Rubrik auswählen
 Dassel

Feuerwehreinsätze in Dassel

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus Niedersachsen
Seite 1 von 6
  • FW Celle: Verkehrsunfall

    Unfallstelle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Am Dienstag um 8:56 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf den Neumarkt alarmiert. Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte konkretisierte sich die Einsatzmeldung. Auf einem Parkplatz war ein Fahrzeug verunfallt. Personen waren nicht eingeklemmt. Die Insassen des Fahrzeuges wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Vor Ort bestätigte sich die Lage. Ein PKW war im Bereich einer Parkplatzeinfahrt verunfallt, hatte hierbei u.a. mehre Zäune beschädigt und war auf einem Automaten zur Einfahrtskontrolle zum Stehen gekommen. Dieser war zuvor aus seiner Verankerung gerissen worden. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt und auslaufende Betriebsstoffe gebunden. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst des Landkreises Celle und die Polizei. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FW-LK Leer: Katze aus stillgelegten Schornstein gerettet

    Bild: Feuerwehr

    Remels (ots) - In Remels rückte am Montagnachmittag die Feuerwehr aus um eine Katze zu retten, die in einen Schornstein gefallen war. Der Tierhalter vermisste seine Katze bereits seit Sonntag. Auf der Suche nach dem Tier hörte er irgendwann ein Mauzen aus der Wand. Die Katze war in einen alten stillgelegten Schornstein gefallen. Der Kamin war rund 6 Meter lang, die ursprüngliche Revisionsöffnung war bereits zurückgebaut. Die Feuerwehr versuchte zunächst ein Netz in den Schornstein abzulassen, an dem sich die Katze festkrallen sollte. Jedoch fehlte dem Tier die Kraft sich beim Hochziehen zu halten. Letztlich entschieden sich die Einsatzkräfte dazu, ein Loch in die Wand und damit in den Schornstein zu stemmen. Nachdem durch das Loch der Weg in den Schornstein frei war, kletterte die Katze den Feuerwehrleuten bereits entgegen. Der Tierhalter nahm sein Haustier überglücklich in Empfang und brachte die Katze danach direkt zum Tierarzt um sie durchchecken zu lassen. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach rund eineinhalb Stunden beendet. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Landkreis Leer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dominik Janßen Telefon: 0491/21371-11 Mobil: 0174/1777010 E-Mail: dominik.janssen@kreisfeuerwehr-leer.de http://kreisfeuerwehr-leer.de

    Original-Content von: Feuerwehr Landkreis Leer
  • Nachtrag zur Pressemitteilung: Sprinter gerät während Tankvorgang in Brand

    Die Feuerwehr bei den Nachlöscharbeiten

    Tiste/A1 (ots) - Hier wird ein Bild vom Einsatz nachgereicht. Rückfragen bitte an: Feuerwehren der Samtgemeinde Sittensen Gemeindepressesprecher Alexander Schröder Telefon: 0172 2062789 E-Mail: a.schroeder@feuerwehr-sittensen.de http://www.feuerwehr-sittensen.de Veröffentlicht: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme) Alexander Schröder

    Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
  • Sprinter gerät während Tankvorgang in Brand

    Tiste/A1 (ots) - Während des Tankvorgangs geriet aus ungeklärter Ursache ein gasbetriebener Mercedes Sprinter auf der Rastanlage Ostetal Nord am Sonntagabend gegen kurz vor 18 Uhr in Brand. Umgehend wurde die Feuerwehren Sittensen, Tiste und Klein Meckelsen zur Einsatzstelle entsandt. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren die Flammen glücklicherweise schon weitestgehend durch das Tankstellenpersonal mittels Feuerlöscher gelöscht. Der Fahrer des Fahrzeugs wurde dabei verletzt und musste vom Rettungsdienst medizinisch versorgt werden. Er wurde später in ein Hamburger Klinikum gebracht. Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Fahrzeug aus dem Gefahrenbereich gebracht hatten, wurden letzte Glutnester von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht. Die Wärmebildkamera kam hierbei zum Einsatz. Ein weiterer Rettungswagen musste zur Absicherung der Einsatzkräfte nachalarmiert werden. Wie es zu dem Brand gekommen war, ermittelt die Polizei. Dem schnellen Handeln des Personals ist es zu verdanken, dass es zu keiner größeren Katastrophe gekommen war. Nach über einer Stunde war der Einsatz für die drei Feuerwehren beendet. Rückfragen bitte an: Feuerwehren der Samtgemeinde Sittensen Gemeindepressesprecher Alexander Schröder Telefon: 0172 2062789 E-Mail: a.schroeder@feuerwehr-sittensen.de http://www.feuerwehr-sittensen.de Veröffentlicht: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme) Alexander Schröder

    Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
  • FW Flotwedel: 19 angehende Feuerwehrleute bestehen Truppmannprüfung

    Der Angriffstrupp löscht einen angenommenen Papiertonnenbrand

    Eicklingen (ots) - Am Nachmittag des 16. Oktober 2021 konnte der stellvertretende Kreisausbildungsleiter Ulrich Marquardt die Teilnehmer:innen zur diesjährigen Abschlussprüfung der Truppmann-Ausbildung am Feuerwehrhaus in Eicklingen begrüßen. Nach fünf Wochen Lehrgangsphase konnten die 19 Teilnehmenden nun endlich in die lang ersehnte Prüfung starten. Im Rahmen der Prüfung galt es das Erlernte in einer theoretischen sowie einer praktischen Prüfung unter Beweis zu stellen. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurde mussten die Teilnehmer:innen eine Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer und aus einem Unterflurhydranten herrichten sowie diverse Knoten und Stiche anlegen. Zudem musste im weiteren Prüfungsverlauf ein sogenannter dreiteiliger Löschangriff aufgebaut und das korrekte Aufstellen und Besteigen einer Steckleiter demonstriert werden. Nachdem sich alle Teilnehmenden erneut am Eicklinger Feuerwehrhaus versammelt hatten, konnte Marquardt dann die Ergebnisse der Prüfung verkünden. Zur Freude aller Teilnehmer, Ausbilder und Gäste haben alle Teilnehmenden ihren ersten Teil der Truppmann-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und dürfen fortan auch an Einsätzen teilnehmen. Nach einigen Worten des Gemeindeausbildungsleiters Markus Neumann und des Gemeindebrandmeisters Cord Krüger, konnte der Prüfungstag dann gegen 16:00 Uhr beendet werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel Neumann Telefon: 0176 62 79 1332 E-Mail: Marcel.Neumann@feuerwehrflotwedel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel
  • FW Celle: 16 neue Feuerwehrleute ausgebildet - Truppmannausbildung Teil 1 in Celle abgeschlossen

    Bei der praktischen Prüfung (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - 16 junge Feuerwehrleute legten am heutigen Samstag ihre Prüfung der Truppmannausbildung Teil 1 ab. Die Truppmannausbildung Teil 1 ist der Einstieg in die Feuerwehr und vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Grundlagen des Feuerwehrwesens. Im Theorie- und Praxisunterricht wurden die Anwärterinnen und Anwärter von erfahrenen Feuerwehrleuten unterrichtet und ausgebildet. Am Abschlusstag galt es dann, das erlernte Wissen in einer praktischen und einer theoretischen Prüfung unter Beweis zu stellen. So mussten die motivierten Neulinge in einer theoretischen Prüfung mehrere Fragen im Rahmen eines Multiple-Choice-Tests beantworten. Im praktischen Teil der Prüfung mussten verschiedene feuerwehrtechnische Aufgaben im Rahmen eines dreigeteilten Löschangriffs absolviert werden. Am Ende stand es dann fest, alle Prüflinge haben bestanden! Wir sagen herzlichen Glückwunsch und freuen uns über neue Feuerwehrleute, die sich ehrenamtlich für ihre Mitbürger einsetzen! 13 Feuerwehrleute werden ihren Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Celle sowie drei bei der Werkfeuerwehr der hubergroub versehen. Wenn auch Sie Interesse an einer Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Celle haben, schreiben Sie uns unter mitgliedschaft@feuerwehr-celle.de oder informieren Sie sich unter www.feuerwehr-celle.de. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FFW Schiffdorf: Pkw kommt von Fahrbahn ab und prallt gegen Baum: Fahrer und Beifahrerin verletzt

    Bild des roten Kia im Seitengraben.

