Rubrik auswählen
 Bretten

Polizeimeldungen aus Bretten

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • (FDS) Pfalzgrafenweiler - Unfallverursacher flüchtet trotz schwerer Verletzungen

    Pfalzgrafenweiler (ots) - Gegen eine Leitplanke gefahren ist am Montagabend in Pfalzgrafenweiler ein mutmaßlich alkoholisierter 21-jähriger Autofahrer. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der 21-Jährige VW-Fahrer gegen 18:30 Uhr die Bösinger Straße von Pfalzgrafenweiler kommend in Richtung Bösingen. Aus bislang unbekannter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Durch den Aufprall verletzte sich der Fahrer schwer. Dennoch entfernte er sich mit dem stark beschädigten VW unerlaubt von der Unfallstelle weiter in Richtung Bösingen. Im Rahmen der Fahndung nach dem Flüchtigen konnte der VW in einem Waldgebiet zwischen Bösingen und Haiterbach aufgefunden werden. Die Einsatzkräfte konnten keine Personen im oder bei dem beschädigten Fahrzeug feststellen. Zur Suche nach dem Unfallfahrer setzte die Polizei deshalb auch einen Hubschrauber ein, welcher nach kurzer Suche den 21-Jährigen unweit des Fahrzeugs ortete. Die vor Ort eingesetzten Beamten fanden den jungen Mann danach schwer verletzt auf. Der 21-Jährige wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht. Da die Beamten bei dem mutmaßlichen 21-jährigen Unfallfahrer deutliche Anzeichen für Alkoholeinwirkung feststellten, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und er musste seinen Führerschein abgeben. Der durch den Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro beziffert. Jürgen Wagensommer, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Freudenstadt - Positiver Drogentest: Anzeige gegen 19-jährigen Autofahrer

    Freudenstadt (ots) - Wegen eines positiven Drogenvortests erwartet einen 19-jährigen BMW-Fahrer nun eine Anzeige. Der 19-Jährige war mit seinem Auto am späten Montagabend in der Kirchstraße in Wittlensweiler unterwegs, als ihn Beamte des Polizeireviers Freudenstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei entdeckten die Einsatzkräfte bei ihm Anzeichen, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Ein in der Folge mit dem 19-Jährigen durchgeführter Drogenvortest verlief sodann auch positiv auf Cannabis. Der BMW-Fahrer musste deshalb eine Blutprobe abgeben. Außerdem untersagten ihm die Beamten die Weiterfahrt und es erwartet ihn nun eine Anzeige. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Neuenbürg - Einbruch in eine Gewerbeimmobilie

    Neuenbürg (ots) - In die Räume eines Sportstudios im Neuenbürger Gewerbegebiet Wilhelmshöhe haben sich noch unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag gewaltsam Zugang verschafft. Nach derzeitigem Kenntnisstand drangen der oder die Einbrecher in der Zeit zwischen Sonntag, 17 Uhr und Montag, 5:45 Uhr über eine Tür in die Räumlichkeiten in der Daimlerstraße ein und durchwühlten dort verschiedene Zimmer. Ob etwas entwendet wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. Das Polizeirevier Neuenbürg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 07082 7912-0 telefonisch zu melden. Michael Wenz, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Mühlacker - Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall - alkoholisierter 62-Jähriger muss Führerschein abgeben

    Mühlacker (ots) - Bei einem Verkehrsunfall sind am Sonntagabend bei Mühlacker zwei Personen verletzt worden. Ein 62-jähriger Volvofahrer musste nach einem Alkoholtest seinen Führerschein abgeben. Der 62-Jährige war gegen 21 Uhr auf der Bundesstraße 10 von Mühlacker kommend in Richtung Illingen unterwegs, als er nach derzeitigem Stand der Ermittlungen trotz roter Ampel die Einmündung Fuchsensteige passierte. Hierbei stieß er mit einer 19-jährigen Mercedesfahrerin zusammen, welche laut Zeugenangaben Grün hatte und von der Fuchsensteige aus in die Bundesstraße einbiegen wollte. Infolge der Kollision prallte der Volvofahrer noch gegen einen Baum. Die 19-Jährige erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 62-Jährige wurde den bisherigen Informationen zufolge leicht verletzt. Während der Einsatzmaßnahmen war die Bundesstraße im Bereich des Unfallorts zeitweise voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf insgesamt über 15.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Atem des Volvofahrers nach Alkohol riecht. Ein daraufhin mit ihm durchgeführter Alkoholvortest hatte einen Wert von rund einem dreiviertel Promille zum Ergebnis. Der 62-Jährige musste deshalb eine Blutprobe abgeben, seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Mühlacker im Einsatz. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Dornstetten - Autofahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

