Rubrik auswählen
 Dill
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Dill

Seite 1 von 6
  • 7,5 Tonner war 71 Prozent überladen + nach gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei und sucht Zeugen + Aufmerksamer Zeuge meldet Dieb auf frischer Tat - Festnahme folgt + und andere

    Bild zeigt den überladenen Lkw

    Dillenburg (ots) - Wetzlar: 7,5 Tonner war 71 Prozent überladen Am Montag (23.05.2022) kontrollierten Beamten des Regionalen Verkehrsdienstes Lahn-Dill einen Lkw mit Pritschenaufbau in der Frankfurter Straße. Der Laster war auf dem Weg von einer Wetzlarer Baustelle zu seinem Abladeort in einem Leuner Ortsteil. Gegen 12:30 Uhr fiel den Ordnungshütern der offenbar mit Felsausbruch überladene Lkw auf. Es wurde eine Gewichtsmessung veranlasst. Der 7,5 Tonner brachte 12860 Kilogramm auf die Waage und war somit 71 Prozent überladen. Aufgrund des angebrachten Krans darf der Lkw lediglich rund zwei Tonnen zuladen. Im diesem Fall hatte er viermal so viel geladen. Auf den Fahrer, der zeitgleich Firmeninhaber ist, kommt nun ein Bußgeld im dreistelligen Euro Bereich und ein Punkt im Fahrerlaubnisregister zu. ++ Die Bilder gehören zu dieser Meldung und dürfen verwendet werden. ++ Ehringshausen: Unfallfahrer flüchtet Ein 60-Jähriger stellte seinen schwarzen Mazda am Freitag (20.05.2022) um 13:37 Uhr vor der Filiale der Volksbank in der Bahnhofstraße ab. Als er rund fünf Minuten später zu seinem Mazda 3 zurückkehrte, stellte er fest, dass die linke Fahrzeugseite massiv beschädigt war. Offensichtlich hatte ein Unbekannter den Mazda beim Ein- oder Ausparkten touchiert und war ohne seine Personalien zu hinterlassen geflüchtet. Die Reparatur des schwarzen Mazda wird rund 3.000 Euro kosten. Hinweise zu dem unbekannten Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Aßlar- nach gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei und sucht Zeugen Zwei junge Männer waren gestern Abend (24.05.2022), gegen 23:00 Uhr in der Hohlstraße unterwegs. Sie traten gegen Laternen und das Hoftor eines 58-Jährigen. Dieser sprach die Zwei auf ihr Verhalten an. Beide reagierten offensichtlich sofort aggressiv und gingen den 58-Jährigen körperlich an. Nach einem Gerangel und lautstarken Streit viel der Geschädigte zu Boden. Sein 26-jähriger Sohn eilte zur Hilfe. Die beiden Angreifer sprühten Pfefferspray und verpassten dem herbeigeeilten Sohn einen Faustschlag gegen den Kopf. Die beiden Unbekannten flüchteten in Richtung Borngasse. Die Polizei Wetzlar ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht in diesem Zusammenhang nach den Angreifern und Zeugen. Wer kann Hinweise zu den beiden 18-20 Jahre alten, rund 170 großen, jungen Männern geben. Beide hatten kurzgeschnittene blonde Haare, waren bekleidet mit einem dunkel gekleidet und sprachen akzentfrei Deutsch. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Lahnau-Dorlar: Diebstahl auf Lagerplatz Am Dienstag (24.05.2022), zwischen 00:45 Uhr und 03:25 Uhr verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Lagerplatz einer Firma in der Straße "Am Römerlager". Die Diebe zerschnitten eine Gliederkette in der Umzäunung und gelangten so auf das Gelände. Dort zapften sie aus einem Kanister rund 100 Liter Diesel-Kraftstoff ab, stahlen eine Aluleiter, ein Telefonkabel und ein Kupferkabel. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 300 Euro. Offenbar wurde das Diebesgut in einem silbernen Transporter abtransportiert. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem silbernen Transporter geben? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar- Nauborn: Aufmerksamer Zeuge meldet Dieb auf frischer Tat - Festnahme folgt Am Montag (23.05.2022) meldete ein aufmerksamer Zeuge einen jungen Mann, der sich in der Industriestraße an einem Auto zu schaffen machte. Dieser hatte offenbar die Scheibe eines Ford Tourneo Custom eingeschlagen, in das Fahrzeug gegriffen, sich mehrere Gegenstände, darunter Bargeld und ein Lasermessgerät, geschnappt und die Flucht ergriffen. Der 32 -jährige Zeuge verfolgte gemeinsam mit einem 50-Jährigen Bekannten den Übeltäter und informierte die Wetzlarer Polizei. Diese rückten mit mehreren Funkwagen aus. Aufgrund der guten Personenbeschreibung der beiden aus Wetzlar stammenden Zeugen stellte eine Streifenbesatzung den Flüchtigen fest und konnten ihn, versteckt in einem Gebüsch, festnehmen. Sein Diebesgut hatte der 20-jährige Dieb bei seiner Flucht in einen Bachlauf geworfen. Bei der Absuche des Fluchtwegs konnten die gestohlenen Gegenstände, sowie das Bargeld aufgefunden werden und zweifelsfrei zugeordnet werden. In Rahmen der Ermittlungen konnten dem 20-Jährigen drei weitere Diebstähle im Bereich Wetzlar zugeordnet werden, bei denen er zum Teil videografiert wurde. Der Sachverhalt wurde einem Staatsanwalt vorgetragen. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde der aus Offenburg stammende 20-jährige Dieb nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Solms, Leun, Wetzlar und Hüttenberg: Kaninchen gestohlen / Polizei sucht Zeugen Seit Mitte März dieses Jahres wurden der Wetzlarer Polizei insgesamt elf Fälle gemeldet, in den Kaninchen aus den Ställen gestohlen wurden. Unbekannte begaben sich offenbar in den Nachtstunden in die Gärten der Grundstücke und stahlen die Kaninchen. Vier Fälle wurden im Solmser Ortsteil Oberbiel, vier in Leun und jeweils ein Fall in Hüttenberg und Wetzlar bekannt. Die Wetzlarer Polizei hat die Ermittlungen zu den Dieben aufgenommen und fragt: Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Kaninchen geben? Die Polizei bittet um Zeugenhinweise bei der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms-Albshausen: Holzdiebstahl Auf mehrere Raummeter Holz hatten es Diebe im Feld der Verlängerung der Solmser Straße abgesehen. Die Unbekannten stahlen rund vier Raummeter Brennholz von einem Holzstapel. Der Schaden wird mit rund 320 Euro beziffert. Wer hat die Langfinger zwischen dem 12.05.2022 und dem 15.05.2022 beobachtet? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Schöffengrund- Schwalbach: Baucontainer aufgebrochen Bargeld und einen Hammer stahlen Unbekannte aus einem Baustellencontainer in der Hauptstraße. Zwischen Montagabend (23.05.2022), 18:00 Uhr und Dienstagmorgen (24.05.2022), 06:40 Uhr brachen sie den Profilzylinder zum Büro-und Aufenthaltscontainer auf der Baustelle auf und drangen in den Container ein. Der Schaden beläuft sich auf 25 Euro. Hinweise zu den unbekannten Dieben erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Braunfels-Bonbaden: Tür hält Einbruchsversuchen stand Einen Schaden von 500 Euro hinterließen Unbekannte bei ihrem Einbruchsversuch an einer Haustür. Zwischen 09:00 Uhr und 14:00 Uhr machten sich die Diebe gestern (24.05.2022) an der Tür eines Einfamilienhauses in der Frauenreuther Straße zu schaffen. Sie versuchten die Tür aufzuhebeln. Diese hielt den Aufbruchsversuchen jedoch stand. Die Diebe flüchteten ohne Beute. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • gegen VW Up! getreten + Sachbeschädigungen an der Schule + Leichtverletzte nach Auffahrunfall + Kinderfahrrad gestohlen + Baustellen-Lkw und Steuergerät aus Arbeitsmaschine gestohlen

    Dillenburg (ots) - Eschenburg-Eibelshausen: gegen VW Up! getreten Eine größere Delle hinterließen Vandalen am Freitag (20.05.2022) an einem weißen VW Up! Der Kleinwagen parkte zwischen 06:00 Uhr und 06:35 Uhr in der Hauptstraße in Höhe der Hausnummer 42. In diesem Zeitraum traten Unbekannte eine Delle in die Fahrertür. Der Schaden wird mit 1.000 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Herborn-Merkenbach: Sachbeschädigungen an der Schule Mehrere Sachbeschädigungen haben Unbekannte an der "Neuen Friedensschule" in Merkenbach verursacht. Zwischen Freitag (20.05.2022), 14.30 Uhr und Montagmorgen (23.05.2022), 06:20 Uhr begaben sich die Vandalen auf das Gelände in der Neuen Schulstraße. Dort beschädigten sie einen Scheinwerfer und die Wandverkleidung des Toilettengebäudes, sowie die Verkleidung der Außenwand am untersten Schulhof. Im Realschulgebäudes zerschlugen sie eine Fensterscheibe und drangen in das Gebäude ein. Im Treppenhaus nahmen sie einen Feuerlöscher aus der Wandhalterung und versprühten einen Teil des Inhalts im Eingangsbereich zu einem Klassenraum. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 800 Euro. Zeugenhinweise zu den Vandalen erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Ehringshausen-Dillheim: Leichtverletzte nach Auffahrunfall Eine 42-Jährige aus Aßlar, ein 39-Jähriger aus Wetzlarer und eine 72-jährige aus Greifenstein befuhren am Montag (23.05) gegen 10:55 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Herborner Straße in Richtung Sinn. Die 42-Jährige musste ihren Seat an der Kreuzung zur Neustadt-Straße verkehrsbedingt abbremsen. Der hinter ihr fahrende Wetzlarer bremste seinen Seat Arosa ebenfalls ab. Die aus Greifenstein stammende BMW-Fahrerin erkannte die Situation nicht rechtzeitig und krachte mit ihrem 1er in den vor ihr fahrenden Seat Arosa. Dieser wiederum schnellte durch die Wucht des Aufpralls nach vorne und kollidierte mit den Seat Ibiza der 42-Jährigen. Der 39-jährige Wetzlarer und sein ebenfalls aus Wetzlar stammender 39-jährige Beifahrer verletzten sich leicht. Ein Rettungswagen brachte den verletzten Mitfahrer in ein Krankenhaus. Der Gesamtunfallschaden liegt bei rund 6.800 Euro. Wetzlar-Dutenhofen: Kinderfahrrad gestohlen Ein weißes Kindermountainbike stahlen Diebe zwischen 18:00 Uhr am Samstag (21.05.2022) und 12:30 Uhr am Sonntag (22.05.2022). Die Unbekannten begaben sich auf das Grundstück des Einfamilienhauses in der Wetzlarer Straße, zerstörten das Drahtseilschloss, mit dem das Bike gesichert war und machten sich mit dem 325 Euro teuren KS Cycling XCeed aus dem Staub. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Leun-Tiefenbach: Baustellen-Lkw und Steuergerät aus Arbeitsmaschine gestohlen Am vergangenen Wochenende machten sich Unbekannte an einem Asphaltfertiger zu schaffen. Die Arbeitsmaschine stand in der Baustelle der Bundesstraße 49 im Bereich Leun-Tiefenbach. Zwischen Freitag (20.05.2022), 13:00 Uhr und Montag (23.05.2022), 06:20 Uhr öffneten die Diebe eine Abdeckplatte im Boden des grünen Vögele Asphaltfertiger und stahlen das rund 30.000 Euro teure Steuergerät. An der Arbeitsmaschine hinterließen sie zudem einen Schaden von 800 Euro. Im selben Baustellenabschnitt stahlen die Unbekannten einen weißen Daimler Lkw. Der Daimler vom Typ 2532 L6x2 stand in dem mit Warnbarken abgesperrten Bereich zur Fahrbahn. Der Wert des Lkw kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem sind verdächtige Fahrzeuge oder Personen im Bereich der Straßenbaustelle im Bereich Leun-Tiefenbach aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Brand in Mehrfamilienhaus + betrunken auf der Autobahn unterwegs + Motorhaube zerkratzt + in Gaststätte eingebrochen + Unfallfluchten

