Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizei zieht positive Einsatzbilanz #KS2407

Bild_Bundespolizei.jpg

Kassel (ots) -

Sehr zufrieden mit dem Einsatzverlauf am 24. Juli, zeigte sich der Polizeiführer der Bundespolizeiinspektion Kassel, Erster Polizeihauptkommissar Rafael Gorzel.

Die An- und Abreise mit Zügen der Deutschen Bahn AG verlief unproblematisch. Nur wenige Veranstaltungsteilnehmer nutzten die Bahn für die Fahrt in die Documenta-Stadt.

Vereinzelte Identitätsfeststellungen

Im Bereich der Bundespolizei gab es lediglich vereinzelte Identitätsfeststellungen. Darüber hinaus waren keine Zwischenfälle zu verzeichnen, bei den der Einsatz von Polizeikräften notwendig war. Dies traf auch auf wenige Demo-Teilnehmer zu, die mit dem Zug von Kassel zu einer Veranstaltung nach Fulda abwanderten.

"Wir waren auf den heutigen Tag gut vorbereitet. Die starke Polizeipräsenz in unserem Zuständigkeitsbereich war demnach für den positiven Verlauf des Einsatzes mitverantwortlich. Ebenso war die gute Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Nordhessen, in der Vorbereitung und am Einsatztag, Garant für den Einsatzerfolg!", betonte Gorzel.

Der Bahnverkehr konnte zu jeder Zeit ungehindert rollen.

Der Einsatz der Kasseler Bundespolizei wurde unterstützt durch die Bundespolizeiabteilungen Hünfeld und Duderstadt, die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Frankfurt sowie durch die Bundespolizeifliegerstaffel Fuldatal.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel

Weitere beliebte Themen in Kassel