Rubrik auswählen
 Braubach

Polizeimeldungen aus Braubach

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Rheinland-Pfalz
Seite 1 von 10
  • Diebstahl von zwei E-Bikes

    Niederroßbach (ots) - Im Zeitraum von Dienstag, 03.08.2021, 23:00 Uhr, bis Mittwoch, 04.08.2021, 06:50 Uhr, wurde in der Gartenstraße in Niederroßbach in eine Garage eingebrochen und zwei E-Bikes entwendet. Zeugenhinweise zu tatverdächtigen Personen nimmt die Polizei Westerburg (02663 98050) entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Westerburg Telefon: 02663-9805-0 piwesterburg.wache@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur
  • Vermisster 57-Jähriger aus Schwalmstadt wurde unbeschadet aufgefunden

    Homberg (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwalm-Eder vom 04.08.2021: Schwalmstadt/Marburg-Biedenkopf Vermisster 57-Jähriger aus Schwalmstadt wurde unbeschadet aufgefunden Zeit: 04.08.2021; 14:55 Uhr Der als vermisst gemeldete 57-Jährige Bodo F. aus Schwalmstadt wurde am 04.08.2021, 14:55 Uhr, wohlbehalten aufgefunden. Auf Grund gezielter Fahndungsmaßnahmen konnte er von der Polizei in Marburg-Biedenkopf angetroffen werden. Bodo F. hatte am Morgen des 03.08.2021, 07:20 Uhr, seine Wohnanschrift in der Marburger Straße in Schwalmstadt verlassen und wollte auf Grund gesundheitlicher Probleme seinen Hausarzt aufsuchen. Dort war er nicht erschienen und war seither unbekannten Aufenthaltes. (Siehe Pressemeldung des PP NH vom 03.08.2021: http://presseportal.de/blaulicht/pm/44149/4985167) Der 57-Jährige benötigte auf Grund seines Gesundheitszustandes dringend ärztliche Hilfe. Nach ersten Informationen geht es ihm soweit gut. Wo er sich zwischenzeitlich genau aufgehalten hat ist derzeit unklar. Die Polizei bedankt sich bei allen, die die Suche nach dem 57-Jährigen unterstützt haben. Jens Breitenbach, PHK -Pressesprecher- Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Breitenbach, PHK -Pressesprecher-___________________________________________________________ Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Homberg
  • Weitere Unfallflucht - Fahrzeug am Neumarkt beschädigt

    Worms (ots) - Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Zeit von gestrigen Dienstag, 15:00 Uhr bis zum heutigen Mittwoch, 08:15 Uhr. Hier wurde ein am Neumarkt ordnungsgemäß abgestelltes Fahrzeug beschädigt. Vermutlich wurde der schwarze 1er BMW beim Ein- oder Ausparken von einem anderen PKW gestreift. Der Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Den Schaden schätzt die Polizei in diesem Fall auf mehrere einhundert Euro. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Worms unter der Rufnummer 06241-8520 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piworms@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Worms Telefon: 06241 852-2040 www.polizei.rlp.de/pd.worms Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Worms
  • Unfallflucht - Zeugen gesucht

    Beschädigte C-Klasse

    Worms-Rheindürkheim (ots) - In Worms-Rheindürkheim wurde im Lauf des gestrigen Tages, zwischen 07:00 und 16:00 Uhr, eine dunkelgraue Mercedes C-Klasse beschädigt. Das Auto war in der Osthofener Straße ordnungsgemäß geparkt und wurde dem Spurenbild nach zu urteilen möglicherweise von einem LKW beschädigt, dessen Fahrer sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. An dem geparkten Wagen wurde die hintere Tür auf der Fahrerseite beschädigt. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 3000 Euro. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Worms unter der Rufnummer 06241-8520 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter piworms@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Worms Telefon: 06241 852-2010 www.polizei.rlp.de/pd.worms Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Worms
  • 40 Jahre im öffentlichen Dienst (1)

    Polizeipräsident Rudolf Berg, Polizeihauptkommissar Thomas Schneider, Sabine Ressler (Gesamtpersonalrat), Polizeihauptkommissar Achim Ziegler, Polizeihauptkommissar Peter Lamberty, Polizeihauptkommissar Peter Könen, Polizeihauptkommissar Franz Pauly (v.l.)