    Dillenburg (ots) - Bischoffen-Niederweidbach: Unfallfahrer flüchtet Bereits Anfang Mai kam es zu einer Unfallflucht, die erst vergangenen Mittwoch (18.015.2022) bei der Herborner Polizei gemeldet wurde. Im Zeitraum zwischen dem 01.05.2022 und dem 04.05.2022 hat ein unbekannter Unfallfahrer einen Holzbalken an einem Fachwerkhaus in der Kirchstraße beschädigt. Der Schaden befindet sich in einer Höhe von 4 Metern. Die Reparatur wird rund 250 Euro kosten. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Unfallfahrer einen blau-grauen Lkw fuhr und sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug geben? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Dillenburg: Brand in Mehrfamilienhaus Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Samstagabend (21.05.2022), um 18:45 Uhr, schwarzen Rauch den er aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße aufsteigen sah. Die alarmierte Feuerwehr aus Dillenburg rückte aus, brachte das Feuer unter Kontrolle und löschte den Brand. Die Bewohner konnten zuvor durch die Feuerwehr unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach das Feuer während der Essenszubereitung im Backofen der Küche aus. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Die Wohnung wurde durch das Feuer komplett verraucht, die Küche teilweise zerstört. Der Schaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro. Die Familie wird vorerst bei Freunden unterkommen. Herborn- Kontrollen in Spielhallen Kontrollen in mehreren Spielhallen blieben in der vergangenen Woche nicht ohne Folgen. Am Donnerstag (19.05.2022) kontrollierten Beamte der Kriminalpolizei Lahn-Dill, gemeinsam mit Schutzpolizisten aus Herborn, Mitarbeitern des Ordnungsamtes Herborn und Kollegen vom Fachdienst Ordnungs- und Gewerberechts des Lahn-Dill-Kreises in der Herborner Westerwaldstraße. In einer Lokalität fanden die Ordnungshüter zwei illegale Geldspielautomaten. Diese wurden sichergestellt, ebenso ein hoher dreistelliger Bargeldbetrag. Auf die Betreiber kommen nun Anzeigen wegen dem Verdacht des illegalen Glücksspiels zu. Ehringshausen-Katzenfurt: Treppenstufe beim Ausparken beschädigt Offensichtlich beim Ausparken beschädigte ein Unbekannter eine Stufe der Eingangstreppe zur Bäckerei in der Frankfurter Straße. Der Unfall ereignete sich zwischen dem 19.03.2022 und vergangenem Donnerstag (19.05.2022). Der Schaden wird mit 100 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Aßlar- betrunken auf der Autobahn unterwegs Am Samstagabend (21.05.2022), um 22:30 Uhr, fuhr ein 52-Jähriger mit seinem Suzuki Swift auf der A 45 aus Richtung Herborn kommend in Fahrtrichtung Wetzlar. In der Baustelle Höhe Aßlar, fuhr der Suzuki-Fahrer auf der linken der beiden Spuren um einen Audi zu überholen. Beim Vorbeifahren streifte der Swift mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel des Audi A3. Anschließend fuhren beide am Wetzlarer Kreuz ab und hielten rund 500 Meter weiter am Standstreifen an, um sich den Schaden anzusehen. Der aus dem Landkreis Oberhavel stammende A3-Fahrer bemerkte Alkoholgeruch bei dem 52-jährigen Suzuki-Fahrer und informierte die Polizei. Die Beamten führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser brachte es auf über 1,9 Promille. Der aus dem Lahn-Dill-Kreis stammende Swift-Fahrer musste mit zur Polizeiwache. Dort folgte eine Blutentnahme durch einen hinzugezogenen Arzt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Der Unfallschaden beläuft sich auf 400 Euro. Hüttenberg- Motorhaube zerkratzt Zwischen 21:00 Uhr am Donnerstag (19.05.2022) und 15:00 Uhr am Freitag (20.05.2022) zerkratzten Unbekannte die Motorhaube eines roten Ford. Der Focus stand in diesem Zeitraum auf dem Parkplatz des Einfamilienhauses in der Gießener Straße. Die Polizei schätzt den Schaden auf 150 Euro und bittet Zeugen sich mit der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 in Verbindung zu setzen. Wetzlar- Fahrrad vor Kneipe gestohlen Als der Besitzer des Fahrrads am Sonntag (22.05.2022), gegen 01.15 Uhr, aus der Kneipe in der Eduard-Kaiser-Straße kam, stellte er fest, dass sein Bike gestohlen wurde. Dies hatte er am Samstagabend mit einer Stahlkette, an einem fest im Boden verankerten Baumschutz, angebunden. Offenbar nutzen Diebe die Gelegenheit und stahlen das 360 Euro teure Mountainbike. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar- Garbenheim: Opel Cascada beschädigt Unbekannte kletterten auf einen Opel Cascada und hinterließen einen Schaden von mindestens 500 Euro. Der schwarze Opel stand zwischen 00:05 Uhr und 10:00 Uhr am Sonntag (22.05.2022) am Gehweg in der Straße "Am Pfeifer". Irgendwann in diesen Zeitraum stiegen die Vandalen auf das Auto, liefen über die Heckklappe, das Dach und die Motorhaube. In der Haube hinterließen sie Dellen. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms- in Gaststätte eingebrochen In der Nacht von Sonntag (22.05.2022) auf Montag (23.05.2022) stiegen Unbekannte in die Gaststätte an der Grube Fortuna ein. Die Diebe hebelten ein Fenster auf und drangen in das Gebäude ein. Im Inneren durchwühlten sie Schränke und Schubladen. Sie stahlen neben Wechselgeld zwei ältere Mobiltelenone. Der Schaden beläuft sich auf 700 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Zeugen werden gebeten sich telefonisch mit der Polizei in Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 in Verbindung zu setzen. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Diebstahl aus Bus + Kupferstangen entwendet + Unfall bei Starkregen + Mutmaßliche Diebe erwischt +

    Dillenburg (ots) - Wetzlar- Niedergirmes: Diebstahl aus Bus Während seiner Pause stellte der Fahrer eines Linienbusses am Donnerstag, 19. Mai, den Bus in der Straße Carolinenhütte ab und verließ ihn gegen 9 Uhr. Als er gegen 11.50 Uhr zurückkehrte, fehlten Kopfhörer und Bargeld im Wert von etwa 200 Euro. Schäden am Bus entstanden keine. Die Kripo in Wetzlar bittet um Zeugenhinweise: Wer hat in oder an dem parkenden Bus Personen gesehen? Hinweise an die Telefonnummer 06441/918-110. Mittenaar- Ballersbach: Kupferstangen entwendet Kupferstangen im Wert von mehreren tausend Euro entwendeten Unbekannte aus einer Lagerhalle im Gewerbeparkring. Zwischen 17 Uhr am Donnerstag, 19. Mai, und 7 Uhr am Freitag drangen sie gewaltsam in die Halle ein und verursachten dabei einen Schaden von etwa 50 Euro. Da zum Abtransport des etwa 2000kg schweren Diebesguts ein Fahrzeug unerlässlich war, bittet die Kripo in Dillenburg um Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen in diesem Zusammenhang. Hinweise an die Telefonnummer 02771/9070. Herborn/ A45: Unfall bei Starkregen Nach einer verkehrsbedingten Bremsung bei Starkregen verlor am Donnerstag, 19. Mai, ein 56-jähriger Fahrer auf der A45 Richtung Dortmund die Kontrolle über seinen BMW. Vom linken Fahrstreifen schleuderte er daraufhin gegen 17.55 Uhr über die mittlere Spur und krachte in einen ganz rechts fahrenden Sattelzug, von dort aus abgewiesen schleuderte er zurück auf die linke Fahrspur und kam dort quer zum Stehen. Der Sattelzug prallte in Folge der Kollision in die rechte Leitplanke, der 20-jährige aus dem Ausland stammende Fahrer blieb unverletzt. Auch der ausländische BMW-Fahrer blieb ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt, zur Abklärung kam er jedoch in ein Krankenhaus. Am Sattelauflieger entstanden erhebliche Schäden von rund 25.000 Euro, eine Abschleppung war erforderlich. Auch der BMW musste abgeschleppt werden, der Totalschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt. Hinzu kommt ein Schaden von etwa 2500 Euro an der Leitplanke. Wetzlar- Hermannstein: Mutmaßliche Diebe erwischt Zeugen erwischten am Donnerstag, 19. Mai, mutmaßliche Diebe kurz vor dem Abtransport ihrer Beute. Ersten Erkenntnissen zufolge entwendeten mehrere Personen Kupferkabel von einer Baustelle in der Friedrichstraße. Die Zeugen sprachen die verdächtigen Männer gegen 22.15 Uhr an, woraufhin zwei von ihnen es schafften zu flüchten, den dritten hielten die Zeugen fest, es folgte die vorläufige Festnahme durch die hinzugerufene Polizei. Die Streife nahm den 36-jährigen Tatverdächtigen mit zur Dienststelle und entließ ihn dort später wieder aufgrund fehlender Haftgründe. Zu den zwei flüchtigen Männern bittet die Polizei in Wetzlar um Zeugenhinweise: Wer hat in Donnerstagnacht zwei Männer in der Friedrichstraße oder im angrenzenden Waldstück wegrennen sehen? Wem ist etwas Verdächtiges in diesem Zusammenhang aufgefallen? Hinweise an die Telefonnummer 06441/918-110. Yasmine Hirsch, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Metalldiebe in Klein-Altenstädten + gekippter Lkw behindert Berufsverkehr auf der A45 +

