Rubrik auswählen
Emden

Aktuelles in Emden

13°
heiter
Mehr zum Wetter
254,4
Corona-Inzidenz*
3,89
Hospitalisierungsrate**
Stadtillustration
*Tagesaktuelle Inzidenz für Kreise und kreisfreie Städte
** Tagesaktuelle Rate für das Bundesland

Nachrichten aus Emden & Umgebung

  • 04. Oktober 2022 · Der Aktionär

    DAX wie entfesselt – Zinssorgen lassen nach – Adidas, Zalando, SAP und Rheinmetall im Blick

    Der Aktionär
    Am deutschen Aktienmarkt haben am Dienstag die wichtigsten Kursbarometer mit deutlichen Gewinnen an den bereits schwungvollen Oktober-Beginn angeknüpft. Dabei blieb auch am zweiten Tag der Handelswoche die Hoffnung auf eine weniger harte Geldpolitik der Notenbanken der wichtigste Kurstreiber. Der deutsche Leitindex baute seine Gewinne im Tagesverlauf aus und schloss 3,78 Prozent höher bei 12 670,48 Punkten - damit legte er den dritten Handelstag in Folge zu. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen machte mit einem Kursanstieg um letztlich 3,65 Prozent auf 23 498,80 Punkte ebenfalls ordentlich weiter Boden gut. "Die Stimmung an der Börse kann sich kaum schneller und deutlicher drehen", kommentierte Analyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets. "Die Hoffnung der Anleger auf eine sanfte Landung der Wirtschaft lebt wieder auf, und sie fußt darauf, dass die Zentralbanken in der ganzen Welt das Tempo ihrer geldpolitischen Straffung zumindest drosseln oder sie am Ende ganz beenden."„Die Zinssenkungsfantasien locken vermehrt Preisjäger an, welche angesichts einer zusehends überverkauften Marktlage ihr Schnäppchen schlagen wollen." In dieses Bild passt, dass die Notenbank in Australien ihren Leitzins weniger stark anhebt als gedacht“, schrieb Analyst Timo Emden von Emden Research. "Damit erwacht der deutsche Aktienmarkt zu neuem Leben, nachdem die Indizes in der Vorwoche noch mehrjährige Tiefs erreicht hatten. So war der Dax mit 11 862 Punkten auf den tiefsten Stand seit November 2020 gefallen. Auf diesem überverkauftem Niveau hatten jüngst viele Börsianer auf eine nahende Stabilisierung hingewiesen.Derzeit gibt die Wall Street das Erholungstempo mit vor. Die US-Indizes waren am Vortag ebenfalls stark in den neuen Börsenmonat gestartet und werden zum Handelsauftakt an diesem Dienstag erneut mit klaren Zuwächsen erwartet. Nach dem schwächsten September der vergangenen zwanzig Jahre hätten vor allem die am Vortag veröffentlichten enttäuschende Stimmungsdaten aus der US-Industrie geholfen, hieß es bei den Experten der Credit Suisse. Dieser Dämpfer habe die Sorgen der Investoren gemildert, dass die US-Notenbank Fed in der Geldpolitik die Zügel noch weiter anzieht.Hierzulande präsentierten sich am Dienstag im Einklang mit dem europaweiten Trends Technologie- und Chipwerte fest. Infineon gewannen unter den Top-Werten im Dax 4,3 Prozent, für SAP ging es um mehr als drei Prozent nach oben. Die Hoffnung auf etwas weniger Druck seitens der Notenbanken trieb den zinssensiblen Sektor an. Adidas-Papiere erholten sich mit gut fünf Prozent Plus von ihren jüngsten Verlusten im Zuge der enttäuschenden Quartalszahlen von Nike. Puma-Aktien verteuerten sich um gut vier Prozent. An der Dax-Spitze rückten Zalando um 5,4 Prozent vor. Die Aktien des Online-Modehändlers waren allerdings in der vergangenen Woche auf den tiefsten Stand seit 2014 gefallen.RWE knüpften mit 1,6 Prozent an ihren deutlichen Vortagesgewinn im Zuge einer Milliardenübernahme an. Der Energieversorger will den Kohleausstieg jetzt um acht Jahre auf das Jahr 2030 vorziehen. Zugleich sollen zwei Kraftwerksblöcke bis ins Frühjahr 2024 weiterlaufen, die nach derzeitiger Rechtslage eigentlich Ende des Jahres stillgelegt werden sollten.Rheinmetall verloren am MDax-Ende 5,3 Prozent. Börsianer führten dies auf Meldungen australischer Zeitungen zurück, wonach sich die Entscheidung zwischen dem Luchs-Spähpanzer und dem koreanischen Konkurrenten Redback im Rahmen des Rüstungsprogramms "Land 400 Phase 3" verzögert. Im Auftragsziel von Rheinmetall für 2022 sei wohl ein ordentlicher Posten aus Australien enthalten, hieß es am Markt.
    Zur Meldung
  • 04. Oktober 2022 · agrarheute

    A-Nord: Diese länderübergreifende Entschädigung gibt es für Erdkabel #boden #erdkabel

    agrarheute
    Betreiber und Landwirte haben sich erstmals länderübergreifend über Entschädigungen für Erdkabel geeinigt. So wird entschädigt.
    Zur Meldung
  • 04. Oktober 2022 · Frankfurter Rundschau

    Niedersachsen-Wahl 2022: Wann gibt es die Ergebnisse im Wahlkreis Emden/Nord (85)?