Foto: S. Eriksen

    Schiffdorf-Spaden (ots) - In den Abendstunden, des 14. Oktober 2021, wurde die Ortsfeuerwehr Spaden gegen 20:54 Uhr, gemeinsam mit Polizei und Rettungsdienst, auf die K63 alarmiert. Kurz zuvor kam hier ein roter Kia, mit zwei Insassen, von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Das Fahrzeug, welches in Fahrtrichtung Spaden/Bremerhaven fuhr, kam in einer leichten Linkskurve nach Rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte hier gegen einen Baum. Bei dieser Kollision, wurde sowohl der 69 Jahre alte Fahrer aus Spaden, als auch seine 69 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten beide das Fahrzeug eigenständig verlassen und wurden bereits durch den Rettungsdienst versorgt. Gemeinsam mit der Polizei sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle, sicherte das Fahrzeug und leuchtete die Einsatzstelle aus. Gegen 22 Uhr konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle wieder verlassen. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FFW Schiffdorf: Brandmeldealarm entpuppt sich als Fehlalarm

    Foto: Symbolbild

    Schiffdorf-Spaden (ots) - Am Donnerstagnachmittag, den 14. Oktober 2021, wurden die Ortsfeuerwehren Spaden, Laven und Wehden, gegen 17:15 Uhr, in das Spadener Gewerbegebiert alarmiert. In einem Möbelgeschäft in der Straße Im Neufelder Moor, löste kurz zuvor die Brandmeldeanlage aus. Nach kurzer Erkundung der ersten Einsatzkräfte konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich lediglich um einen Fehlalarm der Brandmeldeanlage, so dass die Feuerwehr die Einsatzstelle wieder verlassen konnte. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FW Flotwedel: Person bei Unfall eingeklemmt - Ortsfeuerwehr Eicklingen probt den Ernstfall

    Ein PKW soll von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt sein

    Eicklingen (ots) - Am vergangenen Mittwoch, den 13. Oktober 2021, wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen um 17:57 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung in den Bockelskämper Weg alarmiert. Vor Ort eingetroffen fanden die Einsatzkräfte einen PKW vor, welcher von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine massive Eiche geprallt sein sollte. Eine Brandentwicklung im Motorraum konnte in Folge des Aufpralls nicht ausgeschlossen werden. Schnell wurde für den Einsatzleiter ersichtlich, dass es sich hierbei um eine Übungslage handelte. Im Anschluss an seine Lageerkundung ließ der Einsatzleiter die Motorhaube unter Zuhilfenahme hydraulischen Rettungsgerätes öffnen und den angenommenen Brand im Motorraum unter Vornahme eines Strahlrohres durch den Atemschutztrupp ablöschen. Parallel hierzu wurde die technische Rettung der eingeklemmten Fahrzeuginsasse vorbereitet und die Ortsfeuerwehr Sandlingen zur Unterstützung nachalarmiert. Während die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Eicklingen die technische Rettung einleiteten, um die Person aus dem Fahrzeug befreien zu können, stellten die restlichen Einsatzkräfte eine Riegelstellung im angrenzenden Wald her, um somit die Ausbreitung des Fahrzeugbrandes auf das Waldstück einzugrenzen. Nach erfolgreicher Personenrettung konnte die Übung gegen 19:20 Uhr beendet und das Material auf den Einsatzfahrzeugen verlastet werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel Neumann Telefon: 0176 62 79 1332 E-Mail: Marcel.Neumann@feuerwehrflotwedel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel
  • Technischer Hilfeleistungseinsatz "Straßenverunreinigung"

