Rubrik auswählen
 Hämelhausen

Polizeimeldungen aus Hämelhausen

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 10
  • +++Westerstede, Schwerer Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Motorradfahrer in Linswege+++

    Oldenburg (ots) - Am Sa., 24.07.21, gg. 13.20 Uhr, befährt ein 21-Jähriger aus der Gemeinde Ottersberg mit seinem Motorrad die Alpenrosenstraße von Linswege in Spohle. Nachdem einem ordnungsgemäßen Überholmanöver fährt der Kradfahrer zu Beginn einer Linkskurve geradeaus, gerät in den linksseitigen Straßengraben und prallt dort gegen ein gemauertes Widerlager. Trotz umgehender Reanimationsmaßnahmen verstirbt der Kradfahrer an der Unfallstelle. Aufgrund der anschließenden Unfallaufnahme musste die Alpenrosenstraße bis etwa 15.10 Uhr gesperrt und der Verkehr abgeleitet werden. Nach Angaben der Unfallzeugen ist der Motorradfahrer zur Unfallzeit nicht mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren. Besondere Erwähnung verdient das vorbildliche und selbstlose Verhalten der fünf Ersthelfer, die trotz der derzeitigen Corona-Situation den Verunfallten gemeinsam aus dem Graben geborgen und diesen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte reanimiert haben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland PK Westerstede PHK Michael Kruggel Telefon: +49(0)4488/833-115 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland https://twitter.com/polizei_ol

    Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
  • Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen, hohem Sachschaden und nicht unerheblicher Verkehrsbeeinträchtigung

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM (hee) - Am 24.07.2021, gegen 13:15 Uhr, befuhr der 63 jährige Fahrzeugführer mit seinem PKW mit Imbiss-Anhänger die Dammstraße in Richtung Schützenwiese. Etwa auf Höhe der Brücke, die über die Innerste führt, löste sich der Anhänger von dem PKW und geriet in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er zunächst mit einem entgegenkommenden PKW und rollte weiter gegen die Lichtzeichenanlage Dammstraße Ecke Johannisstraße. An dem entgegenkommenden PKW entstand durch den Zusammenstoß ein Totalschaden und es liefen Betriebsflüssigkeiten aus. Der 59 jährige Fahrzeugführer und seine 12 jährige Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt. Die Beifahrerin wurde vorsorglich zur Beobachtung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Anhänger wurde ebenfalls nicht unerheblich beschädigt. Des Weiteren wurde der Mast der Lichtzeichenanlage umgeknickt und die Oberfläche der Fahrbahn beschädigt. Der Bauhof der Stadt Hildesheim war vor Ort und sicherte die entstandenen Schäden an Fahrbahn und Lichtzeichenanlage ab. Außerdem wurde eine Spezialfirma zur Reinigung der Fahrbahn, aufgrund der ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten, hinzugezogen. Der Anhänger und der entgegenkommende PKW waren beide nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt etwa 20.000 Euro. Die Dammstraße war während der Unfallaufnahme und bis zur Räumung der Fahrbahn etwa bis 15:20 Uhr voll gesperrt. Dadurch entstanden nicht unerhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen auf der sonst rege frequentierten Dammstraße. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05121/ 939-112 Fax: 05121/939-250 E-Mail: einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 24.07.2021 - Abschlussmeldung zur Aktion "Krach für Kilian"