    Trier (ots) - Die Polizeihauptkommissare Peter Lamberty (Polizeiinspektion Wittlich), Achim Ziegler (Zentrale Verkehrsdienste der Polizeidirektion Wittlich), Peter Könen (Polizeiautobahnstation Schweich) und Polizeihauptkommissar Thomas Schneider begannen ihre Laufbahn am 3. August 1981 bei der Bereitschaftspolizei Rheinland-Pfalz. Zusammen mit Polizeihauptkommissar Franz Pauly (Polizeiautobahnstation Schweich), der am gleichen Tag beim damaligen Bundesgrenzschutz eingestellt wurde, feierten sie jetzt ihr Dienstjubiläum. Polizeihauptkommissar Peter Lamberty wurde nach seiner Ausbildung zunächst als Einsatzkraft bei der Bereitschaftspolizei verwendet bevor er am 1. April 1989 als Streifenbeamter zur Polizeiinspektion Bendorf versetzt wurde. Am 1. Mai 2001 folgte die Versetzung zur Polizeiinspektion Cochem und am 1. Juni 2005 zur Polizeiinspektion Wittlich. Hier wird er derzeit als Sachbearbeiter im Kriminal- und Bezirksdienst eingesetzt. Polizeihauptkommissar Lamberty hat während seiner Dienstzeit an mehreren Auslandsmissionen der Vereinten Nationen und der EU teilgenommen. Polizeihauptkommissar Achim Ziegler wurde nach seiner Ausbildung in verschiedenen Funktionen bei der Bereitschaftspolizei, sowie den Polizeiinspektionen in Mainz und Ludwigshafen eingesetzt bevor er am 1. September 1994 zur Polizeiinspektion Trier versetzt wurde. Nach der Ausbildung zum gehobenen Dienst folgten weitere Verwendungen bei den Polizeiinspektionen in Trier, Hermeskeil und der Polizeiautobahnstation Schweich. Seit dem 1. Juli 2021 wird Polizeihauptkommissar Ziegler bei den Zentralen Verkehrsdiensten der Polizeidirektion Wittlich verwendet. Polizeihauptkommissar Peter Könen war nach seiner Ausbildung als Einsatzkraft und Gruppenführer bei der Bereitschaftspolizei eingesetzt. Nach seiner Ausbildung zum gehobenen Dienst folgte am 1. Juli 1995 die Versetzung als Dienstgruppenleiter zur Polizeiinspektion Morbach. Nach einer weiteren Verwendung bei der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues wurde Polizeihauptkommissar Könen am 1. Juni 2019 als stellvertretender Leiter zur Polizeiautobahnstation Schweich versetzt. Polizeihauptkommissar Thomas Schneider wurde nach seiner Ausbildung und einer weiteren Verwendung als Einsatzkraft bei der Bereitschaftspolizei zum 1. April 1989 zur Polizeiinspektion Bendorf versetzt. Gute fünf Jahre später folgte die Versetzung zum Polizeipräsidium Trier. Hier war Polizeihauptkommissar Schneider bis 15. April 2014 in der Führungszentrale eingesetzt. Während dieser Zeit absolvierte er die Ausbildung zum gehobenen Dienst. Seit dem 16. April 2014 wird er als Einsatzsachbearbeiter bei der Polizeiinspektion Wittlich eingesetzt. Polizeihauptkommissar Franz Pauly begann seine Laufbahn am 3. August 1981 beim damaligen Bundesgrenzschutz bevor er am 1. Juli 1994 zur Bereitschaftspolizei Rheinland-Pfalz versetzt wurde. Bereits zwei Monate später folgte die Versetzung in den Wechselschichtdienst der Polizeiinspektion Ludwigshafen wo er bis zum 30. April 2000 Dienst verrichtete. Während dieser Zeit absolvierte Pauly auch die Ausbildung zum gehobenen Polizeivollzugsdienst. Seit dem 1. Mai 2000 ist Polizeihauptkommissar Pauly Angehöriger des Polizeipräsidiums Trier. Hier war er in verschiedenen Funktionen bei verschiedenen Dienststellen tätig. Seit dem 1. Mai 2020 leitet er die Polizeiautobahnstation Schweich. Herr Pauly ist im Nebenamt Sportbeauftragter des Polizeipräsidiums Trier. Polizeipräsident Rudolf Berg bedankte sich im Rahmen einer Feierstunde bei seinen Mitarbeitern. Dem Dank schlossen sich Personalvertreter an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Trier Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Trier
  • PI Grünstadt - Betrunkener baut Unfall