    Dillenburg (ots) - -- Aßlar - Klein-Altenstädten: Metalldiebe schlagen zu - Auf dem Gelände eines metallverarbeitenden Betriebes in der Wilhelmstraße schlugen am Dienstag (17.05.2022) Diebe zu. Zwischen 18.30 Uhr und 19.50 Uhr suchten die Täter das Gelände auf und ließen einen Container samt Bronze- und Kupferspäne sowie eine etwa 100 kg schwere Stange Edelstahl mitgehen. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter ihre Beute mit einem Laster vom Gelände brachten. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe beobachtet? Wem sind dort in der genannten Zeit Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Aßlar - A 45: Lkw kippt - Behinderungen im Berufsverkehr - Gestern Abend (18.05.2022) kippte auf der Sauerlandlinie bei Aßlar ein Sattelzug um. Die Bergung des Lasters zog sich bis in die Morgenstunden - zudem dauerten die Reparaturarbeiten an den Leitplanken bis heute Mittag an. Gegen 23.50 Uhr informierten Verkehrsteilnehmer die Polizei. Der 44-jährige Lasterfahrer war auf der A45 zwischen der Anschlussstelle Ehringshausen und dem Autobahnkreuz Wetzlar in Richtung Hanau unterwegs. Aus bisher nicht bekannten Gründen geriet er mit seinem Gefährt zu Beginn eines Baustellenbereiches nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Behelfsleitplanke, kippte nach rechts um und blieb im Graben liegen. Der aus Ungarn stammende Brummifahrer trug leichte Verletzungen davon. Der rechte Fahrstreife musste gesperrt werden - der Verkehr wurde einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Zwischen 06.00 Uhr und 07.00 Uhr mussten beide Fahrstreifen in Richtung Hanau gesperrt werden, um den Lkw durch eine Bergefirma aus dem Graben wieder auf die Räder zu heben. Im Anschluss setzte die Autobahnmeisterei die Leitplanken wieder instand. Seit 11.15 Uhr sind wieder beide Fahrstreifen in Richtung Hanau freigegeben. Die Schäden am Laster und den Leitplanken schätzt die Polizei auf mindestens 72.000 Euro. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + E-Scooter geklaut + Metalldiebe in Katzenfurt + Kabel in Niederbiel und Wetzlar mitgehen lassen + heller Mini Cooper Clubman gesucht + U-Turn löst Kettenreaktion auf B49 aus +

    Dillenburg (ots) - -- Dillenburg-Frohnhausen: Dreister Dieb lässt E-Scooter mitgehen - Nach dem Diebstahl eines E-Scooters aus der Verkaufshalle eines Baumarktes bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Gestern Abend (17.05.2022), gegen 19.45 Uhr griff sich der Unbekannte den grauen E-Roller der Marke "Maginon" und marschierte mit dem rund 300 teuren Gefährt aus dem Baumarkt. Der Dieb ist nach Angaben eines Zeugen deutscher Herkunft, zwischen 25 und 35 Jahre alt, ca. 180 cm gr0ß und schlank. Er hatte mittellange, dunkle Haare, einen Dreitagebart und wirkte insgesamt ungepflegt. Zur Tatzeit trug er eine schwarz-grau-rote Sweat-Jacke und eine schwarze Jeans. Wer hat den Dieb später auf dem E-Scooter beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität des Unbekannten machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Ehringshausen-Katzenfurt: Metalldiebe lassen Späne mitgehen - Auf rund 800 Euro schätzt die Polizei die Beute, die Metalldiebe auf einem Betriebsgelände in der Straße "Ober der Reinwies" machten. Am späten Dienstagabend (17.05.2022), gegen 21.25 Uhr fuhren die Diebe mit einem weißen Mercedes Transporter mit ausländischer Zulassung vor und griffen sich aus einem Container etwa 250 kg Metallspäne. Zeugen, die die Täter in der genannten Zeit im Gewerbegebiet beobachteten oder weitere Angaben zu den Dieben oder zum weißen Transporter mit ausländischer Zulassung machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen. Wetzlar: Diebe auf der Schulbaustelle - Der Neubau der Theodor-Heuss-Schule rückte am Ende der vergangenen Woche in den Fokus unbekannter Einbrecher. Die Diebe überkletterten den Bauzaun und montierten aus dem Rohbau rund 65 Meter Starkstromkabel ab. Der Wert der Beute liegt bei rund 1.500 Euro. Zeugen, die die Täter zwischen Donnerstagabend (12.05.2022) und Montagmorgen (16.05.2022) auf der Baustelle beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen. Wetzlar-Garbenheim: Polizei sucht hellen Mini Cooper Clubman - Nach einer Verkehrsunfallflucht an der B49-Anschlusstelle Garbenheim, fahndet die Wetzlarer Polizei nach einem weißen oder cremefarbenen Mini Cooper Clubman. Auf der Fahrerseite des Minis muss rote Fremdfarbe zu erkennen sein. Am Donnerstagnachmittag (15.05.2022), gegen 15.55 Uhr wollte der Fahrer eines roten Mazda CX-3 von der B49 kommend nach rechts in Richtung Wetzlar weiterfahren. An der Einmündung zur Landstraße wurde er von dem Mini Cooper Clubman rechts überholt. Hierbei streifte der Cooper den vorderen rechten Kotflügel des Mazdas. Der Mini-Fahrer und der Weilburger stiegen aus und einigten sich darauf die Fahrzeuge auf den angrenzenden Pendlerparkplatz abzustellen, um sich dort um den Schadenausgleich zu kümmern. Der Cooperfahrer stieg anschließend ein und fuhr entgegen der Absprache davon. Das Kennzeichen des Minis las der Weilburger nicht ab. Auch eine Personenbeschreibung des flüchtigen Unfallfahrers kann er nicht abgeben. Die Unfallfluchtermittler in Wetzlar bitten um Mithilfe: Wer hat den Zusammenstoß am Donnerstagnachmittag an der B49-Anschlussstelle Garbenheim beobachtet? Wo ist ein weißer oder cremefarbener Mini Cooper Clubman mit einem frischen Unfallschaden und roter Fremdfarbe aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms-Niederbiel: Kabeldiebe unterwegs - Im Eibenweg schlugen am Dienstag (17.05.2022) Kabeldiebe zu. Zwischen 12.00 Uhr und 20.00 Uhr suchten sich ein Grundstück auf und knackten das Schloss einer Gitterbox. Aus dieser ließen die Diebe Kabelreste im Wert von rund 500 Euro mitgehen. Hinweise zu den Dieben nehmen die Ermittler der Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Braunfels-Tiefenbach - B49: Wendemanöver endet mit Verletzten - Mehrere Verletzte forderte ein Wendemanöver gestern Abend (17.05.2022) auf der B49 bei Tiefenbach. Gegen 18.30 Uhr war die 30-jährige Fahrerin eines Ford Tourneo von Weilburg in Richtung Gießen unterwegs. In Höhe Tiefenbach bremste sie ihren Wagen plötzlich bis fast zum Stillstand ab und wollte auf der Bundesstraße wenden. Der 36-jährige Fahrer des ihr folgenden Fiat Ducato schaffte es nicht mehr rechtzeitig zum Stehen zu kommen und prallte in das Heck des Ford. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Ford. Die Unfallfahrerin im Ford und ihre 37-jährige Beifahrerin sowie ihr im Rhein-Lahn-Kreis lebender Unfallgegner trugen zum Teil schwere Verletzungen davon. Rettungswagenbesatzungen übernahmen die Erstversorgung der Verletzten und den anschließenden Transport in die Krankenhäuser. Die Höhe der Blechschäden schätzt die Polizei auf mindestens 14.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Räumarbeiten zogen sich bis 20.45 Uhr hin - hierdurch kam es zu erheblichen Behinderungen auf beiden Fahrstreifen. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Nach Unfallflucht in Herborn wichtiger Zeuge gesucht + Audi aus Graben abgeschleppt + Einbruch in Aßlar +

    Dillenburg (ots) - -- Herborn: Am Supermarkt Opel gedotzt / Polizei sucht jungen Mann als wichtigen Zeugen - Ein Parkplatzunfall am Freitagmorgen (13.05.2022) in der Schwerstraße beschäftigt derzeit den Unfallfluchtermittler der Herborner Polizei. Ein junger Mann hatte den Unfall beobachtet und anschließend die Besitzerin des beschädigten Autos darauf aufmerksam gemacht. Die Polizei sucht nun diesen Mann als wichtigen Zeugen. Gegen 10.00 Uhr stellte die Besitzerin ihren roten Opel Agila mit SI-Kennzeichen auf dem Parkplatz eines Supermarktes ab. Um etwa 11.00 Uhr kehrte sie zurück und wurde gleich von einem jungen Mann auf einen Unfallschaden aufmerksam gemacht. Der Zeuge erklärte, dass ein Wagen gegen 10.50 Uhr beim Ausparken gegen den Opel gestoßen sei und nannte der Opelfahrerin das Kennzeichen des Wagens. Anschließend erstattete die Besitzerin Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht bei der Herborner Polizei. Die Ordnungshüter schätzen den Blechschaden an ihrem Opel auf ca. 1.000 Euro. Der Unfallfluchtermittler sucht den jungen Mann als wichtigen Zeugen und bittet ihn sich unter Tel.: (02772) 47050 bei der Herborner Polizei zu melden. Sinn-Edingen: Verkehrsschild überfahren - Auf der Kreisstraße zwischen Katzenfurt und Edingen verunglückte gestern Abend (16.05.2022) eine 19-jährige Audifahrerin. Die Sinnerin geriet auf der kurvenreichen Strecke aus bisher nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrsschild. Die junge Frau blieb unverletzt. Ihr A4 war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Aßlar: Einbruch in der Grabenstraße - In der Nacht von Sonntag (15.05.2022) auf Montag (16.05.2022) stiegen Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Grabenstraße ein. Die Täter nutzten die Abwesenheit der Bewohner und verschafften sich zwischen 16.00 Uhr und 08.00 Uhr gewaltsam Zutritt zum dem Haus und durchwühlten sämtliche Räume. Zudem brachen die Diebe das Fenster einer Garage auf und sucht auch darin nach Beute. Eine Liste der gestohlenen Wertsachen liegt der Polizei derzeit noch nicht vor. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter in der Grabenstraße beobachtet? Wem sind dort in der genannten Zeit Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Schrottdiebe unterwegs + Unfallfluchten + Unfälle mit und ohne Promille + THC im Urin + Nummernschilder fort + Kats geklaut +