    PI Leer/Emden (ots) - Rhauderfehn - Aktion "Krach für Kilian" Unter dem Motto "Krach für Kilian" fand am 24.07.2021 eine Aktion für den 6-jährigen Kilian aus Rhauderfehn statt. In den sozialen Medien war aus dem privaten Umfeld der Familie des unheilbar an Krebs erkrankten Jungen dazu aufgerufen worden, mit vielen Motorrädern am Haus der Familie vorbeizufahren und Kilian dadurch eine Freude zu bereiten. Die Aktion wurde durch die Polizeiinspektion Leer/Emden und zahlreiche Mitarbeiter*innen der Kommunen, Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes unterstützt und begleitet. Insgesamt nahmen nach Schätzung der Polizei 15.000 Motorradfahrer*innen an der Aktion teil, die einen nahezu reibungslosen Verlauf nahm. Auf der Langholter Straße kam es zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Motorrädern, wobei sich ein Motorradfahrer Verletzungen am Handgelenk zuzog und in ein Krankenhaus verbracht wurde. Viele Schaulustige versammelten sich an der Strecke und empfingen die vorbeifahrenden Motorradfahrer*innen mit Applaus. Nach knapp drei Stunden war die Aktion, welche um 12:30 Uhr auf dem Markplatz in Rhauderfehn gestartet war, beendet. In und im Umfeld von Rhauderfehn kam es zeitweise zu größeren Verkehrsbehinderungen. Dennoch zieht die Polizei ein positives Fazit und bedankt sich bei allen Mitwirkenden für die Unterstützung, Disziplin und Rücksichtnahme. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • (280/2021)Abschlussmeldung zur Verkehrsbehinderung auf der BAB 7 in Rtg. Hannover

    Göttingen (ots) - (kb)Im gesamten Baustellenbereich der BAB 7 in Fahrtrichtung Hannover kommt es zu keiner Verkehrsbehinderung mehr. Die Autobahnpolizei Göttingen bedankt sich für das Verständnis und wünscht eine gute und sichere Weiterfahrt! Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Einsatz-& Streifendienst Autobahnpolizei Alte Landstraße 1 37124 Rosdorf Telefon: 0551/491-6517 eingestellt für die Polizeiinspektion Göttingen Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551/491-2017 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen
  • Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

    Braunschweig (ots) - Am Freitag den 23.07.2021 gegen 11:55 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Wolfenbütteler Straße / Heinrich-Büssing Ring in Braunschweig ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Beide Beteiligten geben an, jeweils bei Grünlicht anzeigender Ampel in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein. Insofern Zeugen Aussagen zur jeweiligen Schaltung der zum Unfallzeitpunkt von den Beteiligten befahrenen Spuren machen können, mögen sich beim Verkehrsunfalldienst unter 0531- 476 3935 melden. Rückfragen bitte an: Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

    Original-Content von: Polizei Braunschweig
  • Versuchte räuberische Erpressung in Elze - Zeugenaufruf

    Hildesheim (ots) - (mal) - Am 24.07.2021 erstattet ein 36-jähriger Elzer beim Polizeikommissariat Elze Anzeige wegen räuberischer Erpressung. Der Elzer gab an, am 22.07.2021 gegen 22:30 Uhr in der Straße "Miegelsteig" in 31008 Elze mit einem Fernsehgerät in der Hand zu seiner Wohnanschrift gegangen zu sein. Vor der Haustür hat er das Fernsehgerät auf den Boden gestellt. Hierbei hat dem Opfer eine männliche Person in den Nacken gegriffen. Eine weitere männliche Person hat währenddessen versucht, das Fernsehgerät zu entwenden. Das Opfer hat sich daraufhin gewehrt und einem Täter mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Dieser müsste durch diesen Schlag eine Verletzung im Kopfbereich aufweisen. Das Opfer zog sich bei dem Schlag einen Bruch des Mittelhandknochens zu. Beide Täter sind daraufhin ohne Fernsehgerät in Richtung der "Goethestraße" geflohen. Es handelt sich bei beiden Tätern um männliche Personen im Alter von 20-25 Jahren. Beide haben hochdeutsch gesprochen und einen Mund-Nasen-Schutz getragen. Der erste Täter hat weiße Sneaker, eine blaue Jeans und ein dunkles Oberteil getragen. Er hat hellbraune, kurze Haare und eine schlanke Statur. Der zweite Täter hat eine weiße Basecap mit schwarzem Nike-Logo getragen. Er ist von kräftiger Statur. Wer sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder zum Sachverhalt geben kann wird gebeten, sich telefonisch bei der Polizei in Elze unter der Telefonnummer 05068-93030 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Elze Telefon: 05068/ 9303-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Trunkenheit im Straßenverkehr