    Grünstadt, Kirchheimer Straße - 04.08.2021, 12:00 Uhr (ots) - Mit knapp 3 Promille (vorl. Testergebnis) war ein 51-Jähriger aus Grünstadt mit seinem PKW zum Einkaufen unterwegs. Auf dem Parkplatz Leiningercenter wollte er mit seinem PKW rückwärts aus einer Parklücke raus fahren, wobei er einen andern PKW hinter sich übersah. Es entstand lediglich Sachschaden (ca. 1500EUR). Bei der Unfallaufnahme war die Alkoholfahne des 51-Jährigen deutlich zu riechen. Seinen Führerschein ist er erstmal los. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße Sigfried Doll Polizeiinspektion Grünstadt Telefon 06359 9312 -200 Email: pigruenstadt@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
  • Zeugensuche - gestürzter Radfahrer an der Eishalle

    Neuwied (ots) - Am Mittwoch, 04.08.2021, wurde der Polizei Neuwied gegen 13.00 Uhr ein gestürzter Radfahrer in der Andernacher Straße in Neuwied, in Höhe der Eishalle, gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Fahrradfahrer, ein 41jähriger Mann aus Engers, vermutlich ohne Fremdeinwirkung gestürzt ist. Der Mann war bei Eintreffen des Rettungsdienstes nicht ansprechbar. Es liegen derzeit keine Hinweise auf die Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer vor. Der Mann wurde in ein Krankenhaus verbracht. Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Vorfalls, sich bei der PI Neuwied unter der 026318780 oder unter pineuwied@polizei.rlp.de zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Neuwied/Rhein PHK Bleidt Telefon: 02631-878-0 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Autoknacker in der Wackenmühlstraße

    Kaiserslautern (ots) - Unbekannte Täter haben sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Wackenmühlstraße an einem BMW zu schaffen gemacht. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat zwischen Dienstagabend, 21 Uhr, und Mittwochmorgen, 5.30 Uhr, etwas Verdächtiges beobachtet? Am frühen Mittwochmorgen stellte der Besitzer des grauen BMW fest, dass jemand in seinen Wagen eingedrungen sein muss und den Innenraum durchwühlt hat. Gestohlen wurden der Fahrzeugschein und mehrere OP-Masken sowie etwas Bargeld und eine Brille der Marke Ray Ban. Wie die Täter sich Zugang zum Fahrzeug verschafften, ist noch unklar. Der Halter war sich sicher, den BMW - der mit einem Keyless-Go-System ausgestattet ist - am Abend verschlossen zu haben. Hinweise auf mögliche Täter liegen bislang nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 / 369 - 2250 bei der Polizeiinspektion 2 zu melden. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Haus mit Eiern beworfen

    Queidersbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) - Einen schlechten "Scherz" haben sich unbekannte Täter am Dienstagnachmittag in Queidersbach erlaubt. Zwischen 15.30 und 17.30 Uhr bewarfen die Unbekannten ein Haus in der Waldstraße mit Eiern. Zwei der Eier flogen auch durch ein geöffnetes Fenster und landeten in der Wohnung einer Seniorin. Fensterscheiben, Rollläden sowie Vorhänge wurden beschädigt und ebenso wie die Wohnung verschmutzt. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0631 / 369 - 2250. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Mit Kraftrad aus der Kurve geflogen

    Waldleiningen (Kreis Kaiserslautern) (ots) - Ein 17-Jähriger ist am Dienstagnachmittag mit seinem Kraftrad auf der B48 gestürzt und hat sich schwer verletzt. Der Jugendliche war zusammen mit zwei weiteren 17 und 18 Jahre alten Kraftradfahrern in Fahrtrichtung Hochspeyer unterwegs, als er gegen 14.20 Uhr in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Vermutlich war der Jugendliche zu schnell in die Kurve gefahren, so dass er aus der Kurve hinaus getragen wurde - Zweirad samt Fahrer landeten im Gestrüpp. Der 17-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Schlüsselbein-Fraktur ins Krankenhaus gebracht. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz
  • Nachtrag zu Pkw-Diebstahl mit Verfolgungsfahrt am 01.08.2021 in Kasbach-Ohlenberg und Unkel