    Dillenburg (ots) - -- Haiger-Niederroßbach: Schrott aus Hof geklaut - Zwei Heizkessel sowie Stahlrohre im Wert von rund 100 Euro ließen Diebe aus einem Hof in der Grundstraße mitgehen. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Täter am Samstagnachmittag (14.05.2022), zwischen 12.50 Uhr und 13.15 Uhr den Hof betraten und den Metallschrott mitgehen ließen. Die Ermittler schließen nicht aus, dass sogenannte Schrottsammler das Metall mitnahmen. Sie suchen Zeugen, die Angaben zu den Dieben machen können. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Dillenburg: Flucht in der Frankstraße - Am Wochenende touchierte ein flüchtiger Unfallfahrer einen in der Frankstraße geparkten schwarzen VW Passat. Der Unfallfluchtermittler der Dillenburger Polizei geht derzeit davon aus, dass der Flüchtige beim Ein- oder Ausparken mit seinem Fahrzeug gegen den in Höhe der Hausnummer 21 geparkten Passat stieß und am Heck einen Schaden von rund 400 Euro zurückließ. Zeugen, die den Zusammenstoß zwischen Freitag (13.05.2022), gegen 00.00 Uhr und Sonntagabend (15.05.2022), gegen 18.15 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 bei der Dillenburger Polizei zu melden. Dillenburg-Niederscheld: Mit Promille unterwegs - Auf 1,03 Promille brachte es ein betrunkener Autofahrer am frühen Sonntagmorgen (15.05.2022) in Niederscheld. Gegen 02.20 Uhr kontrollierten Dillenburger Polizisten den Fordfahrer. Da er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, ließen sie ihn pusten. Der 53-jährige Dillenburger musste mit auf die Wache, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Zudem stellten die Ordnungshüter seinen Führerschein sicher. Ihn erwartet eine Strafe wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Dillenburg: Paketzusteller touchiert Rewe Mark - Nach einer Verkehrsunfallflucht am 02.05.2022 (Montag) bittet die Dillenburger Polizei um Mithilfe. Gegen 20.00 Uhr prallte ein gelber Ford Transit mit roter "DHL"-Aufschrift in Höhe des Auwegs mit dem Fahrzeug-Dach gegen einen Gebäudevorsprung. Auf einer Länge von rund 8 Meter blieben Schäden an dem Gebäude zurück. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 3.000 Euro. Ermittlungen führten bisher nicht zur Ermittlung des Fahrzeugs bzw. des Fahrers. Der gelbe Transit des Paketdienstes muss am Dach erhebliche Beschädigungen aufweisen. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Unfall am 02.05.2022, gegen 20.00 Uhr am Rewe Markt beobachtet? Wo ist ein gelber Transit mit roter "DHL"-Aufschrift und einem entsprechenden Unfallschaden am Dach aufgefallen? Wer kann sonst Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Herborn-Burg: Parkplatzrempler beim Lidl - Einen Schaden von ca. 400 Euro blieb nach einem Parkplatzrempler beim Lidl an einem BMW zurück. Am Samstag (14.05.2022), gegen 13.45 Uhr stellte die Besitzerin ihren blauen 1-er unmittelbar vor der DHL-Packstation ab und ging einkaufen. Als sie gegen 14.20 Uhr zu ihrem Wagen zurückkehrte, entdeckte sie einen frischen Unfallschaden am hinteren Kotflügel der Fahrerseite. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Driedorf: Betrunken in den Graben gelenkt - Der Ausflug in den Straßengraben entlarvte am Samstagabend (14.05.2022) einen Promillefahrer. Der 49-Jährige war gegen 18.00 Uhr mit seinem Toyota vom Potsdamer Platz in Richtung Driedorf unterwegs. Dort kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Alkoholtest brachte es auf 2,31 Promille. Dem im Westerwaldkreis lebende Promillefahrer nahm ein Arzt auf der Herborner Wache eine Blutprobe ab. Die Polizisten stellten außerdem seinen Führerschein sicher. Die Schäden an seinem Toyota belaufen sich auf etwa 500 Euro. Lahnau: Kennzeichen verschwunden - Am Freitagnachmittag schlugen Kennzeichendiebe im Wiesenweg zu. Zwischen 15.00 Uhr und 17.55 Uhr parkte dort in Höhe der Hausnummer 29 ein roter Ford Puma. Die Täter montierten die beiden Nummernschilder "LDK-IO 101" ab und machten sich aus dem Staub. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib der Kennzeichen nehmen die Ermittler der Polizeistation Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Aßlar-Werdorf: Touran übersehen - Beim Abbiegen von der B 277 in die Willeckstraße übersah am Freitagabend (13.05.2022) eine 31-jährige Audifahrerin einen entgegenkommenden Touran. Gegen 18.20 Uhr krachten die beiden Fahrzeuge ineinander. Die Wucht des Aufpralls ließ den Audi um 180 Grad herumschleudern. Die aus Aßlar stammende Unfallfahrerin und der Beifahrer im Touran wurden leicht verletzt und mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert werden. Eine 8-jährige Mitfahrerin aus dem Audi kam ebenfalls mit leichten Verletzungen in die Kinderklinik nach Gießen. Der in Sinn lebende 42-jährige Fahrer im Touran blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Höhe der Sachschäden können noch nicht beziffert werden. Wetzlar: Auf Lahninsel BMW aufgebrochen - Wertsachen aus einem braunen 1-er BMW rückten in der Nacht von Donnerstag (12.05.2022) auf Freitag (13.05.2022) auf der Lahninsel in den Fokus unbekannter Autoaufbrecher. Zwischen 18.00 Uhr und 14.20 Uhr durchwühlten sie den Innenraum und erbeuteten eine Geldbörse sowie ein Ladegerät. Hinweise zu den Dieben erbittet die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar: Kat-Diebe unterwegs - In der Nacht von Donnerstag (12.05.2022) auf Freitag (13.05.2022) hatten es Diebe im Stadtgebiet auf die Katalysatoren zweier BMW abgesehen. Zwischen 23.55 Uhr und 07.15 Uhr schlugen die Täter in der Eduard-Kaiser-Straße, in Höhe des Zeiss-Gebäudes, sowie auf dem Parkplatz Lahninsel zu. Sie montierten die Kats der dort geparkten schwarzen BMW ab und machten sich mit den rund 2.000 Euro teuren Teilen auf und davon. Zeugen, die die Täter in der Eduard-Kaiser-Straße oder auf der Lahninsel beobachteten oder denen dort in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Polizei in Wetzlar in Verbindung zu setzen. Wetzlar: Radfahrer touchiert Außenspiegel und fährt weiter - Mit deutlich zu geringem Seitenabstand fuhren am Freitagnachmittag (13.05.2022) ein Fahrradfahrer und ein silberfarbener Benz in der Langgasse aneinander vorbei. Gegen 14.30 Uhr war eine 73-jährige Wetzlarerin mit ihrem CLK in Richtung Karl-Kellner-Ring unterwegs. Ihr kam erlaubterweise in der Einbahnstraße ein Radfahrer entgegen. In Höhe der Hausnummer 54 prallte der Radler mit seinem Lenker gegen den Außenspiegel des Benz. Das Spiegelglas riss und fiel aus der Fassung. Der Biker, der in Begleitung einer Frau unterwegs war, fuhr nach einem kurzen Stopp weiter, ohne sich um den rund 500 Euro teuren Schaden zu kümmern. Zur Beschreibung des Flüchtigen kann die Wetzlarerin lediglich sagen, dass er zwischen 50 und 60 Jahre alt war. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und dem silberfarbenen CLK am Freitagnachmittag in der Langgasse beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu dem flüchtigen Biker machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms: Betrunken Unfall gebaut - An der Kreuzung Steinstraße / Turnhallenweg prallte am Freitagabend (13.05.2022) ein Roller mit einen Opel zusammen. Der 41-jährige Rollerfahrer war gegen 20.55 Uhr auf der Steinstraße unterwegs und missachteten die Vorfahrt des von rechts herannahenden Opels. Die 67-jährige Solmserin im Opel konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen. Der ebenfalls in Solms lebende Biker stürzte zu Boden und brach sich den linken Unterarm. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm den Transport ins Krankenhaus. Die den Unfall aufnehmenden Polizisten bemerkten die Alkoholfahne des Unfallfahrers und ließen ihn pusten. Das Display des Testgerätes zeigte einen Wert von 0,49 Promille an. Die Ordnungshüter ordneten eine Blutentnahme an. Auf den 41-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu. Angaben zu den Schäden am Opel und dem Roller können derzeit noch nicht gemacht werden. Solms-Oberndorf: Schnelltest weist THC nach - Wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie Zulassungs- und Versicherungsverstößen ermittelt die Wetzlarer Polizei gegen einen 15-jährigen Rollerfahrer. Polizisten stoppten den Jugendlichen am Samstagabend (14.05.2022), gegen 21.15 Uhr in Oberndorf. Sein Drogenschnelltest reagierte positiv auf THC. Die an dem Roller angebrachten Kennzeichen waren abgelaufen und zudem nicht für dieses Gefährt ausgeben. Nach seiner Blutentnahme auf der Wetzlarer Wache, mussten ihn sein Vater dort abholen. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Unfallfahrer flüchtet + betrunken hinters Steuer gesetzt + Kennzeichen aus Halterung gestohlen + unter Drogeneinfluss losgefahren

    Dillenburg (ots) - Haiger- Unfallfahrer flüchtet Nach einer Verkehrsunfallflucht am Donnerstag (12.05.2022) sucht die Polizei Zeugen. Offenbar befuhr ein blauer Lkw mit Anhänger die Straße "Steinchen" von Langenaubach kommend in Richtung Haiger. Zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr geriet der Lkw in einer 90 Grad-Kurve in Höhe der Hausnummer 9 nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Felder eines Jägerzauns und eine Straßenlaterne. Der verursachte Schaden beläuft sich auf 3.500 Euro. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach einem vermutlich blauen Lkw. Wem ist der Lkw aufgefallen? Wer kann Hinweise zu dem Unfallfahrer geben? Zeugen werden gebeten sich mit der Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 in Verbindung zu setzen. Dillenburg- betrunken hinters Steuer gesetzt Um 20:10 Uhr endete die Fahrt eines 57-jährigen VW-Fahrers gestern Abend (12.05.2022). Die Beamten hatten den Mann im Dillenburger Stadtgebiet kontrolliert und Alkoholgeruch bei dem VW Transporter-Fahrer festgestellt. Ein Atemalkoholtest brachte es auf 1,71 Promille. Der 57-Jährige musste mit zur Dillenburger Polizeiwache. Dort folgte eine Blutentnahme durch einen hinzugezogenen Arzt und die Sicherstellung seines Führerscheins. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Herborn- Kennzeichen aus Halterung gestohlen Am Mittwoch (11.05.2022) stellte ein 57-Jähriger seinen VW gegen 17:00 Uhr auf einem Parkplatz in der Austraße in Höhe der Hausnummer 55 ab. Als er am nächsten Morgen (12.05.2022) um 09:00 Uhr zu seinem blauen Golf zurückkehrte, bemerkte er das fehlende Kennzeichen. Offenbar stahlen Unbekannte das vordere Kennzeichen aus der Halterung. Der Schaden beläuft sich auf 50 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Wetzlar-Dalheim: unter Drogeneinfluss losgefahren Gestern Vormittag (12.05.2022) um 09:30 Uhr meldete eine aufmerksame Zeugin einen schlangenlinienfahrenden Citroen Picasso auf der Bundesstraße 49 von Gießen kommend in Richtung Wetzlar. In Höhe Dalheim konnten Beamte der Wetzlarer Polizei den Picasso-Fahrer antreffen und im Anschluss kontrollieren. Da sich Hinweise auf Drogenkonsum bei dem 24-jährigen Fahrer ergaben, führten die Ordnungshüter einen Drogentest durch. Dieser zeigte den Konsum von Amphetamin an. Für den aus Litauen stammenden Citroen-Lenker war die Fahrt beendet, er musste sich auf der Polizeistation einer Blutentnahme unterziehen. Es folgt eine Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Wetzlar: Polizei Wetzlar codiert Fahrräder im "Haus der Prävention" Telefonische Anmeldung erforderlich