    Hildesheim (ots) - Alfeld (be) Am späten Freitagabend, 23.07.2021 fiel einer Streifenwagenbesatzung eine Verkehrsteilnehmerin auf Grund ihrer unsicheren Fahrweise mit ihrem Fahrrad auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass die fünfzehnjährige Verkehrsteilnehmerin unter dem erheblichen Einfluss von Alkohol stand. Die junge Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Zwischenfall nach einer Ballonlandung

    Hildesheim (ots) - Alfeld (be) Am Freitagabend, 23.07.2021 kam es nach der Landung eines Heißluftballons zwischen dem Alfelder Ortsteil Wettensen und der Kläranlage in Wettensen zu einem ungewollten Zwischenfall. Die zusammenfallende Ballonhülle wurde nach der Landung von einer Windboe erfasst, so dass die Ballonhülle in die Leine fiel. Es wurden keine Personen verletzt. Die Hülle musste allerdings mit Hilfe eines Traktors aus dem Wasser geborgen werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • Sachbeschädigung

    Hildesheim (ots) - Freden/Kleinfreden (be) In der Zeit von Freitag, 16.07.2021 bis Montag, 19.07.2021 kam es im Bereich des Friedhofs/Kindergartens in Kleinfreden zu einer Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter beschädigten zwei Apfelbäume, ein Hinweisschild sowie einen Deckel eines Streugutbehälters. Zeugen zu dem Vorfall werden gebeten, sich mit der Polizei in Alfeld in Verbindung zu setzten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05181/9116-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim
  • (279/2021) Nachtragsmeldung zur Verkehrsbehinderung auf der BAB 7 in Rtg. Hannover aufgrund defektem Sattelzug auf dem Hauptfahrstreifen

    Göttingen (ots) - BAB 7(kb) Der liegengebliebene Sattelzug im Baustellenbereich konnte zwischenzeitlich geborgen werden. Dennoch kommt es weiterhin bedingt durch das hohe Verkehrsaufkommen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Bitte haben Sie weiter Geduld! Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Einsatz-& Streifendienst Autobahnpolizei Alte Landstraße 1 37124 Rosdorf Telefon: 0551/491-6517 eingestellt für die Polizeiinspektion Göttingen Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551/491-2017 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen
  • Pressemitteilung vom 24.07.2021