    Frankfurter Rundschau
    Was ist das Ergebnis der Niedersachsen-Wahl 2022 im Wahlkreis Emden/Nord? Wer gewinnt das Direktmandat? Welche Partei wird stärkste Kraft?
    Zur Meldung
  • 03. Oktober 2022 · RND

    Ermittlungen im Umfeld der niedersächsischen AfD

    RND
    Mandat nur gegen Bezahlung? Das ehemalige AfD-Mitglied Christopher Emden, der früher stellvertretender AfD-Landesvorsitzender in Niedersachsen war, macht der Rechts-Partei im ZDF mit Blick auf die niedersächsische Landtagswahl schwere Vorwürfe.
    Zur Meldung
  • 28. September 2022 · Der Aktionär

    BASF weiter unter Druck

    Der Aktionär
    Die Stimmung an den Märkten bleibt schlecht. Dementsprechend geht es auch mit den Aktien von BASF weiter nach unten.  "Es droht eine weitere Handelswoche des Grauens", urteilte der Marktbeobachter Timo Emden. Bislang hat der DAX im Laufe dieser Woche schon wieder mehr als 3 Prozent verloren. Seit dem Zwischenhoch vor gut zwei Wochen hat er nun schon mehr als zwölf Prozent eingebüßt. Laut dem Marktbeobachter Christian Henke vom Broker IG hat der Präsident der Notenbank von St. Louis, James Bullard, mit seinen neuesten Aussagen eine nächste Verkaufswelle losgetreten.  Bullard und weitere US-Notenbanker erneuerten ihre Forderungen nach mehr Zinserhöhungen, was weltweit die Sorgen vor einer Rezession erhöht. "Nachrichten, die die Talfahrt aufhalten könnten, sind nicht zu sehen", gibt sich Henke daher pessimistisch. Hinzu kommen neuerdings Sorgen um die Stabilität des Energienetzes, nachdem entdeckte Lecks an den beiden Ostsee-Gaspipelines Nord Stream 1 und Nord Stream 2 mit einem möglichen Sabotageakt in Verbindung gebracht werden. Mit Material von dpa-AFX
    Zur Meldung
  • 27. September 2022 · Handelsblatt

    Bitcoin-Kurs aktuell: Bitcoin steigt wieder über die Marke von 20.000 Dollar

    Handelsblatt
    Nach dem jüngsten Rückschlag hat sich die älteste Kryptowährung wieder erholt. Die aktuellen Nachrichten zu Bitcoin und Co. im News-Blog.
    Zur Meldung

Social Media Nachrichten aus Emden

Corona: Aktuelle Entwicklungen

Letzte 7 Tage im Landkreis


254,4
Inzidenz-Wert


126
COVID Fälle


3,89
Hospitalisierungsrate*


312
Hospitalisierungen*


15,38%
Anteil freie Intensivbetten

0
Todesfälle

254,4
Inzidenz-Wert

126
COVID Fälle

3,89
Hospitalisierungsrate
312
Hospitalisierungen

15,38%
Anteil freie Intensivbetten
0
Todesfälle

* Die Hospitalisierungswerte gelten für das gesamte Bundesland, nicht für den Landkreis.

Intensivbetten-Situation im Landkreis

  • Betten gesamt: 13
  • Freie Betten: 2
  • Belegte Betten: 11
    • durch COVID-Patienten: 3 (27,27%)

Corona-Teststationen in Emden

Finde Teststellen in Emden und Niedersachsen.

Corona-Impfzentren in Emden

Informationen zu Impfmöglichkeiten in Emden und Niedersachsen.

Illustration mit Aufruf zur Blutspende

Kennst du deine _lutgruppe?

Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf! Die Versorgung mit Blutspenden kann für kranke und verletzte Menschen lebenswichtig sein. In Deutschland werden täglich 15.000 Blutspenden der Gruppen A, B, AB und 0 benötigt! Hilf auch du, diese Lücke zu schließen. Jetzt Blutspendetermin vereinbaren

Kennst du deine _lutgruppe?


Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf! Die Versorgung mit Blutspenden kann für kranke und verletzte Menschen lebenswichtig sein. In Deutschland werden täglich 15.000 Blutspenden der Gruppen A, B, AB und 0 benötigt! Hilf auch du, diese Lücke zu schließen.


Günstigste Tankstelle in Emden

Emden II

1,90 9 Super E5
vom
05.10.2022
um
19:41 Uhr
Auricher Str. 212, 26721 Emden
Heute von - Uhr

Inhalte der Offerista Group GmbH, Datenschutz

Weitere interessante Themen