    Beispielbild

    Dillenburg (ots) - Wetzlar: Am 19. und 20. Mai 2022, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr, codiert die Polizei Fahrradrahmen im "Haus der Prävention" in Wetzlar. Eine vorherige telefonische Terminvergabe ist unter Tel.: 06441/918-0 zwingend erforderlich. Bei der kostenlosen Aktion gravieren die Polizisten eine Nummer in den Fahrradrahmen. Dieser Code besteht aus der Kreiskennung (LDK), einer Schlüsselzahl für die jeweilige Gemeinde und die Gemeindestraße, die Hausnummer sowie den Anfangsbuchstaben des Vor- und Zunamens. Anhand dieser Kennung ist das Fahrrad seinem jeweiligen Eigentümer zuzuordnen. Entwendete und/oder aufgefundene Fahrräder können so schnell an den Berechtigten zurückgegeben werden. Wichtiger Hinweis! Die Codierungen findet im "Haus der Prävention" am Ludwig-Erk-Platz 5 in Wetzlar statt. Die Anfahrt erfolgt über die Nauborner Straße. Zur Fahrradcodierung ist zu beachten: - Telefonische Terminvereinbarung ist erforderlich. - Bitte erscheinen Sie pünktlich zum Termin. - Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht, auf den vom RKI empfohlenen Mindestabstand ist zu achten. - Neben dem Fahrrad muss ein Eigentumsnachweis / eine Rechnung sowie ein gültiges Ausweisdokument mitgebracht werden - E-Bike Besitzer werden gebeten den Schlüssel für den Akku mitzubringen. - Räder mit Carbon-Rahmen können nicht codiert werden. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Vorsicht! Enkeltrick-Betrüger rufen an!

    Vorsicht! Enkeltrick-Betrüger rufen an!

    Dillenburg (ots) - -- Die Polizei warnt vor dreisten Betrügern, die aktuell per Telefon in Mittelhessen auf Beute aus sind. Senioren meldeten Anrufe sogenannter Enkeltrick-Betrüger. In üblicher Weise gaben sich die Betrüger als Angehörige aus und baten um Geld für eine finanzielle Notlage. Die Polizei geht davon aus, dass die Betrüger weiter versuchen werden ältere Mitmenschen um ihr Geld zu betrügen. Je mehr die Masche in der Bevölkerung bekannt wird, desto weniger Chancen haben die Gauner auf Beute. Die Ermittler bitten mitzuhelfen Informationen zu dieser Betrugsmasche weiterzugeben: Reden Sie mit älteren Angehörigen oder Bekannten darüber und stellen Sie sich für diese als Ansprechpartner zur Verfügung. Um nicht auf die Masche der Gauner hereinzufallen geben die Ermittler folgende Tipps: - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. - Geben Sie keine Details zu ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Polizei stellt Zigaretten sicher + Tankdeckelverblendung gestohlen und an Autotüren gehebelt + "Z" an Garagenwand gesprüht + von Fahrbahn abgekommen

    Dillenburg (ots) - Dillenburg- Polizei stellt Zigaretten sicher Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Dienstagmorgen (10.05.2022) einen VW Polo, in dem sich Unmengen an Zigaretten ohne Steuer-Banderole befinden sollten. Dillenburger Polizisten machten sich umgehend auf den Weg zum Parkplatz am Ärztehaus in der Hindenburgstraße, auf dem der VW stand. Die Beamten stellten Zigaretten im Beifahrerfußraum und auf der Rücksitzbank fest. Zudem lagen mehrere Parfumflaschen, sowie Textilien im Fahrzeuginneren. Währenddessen traf der Fahrer, ein 45 -Jähriger, in Dillenburg wohnhafter Mann, bei dem Polo ein. Offenbar hatte er die Gegenstände vor einigen Tagen von einem ihm unbekannten Mann, gekauft. Die Beamten stellten insgesamt 50 Stangen, sowie 16 Pack Zigaretten, fünf Flacons mit Parfum und fünf Hoodies teils hochwertiger Hersteller sicher. Der Zoll hat die weiteren Ermittlungen, hinsichtlich möglicher verbrauchssteuerrechtlichen Verstöße, übernommen. Lahnau-Dorlar: Tankdeckelverblendung gestohlen und an Autotüren gehebelt Zwischen 05:50 Uhr und 12:35 Uhr machten sich Diebe an einem weißen Renault zu schaffen. Der Clio R stand gestern (11.05.2022) in diesem Zeitraum auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in der Straße "Beim Eberacker". Die Unbekannten stahlen die Verblendung des Tankdeckels. An den Türen stellte die 26-jährige Besitzerin zudem Aufbruchsspuren fest. Die Polizei beziffert den Schaden mit 2.000 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar - "Z" an Garagenwand gesprüht Mit schwarzer Farbe brachten Unbekannte den Buchstaben "Z" und einen Schriftzug in kyrillischen Schriftzeichen auf einer Garagenwand im Berliner Ring an. Der Schaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise zu den Sprayern, die zwischen Sonntag (08.05.2022) und Montag (09.05.2022) die Wand beschmierten, erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Solms-Albshausen: von Fahrbahn abgekommen Gestern Nachmittag (11.05.2022) fuhr ein 31-Jährgier mit seinem VW auf der Landesstraße 3451 aus Richtung Oberndorf kommend in Fahrtrichtung Albshausen. Gegen 14:55 Uhr kam er aus bislang noch nicht bekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr mit seinem VW Up! den Straßengraben, überfuhr einen Leitpfosten sowie ein Verkehrszeichen und gelangte letztendlich zurück auf die Fahrbahn, wo der schwarze Up! zum Stillstand kam. Am VW entstand Totalschaden. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf rund 8.300 Euro. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Weidezaun zerschnitten + Brand im OBI-Markt + Solarpanels mit Farbe besprüht + Motorradunfall beim Überholen + Ukraine Flagge gestohlen + nach versuchtem Diebstahl geflüchtet+ und andere

    Dillenburg (ots) - Haiger-Fellerdilln: Weidezaun zerschnitten Im Zeitraum zwischen dem 26.04.2022 und vergangenen Dienstag (10.05.2022), 20:00 Uhr zerschnitten Unbekannte einen Weidezaun in der Gemarkung "In der Gernsbach". Die in der Weide stehenden Kühe verließen teilweise die Koppel und mussten wieder eingefangen werden. Der Schaden beläuft sich auf 50 Euro. Hinweise zu den Unbekannten, die den Zaun an mehreren Stellen zerschnitten, erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Haiger- Brand im OBI-Markt Heute Morgen (11.05.2022) wurde gegen 08:45 Uhr ein Brand im Obi-Markt in der Lohwiese gemeldet. Ein Großaufgebot der Feuerwehr machte sich auf den Weg. Sie brachten das Feuer schnell unter Kontrolle und löschten den Brand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach des Feuer in der Haushaltsabteilung des Marktes aus. Auskünfte zur Brandursache und zur Schadenshöhe können derzeit noch nicht gegeben werden. Brandermittler der Kriminalpolizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Dillenburg-Manderbach: Solarpanels mit Farbe besprüht Unbekannte besprühten mehrere Solarpanels auf dem Dach einer Firma in der Straße "Am Nebelsberg". Der Schaden wird mit 500 Euro beziffert. Wer kann Hinweise zu den Vandalen geben, die zwischen 16:30 Uhr am Freitag (06.05.2022) und 12:00 Uhr am Montag (09.0ß5.2022) offenbar auf das Dach kletterten und dort ihr Unwesen trieben? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Dillenburg-Oberscheld: Motorradunfall beim Überholen Ein 31-jähriger Motorradfahrer war gestern Abend (10.05.2022) mit seiner Ducati KF auf der Landesstraße 3042 von Oberscheld kommend in Richtung Hirzenhain unterwegs. Gegen 18:45 Uhr setze er zum Überholen eines vor ihm fahrenden Krads an und geriet dabei offenbar leicht auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines entgegenkommenden VW versuchte noch seinen blauen Passat nach rechts zu lenken, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht gänzlich verhindern. Der aus einem Steffenberger Ortsteil stammende Ducati-Fahrer streifte den Passat auf ganzer Länge. Sowohl der VW als auch die gelbe Ducati wurden erheblich beschädigt. Der 31-Jährige konnte einen Sturz verhindern, verletzte sich jedoch bei dem Zusammenstoß am Fuß. Rettungskräfte brachten ihn in ein umliegendes Krankenhaus. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf 6.500 Euro. Ehringshausen: Ukraine Flagge gestohlen Dreiste Diebe stahlen aus einem Garten in der Lempstraße eine Ukraine-Flagge. Die Fahne war an einem Mast aufgehängt. Zwischen Montagabend (09.05.2022), 20:00 Uhr und Dienstagmorgen (10.05.2022), 10:00 Uhr schnitten die Unbekannten das Seil am Fahnenmast durch und stahlen die dort befestigte Flagge. Der Schaden beläuft sich auf rund 30 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 in Verbindung zu setzen. Wetzlar- nach versuchtem Diebstahl geflüchtet Gestern Abend (10.05.2022) versuchten zwei bisher Unbekannte insgesamt drei Fernseher zu stehlen. Der aufmerksame Ladendetektiv beobachtete das Vorhaben woraufhin die Diebe flüchteten. Aber eins nach dem Anderen: Gegen 18:45 Uhr wurde der im Real-Markt im "Hörnsheimer Eck" eingesetzte Detektiv auf zwei Männer aufmerksam. Diese versuchten offenbar drei Fernsehgeräte über einen Zaun, welcher den Verkaufsbereich vom Besucherbereich trennt, zu schaffen und zwar ohne die Geräte vorher zu bezahlen. Vom Ladendetektiv angeprochen, greift sich einer der Diebe einen Desinfektionsspender und schlägt mit diesem nach dem 41-Jährigen. Zum Glück bleibt der Detektiv unverletzt. Die beiden Unbekannten nutzen den Moment und flüchten. Ihre Beute lassen sie im Einkaufsmarkt zurück. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Diebstahls und versuchter gefährlicher Körperverletzung. Wer hat die Situation gestern im Real-Markt mitbekommen? Wer kann Angaben zur Identität der beiden Unbekannten geben? Die Polizei in Wetzlar bittet mögliche Zeugen sich unter der Tel.: (06441) 9180 zu melden. Wetzlar- Motorradreifen platt gestochen Den hinteren Reifen eines Motorrads stachen Unbekannte in der Nacht von Montag (09.05.2022) auf Dienstag (10.05.2022) platt. Der Besitzer stellte seine Honda NC700SD gegen 18:00 Uhr auf einem Parkplatz in der "Jäcksburg" ab. Als er am nächsten Morgen um 06:40 Uhr zu seinem Krad zurückkehrte bemerkte er den zerstochenen Reifen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 150 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Lahnau-Dorlar: Diebe haben es auf Zigaretten abgesehen Gestern (10.05.2022) betraten gegen 11:00 Uhr fünf Männer den Netto Einkaufsmarkt in der Straße "Beim Eberacker". Vier der fünf Personen begaben sich zum Kassenbereich während sich der Fünfte im Eingangsbereich aufhielt und die Situation beobachtet. Zwei der Männer lenkten die Kassiererin ab. Währenddessen griffen die zwei Komplizen in den unverschlossenen Tabakschrank und versuchten unbemerkt eine große Anzahl Zigaretten zu entnehmen. Der Filialleiter beobachtete das Treiben der Unbekannten und sprach sie an. Die Diebe ließen ihre Beute zurück und flüchteten aus dem Markt. Die Wetzlarer Polizei ermittelt wegen versuchten Bandendiebstahls und sucht in diesem Zusammenhang nach den fünf männlichen Personen. Sie sollen 45 - 50 Jahre alt gewesen ein und hatten nach Angaben der Zeugen ein osteuropäisches Erscheinungsbild. Sie trugen Basecaps und bunte Mund-Nasen-Bedeckungen. Wem sind die Männer im Einkaufsmarkt aufgefallen? Wer hat verdächtigte Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wer kann Hinweise auf die fünf, bislang unbekannten Männer geben? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • BMW zerkratzt + Geldautomat der Sparkasse beschädigt + betrunken hinters Steuer gesetzt + unter Drogeneinfluss gefahren + Fahrradzubehör gestohlen + Diebe ergaunern 1.300 Euro + Auffahrunfall