    PI Verden/Osterholz (ots) - Bereich PI Verden Versuchter Raubüberfall Verden. Drei unbekannte Täter hielten am Holzmarkt in Verden in der Nacht zum Samstag, gegen 2 Uhr zwei junge Männer aus Kirchlinteln an und forderten unter Vorhalt von Messern, dass sie ihnen ihre Wertgegenstände aushändigen sollten. Die 20- und 21-jährigen Männer rannten davon und die Täter gaben dabei irgendwann die Verfolgung auf. Die Opfer versteckten sich und konnten die Polizei rufen. Der 21-jährige benötigte kurzfristig eine Behandlung durch einen Rettungswagen, weil er nach dem Vorfall unter Schock stand. Die anschließende Fahndung der Polizei im Verdener Stadtgebiet verlief negativ. Ein verlorenes Mobiltelefon könnten die Täter an sich genommen haben. Zeugen, die verdächtige Personen im Bereich Holzmarktbeobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Verden unter 04231/8060 in Verbindung zu setzen. E-Bike entwendet Verden. Am Freitag entwendeten unbekannte Täter in der Zeit zwischen 6 und 15 Uhr in der Weserstraße in Verden ein E-Bike im Wert von 1500 Euro. Dieses hatte verschlossen im Fahrradständer einer Maschinenbaufirma gestanden. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise unter Telefon 04231/8060 entgegen. Mehrere Fahranfänger unter Beeinflussung Verden. Während der Streifenfahrt fielen den Beamten der Verdener Polizei mehrere Fahrer bzw. Fahrerinnen auf, die unter Einfluss von Alkohol oder berauschenden Mitteln standen, so dass sie aus dem Verkehr gezogen werden mussten. Am Freitag gegen 16:30 Uhr kontrollierten Beamtinnen einen Audi in der Georgstraße, wobei die 23-jährige Fahrerin auffällig war. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC-Konsum, so dass eine Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt wurde. Kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Samstag wurde in der Straße "Maulhoop" ein Audi kontrolliert, dessen 18-jähriger Fahranfänger aus Kirchlinteln positiv auf Amphetamine getestet wurde. Dieser durfte nach Einleitung eines Verfahrens und einer Blutentnahme seinen Weg ebenfalls nicht fortsetzen. Bei der Kontrolle eines Fiats etwa eine Stunde später in der Saarstraße wurde durch die Beamten festgestellt, dass der 24-jährige Fahrzeugführer aus Langwedel erst gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zudem war er mit über 1,2 Promille stark alkoholisiert und musste sich ebenfalls eine Blutentnahme unterziehen lassen. Ihn erwarten entsprechende Strafverfahren. Verkehrsunfallflucht durch BMW Verden. Durch Zeugenbeobachtungen konnte eine Fahrerflucht größtenteils aufgeklärt werden, die sich am Freitagabend gegen 21 Uhr bei einem Italienischen Restaurant in der Lindhooper Straße ereignete. Ein grauer BMW wurde dabei beobachtet, wie er beim Rückwärtsfahren gegen einen geparkten Opel Corsa fuhr. Trotz entstandenen Sachschadens von ca. 2000 Euro setzte der BMW-Fahrer seine Fahrt fort und parkte, wie später festgestellt, sein Fahrzeug in der Nähe. Der Fahrer konnte unerkannt entkommen. Weitere Zeugen, die Hinweise zum männlichen Fahrzeugführer geben könnten, werden gebeten, die Polizei Verden unter 04231/8060 anzurufen. Bereich PK Achim Verletzter bei Unfall zwischen Radfahrer und Rollerfahrer Oyten. Am Freitagvormittag befuhr ein 55-jähriger aus Ottersberg mit seinem Elektroroller die Große Straße in Bassen aus Ottersberg kommend in Richtung Oyten. Ein 14-jähriger Radfahrer aus Langwedel kam ihm auf dem rechtsseitigen Radweg entgegen. Der Radfahrer fuhr dann unvermittelt über die Fahrbahn in Richtung der Dohmstraße. Der Rollerfahrer konnte nicht mehr ausweichen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Hierdurch stürzte der Rollerfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Von der Bremse abgerutscht und aufgefahren Ottersberg. Am frühen Freitagabend befuhr eine 31-jährige aus Buchholz mit ihrem Lexus die Kreisstraße 6 in Giersdorf/Schanzendorf, von Posthausen kommend in Richtung Badenermoor. Als sie nach links abbiegen wollte, erkannte ein nachfolgender 40-jähriger Fahrer eine VW Caddy aus Scheeßel dieses zu spät. Beim Versuch zu bremsen rutschte er mit dem Fuß vom Bremspedal aufs Gaspedal und fuhr mit Wucht auf den vorausfahrenden Pkw auf. Dieser wurde so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Insassen blieben bei dem Auffahrunfall jedoch unverletzt. Bereich ESD-BAB Langwedel Keine relevanten Meldungen Bereich Osterholz Keine relevanten Meldungen Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - PHK Feisthauer Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

    Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Pressemeldung der PI Diepholz vom 24.07.2021

    Diepholz (ots) - PI Diepholz --- Fehlanzeige --- PK Weyhe --- Fehlanzeige --- PK Sulingen Sulingen - Diebstahl unter erschwerenden Umständen von Bargeld aus Pkw In Sulingen in der Straße " Am Wolfsbaum" entwendete ein unbekannter Täter in einem Zeitraum vom 22.07.2021, 09:50 Uhr bis zum 23.07.2021, 15:30 Bargeld aus einem Pkw. Wer in diesem Zeitraum etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich telefonisch bei der Polizei Sulingen (0 42 71) 949 0 zu melden. Sulingen - Unfall mit einer verletzten Person Am Freitag gegen 16:30 Uhr befuhr der 33-jährige Sulinger mit seinem Leichtkraftrad den Barrier Kirchweg in Richtung der Bundesstraße 61. Aufgrund von einem Motorschaden blockierte das Hinterrad des Leichtkraftrades und der 33-jährige verlor die Kontrolle und kam zu Fall. Hierdurch wurde der Sulinger leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 520 Euro. PK Syke --- Fehlanzeige --- Falls weitere, presserelevante Meldungen eingehen, werden diese unverzüglich nachgereicht. PI Diepholz Jaschek,POK ---WDL--- Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl Mobil: www.pi-dh.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag, den 24.07.2021

    Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen Aurich - Diebstahl in einem Baumarkt mit anschließender Festnahme der Täter Am Freitagnachmittag legten sich zwei aus Aurich stammende Täter (männlich 36 Jahre, weiblich 32 Jahre) eine Stichsäge an den Außenzaun eines Baumarktes in Aurich zurecht, so dass sie diese nach dem Verlassen des Baumarktes ergreifen konnten. Dieser Vorfall war von Zeugen beobachtet worden, so dass sie in der Nähe des Tatortes von der Polizei ergriffen werden konnten. Das Diebesgut führten sie noch mit sich. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der gleiche männliche Täter entwendete direkt danach bei einem Matratzengeschäft in der Oldersumer Straße eine Sommerdecke. Auch in diesem Fall konnte er von der Polizei gefasst werden, so dass ein weiteres Strafverfahren gegen ihn eingeleitet wurde. Aurich - Diebstahl eines Scangerätes Bereits in den frühen Abendstunden vom Donnerstagabend entwendete ein unbekannter Täter in Aurich, in der Rudolf-Eucken-Allee, hinter der dortigen Apotheke, ein Scangerät aus einem unverschlossen Zulieferfahrzeug für Apotheken. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Aurich unter der Telefonnummer: 04941/6060 in Verbindung zu setzen. Aurich - Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz In den frühen Abendstunden vom Freitagabend wurden in einem Wald von Aurich zwei Jugendliche (beide 14 Jahre) und ein Kind (13 Jahre) von der Polizei kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass die drei aus Aurich stammenden Betäubungsmittel und dazugehörige Utensilien mit sich führen. Alle drei wurden zur hiesigen Dienststelle verbracht, wo sie von ihren informierten Eltern abgeholt wurden. Die Ermittlungen wurden in diesem Fall aufgenommen. Verkehrsgeschehen Aurich - Trunkenheit im Verkehr In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde bei einer Polizeikontrolle einer 29-jährigen, aus Ihlow stammende Autofahrerin in der Innenstadt von Aurich festgestellt, dass diese nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihr einen Wert von über 1,4 Promille. Es wurde der Führerschein beschlagnahmt, eine Blutprobe genommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Altkreis Norden Kriminalitätsgeschehen Norddeich - Zeitungsdiebstahl Am frühen Samstagmorgen meldete sich ein Bürger aus Norddeich bei der Polizei. Ihm sei wiederholt morgens die Zeitung aus dem Zeitungsfach seines Briefkastens entwendet worden. Am heutigen Morgen habe er die Diebin auf frischer Tat ertappt. Er halte diese nun fest und bat um das Erscheinen der Polizei. Die eintreffende Polizeistreife stellte die Personalien der Diebin fest und leitete ein Strafverfahren gegen die 83-jährige Urlauberin ein. Diese gab die Tat zu und zeigte sich reumütig. Verkehrsgeschehen Norden - Trunkenheitsfahrt mit Fahrrad Am späten Freitagvormittag fiel einer Polizeistreife ein Radfahrer im Stadtgebiet von Norden auf, der sich in sehr unsicherer Fahrweise fortbewegte. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,28 g Promille. Der 37-jährige wurde mit aufs Revier genommen. Eine Blutprobe wurde veranlasst und ein Strafverfahren eingeleitet. Hage - Verkehrsunfallflucht Am Freitagvormittag kommt es in Hage vor der Edenhof-Apotheke zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines Mercedes parkte nur wenige Minuten vor der Apotheke. