Schön, dass du da bist.
Sag uns bitte kurz, in welchem Ort du suchst.

Aktuelles in Frankenthal

icon_klar_day
30°
sonnig
Heute scheint den ganzen Tag die Sonne – pack’ die Sonnenbrille ein!
233,8
Corona-Inzidenz*
5,1
Hospitalisierungsrate**
* Tagesaktuelle Inzidenz für Kreise und kreisfreie Städte
** Tagesaktuelle Rate für das Bundesland

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Frankenthal los ist.

Pressemitteilungen aus Frankenthal & Umgebung

  • 09. August 2022 · Mannheim

    Spinelli und Neckarstadt-West als Beispiele für soziale und ökologische Stadtentwicklung: Bundesbauministerin Klara Geywitz zu Besuch in Mannheim

    Die Sommerreise der Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Klara Geywitz, unter dem Motto „Unterwegs für das Zuhause – Zukunft nachhaltig bauen“ führt neben elf weiteren Stationen in Deutschland unter anderem auch nach Mannheim. Der für Stadtentwicklung zuständige Mannheimer Bürgermeister Ralf Eisenhauer zeigte Bundesministerin Geywitz heute zunächst die Entwicklungen auf den Konversionsflächen „Spinelli Barracks“. Hier setzt die Stadt gemeinsam mit ihrer Entwicklungsgesellschaft MWSP die vom Gemeinderat 2018 beschlossene 30-Prozent-Quote für bezahlbares Wohnen um und schafft ein nachhaltiges Modellquartier für rund 4.000 Personen. Zudem wird auf der ehemaligen Militärfläche die Bundesgartenschau 2023 stattfinden und als Teil des Grünzugs Nordost verbessert sie die Klimatisierung und Frischluftversorgung Mannheims. Positive Nachhaltigkeit auf Spinelli Beim Rundgang über das 60 Hektar große Buga-Gelände präsentierte Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH, eindrucksvoll die Transformation der ehemaligen „Spinelli Barracks“: Auf dem Buga-Gelände wurden mehr als 62 Prozent der ehemaligen Kasernenfläche entsiegelt und begrünt. Die U-Halle als architektonische Highlight auf dem Spinelli-Gelände und das Herz der Bundesgartenschau Mannheim 2023 wird zur BUGA zunächst von ursprünglich 21.000 auf rund 11.000 Quadratmeter reduziert und auf ihr Stahl- und Betongerüst zurückgebaut. Auf ihr entsteht mit rund 7.000 m² Mannheims größte Dachphotovoltaikanlage, die wesentlich zur Dekarbonisierung der Mannheimer Verwaltung beitragen wird. Auf dem Experimentierfeld nördlich der U-Halle finden die vier BUGA-Leitthemen Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung ihren gärtnerischen Ausdruck. Außerdem ziehen sich 17 Zukunftsgärten wie ein roter Faden durch das Experimentierfeld und verkörpern als gartenkünstlerische Inszenierungen die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Auch im Bereich des Städtebaus, den die MWSP gemäß dem städtischen Rahmenplan umsetzt, fällt die Klimabilanz positiv aus. Mitte Juli hatte hier mit dem Spatenstich zum Bau des zentralen Quartiersplatzes sowie zum Endausbau der Straßen die letzte bauliche Etappe vor der Bundesgartenschau 2023 begonnen. Der zentrale Quartiersplatz, der künftige Chisinauer Platz, ist als grüne, kühlende Mitte konzipiert, auf dem künftig ein Stadtwald aus rund 50 klimaresistenten Bäumen wachsen wird. Neben den städtischen Mitteln für die Realisierung des Grünzugs Nordost werden die Investitionen auf Spinelli mit mehr als 40 Millionen Euro durch Bund und Land gefördert. Energetische Stadtsanierung in der Neckarstadt-West Anschließend stand ein Besuch des Sanierungsgebiets Neckarstadt-West Mannheim auf dem Programm. Der Stadtteil ist zugleich das bereits vierte vom Bund im Rahmen des KFW 432 Programmes geförderte Quartier in Mannheim. Ob Energiesparchecks, Beratungen zu Photovoltaik und Gebäudebegrünung, Fahrradaktionen oder Projekttage in Schulen: Unter dem Local Green Deal Motto „IDEAL für Mannheim“ wird die nachhaltige Stadtentwicklung von der Abteilung Klimaschutz der Stadt Mannheim, der Klimaschutzagentur und MVV Regioplan mit dem geförderten Sanierungsmanagement vorangetrieben. Als eine von neun deutschen Modellstädten der EU-Mission „100 klimaneutrale Städte bis 2030“ fühlt sich Mannheim besonders verpflichtet, gemeinsam mit vieler lokalen Akteuren Aufklärungsarbeit zur Umsetzung der Energie-, Wärme und Verkehrswende zu leisten. Unter dem ganzheitlichen Ansatz der „Lokalen Stadterneuerung (LOS)“ konnten in der Neckarstadt-West bereits erste Bauprojekte erfolgreich umgesetzt werden: Das neue Kinder- und Jugendbildungshaus Kaisergarten wurde nach Sanierung durch die GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH im April dieses Jahres eröffnet. Die energetische Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes war mit 1,8 Millionen Euro aus Städtebaufördermitteln des Landes und des Bundes aus dem Programm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier (SIQ)“ bezuschusst worden. Die Gesamtkosten betrugen insgesamt 3,35 Millionen Euro. Abschluss der Tour durch Mannheim war auf dem Neumarkt, der von 2019 bis Ende 2021 unter anderem mit rund 1,5 Millionen Euro aus Städtebaufördermitteln im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Sozialer Zusammenhalt (SZP)“ umfangreich neu gestaltet worden war. Unter Einbeziehung der Bürgerschaft sind so eine ökologisch und stadtklimatisch wirksame Freifläche und ein inklusiver Quartiersmittelpunkt entstanden. Die Umgestaltung des Neumarktes erhielt in der Kategorie „lebenswerter Freiraum“ den dritten Platz des begehrten polis Award 2022 für Stadt- und Projektentwicklung. Seine Eröffnung wurde am diesjährigen bundesweiten Tag der Städtebauförderung im Mai gefeiert. Die Gesamtkosten der Maßnahme betrugen 2,5 Millionen Euro. „Wir sichern mit vielen Initiativen die Zukunft unserer Stadt. Dass wir die Fläche der ehemaligen Spinelli-Kaserne gemeinsam mit der Bundesgartenschaugesellschaft und der städtischen Entwicklungsgesellschaft MWSP nachhaltig entwickeln können, ist eine große Chance weit über die BUGA hinaus. In der Neckarstadt-West zeigt sich, dass Stadterneuerung mehr ist, als nur Gebäude zu sanieren oder Plätze neu zu gestalten. Die ‚Lokale Stadterneuerung‘ verzahnt investive Maßnahmen mit sozialräumlichen Interventionen, um Bildungschancen zu verbessern, die Sicherheit und Sauberkeit zu erhöhen sowie den Menschen in ihren jeweiligen Lebenslagen bedarfsgerechte Hilfsangebote machen zu können“, erläuterte Mannheims Baubürgermeister Ralf Eisenhauer. „Die Stadt Mannheim hat hier bereits viel erreicht. Sie hat es geschafft, die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger, die Klimaanpassung der Stadt und die städtebaulichen Anforderungen zu verbinden. Wir brauchen lebendige Stadtquartiere mit Kitas und Schulen, mit Grünflächen, mit preisgünstigen Wohnungen, gerade auch für Studierende und Auszubildende, und mit viel öffentlichem Raum. Mit zahlreichen Programmen unterstützt die Bundesregierung diese Quartiersentwicklung. Angesichts der aktuellen politischen Herausforderungen muss sowohl der soziale Ausgleich als auch die Klimaanpassung bei der Stadtentwicklung berücksichtigt werden", sagte Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen. Bildmaterial zu Ihrer freien Verfügung finden Sie hier. Pressekontakt – V.i.S.d.P. Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Corinna Hiss | Dezernat IV: Planung, Bauen, Verkehr und Sport | Glücksteinallee 11, 68163 Mannheim | Telefon: 0621 293-9349 | E-Mail: corinna.hiss@mannheim.de

