Rubrik auswählen
 Kreis Limburg-Weilburg

Polizeimeldungen aus Kreis Limburg-Weilburg

Seite 1 von 6
  • Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg

    Limburg (ots) - 1. Zwei Personen durch chemische Reaktion verletzt, Limburg, Mundipharmastraße, Freitag, 30.07.2021, 14:00 Uhr (wie)Am Freitagnachmittag wurden in einer Bäckerei in einem großen Einkaufsmarkt zwei Personen bei einer chemischen Reaktion leicht verletzt. Im Bäckereibereich wurden Reinigungsarbeiten durchgeführt. Dabei verursachte Reinigungsmittel eine chemische Reaktion mit einem bisher unbekannten, anderen Mittel. Zwei Mitarbeiter wurden durch die Dämpfe leicht verletzt und mussten behandelt werden. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten zum Unglücksort, kümmerten sich um die Verletzten und sicherten den betroffenen Bereich. Es bestand nach Messungen der Feuerwehr keine Gefahr für andere Personen im Markt. Zur Sicherheit wurde letztendlich der komplette Markt geräumt, um eine vollständige Lüftung durch die Feuerwehr durchführen zu können. Der Bereich der Bäckerei wurde mit speziellen Laugen neutralisiert. Das Amt für Arbeitsschutz wurde informiert. 2. Blitzerreport (Wie) Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie eine Messstelle der Polizei für die kommende Woche: Dienstag, 03.08.2021: Gemarkung Brechen, L 3022, Richtung Werschau Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigte Messstellen geben kann. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Täter nach Raub mit Messer festgenommen+++Versuchter Einbruch in Gedenkstätte+++Motorradfahrer bei Unfall mit LKW verletzt+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Täter nach Raub mit Messer festgenommen, Limburg, Schießgraben, Mittwoch, 28.07.2021, 11:40 Uhr (wie)Am Mittwochmittag wurden zwei Jugendliche in der Limburger Innenstadt beraubt. Zwei 16-Jährige waren in der Limburger Altstadt unterwegs, als sie plötzlich von zwei jungen Männern mit Messern am Hals bedroht und zur Herausgabe von Handys und Bargeld aufgefordert wurden. Die Jugendlichen zeigten den Tätern ihre Portemonnaies, aus denen die Männer eine geringe Menge Bargeld entnahmen. Daraufhin flohen die beiden Täter. Die herbeigerufene Polizei wurde von einem Zeugen auf zwei flüchtende Männer angesprochen, er konnte die Männer und deren Fluchtrichtung detailliert beschreiben. Aufgrund der Beschreibung kam der Verdacht schnell auf zwei polizeibekannte Männer. Sie deckte sich mit der Beschreibung der Täter von den beiden beraubten Jugendlichen. Mehrere Streifen wurden in die Fahndung eingebunden. Ein 20-Jähriger konnte kurz darauf festgenommen werden. Ein 18-Jähriger ist weiter flüchtig und konnte bisher noch nicht gefasst werden. An seiner Wohnanschrift wurden aber die mutmaßlichen Tatwaffen und ein Päckchen Betäubungsmittel sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 2. Versuchter Einbruch in Gedenkstätte, Hadamar, Mönchberg, Montag, 26.07.2021, 16:30 Uhr bis Dienstag, 27.07.2021, 08:00 Uhr (wie) In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten unbekannte Täter in die Gedenkstätte in Hadamar einzubrechen. Am Dienstagmorgen fiel dem Haustechniker der Gedenkstätte auf, dass eine Notausgangstür nicht zu öffnen war. Bei der Nachschau entdeckte der Mann Hebelspuren an der Tür und informierte die Polizei. Die Kriminalpolizei begab sich zum Tatort, nahm den Sachverhalt auf und sicherte Spuren. Offensichtlich war es den Tätern nicht gelungen in das Innere der Gedenkstätte zu gelangen, es wurde nichts entwendet. An der Tür entstand ein Schaden in Höhe von ca. 750 EUR. 3. Motorradfahrer bei Unfall mit LKW verletzt, Limburg-Eschhofen, Dietkircher Straße, Mittwoch, 28.07.2021, 14:57 Uhr (wie)Am Mittwochnachmittag wurde ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall mit einem LKW schwer verletzt. Ein 43-Jähriger wollte auf der Dietkircher Straße in Eschhofen mit seinem LKW einen stehenden Autotransporter überholen. Hierbei fuhr er auf die Gegenfahrbahn und übersah ein entgegenkommendes Motorrad. Es kam zum Zusammenstoß, der 17-Jährige Motorradfahrer stürzte und wurde verletzt. Nach Erstversorgung durch einen Rettungsdienst wurde der Jugendliche in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme und Bergung musste die Dietkircher Straße für ca. eine Stunde gesperrt werden. 