    Dillenburg (ots) - Haiger: BMW zerkratzt Unbekannte Täter haben am Sonntag (08.05.2022) zwischen 18:00 Uhr und 19:05 Uhr einen 1-er BMW zerkratzt. Das graue Cabrio stand in diesem Zeitraum auf dem Paradeplatz in der Kreuzgasse. Der Sachschaden liegt bei geschätzten 800 Euro. Die Polizei Dillenburg bittet Zeugen sich unter Tel.: (02771) 9070 zu melden. Driedorf - Geldautomat der Sparkasse beschädigt Gegen 04:40 Uhr meldete sich heute Morgen (10.05.2022) eine Zeugin bei der Herborner Polizei und meldete einen zerstörten Geldautomaten in der Sparkasse. Unbekannte hatten offenbar in der vergangenen Nacht die Tastatur und den Bildschirm des Automaten völlig demoliert und mit einem Stein kaputtgeschlagen. Der Schaden beläuft sich auf 30.000 Euro. Die Polizei Herborn hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Sparkasse in der Wilhelmstraße aufgefallen? Wer kann Hinweise zu den bisher unbekannten Vandalen geben? Zeugen werden gebeten sich telefonisch mit der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 in Verbindung zu setzen. Aßlar- betrunken hinters Steuer gesetzt Weil er sich mit 1,87 Promille hinter das Steuer seines Peugeot setzte und losfuhr erwartet den aus Rumänien stammenden Mann nun eine Anzeige. Wetzlarer Polizisten kontrollierten den 37-Jährigen am Montagabend (09.05.2022) um 23:40 Uhr in der Hermannsteiner Straße. Der Peugeot-Fahrer musste mit zur Polizeiwache, wo eine Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins folgte. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte er die Wache wieder verlassen. Wetzlar- unter Drogeneinfluss gefahren Gleich zwei Fahrer wurden gestern Abend (09.05.2022) bei der Wetzlarer Polizei zur Ader gelassen. Gegen 19:05 Uhr kontrollierten Beamte einen 34-jährigen Roller-Fahrer am Karl-Kellner-Ring. Da der Verdacht bestand, dass der aus Hüttenberg stammende 34-Jährige unter Drogeneinfluss stand, führten die Ordnungshüter einen Drogenschnelltest durch. Dieser reagierte auf den Konsum von Amphetamin. In der Nacht (10.05.2022) fiel den Polizisten in der Nauborner Straße ein Ford Fiesta auf. Die Fahrerin versuchte sich zunächst durch Befahren verschiedener Seitenstraße einer Kontrolle zu entziehen. Im Germanenweg stoppten die Beamten die 42-jährige Fahrerin schließlich. Auch bei ihr wies ein Drogentest den Konsum von Amphetamin nach. Sowohl die in Wetzlar wohnende 42-Jährige als auch der Roller-Fahrer mussten mit zur Polizeiwache. Dort entnahm ein hinzugezogener Arzt den Beiden eine Blutprobe. Sie müssen nun mit einer Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen. In der mitgeführten Handtasche der Ford-Fahrerin fanden die Polizisten eine kleine Menge Amphetamin. Auf sie kommt außerdem eine Strafanzeige wegen Drogenbesitz zu. Wetzlar-Niedergirmes: Fahrradzubehör gestohlen Im Zeitraum zwischen Donnerstag (05.05.2022), 11:30 Uhr und Sonntag (08.05.2022), 14:50 Uhr, hatte ein 33-Jähriger sein Fahrrad am Unterstand an der Bahnhof Nordseite abgestellt. Diese Zeit nutzen Diebe und stahlen den Sattel und das Frontlicht des Rades. Der Schaden beläuft sich auf 50 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar-Niedergirmes: Diebe ergaunern 1.300 Euro Eine 85-Jährige nahm gestern Nachmittag (09.05.2022), zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr am sogenannten Seniorenkreis der Katholischen Kirche in der Gutleutstraße teil. Unter einem Vorwand lockte eine fremde Personengruppe die Seniorin aus dem Gemeindesaal. Ihre Handtasche ließ die Dame unbeobachtet unter dem Tisch zurück. Offenbar nutzten unbekannte Diebe die Gelegenheit und stahlen aus der Tasche die Geldbörse samt Bargeld und mehreren amtlichen Dokumenten. Der Gesamtschaden wird mit 1.300 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und sucht Zeugen: Wer kann Hinweise zu der fremden Personengruppe geben? Wem sind verdächtige Personen im Gemeindesaal aufgefallen? Wer kann Angaben zum Verbleib der Geldbörse machen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar: Auffahrunfall Am Montag (09.05.2022), gegen 19:25 Uhr, fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Skoda Oktavia auf der Braunfelser Straße aus Richtung Steindorf kommend in Richtung Innenstadt. In Höhe der Hausnummer 73 musste der 30-Jährige seinen silbernen Skoda verkehrsbedingt abbremsen. Der hinter ihm fahrende VW-Fahrer erkannte das Anhaltemanöver nicht rechtzeitig und krachte in das Heck des Oktavia. Der aus Herne stammende Skoda Fahrer wurde leicht verletzt, ebenso seine 27-jährige Beifahrerin. Der aus einem Wetzlarer Stadtteil stammende 36-jährige VW-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Trickdiebe unterwegs + Vandalen in der Bismarckstraße + in Verwaltungsgebäude eingebrochen + Stromkabel gestohlen + unter Alkohol- und Drogeneinfluss aber ohne Führerschein gefahren + und anderes

