Rubrik auswählen
 Handrup

Polizeimeldungen aus Handrup

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 380
  • Hasbergen: Verunfalltes Krad gesucht - Polizei sucht Zeugen

    Hasbergen (ots) - Am Sonntagabend (21.50 Uhr) stellte die Polizei in der Osnabrücker Straße ein rotes Leichtkraftrad fest, welches kurz zuvor offenbar verunfallt war. Das motorisierte Zweirad wurde auf einem Kreisverkehr in Höhe eines Autohauses abgestellt und wies frische Unfallspuren auf. Eine verantwortliche Person war weit und breit nicht anzutreffen. Erste Ermittlungen führten die Beamten zu dem 60-jährigen Halter aus Hasbergen. Bei einem anschließenden Besuch stellten die Polizisten bei dem Mann frische Schürfwunden und Risse in seiner Hose fest. Zudem stand der 60-Jährige deutlich unter dem Einfluss von Alkohol. In einer ersten Befragung räumte der Hasberger seine Fahrereigenschaft ein. Die Aussagen zum Unfallzeitpunkt weichen jedoch voneinander ab. Als die Beamten später zu der Unfallstelle zurückkehrten, war das Leichtkraftrad spurlos verschwunden. Ein Diebstahl ist nach bisherigen Ermittlungsstand nicht auszuschließen. Die Polizei aus Georgsmarienhütte sucht nun Zeugen, die das Sturzgeschehen möglicherweise beobachtet haben oder Hinweise zu dem Verbleib des roten Leichtkraftrades geben können. Sie werden gebeten, sich unter 05401/879500 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • Sachbeschädigungen beim Freibad Hoya / SG Hoya setzt Belohnung aus

    Hoya (ots) - In der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag ist es erneut zu einem widerrechtlichen Betreten des Freibades in Hoya gekommen. In diesem Fall sind u.a. Baustellenschilder und Bierkisten von bislang unbekannten Eindringlingen hinterlassen worden. Die Täter überstiegen den Zaun im Bereich der Skaterbahn, bzw. in einem anderen Fall das Vordach des Eingangsbereiches, um mutwillige Zerstörungen vorzunehmen. Bierflaschen wurden im Kassenbereich auf dem Pflaster zerschlagen. In den bisherigen Fällen wurde Anzeige erstattet und die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Samtgemeinde hat Strafantrag gestellt. Da sich die Vorfälle zu häufen scheinen, hat die Samtgemeinde Hoya sich nun entschlossen, eine Belohnung von 250 Euro für Hinweise auszusetzen, die zur Ergreifung von Tätern führen. Zeugen, die verdächtige Feststellungen im Bereich des Schwimmbades wahrgenommen haben, werden gebeten, sich direkt bei der Polizei Hoya zu melden. Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch sind keine Kavaliersdelikte. Es handelt sich hierbei um Straftaten, die jeweils mit bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft werden können. (sch) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Hoya Hasseler Steinweg 4 27318 Hoya Telefon 04251/93464-0 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Landkreis Wesermarsch: Pkw-Fahrer unter Einfluss und ohne Fahrerlaubnis in Elsfleth unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Am Sonntag, 20. Juni 2021, kontrollierten Beamte gegen 23:30 Uhr einen 18-jährigen Pkw-Fahrer aus Brake auf der Bundesstraße 212 in Elsfleth. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Des Weiteren schöpften die Beamten den Verdacht einer möglichen Drogenbeeinflussung. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine. Daraufhin entnahm ein Arzt dem Heranwachsenden eine Blutprobe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Straf-, aufgrund des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, aufgrund des Fahrens unter Einfluss, eingeleitet. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
  • Zeugenaufruf nach zwei Diebstählen