    Zur Meldung
  • 09. August 2022 · Mannheim

    Stadt Mannheim verfolgt schnell umsetzbare Energiesparmaßnahmen

    Am 25. Juli 2022 wurde eine gemeinsame Erklärung unter Mitwirkung der Kommunen, Verbände und Unternehmen in Baden-Württemberg zum Energiesparen verabschiedet. In dieser Erklärung verpflichten sich die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner, sich in ihrem Wirkungsbereich für weniger Energieverbrauch und mehr Energieeffizienz einzusetzen. Dafür hat die Stadt Mannheim kommunale Einsparmaßnahmen vorbereitet. „Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz sowie die Bundesnetzagentur gehen im überwiegenden Teil der von ihnen berechneten Szenarien davon aus, dass wir im Winter eine extrem schwierige Versorgungslage haben werden. Ziel ist es deshalb, durch Energiesparmaßnahmen am Ende 20 Prozent Gas einzusparen, um einer Gasmangellage mit unabsehbaren wirtschaftlichen und sozialen Folgen entgegenzuwirken. Daher müssen auch auf kommunaler Ebene schnell umsetzbare Energiesparmaßnahmen unternommen werden“, so Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. Unter anderem sollen folgende weitere Einsparmaßnahmen in der Verwaltung der Stadt Mannheim umgesetzt werden: 1.Die Raum- und Wassertemperatur der Hallenbäder soll um 2 Grad Celsius reduziert werden. Der Temperaturunterschied von Wasser- zu Raumtemperatur wird auf 2 Grad Celsius beschränkt. Auch die Beckenheizungen in den Freibädern, die mit Fernwärme betrieben werden, werden ausgeschaltet. 2.Vorhandene Raumlufttechnischen Anlagen werden auf mögliche Reduktion des Luftumsatzes und der Temperaturregelung geprüft und soweit es die Pandemielage zulässt auf den geringstmöglichen Energieverbrauch eingestellt. 3.Die Außenbeleuchtung öffentlicher Gebäude wird in der Regel reduziert oder abgeschaltet. Welche dies sind, wird demnächst geprüft. 4.Die Straßenbeleuchtung wird reduziert, soweit die Verkehrssicherungspflichten und präventive Sicherheitsaspekte (Beleuchtung von Unterführungen) nicht beeinträchtigt werden. 5.Die Raumtemperatur während der Heizperiode wird in der Regel auf das gesetzliche Minimum reduziert. 6.Der Stadtraumservice Mannheim prüft in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde und der Polizei, ob Ampelanlagen über das bisherige Maß hinaus abgeschaltet werden können. Abschaltung von Ampelanlagen in der Nacht. 7.Die Betriebszeiten von Heizung, Lüftung und Kälte werden überprüft, angepasst und reduziert. Es wird ein hydraulischer Abgleich durchgeführt. 8.Die städtischen Dienststellen sind aufgefordert, zu prüfen, inwieweit mobiles Arbeiten zu einer optimalen Raumnutzung beitragen kann. 9.Umstellungen auf nicht-fossile Energieträger und energetische Sanierungen von öffentlichen Gebäuden werden forciert. Pressekontakt – V.i.S.d.P. Stadt Mannheim | Ralf Walther | Stabsstelle Presse und Kommunikation | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-2915 | E-Mail: ralf.walther@mannheim.de