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er eine Verschrammung an der vorderen, rechten Fahrzeugseite fest. Der Verursacher hatte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Bei dem verursachenden Fahrzeug dürfte es sich um ein rotes Fahrzeug gehandelt haben. Entsprechende Lackanhaftungen waren vorhanden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Hage unter der Telefonnummer 04931 973980 in Verbindung zu setzen. Krummhörn - Verkehrsunfall Am Freitagmittag kommt es im Kreuzungsbereich Schoonorther Str. / Störtebeker Str. zu einem Verkehrsunfall. Ein 53-jähriger PKW-Führer aus Norden befährt dabei die nachgeordnete Störtebeker Str. und missachtet beim Überqueren der Schoonorther Str. die Vorfahrt eines 64-jährigen Motorradfahrers aus Baltrum. Der Motorradfahrer stürzt bei dem Zusammenstoß und wird leicht verletzt. Eine Behandlung im Krankenhaus ist erforderlich. Gegen den Unfallverursacher wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Norddeich - Verkehrsunfallflucht Ein derzeit unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigt am 21.07.2021, in der Zeit zwischen 13:47 Uhr und 15:15 Uhr, beim Ein- bzw. Aussteigen mit der Fahrertür die hintere linke Seitentür eines Pkw VW Tiguan und entfernt sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Am VW Tiguan entsteht hierdurch ein höherer Sachschaden. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich laut Zeugenangaben um einen türkisen VW Passat B6 (Typ 3C) handeln, welcher neben dem geschädigten PKW abgestellt war. Zeugen, welche Hinweise hinsichtlich des VW Passat bzw. zum Fahrzeugführer geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931 9210 in Verbindung zu setzen. Landkreis Wittmund Kriminalitätsgeschehen Carolinensiel - Versuchter Einbruch in zwei Wohnhäuser Am Freitag den 23.07.2021 kommt es im Zeitraum von 11:45 Uhr und 15:00 Uhr zu zwei versuchten Einbruchdiebstählen in zwei Wohnhäuser im Seeperlenweg in Carolinensiel. Bislang unbekannte Täter versuchen mittels unbekanntem Gegenstand durch die Hauseingangstür zu gelangen. Hierbei bleibt es jeweils beim Versuch. Entwendet wurde nichts. Personen, die hierzu sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04462 9110 bei der Polizei in Wittmund zu melden. Langeoog - Vandalismus an Strandkörben Am nördlichen Hauptstrand auf der Insel Langeoog kommt es in der Nacht von Donnerstag auf Samstag zu einem Fall von Vandalismus. Hier beschädigten unbekannte Täter die Polster und die Verkleidung von zwei Strandkörben. Ereignet hat sich die Tat im Bereich F des Strandes. Die tatbetroffenen Strandkörbe wurden zuvor mit anderen Strandkörben zu einem Kreis zusammengeschoben. Es ist davon auszugehen, dass sich hier mehrere Personen getroffen haben könnten. Zeugen, die Hinweise zum Vorfall angeben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Langeoog unter der Telefonnummer 04972 990700 in Verbindung zu setzen. Verkehrsgeschehen - Fehlanzeige - Sonstiges - Fehlanzeige - Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
  • Meldung der Polizei Geestland