4. Betrunkener Radfahrer verletzt sich bei Sturz, Limburg, Elzer Straße, Mittwoch, 28.07.2021, 22:00 Uhr (wie)Am Mittwochabend wurde ein betrunkener Fahrradfahrer bei einem Sturz in Limburg verletzt. Ein 62-Jähriger befuhr mit seinem Fahrrad die Elzer Straße von Limburg in Richtung Elz. Höchstwahrschein verlor er aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über das Fahrrad und stürzte zu Boden. Dabei stieß der Mann mit dem Kopf gegen den Bürgersteig und erlitt eine stark blutende Wunde. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde auch eine Blutentnahme durch einen Arzt durchgeführt. Die Kopfverletzung war zum Glück nicht so gravierend wie zuerst gedacht, daher konnte der Mann das Krankenhaus wieder verlassen. 5. Unfallflucht in Wolfenhausen - Zeugen gesucht, Weilmünster-Wolfenhausen, Grabenstraße, Sonntag, 25.07.2021,17:00 Uhr (wie)Am Sonntagnachmittag wurde ein Auto bei einem Unfall in Wolfenhausen beschädigt, der Verursacher floh von der Unfallstelle. Eine 20-Jährige stellte ihren Opel Corsa in der Grabenstraße ab. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie hinten links Beschädigungen mit roten Farbanhaftungen fest. Eine Zeugin hatte einen schwarzen BMW mit einem langen, roten Anhänger bemerkt, der die Unfallstelle zur fraglichen Zeit passiert hatte. Der Sachschaden an dem Opel beläuft sich auf ca. 2.000 EUR. Die Polizei in Weilburg bittet nun unter der Rufnummer 06471/9386-0 um Hinweise, um die Unfallflucht aufklären zu können. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Kellerbrand in Limburg+++Betrunken Unfall in Hadamar verursacht+++Radfahrerin bei Unfall verletzt+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Kellerbrand in Limburg, Limburg-Lindenholzhausen, Rübsanger Straße, Mittwoch, 28.07.2021, 04:05 Uhr (wie)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Lindenholzhausen. Feuerwehr und Polizei wurden gegen 04:07 Uhr zu einem Brand in die Rübsanger Straße gerufen. Dort soll es zu einem Feuer in einem Kellerraum gekommen sein. Die Feuerwehr löschte den Brand an einer Waschmaschine in einem Kellerraum schnell und verhinderte so einen größeren Schaden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden vier der Bewohner verletzt und nach Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst vor Ort zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Nach ersten Ermittlungen wird ein technischer Defekt an einer Waschmaschine als Ursache für den Brand gesehen, Hinweise auf eine Brandstiftung gibt es im Moment nicht. Im Haus entstand erheblicher Sachschaden durch Feuer und Wasser. 2. Betrunken Unfall in Hadamar verursacht, Hadamar, Alte Chaussee, Montag, 26.07.2021, 13:30 Uhr (wie) Am Montagmittag verursachte eine alkoholisierte Frau einen Verkehrsunfall und musste festgenommen werden. Eine 45-Jährige befuhr mit ihrem schwarzen Mercedes die Alte Chaussee in Hadamar in Richtung Mainzer Landstraße. Ihr entgegen kam eine 20-Jährige mit einem Suzuki. Die 45-prallte mit ihrem Fahrzeug gegen die Seite der 20-Jährigen, fuhr dann noch etwas weiter und blieb dann am Straßenrand stehen. Nach Zeugenaussagen sei die 45-Jährige vollkommen aufgedreht gewesen, habe herumgeschrien und sich auf das Auto der 20-Jährigen gesetzt. Zudem habe die Frau die Unfallstelle verlassen wollen, was ein mutiger Zeuge durch Wegnahme des Autoschlüssels unterbinden konnte. Die herbeigerufene Polizei stellte schnell die deutliche Alkoholisierung der 45-Jährigen fest. Zudem war die Frau sehr unkooperativ und wollte sich nicht ausweisen. Die 45-Jährige wurde festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Bei der Durchsuchung der Frau wurden noch Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Ein Arzt entnahm der 45-Jährigen eine Blutprobe, die nun auf Alkohol und Drogen untersucht wird. Der Führerschein der Unfallverursacherin wurde sichergestellt und die Frau dann an ihren Sohn übergeben. 