    Leiferde und Gifhorn (ots) - Am Montagmorgen vor einer Woche, gegen 10:00 Uhr, parkte ein Müdener seinen VW Multivan am Bahnhof Leiferde. Als er gegen 18:30 Uhr wieder losfuhr, bemerkte er auffällig laute Geräusche beim Fahren. In einer Werkstatt stellte man das Fehlen des Katalysators fest, dieser wurde mit Hilfe einer Flex abmontiert. Zusätzlich wurde auch das Ersatzrad aus der Mulde unter dem Kofferraum entwendet. Zeugen und Hinweisgeber in dieser Sache wenden sich bitte an die Polizei in Meinersen, 05372 9785-0. Zu einem dreisten Diebstahl kam es am vergangenen Freitagabend. Eine 69-Jährige aus Gifhorn fuhr gegen 21:45 Uhr mit ihrem Fahrrad langsam über den Schillerplatz in Richtung Steinweg. Vermutlich beim Durchfahren einer Personengruppe auf Höhe einer dortigen Bar wurde ihr blauweißer Rucksack, der mittels eines Expanders gesichert war, durch Unbekannte entwendet. Zeugen und Hinweisgeber in dieser Sache wenden sich bitte an die Polizei in Gifhorn, 05371 980-0. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-115 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag, 21. Juni 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: alkoholisierter Radfahrer kollidiert mit entgegenkommender Radfahrer Wolfenbüttel: 19.06.2021, gegen 23:30 Uhr Ein 60-jähriger Radfahrer ist am Samstagabend nach einer Kollision mit einem entgegenkommenden Radfahrer schwer verletzt worden. Demnach war der 60-Jährige mit seinem Fahrrad auf der Kreisstraße 90 zwischen Adersheim und Wolfenbüttel unterwegs. In Höhe der Autobahn kollidierte er mit einem entgegenkommenden 45-jährigen Radfahrer, der in einer vierköpfigen Fahrradgruppe unterwegs war. Durch die Kollision stürzte der 60-Jährige zu Boden und verletzte sich hierbei. Er wurde mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum gebracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung fest. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, auch ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Wolfenbüttel: Verkehrsunfallflucht, 5000 Euro Schaden Freitag, 18.06.2021, 19:00 Uhr, bis Samstag, 19.06.2021, 05:20 Uhr Zwischen Freitag, 18.06.2021, 19:00 Uhr, und Samstag, 19.06.2021, 05:20 Uhr, stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß in der Waldenburger Straße zum Parken abgestellten blauen Honda Civic. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um am Honda hinten links entstandenen Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro zu kümmern. Hinweise: 05331 / 933-0. Sickte: Gasgrill verursacht Feuer, eine Person leicht verletzt Samstag, 19.06.2021, gegen 15:15 Uhr Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Samstagnachmittag nach Gebrauch ein Gasgrill auf einem Privatgrundstück in Sickte, Heckenweg, in Brand. Durch das Feuer wurde der am betroffenen Einfamilienhaus angrenzenden Wintergarten, eine Markise, Teile der Hausfassade sowie diverse Gartenmöbel in Mitleidenschaft gezogen. Auch zog sich der 73-jährige Bewohner des Hauses bei Löschversuchen Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Letztendlich konnte das Feuer durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Die Ermittlungen der Polizei wurden aufgenommen, zum entstandenen Sachschaden können noch keine näheren Angaben gemacht werden. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell
  • Landkreis Wesermarsch: Verkehrsunfall in Ovelgönne +++ Verursacher flüchtet +++ Zeugen gesucht

    Delmenhorst (ots) - Am Montag, 21. Juni 2021, ereignete sich gegen 6:15 Uhr eine Verkehrsunfallflucht auf der Mentzhauser Straße in Ovelgönne. Ein 29-jähriger Lkw-Fahrer aus Brake musste einem entgegenkommenden Lkw ausweichen, woraufhin der 29-Jährige die Kontrolle über seinen Lkw verlor und mit einem Baum kollidierte. Der entgegenkommende Lkw-Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. An dem Lkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen des Lkw musste die Mentzhauser Straße für circa eine Stunde voll gesperrt werden. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Brake, unter der Telefonnummer 04401/935-0, in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
  • Landkreis Wesermarsch: Trunkenheit im Verkehr in Brake