    Die verunreinigte Dorfstraße in Vierden

    Vierden (ots) - Ein etwas ungewöhnlicher Einsatz beschäftigte gestern Nachmittag die Freiwilligen Feuerwehren aus Vierden und Wohnste. Über die digitalen Meldeempfänger und Sirenen wurden die Einsatzkräfte gegen 16.50 Uhr in die Vierdener Dorfstraße zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz "Straßenverunreinigung" (THS) gerufen. Ein landwirtschaftliches Gespann verlor vermutlich aufgrund eines technischen Defektes während der Ortsdurchfahrt, aus Richtung Ramshausen kommend, unbemerkt auf einer Länge von ca. 2000 Metern in der gesamten Vierdener Dorfstaße und in Teilen der Hauptstraße geladenen Hähnchenmist. Durch die teilweise erheblichen Mengen an Mist auf der Straßenverkehrsfläche, waren Abschnitte der Dorfstraße unbefahrbar. Umgehend wurde das Einsatzgebiet durch entsprechende Maßnahmen für den Verkehr abgesichert. Anschließend erfolgten die Räumungsarbeiten. Hierzu teilten sich die Kameradinnen und Kameraden in Gruppen auf. Die örtlich ansässigen Landwirte unterstützten hierbei mit eigenen Gerätschaften und räumten gemeinsam mit den Feuerwehrleuten den Mist von der Straße und führten diesen der fachgerechten Entsorgung zu. Nachdem die größten Mengen des Mistes beseitigt waren, übernahm ein Fachentsorgungsbetrieb die Endreinigung der Fahrbahn. Hierzu wurden vorsorglich alle verkehrlichen Zuwegungen abgesperrt. Insgesamt waren ca. 40 Feuerwehrleute für rund zwei Stunden im Einsatz. Die Reinigungsarbeiten dauerten bis in die Abendstunden an. Neben den Wehren aus Vierden und Wohnste mit drei Fahrzeugen war auch die Polizei vor Ort. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Vierden Ortspressewart Hendrik Hauschild E-Mail: info@feuerwehr-vierden.de www.feuerwehr-vierden.de Veröffentlicht durch: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme) Alexander Schröder Telefon: 0172 2062789

    Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
  • Fachwerkgebäude durch Feuer komplett zerstört

    Einsatzkräfte bei den Löscharbeiten

    Rotenburg (Wümme) (ots) - Borchel - In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Borchel zu einem Großbrand, bei dem ein Fachwerkhaus komplett zerstört wurde. Der Alarm ging um 00:48 Uhr bei den Feuerwehren Borchel, Rotenburg, Hetzwege und Bötersen ein. Daraufhin rückten zehn Fahrzeuge und ca. 70 Einsatzkräfte aus. Als die ersten Fahrzeuge an der Einsatzstelle eintrafen, stand das leerstehende Haus bereits in Vollbrand und war teilweise eingestürzt. Auch hatte sich das Feuer schon auf angrenzende Bäume und Sträucher ausgebreitet. Aufgrund der Abgeschiedenheit des betroffenen Hauses, war die Zuwegung und die Förderung von Löschwasser schwierig. Dieses musste teilweise mit Tragkraftspritzen aus einem angrenzenden Bach gefördert werden. Insgesamt waren zwei Trupps unter Atemschutz und ein Wasserwerfer von einem Löschfahrzeug im Einsatz, um das Feuer von außen zu bekämpfen. Das Feuer war nach gut einer Stunde gelöscht. Um die Nachlöscharbeiten durchzuführen, wurde ein Bagger angefordert, der die eingestürzten Teile des Hauses abtrug. Gegen 04:30 Uhr verließen alle Feuerwehren die Einsatzstelle. Die Feuerwehr Borchel blieb für eine Brandwache vor Ort. Angaben zur Ursache und Schadenhöhe werden von Seiten der Feuerwehr nicht gegeben. Rückfragen bitte an: Stadtpressesprecher Feuerwehr Rotenburg (Wümme) Philipp Lins Natascha Carstensen presse@feuerwehr-rotenburg.de Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme) Tim Gerhard Telefon: 0174 1647506 E-Mail: kreispressesprecher@kreisfeuerwehr-rotenburg.org http://www.florian-rotenburg.org

    Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
  • FW Celle: Bootsführerausbildung bei der Feuerwehr Celle

    Bei der Ausbildung (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Am Samstag, den 09. Oktober führte die Feuerwehr Celle unter Anleitung der DLRG Ortsgruppe Celle e.V. im Hafen und auf der Aller eine Aus- und Fortbildung für die Bootsführer der Feuerwehr Celle durch. Zunächst mussten die beiden Boote im Hafen geslippt werden, hierbei werden die Boote auf einem Anhänger über eine Rampe ins Wasser gelassen. Nach einer kurzen Einweisung im Hafen erfolgte die praktische Ausbildung auf dem Wasser. Hierbei wurden an die Teilnehmer u.a. das Arbeiten in der Strömung, An- und Ablegemanöver, Mann über Bord sowie einsatzspezifische Manöver vermittelt. Aber auch die Seemannschaft, also das Verhalten auf dem Boot und Knotenkunde waren Teil der Ausbildung. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an die DLRG Celle! Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
  • FFW Schiffdorf: Zwei leicht Verletzte bei Auffahrunfall: Sechs Monate altes Kind bleibt unversehrt

    Foto: Ortsfeuerwehr Sellstedt

    Schiffdorf-Sellstedt (ots) - In den Samstagnachmittagsstunden, des 09. Oktober 2021, wurde die Ortsfeuerwehr Sellstedt gemeinsam mit Polizei und Rettungsdienst, gegen 15:50 Uhr, in die Schiffdorfer Straße nach Sellstedt alarmiert. Kurz zuvor ereignete sich hier ein Auffahrunfall, bei dem Unfall wurden die beiden Fahrer leicht verletzt und zur Kontrolle, in ein umliegendes Bremerhavener Krankenhaus transportiert. Glücklicherweise ist dem sechs Monate alten Kind, welches sich im schwarzen Skoda befand, nichts passiert. Die Feuerwehr sicherete die Einsatzstelle und nahm Betriebsstoffe der verunfallten Fahrzeuge auf. Gegen 17 Uhr, konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzstelle verlassen werden. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FW Flotwedel: Bagger trifft Gasleitung bei Erdbauarbeiten in Bröckel

    Totale der Einsatzstelle

    Bröckel (ots) - Gemäß Alarm- und Ausrückeordnung wurde die Ortsfeuerwehr Bröckel am 07. Oktober 2021 um 08:16 Uhr in die Genossenschaftsstraße alarmiert. Bei Baggerarbeiten an der Abzweigung zum Gartenweg war eine Gasleitung beschädigt und abgerissen worden, welches den Austritt größerer Mengen Gas zur Folge hatte. Da bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte starker Gasgeruch sowie das Austreten der Gase optisch wahrnehmbar war, wurde umgehend eine Absperrung des betroffenen Bereiches vorgenommen. Parallel hierzu wurde vorsorglich der Brandschutz im Bereich des Gaslecks unter Vornahme eines Strahlrohres sichergestellt und die Umgebung mittels Gasmessgerät kontrolliert. Nachdem der ebenfalls alarmierte, örtliche Energieversorger vor Ort eingetroffen war und die Leitung kontrollierte, konnten die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Da die Leitung nicht ohne weiteres abgeklemmt werden konnte und sich weitere Leitungen, unter anderem eine 20kV-Stromleitung, in unmittelbarer Nähe befanden, zog der Energieversorger einen weiteren Tiefbauer hinzu. Dieser legte die Hauptleitung und den betroffenen Abzweig frei und klemmte die betroffene Stelle ab. Anschließend konnte der Einsatz für die Ortsfeuerwehr Bröckel nach knapp über zwei Stunden beendet werden. Zur Schadenshöhe können seitens der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel keinerlei Aussagen getroffen werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel Neumann Telefon: 0176 62 79 1332 E-Mail: Marcel.Neumann@feuerwehrflotwedel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel
  • Umgestürzte Bäume zerstören Brückengeländer und Straßenbeleuchtung

