Rubrik auswählen
 Kassel
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Aufmerksamer Zeuge erkennt mutmaßlichen Imbiss-Einbrecher: Festnahme durch Polizei

Kassel (ots) - (Bitte beachten Sie auch unsere am 27.07.2021, um 13:37 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4979400 veröffentlichte Pressemitteilung.)

Kassel-Nord:

Nach dem Imbiss-Einbruch in der Werner-Hilpert-Straße, der sich in der Nacht zum Dienstag ereignete, konnte dank eines aufmerksamen Zeugen am gestrigen Mittwochnachmittag ein 52-jähriger Tatverdächtiger von der Polizei festgenommen werden. Der Zeuge hatte in der Zeitung den Artikel über den Einbruch gelesen und am gestrigen Nachmittag einen Mann, auf den die veröffentlichte Täterbeschreibung vollständig zutraf, in der Wolfhager Straße entdeckt. Sofort alarmierte er über den Notruf die Polizei, während er dem Verdächtigen unauffällig in die Reuterstraße folgte. Die hinzugeeilte Streife des Kriminaldauerdienstes (KDD) nahm den 52-Jährigen nur wenige Minuten später in der Schillerstraße fest. Nach dem Abgleich mit der Videoaufzeichnung aus dem Imbiss dürfte es sich bei dem darauf erfassten Einbrecher mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Festgenommenen handeln. Auch für einen weiteren Einbruch in der gleichen Nacht in eine Bar in der Friedrich-Ebert-Straße, Ecke Westendstraße, der der Polizei erst am gestrigen Mittwochmorgen gemeldet wurde, dürfte er nach bisherigen Ermittlungen verantwortlich sein. In diesem Fall zeichnete ebenfalls eine Videokamera den Täter auf. Da gegen den festgenommenen 52-Jährigen aus Kassel nach einer Verurteilung wegen anderer Straftaten und nicht erfüllter Auflagen nun ein Haftbefehl erlassen wurde, brachten ihn die Polizisten in die Justizvollzugsanstalt. Ob er möglicherweise für weitere Einbrüche in Kassel in den vergangenen Tagen als Täter in Frage kommt, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Ulrike Schaake

Pressesprecherin Tel.: 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle Telefon: +49 561 910 1020 bis 23 Fax: +49 611 32766 1010 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: +49 561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Weitere beliebte Themen in Kassel