    Delmenhorst (ots) - Am Sonntag, 20. Juni 2021, fiel einer Streifenwagenbesatzung in der Kirchenstraße in Brake gegen 3:30 Uhr ein 24-jähriger Fahrradfahrer aus Brake auf, der die Fahrbahn in starken Schlangenlinien befuhr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Alkoholbeeinflussung von 1,98 Promille. Ein Arzt entnahm dem Fahrradfahrer in der Folge eine Blutprobe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Strafverfahren, aufgrund der Trunkenheit im Verkehr, eingeleitet. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
  • Landkreis Wesermarsch: Verkehrsunfallflucht in Ovelgönne +++ Zeugenaufruf

    Delmenhorst (ots) - In der Zeit von Freitag, 18. Juni 2021, 10:00 Uhr, bis Sonntag, 20. Juni 2021, 15:00 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Dahlienstraße in Ovelgönne. Der bislang unbekannte Pkw-Fahrer beschädigte mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken aus einer Parklücke einen ordnungsgemäß abgestellten, gelben VW Golf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Mögliche Unfallzeugen oder Personen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Brake, unter der Telefonnummer 04401/935-0, zu melden. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
  • Bohmte: Einbruch in Vereinsheim - Täter festgenommen

    Bohmte (ots) - Am Vereinsheim des SC Herringhausen löste am Samstagabend die Alarmanlage aus. Ein Verantwortlicher des Vereins erschien vor Ort und stellte ein aufgebrochenes Fenster sowie eine Person im Objekt fest. Der 51-Jährige wählte sofort den Notruf und ging auf Distanz zu dem Eindringling. Durch ständige Informationsweitergabe an die Polizei gelang die Festnahme des inzwischen flüchtigen Täters. Es handelt sich um einen 22-jährigen Bohmter. Die Polizei führte am Tatort und an der Person eine Spurensicherung durch. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
  • +++ mehrere Diebstähle aus Wohnungen +++

    Oldenburg (ots) - Am vergangenen Wochenende und davor kam es zu mehreren Diebstählen, in allen Fällen gaben sich die Täter als Mitarbeiter von Hilfsorganisationen aus und gelangten so in die Wohnung. Erstmalig klingelte am vergangenen Donnerstag, den 17.06.2021, gegen 16.30 Uhr ein angeblicher Mitarbeiter einer Hilfsorganisation bei der 82-jährigen Geschädigten aus der Alexanderstraße. Dieser bat um Spenden und gelangte so in die Wohnung, dort konnte der Täter in einem günstigen Moment zwei Geldbörsen entwenden. Ein ähnlicher Fall ereignete sich am Samstag, gegen 11.15 Uhr, im Hasenpadd in Oldenburg. Auch hier klingelte der Täter an einer Wohnung und stellte sich als Mitarbeiter einer Hilfsorganisation vor, ebenfalls wurde um Spenden gebeten. Die 80-jährige Geschädigte bat den Mann in ihr Haus, wo dieser eine Gelegenheit nutze und zwei Geldbörsen mit mehreren hundert Euro entwendete. Ebenfalls am Samstag klingelten gegen 16:30 Uhr zwei Täter bei einer 85-jährigen Frau aus der Ferdinand-Lassalle-Straße. Gegenüber den Beamten gab die Frau an, dass sich beide Täter als Spendensammler vorgestellt hätten. Während des Gespräches in der Wohnung entwendeten die Täter auch hier eine Geldbörse mit einem hohen Geldbetrag. In zwei Fällen konnte ein Täter beschrieben werden. Demnach soll es sich um einen ca. 30-35 Jahre alten Mann gehandelt haben, dieser habe akzentfrei Deutsch gesprochen und sei ca. 180cm groß gewesen. In einem Fall habe der Täter weiße Bekleidung getragen. Ob es sich in allen Fällen um den / die selben Täter gehandelt hat ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Diese können sich unter der Rufnummer 0441 - 7904115 melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland Pressestelle Jens Rodiek Telefon: 0441/790-4004 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland https://twitter.com/polizei_ol

    Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell
  • Verkehrsunfallflucht