    Das zerstörte Brückengeländer

    Jeersdorf (ots) - Am gestrigen Mittwochabend wurde die Ortsfeuerwehr Jeersdorf über Funkmeldeempfänger und Sirene mit dem Einsatzstichwort "Baum auf Straße" in die Mühlenstraße direkt gegenüber der Wassermühle alarmiert. Als die ersten Kräfte dort eintrafen bot sich ein Bild der Verwüstung. Insgesamt sind drei Bäume umgestürzt. Zwei von ihnen sind direkt in den Flusslauf gefallen, der dritte hat das in der Nähe befindliche Brückengeländer samt Straßenbeleuchtung regelrecht unter sich begraben und zum Teil die Fahrbahn blockiert. Mit Motorsägen machten sich die Kameraden dabei und zersägten den Baum. Ein Mitarbeiter der Gemeinde besorgte Absperrmaterial aus dem nahegelegenen Klärwerk. Während der Sägearbeiten und den Aufräumarbeiten wurde die Straße komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Nach gut einer Stunde konnte die Straße wieder frei gegeben werden und die Einsatzkräfte rückten wieder ab. Über die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Datum: 06.10.2021 Alarmzeit: 22:18 Uhr Art: TH1 - Baum auf Straße Einsatzort: Mühlenstraße - An der Wassermühle Eingesetzte Fahrzeuge: Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF/W) Eingesetzte Einheiten: Ortsfeuerwehr Jeersdorf Rückfragen bitte an: Thomas Opitz Gemeindepressesprecher und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Scheeßel Tel. 0151 - 67453487 Veröffentlicht durch: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme) Alexander Schröder

    Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
  • FFW Schiffdorf: Neue Feuerwehrleute für die Gemeinde Schiffdorf: 17 Kameradinnen und Kameraden bestehen ihre Truppmann-Ausbildung

    Der gesamte Löschangriff, inklusive Personenrettung, während der Prüfung

Foto: S. Eriksen, Gemeindepressesprecher

    Schiffdorf (ots) - Am 2. Oktober 2021 war es endlich soweit: Prüfungstag, für die angehenden Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner! Nach langen Warten - aufgrund der Corona-Pandemie- konnte in den letzten Wochen endlich die Truppmannausbildung-Teil 1, der Gemeinde Schiffdorf stattfinden. Besondere Herausforderung: Anstatt wie üblich, konnte der Lehrgang aufgrund von Platzmangel nicht in der Feuerwehrtechnischen Zentrale, in Schiffdorf stattfinden. Stattdessen fand der Lehrgang, im Zeitraum vom 07. September bis 02. Oktober, im Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Schiffdorf statt. Den 17 Lehrgangsteilnehmer zwischen 16 und 46 Jahren wurden durch das Ausbilderteam in den letzten Wochen die Grundlagen des Feuerwehrwesens, in Theorie und Praxis, beigebracht um sie auf bevorstehende Einsätze in der aktiven Einsatzabteilung und ihre gesamte Feuerwehrkarriere vorzubereiten. Auf dem Stundenplan standen unteranderem Geräte- & Fahrzeugkunde, Technische Hilfeleistung, der Löscheinsatz, die Rettung von Menschen, aber auch Dinge wie Rechtsgrundlagen, Baukunde, Unfallverhütung oder der Umgang mit belastenden Einsätzen an. Gegen 09:00 Uhr startete dann, am Samstag, für alle Teilnehmer die schriftliche Erfolgskontrolle, direkt im Anschluss danach ging es mit Blaulicht zur Feuerwehrtechnischen Zentrale wo alle Teilnehmer ihr Wissen und Können in der Praxis beweisen mussten. Es galt hier eine Person über die eine Leiter zu retten, einen Löschangriff aufzubauen und die Nachbargebäude vor dem Übergreifen von Flammen zu bewahren. Bereits hier konnten alle, unter den kritischen Augen ihrer Ortsbrandmeister, Ausbilder und den Gemeindebrandmeistern, zeigen was sie in den letzten Wochen gelernt haben und beherrschen. Nach der praktischen Prüfung war bereits große Erleichterung bei allen Lehrgangsteilnehmern zu spüren, besonders nach der Ansprache durch den Gemeindebrandmeister Thorsten Müller, welcher die praktische Prüfung sehr lobte. Allerdings stand jetzt noch die mündliche Prüfung an, wofür sich alle gemeinsam im Feuerwehrhaus Schiffdorf einfanden. Hier mussten alle Teilnehmer mehrere Fragen, vor der Fünf-Köpfigen Prüfungskommission, beantworten und zusätzlich ein paar Knoten vorweisen. Doch auch hier konnten alle mit ihrem Wissen und Können überzeugen und auch die Auswertung aller Prüfungen wiesen auf, dass alle Teilnehmer erfolgreich bestanden haben. Neben Glückwünschen durch das Ordnungsamt der Gemeinde und dem Gemeindebrandmeister, wurde Sascha Junge nach vorne gebeten. Sascha Junge ist bereits seit vielen Jahren Beauftragter für die Truppmann-Ausbildung in der Gemeinde und gab bereits vergangenes Jahr bekannt, dass er dieses Amt abgeben möchte, aber noch einen Lehrgang mitmachen möchte. Für seine jahrelange, engagierte und kompetente Arbeit als Ausbilder wurde ihm hier explizit gedankt und ihm alles Gute gewünscht. Sein Amt wird jetzt durch Christian Lührs übernommen und weitergeführt. Ein weiterer Dank geht außerdem an Bernd Müller, welcher bereits seit 29 Jahren als Ausbilder tätig ist und aufgrund seines Alters jetzt leider ausscheiden muss. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • Feuer in leerstehender Schule