    Dillenburg (ots) - Dietzhölztal-Ewersbach, Dillenburg-Frohnhausen und Ehringshausen: Trickdiebe unterwegs Dreimal schlugen dreiste Trickdiebe am Wochenende in Einkaufsmärkten in Ewersbach, Frohnhausen und Ehringshausen zu und ergaunerten rund 850 Euro. In allen Fällen lenkte ein Unbekannter die Geschädigten in geschickter Weise ab, während ein Zweiter die Gelegenheit nutze, in den Einkaufswagen griff und sich die Geldbörsen der Geschädigten schnappte. In Ewersbach schlugen die Diebe gegen 15:10 Uhr am Samstagnachmittag (07.05.2022) im Rewe-Markt im Storchweg zu. Im Einkaufsmarkt in der Frohnhäuser Industriestraße stahlen die Langfinger die Geldbörse einer 56-Jährigen aus dem Einkaufskorb im Wagen. Hier griffen die Diebe zwischen 14:55 Uhr und 15:10 Uhr zu. Zuvor bestahlen Unbekannte gegen 12:25 Uhr im Einkaufsmarkt in der Kölschhäuser Straße eine 83-jährige Seniorin. Auch sie wurde während ihres Einkaufs von einem Mann angesprochen, der sie ablenkte, während ein Zweiter die Geldbörse stahl. Die Dame konnte die Diebe wie folgt beschreiben. Der erste Unbekannte soll 25-30 Jahre alt und 170-175 cm groß sein. Er war von normaler Statur, trug schwarze Haare und einen dunklen Vollbart. Er war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, blauen Jeans und schwarzen Sportschuhen. Er trug eine schwarze Basecap und einen Ohrring im rechten Ohr. Der zweite Unbekannte war ebenfalls 25-30 Jahre alt, schlank und 170 - 175 cm groß. Er hatte kurze, an den Seiten abrasierte, schwarze Haare und war bekleidet mit einer blauen Steppjacke, blauen Jeans und weißen Sportschuhen. Er führte eine Rewe-Einkaufstüte mit sich. Laut Angaben der Geschädigten hatten beide Diebe ein südländisches Aussehen. Die Polizei sucht nun die bisher unbekannten Diebe. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Samstag im Bereich der Einkaufsmärkte aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 und die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Haiger- Vandalen in der Bismarckstraße Zwischen 22:00 Uhr am Samstag (07.05.2022) und 14:15 Uhr am Sonntag (08.05.2022) demolierten Unbekannte einen VW Golf in der Bismarckstraße. Der orangefarbene Golf stand auf dem Abstellplatz am seitlichen Hauszugang. Die Vandalen stachen den linken vorderen Reifen kaputt, traten oder schlugen den Außenspiegel an der Fahrerseite ab und beschädigten dabei die Scheibe. Zudem stahlen sie das hintere Kennzeichen. Der Schaden beläuft sich auf 425 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, sowie Diebstahls und bittet um Hinweise unter Tel.: (02771) 9070 bei der Dillenburger Polizei. Dillenburg-Niederscheld: in Kleingartengelände eingedrungen Eine Wildkamera stahlen Diebe von einem Kleingartengelände in der Feldstraße. Im Zeitraum zwischen Samstagabend (07.05.2022), 18:00 Uhr und Sonntagmorgen (08.05.2022), 08:30 Uhr lösten die Unbekannten den am Zaunpfosten befestigen Maschendrahtzaun und klappten diesen von vorne, um auf das Gelände zu gelangen. Dort stahlen sie die Wildkamera und drangen in die unerschlossene Gartenhütte ein. Aus der Hütte entwendeten sie nichts. Der Schaden am Zaun wird mit 50 Euro beziffert. Die Kamera hat einen Wert von 100 Euro. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070. Breitscheid-Medenbach: in Verwaltungsgebäude eingebrochen In das Verwaltungsgebäude am Kalksteinwerk Medenbach drangen Unbekannte am Samstag (07.05.2022), gegen 23:45 Uhr, ein. Die Diebe hebelten zunächst einen Fensterflügel im Verwaltungsgebäude auf und drangen in die Räumlichkeiten ein. Im Gebäude brachen sie mehrere Türen, Schränke und Behältnisse auf. Aus einem Tresorwürfel stahlen die Diebe Bargeld. Die Höhe des Schadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 in Verbindung zu setzen. Hohenahr-Altenkirchen: Stromkabel gestohlen Auf Stromkabel hatten es Unbekannte am vergangenen Wochenende in Altenkirchen abgesehen. Zwischen Freitag (06.05.2022) und Samstag (07.05.2022), 08:00 Uhr begaben sich Unbekannte auf das frei zugängliche Betriebsgelände im Hangweg. Dort stahlen sie aus einem Absetzcontainer rund 500 Kilogramm Kupfer-Stromkabel. Der Schaden beläuft sich auf 1.200 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Herborn: unter Alkohol- und Drogeneinfluss aber ohne Führerschein gefahren Mehrere Anzeigen kommen auf einen 35-Jährigen zu. Der aus Heilbronn stammende Mann fiel Polizisten am Samstagabend (08.05.2022) in der Schulhofstraße auf. Um 21:35 Uhr kontrollierten die Beamten den 35-Jährigen in seinem grauen VW Golf. Während der Kontrolle bemerkten die Ordnungshüter Alkoholgeruch und Anzeichen für Drogenkonsum bei dem Fahrer. Ein Atemalkoholtest brachte es auf 1,9 Promille, ein Drogenschnelltest wies den Konsum von Kokain nach. Es folgte eine Blutentnahme auf der Herborner Wache. Seinen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, der 35-Jährige besitzt keinen. Den Golf-Fahrer erwarten jetzt Anzeigen wegen des Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss, sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte der Heilbronner die Polizeistation wieder verlassen. Aßlar-Werdorf- in Zahnarztpraxis eingebrochen 150 Euro Bargeld stahlen Unbekannte bei ihrem Einbruch in eine Zahnarztpraxis. Zwischen 12:30 Uhr am Freitag (06.05.2022) und 13:40 Uhr am Sonntag (08.05.2022) brachen Diebe ein Fenster zur Praxis in der Straße "Am Fischloch" auf und drangen in die Räumlichkeiten ein. Im Bereich der Anmeldung durchwühlten sie mehrere Schränke und stahlen das Geld aus einer Kasse. Die Reparatur des Fensters wird rund 300 Euro kosten. Hinweise zu den unbekannten Dieben erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Wetzlar-Naunheim: Mülltonnen in Brand gesetzt In der Wetzlarer Straße setzen Unbekannte am Sonntag (08.05.2022) vier Mülltonnen in Brand. Festgestellt wurde der Brand gegen 04:45 Uhr. Drei Tonnen verbrannten komplett, bei der vierten Tonne misslang offenbar der Versuch. Der Schaden wird mit 300 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und fragt: Wer hat die Unbekannten beobachtet? Wem sind verdächtige Personen im Bereich der Wetzlarer Straße aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Hüttenberg-Rechtenbach: Kaninchen aus Stall gestohlen Aus einem geschlossenen Stall stahlen Unbekannte zwei Zwergkaninchen. Diese befanden sich bis zum Sonntag (08.05.2022) um 01:00 Uhr im Stall des Gartens in der Straße "Im Bröhl". Um 07:30 des gleichen Tages bemerkten die Besitzer das Verschwinden der Tiere. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der Kaninchen nimmt die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Schöffengrund: Krad-Fahrer kommt verletzt ins Krankenhaus Am Freitag (06.05.2022), um 18:15 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Krad-Fahrer auf der Kreisstraße 370 von Schwalbach in Richtung Oberwetz. Auf dieser Strecke setzte er zum Überholen eines Autos an. Während des Überholvorgangs kam der Krad-Fahrer aus noch unbekannter Ursache mit seiner Duke nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte den leichtverletzten Motorradfahrer vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus. Die stark demolierte KTM Duke musste abgeschleppt werden. Der Unfallschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Kerstin Müller, Pressesprecherin Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Polizeieinsatz in Oberndorf + Transit rollt davon + Zusammenstöße mit Motorrad- und Radfahrer + Überschlag im Straßengraben + Auffahrunfall entlarvt Promillefahrerin + Seat zerkratzt +

    Dillenburg (ots) - -- Solms-Oberndorf: Auseinandersetzung endet mit Rettungswagen- und Polizeieinsatz - Gestern Nachmittag (05.05.2022) rückten ein Rettungswagen sowie mehrere Streifen der Wetzlarer Polizei zur Wolfsgasse in Oberndorf aus. Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten die Rettungskräfte alarmiert, weil ein Mitbewohner dort randalierte und Bewohner körperlich attackierte. Der 23-Jährige befand sich in einer psychisch auffälligen Verfassung und stand mutmaßlich unter Drogeneinfluss. Unter anderem hatte er mit der Faust eine Glastür eingeschlagen. Die Streifen trafen den 23-Jährigen mit einer oberflächlichen Schnittverletzung an einem Bein an. Außerdem trug ein Bewohner eine oberflächliche Schnittverletzung an einer Hand, vermutlich durch Abwehrhandlungen, davon. Die genauen Umstände der Auseinandersetzung sind derzeit nicht bekannt, dies ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den 23-Jährigen ins Wetzlarer Krankenhaus. Der verletzte Bewohner lehnte weitere Untersuchungen ab. Gegen 23.00 Uhr alarmierten Bewohner erneut die Wetzlarer Ordnungshüter. Der 23-Jährige war zurückgekehrt. Im Beisein der Streife suchte er einige private Gegenstände zusammen und verließ das Anwesen, um anderweitig unterzukommen. Zu strafbaren Handlungen kam es bei diesem Einsatz nicht. Haiger: Pakettransporter rollt davon - Der Transporter eines Paketzustellers machte sich gestern Nachmittag (05.05.2022) in der Schlesischen Straße selbstständig. Gegen 14.00 Uhr stoppte der Mitarbeiter eines Paketdienstes seinen Wagen, um Sendungen zuzustellen. Während er seinen Transporter verließ, sortierte sein Kollegen Pakete im Laderaum des Ford Transit. Offensichtlich hatte der 19-jährige Burbacher den Transit nicht ausreichend gegen Weggrollen gesichert, so dass der Wagen langsam Fahrt aufnahm und auf der gegenüberliegenden Straßenseite von einem dort geparkten Mercedes gestoppt wurde. Seinem Kollegen im Laderaum gelang es kurz vor dem Aufprall vom Fahrzeug zu springen. Verletzt wurde niemand. Die Schäden am Transit und am Benz schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro. Herborn-Uckersdorf: Beim Abbiegen Biker übersehen - Am frühen Mittwochmorgen (04.05.2022) war die 78-jährige Fahrerin eines Skoda auf der Landstraße zwischen Uckersdorf und Amdorf unterwegs. Als sie mit ihrem Yeti nach links in einen Feldweg einbiegen wollte, übersah sie einen entgegenkommenden Kawasaki-Fahrer. Der 35-jährige Biker versuchte vergeblich abzubremsen und auszuweichen und prallte in den Skoda. Die Herbornerin im Pkw blieb unverletzt. Der in Eschenburg lebende Motorradfahrer trug leichte Verletzungen davon. Greifenstein-Beilstein: PKW überschlägt sich - Mit leichten Verletzungen endete für eine 52-jährige Skodafahrerin ein Überschlag auf der Landstraße zwischen Odersberg und Beilstein. Gegen 07.50 Uhr wurde sie nach eigenen Angaben durch die tief stehende Sonne geblendet und geriet dabei in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab. Die Greifensteinerin überfuhr einen Leitpfosten und überschlug sich im Straßengraben. Die Besatzung eines Rettungswagens übernahm die Erstversorgung, anschließend ging es zu weiteren Untersuchungen ins Dillenburger Krankenhaus. Ihr Skoda hat nur noch Schrottwert - ein Abschleppunternehmer barg den Wagen aus dem Straßengraben. Aßlar: Falsch in der Einbahnstraße - Schwere Verletzungen trug eine 48-jährige Radfahrerin davon, nachdem sie am Donnerstagnachmittag (05.05.2022) im Walbergraben mit einem Ford Fiesta zusammengeprallt war. Gegen 15.45 Uhr bog die 50-jährige Fahrerin des Fords von einem Grundstück auf den Walbergraben ein, während die in Aßlar lebende Bikerin entgegen der Einbahnstraßenregelung in Richtung Schulstraße fuhr. Letztlich prallten beide Fahrzeuge ineinander. Eine Rettungswagenbesatzung transportierte die Radfahrerin ins Wetzlarer Krankenhaus. Die im Schöffengrund lebende Fordfahrerin kam mit dem Schrecken davon. Die Schäden an dem Ford und dem Fahrrad schätzt die Polizei auf ca. 600 Euro. Wetzlar: Betrunken aufgefahren - Am Mittwoch (04.05.2022), gegen 16:05 Uhr befuhr eine 52-Jährige die Braunfelser-Straße aus Richtung Steindorf kommend in Richtung Wetzlarer Innenstadt. Aufgrund eines vor ihr bremsenden Fahrzeugs musste sie ihren Volvo ebenfalls abbremsen. Die 52-jährige Fahrerin eines ihr folgenden Audi A3, schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und prallte in das Heck des Volvos. Polizeibeamte stellen fest, dass die in Frankfurt lebende Audi-Fahrerin offensichtlich unter den Einfluss von Alkohol stand. Ihr Alkoholtest brachte es auf 0,73 Promille. Sie blieb unverletzt. Die Fahrerin des Volvos und ihr 14-jähriger Beifahrer, beide in Wetzlar lebend, wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 3.000 Euro. Auf der Wetzlarer Wache musste sich die berauschte Unfallfahrerin einer Blutentnahme unterziehen. Auf sie kommt ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu. Wetzlar: PKW zerkratzt - Unbekannte Täter haben am Mittwoch (04.05.2022) einen schwarzen Seat Leon zerkratzt. Das Fahrzeug stand zwischen 16:55 und 19:15 Uhr auf dem Parkplatz "Stadionschleife" in der Straße "Lahninsel". Der Schaden am Heckflügel beläuft sich auf ungefähr 1.000 Euro. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Wetzlar unter Tel.: (06441) 9180 entgegen. Braunfels-Tiefenbach: Fahrradfahrer fährt in PKW - Großes Glück hatte ein 12-jähriger Fahrradfahrer gestern Abend (05.05.2022) in der Mittelstraße. Der Schüler war gegen 18.00 Uhr auf der Mittelstraße in Richtung Neue Kreisstraße unterwegs. An der Buchwaldstraße wollte er nach links einbiegen, übersah jedoch einen dort wartenden Skoda und prallte gegen den Wagen. Der 53-jährige Fahrer des Skodas hatte dort gestoppt, um dem Radler die Vorfahrt zu gewähren. Sowohl der in Braunfels lebende Schüler, als auch der Solmser Skodafahrer blieben unverletzt. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Tag der offenen Tür beim Polizeipräsidium Mittelhessen

    Das Polizeipräsidium Mittelhessen öffnet am 11. September seine Pforten für die Bürgerinnen und Bürger zu einem Tag der offenen Tür.