    Uslar (ots) - BODENFELDE (js) Am 20.06.21, gegen 00.20 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit einem weißen Geländewagen in der Schillerstraße in Bodenfelde beim Rückwärtsfahren einen am Fahrbahnrand geparkten silbernen VW Golf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 400 EUR. Der verantwortliche Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei in Uslar, Tel.: 05571/926000, oder Bodenfelde, Tel.: 05572/948520. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Northeim Polizeikommissariat Uslar Pressestelle Telefon: 05571/92600 0 Fax: 05571/92600 150 E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell
  • --- Polizei Syke sucht Fahrrad-Eigentümer - Auffahrunfall in Stuhr mit verletzter Fahrerin ---

    City Rad

    Diepholz (ots) - Stuhr - Verkehrsunfall Sonntagabend gegen 20 Uhr kam es auf der B 51 in Fahrtrichtung Bremen zu einem Auffahrunfall. Ein Rettungswagen befuhr mit Sonder- und Wegerechten die Delmenhorster Straße in Fahrtrichtung Stuhr. Aufgrund einer roten Ampel fuhr der Rettungswagen langsam an den Kreuzungsbereich zur Hauptstraße heran. Eine 27-jährige Bremerin sowie eine 24-jährige Stuhrerin befuhren die Hauptstraße hintereinander in Fahrtrichtung Bremen. Die Bremerin führte bei Erblicken des Rettungswagens mit ihrem Kia eine Vollbremsung durch. Die Stuhrerin konnte mit ihrem VW nicht so schnell abbremsen und fuhr auf den Kia auf. Die Stuhrerin wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 18000 Euro. Twistringen - Eigentümer gesucht (Foto) Die Polizei konnte bereits Anfang Juni in Twistringen ein Fahrrad (Foto) sicherstellen. Das schwarze City Rad "touring star" konnte bis heute keinem Eigentümer zugeordnet werden. Wer kann Hinweise zum Eigentümer oder Nutzer des abgebildeten Fahrrades geben? Hinweise nimmt die Polizei Syke, Tel. 04242 / 9690, entgegen. Bassum-Nordwohlde - Diebstahl Am Sonntag in der Zeit von 00.00 Uhr bis 07.00 Uhr entwendeten Unbekannte von einem Grundstück in der Nordwohlder Dorfstraße insgesamt acht größere Blumenkübel mit je vier Pflanzen (Begonien). Der Schaden wird auf über einhundert Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Bassum, Tel. 04241 / 971680, entgegen. Siedenburg und Schwaförden - Diebstähle Am letzten Wochenende habe Unbekannte allerlei Zubehör für Swimmingpools entwendet. In der Kornstraße in Siedenburg wurde in der Zeit von Samstag bis Sonntag eine Leiter und ein Kescher entwendet. In der Hauptstraße in Schwaförden nahmen die Diebe eine Filteranlage, ein Rollbrett und eine Kabelschutzbox mit. Der gesamte Schaden wird auf mehrere Hundert Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Sulingen, Tel. 04271 / 9490, entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Thomas Gissing Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag, 21. Juni 2021:

    Wolfenbüttel (ots) - Wolfenbüttel: alkoholisierte Autofahrerin landet mit ihrem Auto im Getreidefeld Sonntag, 20.06.2021, gegen 08:40 Uhr Eine 26-jährige Autofahrerin ist am Sonntagmorgen stark alkoholisiert mit ihrem Auto vom Weg abgekommen und auf einem Getreidefeld gelandet. Aus bislang ungeklärten Gründen war die 26-Jährige mit ihrem Auto in Groß Stöckheim auf einem Feldweg in Verlängerung der Friehenstraße in Richtung Juliusweg unterwegs. Vermutlich auch aufgrund ihrer erheblichen Alkoholisierung ist sie mit dem PKW nach links vom Feldweg abgekommen und im angrenzenden Getreidefeld zum Stillstand gekommen. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten dann die erhebliche Alkoholisierung fest. Der Test ergab einen Wert von 2,2 Promille. Eine Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines sowie die Untersagung der Weiterfahrt und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren die Folgen. Zum entstandenen Sachschaden können derzeit keine Angaben gemacht werden, das Auto wurde abgeschleppt. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell
  • Audi überschlägt sich mehrfach - Fahranfänger schwer verletzt.