    Kasbach-Ohlenberg - Unkel (ots) - Wie die Polizei bereits berichtete, nahm am frühen Sonntagmorgen ein 19-jähriger Mann aus Bad Honnef im Rahmen einer Feier den Schlüssel eines Pkw des Vaters der Gastgeberin an sich und wollte eine Fahrt damit machen. In diesem Zusammenhang kam es zu einer Verfolgungsfahrt mit der Polizei in der Ortslage Unkel, die jedoch aufgrund der Fahrweise des Beschuldigten und der damit verbundenen potentiellen Gefahr für Unbeteiligte von der Polizei abgebrochen wurde. Der Beschuldigte konnte am Montag von der Linzer Polizei an seiner Wohnanschrift lokalisiert und festgenommen werden. Nach erfolgter erkennungsdienstlichen Behandlung ordnete eine Richterin die Vorführung beim zuständigen Haftrichter in Koblenz an. Nach Vorführung am Dienstag wurde ein Haftbefehl durch den zuständigen Richter erlassen und der Beschuldigte im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Linz am Rhein (ots) - Am Dienstagabend beobachtete eine Besatzung der Polizeiinspektion Linz, dass ein vorausfahrender Pkw plötzlich angehalten wurde und der Fahrzeugführer hektisch auf den Rücksitz sprang. Im Rahmen der Kontrolle gab der 45-jährige Mann aus Essen an, ein Bekannter sei gefahren. Da die Polizisten den Ablauf zuvor beobachten konnten, kam der Mann mit der Ausrede nicht davon. Wie die Beamten feststellten, war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Unwetter - Straße überflutet

    Linz am Rhein (ots) - Bei plötzlich auftretendem Starkregen gingen am Dienstagnachmittag Meldungen von Verkehrsteilnehmern bei der Linzer Polizei ein, dass die L 251 zwischen Linz und Kaimig in Höhe der Mülldeponie überflutet sei. Aufgrund des angestiegenen Sternerbaches wurde Geröll auf die Straße geschwemmt. Durch die alarmierte Straßenmeisterei konnte die Gefahrenstelle bereinigt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Ladendiebstahl

    St. Katharinen (ots) - Am Dienstagmittag entwendete ein 18-jähriger Heranwachsender aus Vettelschoß in einem Supermarkt in St.-Katharinen Tabakwaren im Wert von 10 EURO. Der Diebstahl fiel an der Kasse auf, gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet, der Marktleiter sprach ein Hausverbot aus. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • St. Martin - Einbruch in Weingut und Vinothek

    PI EDK

    St. Martin (ots) - In der Maikammerer Straße sind Unbekannte in der heutigen Nacht (TZ: 04.08.2021, 0 Uhr bis 06.30 Uhr) in ein Weingut sowie in eine Vinothek eingebrochen. Dabei haben sie jeweils ein Fenster aufgebrochen, sind in das Gebäudeinnere gelangt und haben dort in allen Räumlichkeiten das Mobiliar nach Bargeld durchsucht. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei mehreren tausend Euro. Zeugen, die Hinweise geben können oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter der Rufnummer 06323 9550 oder mit der Kriminalpolizei Landau unter 06341 2870 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 120 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Edenkoben - Raubüberfall

    PI EDK

    Edenkoben (ots) - Unter Vorhalt eines Messers betraten gestern Abend (03.08.2021, 22.30 Uhr) zwei unbekannte Männer ein Wettbüro in der Staatsstraße und forderten von der Angestellten die Herausgabe des Kasseninhalts. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in Richtung Edesheim. Die Unbekannten werden wir folgt beschrieben: Täter 1: ca. 180 cm groß, bekleidet mit einer graublauen Jacke, gleichfarbiger Hose, darunter grüner "Hoodie" (Kapuze über Kopf gezogen), graue Arbeitshandschuhe, helle Schuhe, Mundschutz, Täter 2: ca. 170 cm groß, bekleidet mit einer blauen Jacke mit Kapuze, weiße Hosen, schwarze Schuhe, rote Handschuhe und Mundschutz. Weiterhin führte dieser Täter eine karierte Einkaufstasche mit sich. Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Polizei Edenkoben unter der Rufnummer 06323 9550 und die Kriminalpolizei Landau unter der Telefonnummer 06341 2870 um sachdienliche Hinweise: 1. Sind jemandem Personen unmittelbar vor oder nach der fraglichen Tatzeit im näheren Umfeld der Staatsstraße aufgefallen? 2. Hat jemand die Tat beobachtet und kann weitere sachdienliche Hinweise dazu geben? 3. Wer hat sonstige verdächtige Wahrnehmungen vor 22 Uhr gemacht? Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 120 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • A65/LD-Nord - Nicht angepasste Geschwindigkeit

    Unfall A65

    A65/LD-Nord (ots) - Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit rauschte gestern Morgen (03.08.2021, 11 Uhr) ein 21 Jahre alter Renaultfahrer auf der A65/AS LD-Nord (Fahrtrichtung KA) kurz vor der "Hornbachspange" in die Mittelschutzplanke. Dabei wurde sein Fahrzeug sowie die Schutzplanke beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei 5000.- Euro. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Polizei appelliert: Nach wie vor ist nicht angepasste Geschwindigkeit eine Hauptunfallursache im Straßenverkehr. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Edenkoben Michael Baron Telefon: 06323 955 120 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
  • Mehrere Verkehrsunfälle innerhalb einer Stunde