    Zur Meldung
  • 09. August 2022 · Ludwigshafen

    Fragen wagen. Was Sie schon immer über Kunst wissen wollten …

    Zur Meldung
  • 09. August 2022 · Mannheim

    8. Freiwilligentag in der Metropolregion Rhein-Neckar - Helferinnen und Helfer gesucht

    Die Stadt Mannheim unterstützt den 8. Freiwilligentag am 17. September in der Rhein-Neckar-Region und ruft zur Teilnahme auf. Auf der Plattform [%url:unique-count; "https://www.wir-schaffen-was.de/"] sind bereits viele gemeinnützige Projekte eingestellt, für deren Umsetzung noch freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich direkt über die Plattform anmelden. Auch weitere Projekte sind willkommen. Viele gemeinnützige Institutionen in Mannheim suchen wieder tatkräftige Unterstützung. Freiwillige können zum Beispiel mit dem Sozialdienst katholischer Frauen deren Inklusions-Café gestalterisch aufwerten, die Sportanlage des SC Pfingstberg-Hochstätt verschönern, in einem zukünftigen Seniorentreff der Johannisgemeinde auf dem Lindenhof Maler- oder Gartenarbeiten übernehmen oder Duha e.V. bei der Begleitung ihrer Freizeitgruppe unterstützen. Er werden auch noch Freiwillige gesucht, die bei der Reinigung des frei zugänglichen Unteren Luisenparks helfen. Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu angagieren Mannheim 2030 ist offen, solidarisch und engagiert. Das zeigt sich ganz besonders an den Freiwilligentagen. Hunderte freiwillige Helferinnen und Helfer haben sich in den vergangenen Jahren beteiligt und dafür gesorgt, dass zahlreiche Projekte in Mannheim und der Region zu einem vollen Erfolg wurden. Egal ob handwerklich begabt, als kreativer Kopf oder mit einem Händchen für den persönlichen Austausch mit unterschiedlichsten Personen: Der Freiwilligentag bietet viele Möglichkeiten, um sich ehrenamtlich zu engagieren. So wurden in Mannheim bei früheren Freiwilligentagen Insektenhotels gebaut, Hochbeete und Kräuterspiralen angelegt, Kuchen für Mitarbeitende der Pflege gebacken und jede Menge Räume renoviert. Diese und viele weitere Projekte sind unter www.wir-schaffen-was.de zu finden. Mitmachen kann jede und jeder – als Einzelperson oder in Teams, mit der Familie und Freunden. Pressekontakt – V.i.S.d.P. Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Monika Enzenbach | Stabsstelle Presse und Kommunikation (Dezernat des Oberbürgermeisters) | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-2918 | E-Mail: monika.enzenbach@mannheim.de Demokratie, Engagement und Beteiligung" title=" Demokratie, Engagement und Beteiligung" width="70" height="70" border="0" />

    Zur Meldung
  • 09. August 2022 · Mannheim

    Ferienprogramm im Bibliothekslabor: Als die Bilder laufen lernten

    Das N³-Bibliothekslabor der Stadtbibliothek Mannheim lädt mit einem besonderen Angebot zum Sommerferienprogram: Gebaut wird ein Mutoskop, ein Guckkasten, in dem durch eine bestimmte Bildanordnung Bewegungsabläufe vorgetäuscht werden können. Am Donnerstag, 18. August, 9 bis 12 Uhr, im N³-Bibliothekslabor, N 3, 4, können Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren selbst ein solches Minikino konstruieren und bauen. Aus Schachteln und Papprollen wird im Workshop ein Apparat gezaubert, der die Bilder der verschiedenen Geschichten zum Laufen bringt. Der Eintritt ist frei, 5 Euro Pfand für die Arbeitsmaterialien müssen hinterlegt werden. Das Pfand wird bei Teilnahme zurückerstattet. Eine Anmeldung unter stadtbibliothek.kinderbibliothek@mannheim.de oder telefonisch unter 0621 293-8916 ist erforderlich. Pressekontakt – V.i.S.d.P. Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Matthias Krebs | Dezernat III: Bildung, Jugend, Gesundheit | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-2916 | E-Mail: dezernat3@mannheim.de