    B244 bei Hankensbüttel (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der B244 bei Hankensbüttel. Gegen Mitternacht verlor ein 18-Jähriger Knesebecker aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug auf dem Acker mehrfach und kam ca. 80 Meter neben der Straße auf dem Dach zum Liegen. Durch die Hilfe eines vorbildlich einschreitenden Ersthelfers konnten beide Personen aus dem Auto befreit werden. Die Heranwachsenden wurden mit Verletzungen in Krankenhäuser nach Celle und Uelzen verbracht. Eine Beeinflussung durch Alkohol- oder Betäubungsmittel kann nach ersten Ermittlungen ausgeschlossen werden. Der PKW konnte durch die Unterstützung eines Landwirts und der Feuerwehr von dem Acker geborgen werden. Für die Unfallaufnahme war die B244 in beiden Fahrtrichtungen 1,5 Stunden gesperrt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Gifhorn Pressestelle Christoph Nowak Telefon: 05371/980-115 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 21.06.2021.

    Peine (ots) - Feuer beschädigte eine Altpapiertonne. Peine, Wendesse, Eixer Weg, 20.06.2021, 18:30 Uhr. Aus ungeklärter Ursache geriet eine Altpapiertonne in Brand und wurde durch das Feuer zerstört. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Derzeit geht die Polizei von einem Schaden in Höhe von 200 Euro aus. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell
  • Mädchen gibt Tabletten an Kinder weiter

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM-(kri)-Am gestrigen Tag, 20.06.2021, nahmen zwei Kinder in den Nachmittagsstunden in einem Freibad in Hildesheim verschreibungspflichtige Tabletten ein, bekamen gravierende gesundheitliche Probleme und wurden auf Intensivstationen eingewiesen. Nach bisherigen Erkenntnissen erhielten die zwei 11-jährigen Kinder von einem 12-jährigen Mädchen rezeptpflichtige Medikamente, die sie am Sonntag im Freibad einnahmen. Das Mädchen und der Junge hatten nach der Einnahme starke gesundheitliche Probleme, u.a. übergaben sie sich und riefen dann nach Hilfe. Die Badeaufsicht setzte den Notruf ab und führte die Erstversorgung durch. Aufgrund des Gesundheitszustandes wurden die zwei Kinder nach Hannover verlegt, wo sie intensivmedizinisch behandelt werden. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die 12-jährige ermitteln und nahmen zu der Familie Kontakt auf. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizeiinspektion Hildesheim möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass eine Streuung von falschen Informationen eine Verunsicherung der Bevölkerung nach sich zieht. Bitte lassen Sie sich nicht auf Spekulationen ein. Tipps an Eltern: Schaffen Sie eine vertrauensvolle Beziehung. Nehmen Sie die Probleme Ihres Kindes ernst. Klären Sie Ihr Kind über die Gefahren von Drogen und Medikamenten auf. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Kristin Möller Telefon: 05121/939-204 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 21.06.2021.

    Salzgitter (ots) - Täter erbeuteten Bargeld. Salzgitter, Barum, Werkstraße, 19.06.2021, 11:00 Uhr-20.06.2021, 16:00 Uhr. Bei der Tatausführung zerstörten die Täter eine Zugangstür eines Gewerbebetriebes und konnten im weiteren Tatverlauf aus den Büroräumen Bargeld entwenden. Die Polizei ermittelt die genaue Schadenshöhe. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei Salzgitter unter der Rufnummer 05341/18970 zu richten. Täter entwendeten Sonnenbrillen. Salzgitter, Chemnitzer Straße, 21.06.2021, 03:50 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand zerstörten die Täter eine Schaufensterscheibe eines Gewerbebetriebes und erbeuteten aus einer Vitrine mehrere Sonnenbrillen. Es entstand ein Schaden von mindestens 6.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizei Salzgitter Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Matthias Pintak Telefon: 05341/1897-104 E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell
  • Marklohe/Oyle - Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW

    Nienburg (ots) - (KEM) Am Samstag, den 19.06.2021, gegen 08.40 Uhr ereignete sich auf der Oyler Straße in Marklohe in Höhe der Auffahrt zu B6 Fahrtrichtung Hannover ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Eine 55-jährige Frau aus Wagenfeld befuhr mit ihrem PKW Toyota die Oyler Straße von Oyle in Richtung Marklohe und beabsichtigte nach links auf die Auffahrt zur B6, Fahrtrichtung Hannover, abzubiegen. Bei dem Abbiegevorgang übersah sie einen entgegenkommenden PKW BMW, dessen 46-jährige Fahrzeugführerin aus Steyerberg die Oyler Straße von Marklohe in Richtung Oyle befuhr. Es kam zum Frontalzusammenstoß zwischen den PKW. Die Fahrerin des BMW wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt, die Hinzuziehung eines RTW wurde jedoch abgelehnt. Die Fahrerin des Toyota gab an, unverletzt zu sein. Beide PKW wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Ausgelaufene Kühlflüssigkeit wurde abgebunden und die Unfallstelle war gegen 10.10 Uhr wieder geräumt. Rückfragen bitte an: Andrea Kempin Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Pressestelle Amalie-Thomas-Platz 1 31582 NIENBURG Telefon: 05021 9778-104/-204 Fax2mail: +49 511 9695636008

    Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
  • Autobahnpolizei Ahlhorn: Zwei Pkw-Fahrer ohne Führerschein auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinden Emstek und Harpstedt unterwegs

    Delmenhorst (ots) - Am Montag, 21. Juni 2021, waren zwei Pkw-Fahrer auf der A 1 in Richtung Bremen ohne Führerschein unterwegs. Gegen 0:15 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn einen Mercedes im Bereich der Gemeinde Harpstedt. Bei der Kontrolle konnte der 44-jährige Fahrer aus Schleswig-Holstein keinen Führerschein vorlegen. Bei einer Überprüfung konnte ermittelt werden, dass dem Mann der Führerschein bereits zuvor behördlich entzogen wurde und er somit den Pkw nicht hätte fahren dürfen. Ein wenig später, gegen 2:50 Uhr, kontrollierten Beamte einen Audi im Bereich der Gemeinde Emstek. Bei der durchgeführten Kontrolle stellte sich heraus, dass der 26-jährige Fahrer aus Hamburg lediglich im Besitz einer nordmazedonischen Fahrerlaubnis war. Da der Mann aber bereits seit mehr als zwei Jahren im Bundesgebiet dauerhaft wohnhaft war, durfte er von dieser Fahrerlaubnis innerhalb Deutschlands keinen Gebrauch mehr machen. Die Beamten untersagten in beiden Fällen die Weiterfahrt. Gegen die Männer wurde jeweils ein Strafverfahren, aufgrund des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, eingeleitet. Rückfragen bitte an: Ricarda von Seggern Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
  • Dissen: Hochwertiger Aufsitzmäher gestohlen - Polizei sucht Zeugen

    Dissen (ots) - In der Nacht zum Sonntag ist eine Garage in der "Dahauser Straße" ins Visier von Unbekannten geraten. Zwischen 02.30 Uhr und 11.30 Uhr verschafften sich die Täter Zugang zu einer von drei nebeneinanderstehenden Garagen, die sich unweit der Straße "Südring" vor einem Wohnhaus befinden. Die Diebe nahmen einen orange-grauen Aufsitzmäher des Herstellers "Husqvarna" an sich und flüchteten anschließend vom Tatort. Die Polizei aus Dissen sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib des Aufsitzmähers geben können. Sie werden gebeten, sich unter 05421/921390 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Handrup

Gemeinde in Kreis Emsland

  • Einwohner: 879
  • Fläche: 14.6 km²
  • Postleitzahl: 49838
  • Kennzeichen: EL
  • Vorwahlen: 05904, 05909
  • Höhe ü. NN: 28 m
  • Information: Stadtplan Handrup

Das aktuelle Wetter in Handrup

Aktuell
13°
Temperatur
13°/15°
Regenwahrsch.
80%

Weitere beliebte Themen in Handrup