    Dornstetten (ots) - Schwer verletzt worden ist eine 28-jährige Audifahrerin am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall im Bereich Dornstetten. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war die 28-Jährige gegen 10:15 Uhr auf der Landesstraße 404 von Pfalzgrafenweiler kommend in Richtung Freudenstadt unterwegs, als sie in Höhe Hallwangen links abbiegen wollte und hierzu abbremsen musste. Ein hinter ihr fahrender, 70-jähriger Volvofahrer erkannte diese Situation wohl zu spät und fuhr auf den Audi auf. Jener wurde durch den heftigen Aufprall nach vorne und teilweise auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs gestoßen. Um einen Zusammenstoß mit dem Audi offenbar gerade noch zu verhindern, musste in der Folge ein entgegenkommender Lastwagenfahrer ausweichen und abbremsen. Die 28-Jährige wurde durch den Unfall schwer, der 70-Jährige leicht verletzt. Beide Unfallbeteiligte mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (CW) Nagold - Kupferdiebe stehlen Fallrohre

    Nagold (ots) - Insgesamt acht Fallrohre aus Kupfer haben Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Nagold-Vollmaringen entwendet. Die Täter demontierten die Rohe von einem im Moosweg befindlichen Garagenkomplex und flüchteten danach unerkannt. Für den Abtransport ihrer Beute dürften die Kupferdiebe ein Fahrzeug mit entsprechender Ladekapazität benutzt haben. Der Schaden liegt im vierstelligen Eurobereich. Das Polizeirevier Nagold bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 07452 93050 zu melden. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Knittlingen - Vier Leichtverletzte nach Auffahrunfall

    Knittlingen (ots) - Bei einem Verkehrsunfall sind am Sonntagabend auf der Bundesstraße 35 bei Knittlingen vier Personen leicht verletzt worden. Eine 49-jährige BMW-Fahrerin fuhr gegen 20:15 Uhr auf der B 35 von Bretten kommend in Richtung Maulbronn. Auf Höhe Gemarkung Knittlingen musste die Fahrerin verkehrsbedingt an einer Baustelle anhalten, da die Ampel Rot zeigte. Dies erkannte eine ihr nachfolgende 30-jährige Ford-Fahrerin offenbar zu spät und fuhr auf den BMW auf. Durch den Aufprall wurden sowohl die 49-Jährige und ihre beiden Mitfahrer im BMW leicht verletzt, als auch die 30-jährige Ford-Fahrerin. Die Verletzten wurden durch Rettungskräfte zur weiteren Versorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 15.000 Euro. Jürgen Wagensommer, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Pfalzgrafenweiler - Vorfahrt missachtet: Radfahrer schwer verletzt

    Pfalzgrafenweiler (ots) - Nach der Kollision eines Pkw mit einem Fahrrad ist der 55-jährige Radfahrer mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Mit derzeitigem Ermittlungsstand befuhr eine 19 Jahre alte Frau, gegen 11:25 Uhr, mit ihrem Daimler vom Heuwasen kommend an die Landesstraße 404 heran und beabsichtigte, nach links in Richtung Bösingen abzubiegen. Hierbei übersah sie offenbar den von links auf der L 404 fahrenden, bevorrechtigten Rennradfahrer und es kam zum verletzungsträchtigen Zusammenstoß. Am Rennrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Der Schaden am Pkw wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die Landesstraße zeitweise voll gesperrt. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Mühlacker - Unfallflucht: Polizei sucht Rollerfahrer