    Wincheringen-Soest, Saarburg, Ayl (ots) - Die Polizeiinspektion Saarburg musste am Morgen des 04.08.2021 innerhalb einer guten Stunde gemeinsam mit dem Rettungsdienst und Notarzt zu drei Verkehrsunfällen ausrücken. Um 08:50 Uhr kam es in Wincheringen, Ortsteil Soest, dortiger Kreuzungsbereich der beiden Kreisstraßen K110 und K124 zum Unfall zwischen zwei PKW in Folge einer Vorfahrtsmissachtung. Verletzt wurde hierdurch niemand, allerdings entstand Sachschaden von ca. 3500EUR. Gegen 09:20 Uhr wurde in Saarburg, Im Hagen, ein Unfall mit drei beteiligten PKW gemeldet. Auch hier wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe an den drei Fahrzeugen beträgt insgesamt ca. 12.500EUR. Unfallursächlich dürfte ein Wendemanöver gewesen sein, bei Welchem die Fahrzeugführerin nicht ausreichend Sorgfalt walten ließ. Um 10:00 Uhr kam es auf der B51 in der Ortslage Ayl zu einem Unfall, an welchem ebenfalls drei PKW beteiligt waren. Durch die Zusammenstöße wurden insgesamt 3 Personen leicht verletzt. Davon mussten zwei Unfallbeteiligte ins Krankenhaus Saarburg verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000EUR. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Saarburg Telefon: 06581-91550 Schu, PHK Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Trier
  • Seniorin fällt nicht auf angeblichen Polizeibeamten herein

    Lauterecken (ots) - 83-Jährige durchschaut Anruf. Am Dienstagnachmittag wurde eine Frau aus Langweiler von einem angeblichen Mitarbeiter der Polizei Kaiserslautern angerufen. Der Anrufer befragte sie nach Bargeld und Schmuck, da man in der Nachbarschaft zwei Einbrecher festgenommen hätte. Sie hatte jedoch Zweifel und fragte nach, ob er denn von der richtigen Polizei wäre, worauf das Gespräch beendet wurde. Die Polizei Lauterecken warnt vor solchen Anrufen. Geben sie keine Auskunft am Telefon zu Bargeld und Vermögensverhältnissen. Legen sie auf und informieren sie ihre zuständige Dienststelle. Wählen sie hierzu den Notruf (110) oder den Anschluss der Polizeiinspektion Lauterecken (06382-9110). |pilek Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Lauterecken Telefon: 06382 9110 PILauterecken@Polizei.RLP.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1355 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern
  • Rülzheim - Karten-Klau am Geldautomaten

    Rülzheim (ots) - Mit dem so genannten "Shoulder Surfing" gelingt es unbekannten Tätern, an die Geheimzahl und Geldkarte argloser Bürger zu kommen und damit Geld abzuheben. Das Phänomen ist bundesweit zu beobachten und heißt "Shoulder Surfing". Gestern Mittag kam es in einer Bank in Rülzheim zu einem derartigen Fall. Durch die genannte Masche gelang es dem Tatverdächtigen, 3000 Euro von dem Konto seines Opfers abzubuchen. Achten Sie bei der Pin-Eingabe darauf, dass Sie von niemandem beobachtet werden können. Sorgen Sie für einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Personen. Bitten Sie aufdringliche Personen oder angebliche Hilfesuchende höflich aber bestimmt, auf Distanz zu bleiben. Brechen Sie im Zweifelsfall die Transaktion ab und lassen Sie Ihre Karte nicht aus den Augen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Landau Polizeiinspektion Germersheim Dennis Dobberstein Telefon: 07274/958-1603 www.polizei.rlp.de/pd.landau Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Landau
Seite 1 von 10
vor

Braubach

Gemeinde in Rhein-Lahn-Kreis

  • Einwohner: 3.047
  • Fläche: 19.54 km²
  • Postleitzahl: 56338
  • Kennzeichen: EMS
  • Vorwahlen: 02627, 06776
  • Höhe ü. NN: 65 m
  • Information: Stadtplan Braubach

Das aktuelle Wetter in Braubach

Aktuell
21°
Temperatur
12°/21°
Regenwahrsch.
30%

Weitere beliebte Themen in Braubach