    Dillenburg (ots) - Pressemeldung der Pressestelle Polizei Mittelhessen in Dillenburg vom 6. Mai 2022 Tag der offenen Tür beim Polizeipräsidium Mittelhessen Gießen: Am Sonntag, 11. September 2022, öffnet das Polizeipräsidium seine Pforten zum "Tag der offenen Tür". Die Großveranstaltung, zu der mehr als zehntausend Gästen erwartet werden, wird rund um die Gebäude in der Ferniestraße in Gießen von 11.00 bis 18.00 Uhr stattfinden. Um den Bürgerinnen und Bürgern die mittelhessische Polizei näher zu bringen, stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Präsidiums für den Tag der offenen Tür ein buntes, kurzweiliges und sehr interessantes Programm zusammen. Auf und vor dem großen Gelände unweit des Schiffenberger Tals können die Besucherinnen und Besucher zahlreiche Angebote und Informationen rund um das Thema Polizei finden. "Es ist der vierte Tag der offenen Tür beim Polizeipräsidium Mittelhessen und zugleich ein besonderer Tag dazu. Wir hatten eigentlich vor, bereits 2021 den Tag der offenen Tür auszurichten. Diesen mussten wir wegen der Pandemie leider absagen. Wir sind sehr guter Dinge, dass wir in diesem Jahr den Tag der offenen Tür am 11. September ausrichten können. Dafür wollen wir vieles aufbieten und den Bürgerinnen und Bürgern einen großen Einblick in die Vielfalt der Polizei geben. Die Planungen dazu laufen schon auf Hochtouren, um allen einen Blick hinter die Kulissen anzubieten. Ich bin überzeugt davon, dass unser Fest von vielen angenommen wird. Gerade nach den beiden Jahren, die im Zeichen der Pandemie standen und wir alle auf Vieles verzichten mussten, wollen wir damit auch wieder einen Schritt in die Normalität gehen.", erklärte Polizeipräsident Bernd Paul. Beim letzten Tag der offenen Tür im Jahr 2016 strömten etwa 15.000 Besucher nach Gießen. Das Angebot wird in diesem Jahr um einige Stationen erweitert. Dazu gehören auch ein Schlemmerangebot und ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt. Jörg Reinemer Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Dachwohnung in Wetzlar durchwühlt + Frau nach Rangiermanöver schwer verletzt + Hund löst Auffahrunfall auf B49 bei Leun aus +

    Dillenburg (ots) - -- Wetzlar: Einbrecher durchwühlen Dachwohnung - Mit Bargeld, einer Spielekonsole sowie einem Tablet im Gesamtwert von rund 4.000 Euro suchten Einbrecher in der Bannstraße das Weite. Im Zeitraum zwischen Mittwochnachmittag (04.05.2022), gegen 16.00 Uhr und heute in den frühen Morgenstunden (05.05.2022), gegen 00.45 Uhr verschafften sich die Täter Zutritt zu dem Mehrfamilienhaus. Im Dachgeschoss brachen sie die Tür einer Wohnung auf, durchwühlten Schränke und Kommoden und machten sich mit ihrer Beute aus dem Staub. Die Aufbruchschäden belaufen sich auf rund 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter beobachtet? Wem sind in der Bannstraße in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180. Waldsolms-Brandoberndorf: Beim Rangieren eigene Frau schwer verletzt - Während eines Rangiermanövers in einem Unterstand vor einer Garage, verletzte gestern Nachmittag (04.05.2022) ein 76-jähriger Golffahrer seine ihn einweisende Frau. Die 70-Jährige stand hinter dem Golf, während sie ihren Mann beim Rückwärtsfahren unterstützen sollte. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Mann beim Rangieren mit dem Fahrzeug gegen die Hauswand stieß und in der Reaktion darauf das Brems- mit dem Gaspedal verwechselte. Hierdurch setzte der Wagen rückartig zurück, erfasste die Frau und überrollte sie. Sie trug schwerste Verletzungen davon. Eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt übernahmen die Erstversorgung. Im Anschluss wurde sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Ihr Mann erlitt einen Schock. Leun - B49: Hund löst Auffahrunfall aus - Ein seinen Besitzern ausgebüxter Hund löste heute Morgen (05.05.2022), gegen 05.40 Uhr auf der Bundesstraße 49 bei Leun eine fatale Kettenreaktion aus. Die Besitzer hatten auf dem zwischen Leun und Wetzlar gelegenen Parkplatz gehalten. Aus bisher nicht bekannten Gründen gelang es dem Hund aus dem Auto auszusteigen. Anschließend lief er quer über die in Richtung Wetzlar führende Fahrbahn. Ein Pkw-Fahrer leitete eine Notbremsung ein, worauf der ihm folgende Fahrzeugführer nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kam und auffuhr. Letztlich prallten noch vier weitere Fahrzeuge ineinander. Verletzt wurde bei diesen Karambolagen niemand. Die Blechschäden an den sechs Fahrzeugen belaufen sich auf geschätzte 20.000 Euro. Der Hund blieb unverletzt und wurde von seinen Besitzern wieder in Obhut genommen. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • Gießen: Neues Motorrad mit Elektroantrieb - Pilotversuch beim Polizeipräsidium Mittelhessen

    Elektrisches Krad

    Dillenburg (ots) - Pressemeldung vom 05.05.2022; Gießen: Neues Motorrad mit Elektroantrieb - Pilotversuch beim Polizeipräsidium Mittelhessen Zuwachs hat der Fuhrpark des Polizeipräsidiums Mittelhessen vor wenigen Tagen bekommen. Ein elektrisch betriebenes Motorrad kommt ab sofort auf den Straßen in den Landkreisen Gießen, Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill und Wetterau zum Einsatz. "Unsere Mobilität befindet sich im Wandel. Der Trend in Sachen Nachhaltigkeit geht in Richtung E-Mobilität. Das ist natürlich auch bei uns der Fall. Beispielsweise konnten wir mit Pedelecs oder auch E-bzw. Hybrid-Autos sehr gute Erfahrungen machen. Die elektrisch betriebene Enduro wird nun von unseren Spezialisten bei den regionalen Verkehrsdiensten eingesetzt. Das Krad wurde dafür extra für die polizeilichen Belange umgebaut.", so der mittelhessische Polizeipräsident Bernd Paul. Die Maschine Zero DSR hat eine Leistung von 69 PS bei 146 NM. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 163 km/h. Die Ladezeit liegt bei etwa 2,6 Stunden. Das Gewicht des Motorrades liegt bei 190 Kilogramm. Der Verbrauch wird mit umgerechnet 1,13 Liter auf 100 km angegeben, während die Reichweite bei etwa 260 Kilometer liegt. Das Motorrad soll zunächst für drei Monate auf den mittelhessischen Straßen zum Einsatz kommen. Dann kommt es zum Tausch mit einer elektrischen Straßenmaschine, die aktuell beim Polizeipräsidium in Frankfurt eingesetzt wird. Es sind die ersten elektrisch betriebenen Kräder, die in Hessen zum Einsatz kommen. Ein Bild zeigt die Zero DSR vor dem ersten Einsatz entlang der Bundesstraße 276 bei Laubach am 29.4.2022 bei Motorradkontrollen. Jörg Reinemer Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
  • + Auffahrunfall ohne Verletzte + Hochsitz umgestoßen + Nach Ausweichmanöver in Graben gefahren +

    Dillenburg (ots) - -- Haiger-Sechshelden: Aufgefahren - Ohne Verletzte endete ein Auffahrunfall gestern Mittag (03.05.2022) am Kreisverkehr bei Sechshelden. Gegen 11.50 Uhr wollte ein 68-jähriger BMW-Fahrer von der Sechsheldener Straße kommend in den Kreisverkehr an der B 277 einfahren. Wegen des Verkehrs im Kreisel stoppte er seinen Wagen. Ein im folgender 19-jähriger Fordfahrer erkannte dies zu spät und prallte mit seinem Transit in das Heck des BMW. Der in Haiger lebende Unfallfahrer und sein aus Burbach stammender Unfallgegner blieben unverletzt. Die Höhe der Blechschäden können momentan noch nicht beziffert werden. Herborn-Burg: Hochsitz umgestoßen / Polizei sucht Zeugen - Auf rund 450 Euro schätzt der Jagdpächter den Schaden an seinem Ansitz, nachdem Unbekannten diesen umgeworfen hatten. Sein Jagdrevier in Burg liegt in der Verlängerung der Straße "Böseborn" rechtsseitig der in Richtung Niederscheld führenden Bundesstraße 277. Am 30.04.2022 (Samstag), gegen 21.00 Uhr fuhr der Jäger mit seinem Wagen an dem direkt am Waldrand stehenden Hochsitz vorbei. Wenige Meter von seinem Ansitz entfernt beobachtete er zwei Jugendliche. Einer der jungen Männer trug eine Baseballmütze, war groß und hatte blonde, gelockte Haare. Von dem zweiten kann er keine genaue Beschreibung abgegeben. Seiner Einschätzung nach waren beide alkoholisiert. Wenige Stunden später, gegen 01.00 Uhr kam er wieder an dieser Stelle vorbei, jetzt lag der Hochsitz auf dem Boden. Ob die beiden Jugendlichen mit der Sachbeschädigung in Verbindung stehen, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat am späten Samstagabend (30.04.2022), zwischen 21.00 Uhr und 01.00 Uhr Personen an dem Hochsitz beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu den beiden Jugendlichen machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050. Greifenstein: In Graben gefahren - Am Dienstag (03.05.2022), gegen 15:45 Uhr war ein Benzfahrer auf der Landstraße zwischen Merkenbach und Beilstein unterwegs. Wegen eines Pannenfahrzeugs, das am rechten Fahrbahnrand hielt, musste der Sinner mit seinem Mercedes in den Gegenverkehr ausweichen. Als ihm dort ein Fahrzeug entgegenkam, verriss der 68-Jährige beim Wiedereinscheren das Lenkrad und verlor die Kontrolle über seinen Benz. Der Wagen kam von der Straße ab und landete in der Böschung. Der Sinner kam mit dem Schrecken davon. Ein Abschlepper brachte seinen Wagen wieder auf die Straße - die Blechschäden belaufen sich auf rund 3.000 Euro. Guido Rehr, Pressesprecher Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040 E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill
Seite 1 von 6
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Dill

Gemeinde in Rhein-Hunsrück-Kreis

  • Einwohner: 192
  • Fläche: 5.55 km²
  • Postleitzahl: 55487
  • Kennzeichen: SIM
  • Vorwahlen: 06763
  • Höhe ü. NN: 356 m
  • Information: Stadtplan Dill

Das aktuelle Wetter in Dill

Aktuell
13°
Temperatur
4°/19°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Dill