    Mühlacker (ots) - Das Polizeirevier Mühlacker fahndet nach einem Mann, der am Sonntagnachmittag mit einem älteren, rot-weißen Kleinkraftrad (Roller) in der Bahnhofstraße einen Unfall verursacht hat und im Anschluss geflüchtet ist. Der Gesuchte fuhr gegen 17:00 Uhr aus einer Grundstückszufahrt kommend in die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Bahnhof ein. Hierbei verlor er offensichtlich die Kontrolle über seinen Roller und kollidierte mit einem etwa auf Höhe der Hausnummer 57 geparkten Pkw. Im Anschluss notierte der Verursacher einen nicht zu entziffernden Namen und eine falsche Telefonnummer auf einem Zettel, welchem er einem Zeugen übergab. Dann entfernte sich der Rollerfahrer, ohne die korrekte Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Da sein Kleinkraftrad offenbar nicht mehr fahrbereit war, schob er es von der Unfallstelle weg. Der von ihm hinterlassene Sachschaden am Pkw wird mit etwa 3.000 Euro beziffert. Der gesuchte Mann wird auf etwa 30 bis 40 Jahre geschätzt, er soll einen dunklen Teint gehabt habt sowie einen Jogginganzug und ein Trikot getragen haben. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Roller oder dem Fahrer geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Mühlacker unter der Telefonnummer 07041 9693-0 zu wenden. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Verkehrsunfall nach Fahrstreifenwechsel auf der A 8 fordert vier Verletzte - Polizei sucht Zeugen

    Pforzheim (ots) - Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Sonntagabend auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord mutmaßlich beim Wechsel des Fahrstreifens einen Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten verursacht. Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr der spätere Unfallflüchtige mit einem unbekannten Pkw gegen 22:35 Uhr auf dem mittleren von drei Fahrstreifen auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und -Nord in Fahrtrichtung Stuttgart. Ein 24-jähriger Dodge-Fahrer war im Begriff das Fahrzeug des Unbekannten zu überholen. Als er sich nahezu in gleicher Höhe zu dem Unbekannten auf dem linken Fahrstreifen befand, wechselte dieser unvermittelt vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden leitete der 24-Jährige eine Vollbremsung ein. Hierdurch geriet sein Pkw ins Schleudern, prallte zunächst links gegen die Betonleitplanke und wurde danach nach rechts abgewiesen, wobei es zur Kollision mit einem Tesla kam, der von einer 41-Jährigen gefahren wurde. Diese geriet daraufhin mit ihrem Fahrzeug nach links und prallte gegen die dortige Betonleitplanke. Der Dodge kam schließlich auf dem Seitenstreifen und der Tesla auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Der mutmaßliche Unfallverursacher setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Bei dem Unfall wurden zwei Mitfahrer in dem mit insgesamt vier Personen besetzten Dodge leicht verletzt. Im Tesla wurde die Fahrerin sowie ein Mitfahrer leicht verletzt. Die Verletzten wurden zu weiteren Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Stuttgart für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 76.000 Euro. Zeugen die Angaben zum Unfallhergang oder dem Unfallflüchtigen machen können werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei unter der Rufnummer 07231 12581-0 zu melden. Jürgen Wagensommer, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Mühlacker - Vorfahrt missachtet: 86-Jährige wird bei Unfall schwer verletzt

    Mühlacker (ots) - Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw ist es am frühen Samstagabend im Bereich der Einmündung auf die Landesstraße 1134 gekommen. Hierbei wurde die Fahrerin eines beteiligten Fahrzeugs schwer verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 48 Jahre alter BMW-Fahrer, gegen 18:10 Uhr, die Industriestraße, um nach links auf die L 1134 abzubiegen. Hierbei übersah er offenbar den BMW einer bevorrechtigten, 86 Jahre alten Frau. Diese versuchte noch auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. In der Folge kam ihr Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte einige Meter eine Böschung hinunter. Hieb blieb der Pkw an einem Baum liegen. Die 86-Jährige wurde mit Hilfe der Feuerwehr Mühlacker und des Rettungsdienstes aus ihrem BMW geborgen. Im Anschluss brachte sie ein Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der 48-Jährige blieb beim Unfall augenscheinlich unverletzt. Die Unfallstelle war in beide Fahrtrichtungen zeitweise voll gesperrt. Die Fahrbahn wurde im Anschluss von der Feuerwehr gereinigt und gegen 20:00 Uhr wieder freigegeben. Der BMW des 48-Jährigen war noch fahrbereit, es entstand aber Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Das Fahrzeug der 86-Jährigen wurde abgeschleppt. Es entstand ein Totalschaden in Höhe von geschätzten 5.000 Euro. Sabine Maag, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Baiersbronn - Verkehrskontrolle auf Bundesstraße 500