3. Radfahrerin bei Unfall verletzt, Bad Camberg-Würges, Erzgebirgstraße, Dienstag, 27.07.2021, 12:23 Uhr (wie)Am Dienstagnachmittag wurde eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall in Würges verletzt. Eine 65-Jährige öffnete plötzlich die Tür ihres Autos, als gerade eine 50-Jährige mit ihrem Pedelec vorbeifahren wollte. Die Radfahrerin prallte in die Tür und stürzte. Die 50-Jährige wurde bei dem Unfall im Gesicht verletzt und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Ein Fahrradhelm verhinderte aber zum Glück Schlimmeres. Die Polizei nahm den Unfall auf. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • Pressemeldung der Autobahnpolizei

    Limburg (ots) - 1. Mann tritt auf Tankstelle zu und wird festgenommen, Bad Camberg, Tank- und Rastanlage, A3 Montag, 26.07.2021, 12:30 Uhr (fh) Am Montagmittag geriet ein LKW-Fahrer auf einer Tank-und Rastanlage auf der A3 in Höhe Bad Camberg mit einem Angestellten der Tankstelle in Streit und verletzte diesen mit einem Tritt. Zuvor habe sich der 48-jährige über eine nicht funktionsfähige Zapfsäule aufgeregt und dabei seine Mund-Nase-Bedeckung nicht korrekt getragen. Als der 27 Jahre alte Mitarbeiter ihn zur Rede stellen wollte, gerieten beide in Streit, woraufhin der LKW-Fahrer den 27-Jährigen mit seinem Sicherheitsschuh trat. Im Anschluss floh der LKW-Fahrer in Richtung Frankfurt. Er konnte im Rahmen der Fahndung durch die Autobahnpolizei angehalten und festgenommen werden. Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Der Angestellte erlitt durch den Tritt eine Verletzung und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Randalierende Jugendliche in Limburg+++Versuchter Einbruch durch Spaziergänger mit Hund verhindert+++Bedrohung und Beleidigung im Drogeriemarkt

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Randalierende Jugendliche in Limburg, Limburg, Innenstadt, Montag, 26.07.2021, 23:00 Uhr bis Dienstag, 27.07.2021, 03:00 Uhr (wie)In der Nacht von Montag auf Dienstag randalierten Jugendliche in der Limburger Innenstadt und begingen mehrere Straftaten. Zuerst wurde die Polizei zum Parkhaus in der Frankfurter Straße gerufen. Dort hatten sich mehrere Jugendliche zusammengefunden, kletterten auf Laternen und zogen sich teilweise dabei aus. Die Personen wurden kontrolliert und erhielten einen Platzverweis. Nach Mitternacht meldeten Zeugen, dass Jugendliche in der Grabenstraße/ Bahnhofsvorplatz Müllsäcke umherwerfen und aufreißen würden. Die eingesetzten Polizeistreifen konnten dort keine Personen mehr, sondern nur noch den hinterlassenen Müll feststellen. Kurz nach zwei Uhr wurde die Polizei in die Blumenröder Straße gerufen, da dort mehrere Jugendliche eine Einfahrtsschranke zu einem Parkplatz abgetreten hatten. Die Schranke wurde von den Beamten auf der Straße liegend gefunden, Jugendliche waren keine mehr vor Ort. Im Rahmen der weiteren Fahndung nach den Tätern wurde am Bahnhof eine Gruppe Jugendlicher kontrolliert. Diese Jugendlichen waren zuvor auch schon an dem Parkhaus aufgefallen. Nach einer Identitätsfeststellung verließen die Jugendlichen die Innenstadt. Später in der Nacht zeigte noch ein 19-Jähriger einen Raub auf dem Bahnhofsplatz an. Dabei wurden dem jungen Mann gewaltsam Geld und Bankkarten gestohlen. Als Täter kommen auch in diesem Fall die Jugendlichen in Betracht. Die Polizei Limburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegengenommen. 2. Versuchter Einbruch durch Spaziergänger mit Hund verhindert, Löhnberg, Industriestraße, Montag, 26.07.2021, 22:06 Uhr (wie) Am späten Montagabend verhinderte ein Spaziergänger einen Einbruch in einen Gewerbebetrieb in Löhnberg. Ein 55-Jähriger war mit seinem Hund am Industriegebiet unterwegs, als er mehrere Personen überraschte, die gerade in einen Gewerbebetrieb einbrechen wollten. Die Personen hatten bereits ein Zaunelement des Grundstücks herausgebrochen und befanden sich auf dem Gelände. Als die Anwesenheit des 55-Jährigen bemerkt wurde, flohen die Personen in mehrere Autos und fuhren mit quietschenden Reifen davon. Aufgrund der Übermittlung der Autokennzeichen konnten die Täter ermittelt werden. Bei der Absuche des Gewerbebetriebes durch die Polizei konnte festgestellt werden, dass es noch zu keinem vollendeten Einbruch gekommen war. Somit hat der 55-Jährige Schlimmeres verhindert. 