    Zur Meldung
  • 08. August 2022 · Mannheim

    Verkehrsregelungen beim Christopher Street Day am 13. August

    Am Samstag, 13. August, findet in Mannheim die Christopher Street Day Demonstration statt. Die Demonstration beginnt um 14 Uhr mit einer Auftaktkundgebung in der Breiten Straße. Um 14:30 Uhr startet die Parade über die Breite Straße vorbei am Paradeplatz in die Kunststraße bis zum Kaiserring. Über den Kaiserring führt die Parade durch die Planken vorbei am Paradeplatz und löst sich gegen 17:30 Uhr in der verlängerten Breiten Straße in Richtung Schloss auf. Der Fachbereich Sicherheit und Ordnung hat Sperrungen angeordnet, um einen störungsfreien und reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten. Die Kunststraße, der Kaiserring Fahrtrichtung Hauptbahnhof (zwischen Fressgasse und Kunststraße), die verlängerte Breite Straße sowie alle darauf führenden Zufahrtsstraßen werden im Veranstaltungszeitraum voll gesperrt. Die Ausfahrt aus dem Parkhaus in N 7 auf die Kunststraße ist in dieser Zeit nicht möglich. Während der Parade werden mehrere Bahnlinien der RNV umgeleitet. Die Polizei wird die gesperrten Bereiche sukzessive wieder für den Verkehr freigeben. Eine Übersichtskarte zur Route finden Sie hier. Pressekontakt – V.i.S.d.P. Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Anja Kobbe | Dezernat I: Finanzen, Beteiligungsvermögen, IT, Sicherheit und Ordnung | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-9027 | E-Mail: anja.kobbe@mannheim.de

    Zur Meldung

Social Media Nachrichten aus Frankenthal

ALT-TAGPolizei Rheinpfalz@PP_RheinpfalzEinbruch bei Energieversorger in #Landau. Bargeld und Transporter entwendet. Wir suchen Zeugen! ℹ️… https://t.co/MryQNYGLXw 10:50 - 09. Aug. 2022
ALT-TAGPolizei Rheinpfalz@PP_RheinpfalzHochwertiger Ford Mustang aus Tiefgarage entwendet. Die Polizei in #Landau sucht dringend Zeugen. ℹ️… https://t.co/E3u9Y32KvG 10:33 - 09. Aug. 2022
ALT-TAGDIE RHEINPFALZ@rheinpfalz"Grease"-Star Olivia Newton-John mit 73 Jahren gestorben (juni) https://t.co/QUiOmFlKcq 21:55 - 08. Aug. 2022
ALT-TAGDIE RHEINPFALZ@rheinpfalz#Dortmund - 16-Jähriger von Polizei erschossen (juni) https://t.co/krlISjBNMR 19:22 - 08. Aug. 2022
ALT-TAGDIE RHEINPFALZ@rheinpfalzTagesaktuelle #Corona Zahlen - Höchste und niedrigste Inzidenz des Landes in der #Pfalz - keine Zahlen für einige G… https://t.co/LXiR9B20LL 15:21 - 08. Aug. 2022
ALT-TAGPolizei Rheinpfalz@PP_RheinpfalzMit dem Auto in Urlaub? Sollte es auf der Reise zu einem Unfall kommen, immer daran denken: Sofort #Rettungsgasse b… https://t.co/tf3lSZerKo 11:33 - 08. Aug. 2022

Corona: Aktuelle Entwicklungen

Letzte 7 Tage im Landkreis


233,8
Inzidenz-Wert


114
COVID Fälle


5,1
Hospitalisierungsrate*


209
Hospitalisierungen*


37,5%
Anteil freie Intensivbetten

0
Todesfälle

* Die Hospitalisierungswerte gelten für das gesamte Bundesland, nicht für den Landkreis.

Intensivbetten-Situation im Landkreis

  • Betten gesamt: 16
  • Freie Betten: 6
  • Belegte Betten: 10
    • durch COVID-Patienten: 2 (20,0%)

Illustration mit Aufruf zur Blutspende

Kennst du deine _lutgruppe?


Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf! Die Versorgung mit Blutspenden kann für kranke und verletzte Menschen lebenswichtig sein. In Deutschland werden täglich 15.000 Blutspenden der Gruppen A, B, AB und 0 benötigt! Hilf auch du, diese Lücke zu schließen.


Günstigste Tankstelle in Frankenthal


Inhalte der Offerista Group GmbH, Datenschutz

Weitere interessante Themen