    Baiersbronn (ots) - Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Pforzheim befinden sich eine Vielzahl landschaftlich reizvoller und anspruchsvoller Motorradstrecken. Die landschaftlichen Gegebenheiten bedingen eine starke Frequentierung und damit einhergehend eine zumindest potentiell erhöhte Unfallbelastung mit teils schwerwiegenden Folgen auf bestimmten Streckenabschnitten. Zur nachhaltigen Reduzierung von Unfällen wurde bei einer Kontrolle am Sonntag auf der Bundesstraße 500 bei Kniebis unter anderem darauf geachtet, dass die technischen Voraussetzungen der Motorräder gegeben sind. Zeitgleich fanden Geschwindigkeitskontrollen statt. Vor Ort bewiesen Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim und der Verkehrsdienstaußenstelle Freudenstadt viel Fingerspitzengefühl und suchten stets das Gespräch zu allen Verkehrsteilnehmern. Viele Motorradfahrer nutzten das sonnige, warme Wetter für Ausfahrten. Insgesamt wurden 134 Motorrad-Lenker kontrolliert und in der Summe 72 Verstöße festgestellt. Dabei fielen 36 Motorradfahrer durch überhöhte Geschwindigkeit auf. An 36 Motorrädern wurden technische Mängel festgestellt. Das Polizeipräsidium Pforzheim wird die Kontrollen weiterhin konsequent fortführen. Christian Schulze, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Pfalzgrafenweiler - Auto kommt auf Gegenfahrbahn und überschlägt sich - Motorradfahrer weichen aus und einer stürzt - vier Schwerverletzte

    Pfalzgrafenweiler (ots) - Ein schwarzer 3er-BMW befuhr am Sonntagnachmittag die Landesstraße 404 aus Richtung Pfalzgrafenweiler kommend in Richtung Freudenstadt. Nach dem Durrweiler Kreuz geriet das Fahrzeug gegen 15:35 Uhr auf gerader Strecke aus bislang unbekanntem Grund nach links auf die Gegenspur. Zwei entgegenkommende Motorradfahrer mussten dem auf sie zufahrenden BMW ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Einer der Motorradfahrer stürzte hierbei und zog sich schwere Verletzungen zu. Der BMW kam dann nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam schließlich wieder auf den Rädern zum Stehen. Der 33-jährige BMW-Fahrer konnte noch selbst aus dem verunfallten Fahrzeug aussteigen, seine gleichaltrige Ehefrau sowie das einjährige Kind mussten jedoch von Feuerwehr und DRK aus dem BMW geborgen werden. Mann, Frau und Kind wurden schwerverletzt mit Rettungshubschraubern in verschiedene Krankenhäuser verbracht. Auch der gestürzte 54-jährige Motorradfahrer, der nach dem Sturz unter seiner Yamaha eingeklemmt worden war, musste schwerverletzt ins Krankenhaus verbracht werden. Der verursachte Gesamtschaden beträgt rund 27.000 Euro. Die Verkehrspolizei Freudenstadt hat die Sachbearbeitung übernommen und zur genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs noch einen Sachverständigen hinzugezogen. Jürgen Fabian Führungs- und Lagezentrum Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • Ein schwer und ein leicht Verletzter nach Vorfahrtsfehler

