstes Kißlegg fest, dass der Mercedes zwar Winterreifen aufgezogen hatte, allerdings waren zwei Reifen teilweise unter der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestprofiltiefe. Der erheblich beschädigte Wagen wurde von einem Abschleppunternehmen aufgeladen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Ravensburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Daniela Baier Telefon: 0751 803-1010 E-Mail: ravensburg.pp.pressestelle@polizei.bwl.de https://www.polizei-ravensburg.de

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg
Regenschauer

Nachrichten aus Bermatingen und Umgebung

Einkaufen in deiner Stadt

Hier findest du die aktuellen Prospekte für Bermatingen und Umgebung.

Zu den Prospekten für deine Umgebung
Benzinpreise für Bermatingen

Vergleiche hier die aktuellen Spritpreise in Bermatingen.

Alle Benzinpreise im Überblick für Bermatingen

Weitere interessante Themen