    Zeven (ots) - Am gestrigen Mittwochnachmittag gegen 17:53 wurde per Notruf eine starke Rauchentwicklung aus der ehemaligen Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Zeven am Lühnenfeld gemeldet. Umgehend wurden die Feuerwehren Zeven, Brauel, Brüttendorf und Heeslingen per Vollalarm dorthin alarmiert. Vor Ort konnte ein starke Rauchentwicklung im ersten und zweiten Obergeschoss des zweistöckigen Gebäudes festgestellt werden. Da die Gebäude seit längerer Zeit leerstehen und nicht anderweitig genutzt werden, konnte auf eine Personensuche verzichtet und unverzüglich mit der Suche nach dem genauen Brandort begonnen werden. Dazu gingen mehrere Trupps unter schweren Atemschutz in das Gebäude vor und suchten alle Räume im ersten und zweiten Stock ab. In einem ehemaligen Physikraum im ersten Stock konnte dann der Brandherd lokalisiert und das Feuer zügig abgelöscht werden. Anschließend wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert. mit einem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude anschließend rauchfrei gemacht. Die Drehleiter aus Zeven leuchtete von außen den Bereich entsprechend aus. Von der Hofseite wurde noch ein zweiter Löschangriff vorbereitet, der aber in Bereitstellung blieb. Die Wasserversorgung wurde aus naheliegender Hydranten aufgebaut. Nach etwas über einer Stunde konnte dann "Feuer aus" gemeldet werden. Die anschließenden Aufräumarbeiten zogen sich dann noch bis ca 20:10 Uhr hin. Die vorsorglich aus Bremervörde alarmierte zweite Drehleiter brauchte kam nicht mehr zum Einsatz und konnte schnell die Einsatzstelle wieder verlassen. Im Einsatz waren die oben benannten Feuerwehren mit 80 Einsatzkräfte und 12 Fahrzeugen. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei Zeven aufgenommen. Zur Schadenshöhe können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Rückfragen bitte an: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme) Tim Gerhard Telefon: 0174 1647506 E-Mail: kreispressesprecher@kreisfeuerwehr-rotenburg.org http://www.florian-rotenburg.org

    Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)
  • FW Flotwedel: Sechs Jugendliche erhalten Jugendflamme der Stufe 1

    Ein Teilnehmender legt einen Feuerwehrknoten an

    Eicklingen (ots) - Am Donnerstag, den 30. September 2021, fand die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 der Jugendfeuerwehr Eicklingen unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen im örtlichen Feuerwehrhaus statt An sechs Stationen galt es für die sechs Jugendlichen ihr Wissen und Können unter Beweis zu stellen. Unter anderem mussten die Teilnehmenden hierbei einen Verteiler und die Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten erklären, sowie den Notruf richtig absetzen können. Des Weiteren war auch etwas Fingerfertigkeit gefragt, denn auch das Aus- und Aufrollen eines Schlauches und das Anlegen von Feuerwehrknoten waren Bestandteil dieser Prüfung. Nach knapp eineinhalb Stunden konnten die stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwartin Lea Kudwin und Jugendfeuerwehrwart Axel Eggemann das Ergebnis der Prüfung verkünden - alle Jugendlichen hatten erfolgreich an der Abnahme teilgenommen. Abschließend konnten sie zusammen sie allen Teilnehmer:innen ihre Abzeichen und Urkunden überreichen und die Jugendlichen nach Hause entlassen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Marcel Neumann Telefon: 0176 62 79 1332 E-Mail: Marcel.Neumann@feuerwehrflotwedel.de

    Original-Content von: Feuerwehr Flotwedel
  • FFW Schiffdorf: Feuerwehr und Rettungsdienst retten Person aus Ersten Obergeschoss

    Foto: Ortsfeuerwehr Sellstedt

    Schiffdorf-Sellstedt (ots) - In den Samittagsstunden, des 2. Oktober 2021, wurde die Ortsfeuerwehr Sellstedt, gegen 13:30 Uhr, über einen Einsatz in der Bahnhofstraße informiert. Die frisch Ausgebildeten Truppmänner konnten hier direkt ihr erlerntes anwenden - mehr in den nächsten Tagen. Der Rettungsdienst benötigte Unterstützung, einen Patienten aus dem 1. Obergeschoss eines Hauses zu retten. Hierzu wurde zusätzlich die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Langen, aus der Stadt Geestland alarmiert. Gemeinsam mit Rettungsdienst, der Drehleiter aus Langen und der Ortsfeuerwehr Sellstedt, wurde die Person gerettet und endgültig, an den Rettungsdienst übergeben. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf Gemeindepressesprecher Sönke Eriksen Mobil: 015771433109 E-Mail: soenke.eriksen@t-online.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Schiffdorf
  • FW Celle: Brandgeruch in einem Keller in der Celler Altstadt

    Einsatzstelle (Foto: Feuerwehr Celle)

    Celle (ots) - Um 16:50 Uhr wurde die Feuerwehr Celle mit dem Einsatzstichwort "Brandgeruch im Keller" in die Hehlentorstraße alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die Einsatzmeldung. Im Keller war starker Brandgeruch wahrzunehmen. Die Ursache war unbekannt. Die weitläufigen Kellerräume wurden durch die Einsatzkräfte kontrolliert. Als Ursache konnte ein Brand in der Elektroinstallation festgestellt werden. Das Feuer war von selbst erloschen und ein weiterer Einsatz der Feuerwehr nicht erforderlich. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst und die Polizei. Rückfragen bitte an: Freiwillige Feuerwehr Celle Stadtpressewart Florian Persuhn E-Mail: info@feuerwehr-celle.de http://www.feuerwehr-celle.de

    Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Celle
Seite 1 von 6
vor

Dassel

Gemeinde in Kreis Northeim

  • Einwohner: 10.201
  • Fläche: 113.03 km²
  • Postleitzahl: 37586
  • Kennzeichen: NOM
  • Vorwahlen: 05562, 05564
  • Höhe ü. NN: 160 m
  • Information: Stadtplan Dassel

Das aktuelle Wetter in Dassel

Windböen, 50 bis 64 km/h
Aktuell
16°
Temperatur
10°/20°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Dassel