    Enzkreis, Birkenfeld (ots) - Am Samstag, gg. 09.45 Uhr, fuhr eine 25jährige Renault-Fahrerin auf der K4576 von Birkenfeld nach Obernhausen. An der Einmündung mit der Erlachstraße fuhr ein 86jähriger Mann mit seinem VW nach links auf die K4576 auf und missachtete die Vorfahrt. Die Renault-Fahrerin konnte den Unfall nicht mehr vermeiden und fuhr in die linke Fahrzeugseite des VW. Bei dem heftigen Aufprall wurde der VW-Fahrer schwer und die Renault-Fahrerin leicht verletzt. Beide Personen kam in umliegende Krankenhäuser, wobei der VW-Fahrer mit einem Rettungshubschrauber transportiert wurde. Die total beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt ca. 9.000 EURO. Neben Rettungsfahrzeugen und Hubschrauber war auch die Feuerwehr Birkenfeld mit zwei Fahrzeugen und 12 Kräften vor Ort. Durch die Polizei musste der Streckenabschnitt für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden. Harald Huber Führungs- und Lagezentrum Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (CW) Unterreichenbach - 41-jähriger verursacht betrunken Unfall

    Pforzheim (ots) - Durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer wurde am Freitagmittag (14.05.2022) gegen 13.15 Uhr der Polizei ein Dacia-Fahrer gemeldet, der in Unterreichenbach beim Vorbeifahren einen geparkten Pkw beschädigte. Einer Polizeistreife gelang es den Dacia einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Da von den kontrollierenden Beamten deutlicher Alkoholgeruch aus dem Fahrzeug wahrgenommen wurde, absolvierte der 41-jährige Fahrer einen Alkoholtest. Dieser ergab 4,2 Promille. Der Dacia-Fahrer musste hierauf eine Blutprobe über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Hinzu kommen Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht. Am geparkten Pkw und dem Dacia entstand ein Schaden von jeweils ca. 2000 Euro. Robert Odelga, Führungs- und Lagezentrum Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - Polizeibeamte nehmen mutmaßlichen Exhibitionisten fest - Zeugen gesucht

    Pforzheim (ots) - Einsatzkräfte des Polizeireviers Pforzheim-Nord haben am Donnerstagmittag am Pforzheimer Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Exhibitionisten festgenommen. Die Beamten hatte gegen 13:30 Uhr die Mitteilung erreicht, dass eine männliche Person im Bereich der östlichen Bahnunterführung vor einer Passantin sein Geschlechtsteil entblößt und an diesem manipuliert hätte. Im weiteren Verlauf nahmen die Einsatzkräfte den 28- jährigen Tatverdächtigen auf dem Bahnsteig vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen sowie weitere Personen, die der Tatverdächtige möglicherweise ebenso belästigt hat, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231 186-4444 beim Kriminaldauerdienst zu melden. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (PF) Pforzheim - "Wählen Sie die 1" - Mögliche neuartige Betrugsmasche am Telefon

    Pforzheim (ots) - Einen verdächtigen Anruf hat am Donnerstagmorgen eine Frau aus dem Stadtgebiet Pforzheim erhalten. Bei dem Anruf, welcher mutmaßlich mit österreichischer Länderkennung getätigt wurde, könnte es sich um eine Betrugsmasche handeln, die im hiesigen Raum noch nicht hinlänglich bekannt ist. Nach Mitteilung der Pforzheimer Bürgerin meldete sich gegen 10 Uhr eine weibliche, englischsprachige Frau telefonisch bei ihr und forderte die Angerufene dazu auf, die Taste "1" an ihrem Telefon zu drücken. Für die Angerufene war es offensichtlich, dass sie keine persönliche Gesprächspartnerin am Telefon hatte, sondern dass die Stimme der Anruferin vom Band kam. Die Angerufene erkannte den möglichen Betrugsversuch, legte auf und meldete sich bei der Polizei. Ähnlich wie bei den sogenannten "Phishing"-Fällen, bei welchen durch gefälschte E-Mails, auf dem Postweg oder am Telefon Internetbetrüger versuchen an PIN oder TAN und Passwörter zu kommen, besteht bei dieser Variante die Möglichkeit, dass nach Drücken der Taste "1" durch den Angerufenen das Gespräch auf eine kostenverursachende Rufnummer weitergeleitet wird oder im Verlauf des weiteren Telefonats durch Betrüger versucht wird, an sensible Daten des Angerufenen zu kommen. Den Trick mit der Taste "1" wenden Täter auch bei betrügerischen Gewinnversprechen, angeblich laufenden Strafverfahren oder ähnlichem an. Das Ziel der Betrüger ist, finanziellen Gewinn zu machen. Hinweise der Polizei: Geben Sie deshalb - insbesondere am Telefon - auf keinen Fall private Daten, z.B. Bankkonto- oder Kreditkartendaten, oder Zugangsdaten zu Kundenkonten (z.B. PayPal) heraus. Gewähren Sie einem unbekannten Anrufer niemals Zugriff auf Ihren Rechner, beispielsweise mit der Installation einer Fernwartungssoftware. Folgen Sie in den betreffenden Fällen niemals der Aufforderung, zum Beispiel die Taste "1" an Ihrem Telefon zu drücken. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, sondern legen Sie einfach auf. Jürgen Wagensommer, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (FDS) Freudenstadt - Unbekannte stehlen Elektrofahrräder