    Cuxhaven (ots) - Am Samstagmorgen kam es auf der Landesstraße 116 zwischen Lintig und Moorausmoor zu einem Wasserrohrbruch. Hierdurch wurde die Fahrbahn beschädigt. Die Landesstraße 116 ist zwischen der Hüttenstraße und der Lindenallee nicht befahrbar. Die Sperrung wird bis Anfang der kommenden Woche andauern. Der Lkw-Verkehr muss die Sperrung weiträumig umfahren, da die Nebenstraßen zumindest teilweise tonnenbeschränkt sind. Fahrempfehlung für Lkw : Lintig - L119 - Ebersdorf - B495 - Lamstedt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven Telefon: 04721/573-0 Werner-Kammann-Straße 8 27472 Cuxhaven http://ots.de/PI0z7T

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Kluse - 27-Jähriger tödlich verletzt

    Kluse (ots) - Am Samstagmorgen kam es in Kluse auf der Ahlener Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger Mann wurde dabei tödlich verletzt. Er war gegen 8.40 Uhr in seinem Opel in Richtung Steinbild unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er in einer dortigen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Neben fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften der Feuerwehren aus Ahlen und Dörpen waren zwei Rettungsteams sowie ein Notarzt vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen zu Unfallursache aufgenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Corinna Maatje Pressesprecherin Telefon: 0591 87 203 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • POL-GÖ: (278/2021) Aktuelle Verkehrsbehinderung auf der BAB 7 in Rtg. Hannover aufgrund eines liegengebliebenen Sattelzuges

    Göttingen (ots) - BAB 7(kb)Aktuell kommt es aufgrund eines liegengebliebenen Sattelzuges auf dem Hauptfahrstreifen in Höhe km 229,9 (Gemeinde Kalefeld/ Kreis Northeim) zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Es wird nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Einsatz-& Streifendienst Autobahnpolizei Alte Landstraße 1 37124 Rosdorf Telefon: 0551/491-6517 eingestellt für die Polizeiinspektion Göttingen Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551/491-2017 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen
  • Pressemeldungen aus dem Nordkreis Cloppenburg

    Cloppenburg/Vechta (ots) - Friesoythe - Trunkenheit im Verkehr durch Pedelec-Fahrer Am 23.07.2021, gegen 20.25 Uhr, wurde durch einen Zeugen beobachtet, wie ein Pedelec-Fahrer in Friesoythe in der Riege-Wolfstange gestürzt sei. Der 58 Jahre alte Friesoyther wurde durch den Sturz leicht verletzt. Im Rahmen des Einsatzes stellten die eingesetzten Polizeibeamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,03 Promille. Dem 58-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Friesoythe - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Am Freitag, 23.07.2021, gegen 07.54 Uhr, beabsichtigt ein 29 Jahre alter Friesoyther mit seinem Pkw die B 401 von der Schwaneburger Straße kommend in Richtung Friesoythe zu überqueren. Hierbei missachtet er die Vorfahrt einer auf der B 401 fahrenden 41 Jahre alten Frau aus dem Saterland. Es kommt zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 41-jährige wird durch den Aufprall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Barßel - Verkehrsunfallflucht in Harkebrügge - Zeugenaufruf Am heutigen Tage hat das Polizeikommissariat Friesoythe Kenntnis von einer Verkehrsunfallflucht in Harkebrügge erhalten. Ein bisher unbekannter Verursacher stieß in der Straße Claushörn, mit einem Kraftfahrzeug gegen einen gemauerten Zaun und verließ die Unfallstelle ohne den Eigentümer zu benachrichtigen. Der Tatzeitraum erstreckt sich vom 23.07.2021, 23.30 Uhr bis zum 24.07.2021, 09.00 Uhr. Angaben zum entstandenen Sachschaden können nicht gemacht werden. Zeugen werden gebeten, mit der Polizeidienststelle in Barßel (04499-922200) Kontakt aufzunehmen. Barßel - Trunkenheit im Straßenverkehr Durch eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin wurde am 24.07.2021, gegen 08.15 Uhr, ein Pkw gemeldet, der durch seine Fahrt in Schlangenlinien auffiel. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug in Barßel - OT Harkebrügge, Elisenstraße, angetroffen werden. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer fest. Der vor Ort durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Des Weiteren konnte der 22 Jahre alte Mann keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Eine Blutprobe wurde entnommen und gegen den Harkebrügger werden nun mehrere Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: i.A. Mählmann, POKin PK Friesoythe Grüner Hof 59 26169 Friesoythe Tel.: 04491/9316-0 Mail: poststelle@pk-friesoythe.polizei.niedersachsen.de https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb urgvechta-33.html

    Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, den 24.07.2021

    PI Leer/Emden (ots) - ++ Trunkenheitsfahrt ++ Gefährliche Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz, Bedrohung, Beleidigung und Trunkenheitsfahrt ++ Verkehrsunfallflucht ++ Weener - Trunkenheitsfahrt Weener - Am Freitagmorgen um 09:45 Uhr befährt ein 50-jähriger Mann aus Bad Wünnenberg (NRW) mit seinem Gespann aus Sattelzugmaschine und Auflieger die B436 in Fahrtrichtung Weener. Der Verkehrsteilnehmer kann in der Industriestraße in Weener angehalten und kontrolliert werden. Ein beim Fahrzeugführer durchgeführter Alcotest ergibt eine Atemalkoholkonzentration von 2,16 Promille. Eine Blutentnahme wird durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Leer - Trunkenheitsfahrt, gefährliche Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz, Bedrohung und Beleidigung Leer - In der Nacht von Freitag auf Samstag um 02:15 Uhr kam es auf dem Ernst-Reuter-Platz in Leer zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter dem Einsatz eines Pfeffersprays, sowie ausgesprochenen Bedrohungen und Beleidigungen zweier Gruppierungen junger Erwachsener. Bei einem Beteiligten konnte nach einer körperlichen Durchsuchung ein Springmesser festgestellt werden. Dieses, sowie ein eingesetztes Pfefferspray wurden sichergestellt. In diesem Zusammenhang befuhr ein 22-Jähriger aus Leer mit seinem PKW die Straße Kupenwarf in Leer. Im Rahmen der anschließend durchgeführten Kontrolle wird eine Alkoholbeeinflussung beim Fahrzeugführer festgestellt. Ein Alcotest ergibt einen Wert von 1,56 Promille. Eine Blutentnahme wird durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Leer - Verkehrsunfallflucht Leer - Am Freitagmittag gegen 11:15 Uhr befuhr ein unbekannter Unfallverursacher die Brummelburgstraße in Fahrtrichtung Alte Marktstraße. Als er nach links in den Conrebbersweg einbog, touchierte er einen geparkten PKW, verursachte Sachschaden und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am beschädigten Fahrzeug konnte weißer Fremdlack festgestellt werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Brandt, PK Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Landkreis Oldenburg: Verkehrsunfallflucht in Ganderkesee - Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - Am Freitag, 23.07.2021, wurde gegen 10:05 Uhr an der Kreuzung Oldenburger Straße / Grüppenbührener Straße die dortige Lichtzeichenanlage bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer bog mit seinem Sattelzug von der Oldenburger Straße nach rechts in die Grüppenbührener Straße ab. Dabei kam es zu einer Berührung zwischen Fahrzeug und dem Gehäuse der Lichtzeichenanlage, welches infolge dessen beschädigt wurde. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das Planenverdeck des Sattelaufliegers soll laut Zeugen blau gewesen sein. Zeugen, die weitere Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ganderkesee, 04222/94695-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Zu schnell und ohne gültige Fahrerlaubnis auf der A 28 (Bereich Delmenhorst) unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn kontrollierten am Freitag, 23. Juli 2021, gegen 22:30 Uhr einen Pkw, der zuvor durch erhebliche Geschwindigkeitsverstöße im Bereich des Autobahndreiecks Delmenhorst sowie auf der Autobahn 28 aufgefallen war. Der 25-jährige Fahrzeugführer aus Krefeld überschritt dabei unter anderem die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um bis zu 67 km/h; diese Verstöße konnten mit einem Video-Messfahrzeug gerichtsverwertbar dokumentiert werden. Nachdem das Fahrzeug gestoppt worden war, konnte der 25-Jährige zudem lediglich eine kosovarische Fahrerlaubnis vorweisen, die ihre Gültigkeit in Deutschland jedoch bereits verloren hatte. Gegen ihn wurden Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der Geschwindigkeitsüberschreitungen eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch i. A. Janßen, PHK Telefon: 04221-1559116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
Seite 1 von 10
vor

Hämelhausen

Gemeinde in Kreis Nienburg/Weser


Weitere beliebte Themen in Hämelhausen