    Freudenstadt (ots) - Noch unbekannte Diebe haben am Mittwochnachmittag in Freudenstadt zwei Elektrofahrräder gestohlen. Die Täter entwendeten im Zeitraum zwischen 15:30 und 16:45 Uhr die mit einem Schloss gesicherten Fahrräder der Marken Giant beziehungsweise Mondraker vom Fahrradabstellplatz einer Firma im Bereich der Robert-Bürkle-Straße. Außerdem machten sich die Diebe an selber Örtlichkeit noch an einem dritten E-Rad zu schaffen, scheiderten jedoch offenbar damit, das Schloss durchzuschneiden. Für ihre Tat dürften die Unbekannten einen Bolzenschneider benutzt haben. Der Diebstahlschaden beträgt mehrere Tausend Euro. Das Polizeirevier Freudenstadt bittet Zeugen darum, sich unter der Rufnummer 07441 5360 zu melden. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (Enzkreis) Tiefenbronn/Neuhausen - Diebe suchen Kapellen heim - Zeugen gesucht

    Tiefenbronn/Neuhausen (ots) - Noch unbekannte Diebe haben im Zeitraum von Mittwoch auf Donnerstag zwei Kapellen in Tiefenbronn und Neuhausen heimgesucht. Bei der Kapelle in der Tiefenbronner Straße in Mühlhausen verschafften sich die Täter über ein Fenster gewaltsam Zutritt ins Innere. Danach brachen die Diebe den Opferstock auf. Gleich den ganzen Opferstock hebelten die Unbekannten bei der an der Landesstraße 573 gelegenen Kapelle in Neuhausen aus der Wand und stahlen ihn. Während die Beute aus beiden Kapellen verhältnismäßig gering ausfiel, verursachten die Täter mit insgesamt rund 2.000 Euro einen umso höheren Sachschaden. Das Polizeirevier Pforzheim-Süd bittet Zeugen darum, sich unter 07231 186-3311 zu melden. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
  • (CW) Haiterbach: Fahrt unter Alkoholeinfluss: Führerschein einbehalten

    Haiterbach (ots) - Seinen Führerschein abgeben müssen hat ein 38-Jähriger am Donnerstagabend in Haiterbach. Einsatzkräfte des Polizeireviers Nagold hatten den Mann gegen 22:15 Uhr im Bereich des Gründelwegs kontrolliert, nachdem jener sich dort offensichtlich mit seinem Auto festgefahren hatte. In der Folge stellten die Beamten bei dem 38-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von mehr als 2,1 Promille. Der Mann musste daraufhin eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Es erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Banu Kalay, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Pforzheim Telefon: 07231 186-1111 E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Bretten

Gemeinde in Kreis Karlsruhe

  • Einwohner: 28.466
  • Fläche: 71.11 km²
  • Postleitzahl: 75015
  • Kennzeichen: KA
  • Vorwahlen: 07252, 07258
  • Höhe ü. NN: 176 m
  • Information: Stadtplan Bretten

Das aktuelle Wetter in Bretten

Aktuell
18°
Temperatur
11°/28°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Bretten