3. Bedrohung und Beleidigung im Drogeriemarkt, Limburg, Neumarkt, Montag, 26.07.2021, 09:30 Uhr (wie)Am Montagmorgen bedrohte und beleidigte eine Kundin die Mitarbeiterinnen eines Drogeriemarktes in Limburg. Die unbekannte Kundin hielt sich im Drogeriemarkt nicht an die Abstandsregeln und bedrängte eine andere Kundin. Als diese Abstand von der Unbekannten einforderte, wurde sie noch mehr bedrängt. Die Filialleiterin schritt schließlich ein und forderte die Unbekannte auf, die Kundin in Ruhe zu lassen und sich an die Abstandsregeln zu halten. Unbeeindruckt wurde die Frau nun ausfällig und beleidigte die Filialleiterin aufs Übelste. Daraufhin wurde die Unbekannte des Marktes verwiesen und von der Filialleiterin mit einem Hausverbot belegt. Als Reaktion zog die Unbekannte nun die Maske vom Gesicht und ging aggressiv auf die Filialleiterin zu. Erst als per Handy um Hilfe gerufen wurde floh die unbekannte Frau. Sie wird beschrieben als ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, mit langen dunklen Haaren mit hellen Strähnen, bekleidet mit einer schwarzen Jeanshose und einem weißen T-Shirt mit Aufdruck und einer schwarzen Strickjacke, südländisches Erscheinungsbild. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Mann mit Bambusstange geschlagen+++Polizei nach Ruhestörung beleidigt und bedroht+++Unfallflucht auf der B49 bei Beselich+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Mann mit Bambusstange geschlagen, Limburg, Dr.-Wolff-Straße, Montag, 26.07.2021, 01:48 Uhr (wie)In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in Limburg zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Mann mit einer Bambusstange geschlagen worden sein soll. Ein 28-Jähriger war mit zwei anderen Männern in der Limburger Innenstadt unterwegs, als es in der Dr.-Wolff-Straße zu einem Gespräch mit einer anderen Gruppe von Männern kam. Während des Gespräches sei plötzlich ein Mann mit einer Bambusstange dazu gekommen, der unvermittelt auf den 28-Jährigen eingeschlagen und ihn dabei verletzt habe. Danach sei es zu einer Rangelei zwischen mehreren Beteiligten gekommen. Diese endete jedoch schnell, da die Angreifer in verschiedene Richtungen geflüchtet seien, nachdem die Polizei gerufen worden war. Die Aufnahme des Sachverhaltes vor Ort gestaltete sich für die eingesetzten Polizeistreifen schwierig, da alle Beteiligten erheblich alkoholisiert waren. Es wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. 2. Polizei nach Ruhestörung beleidigt und bedroht, Villmar-Aumenau, Höhenstraße, Sonntag, 25.07.2021, 03:30 Uhr (wie) In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei bei einem Einsatz wegen Ruhestörung beleidigt und bedroht. Anwohner riefen die Polizei zum Sportplatz Aumenau, da dort ein Polterabend sehr laut gefeiert wurde. Die Beamten versuchten die Feiernden um 03:30 Uhr zur Ruhe zu ermahnen. Ein 33-Jähriger war damit jedoch überhaupt nicht einverstanden und zeigte dies den Beamten deutlich, indem er ihnen sein Repertoire an Schimpfworten präsentierte und sie zudem noch bedrohte. Anstelle einer einfachen Ermahnung zur Ruhe muss der 33-Jähjrige sich nun einem Strafverfahren stellen. Die Ruhe für die Anwohner konnte hergestellt werden. 3. Polizisten bei Kontrolle beschimpft - dabei selbst unter Drogeneinfluss gefahren Weilmünster, Nassauer Straße, Freitag, 23.07.2021, 15:35 Uhr (wie)Am Freitagnachmittag lenkte ein Mann die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich, dabei fuhr er unter Drogeneinfluss ein Auto. Die Polizeistation Weilburg führte eine Verkehrskontrolle auf der Nassauer Straße in Weilmünster durch. Dabei passierte ein 35-Jähriger mit seinem Daihatsu die Kontrollstelle und beschimpfte die Beamten aufs Übelste aus dem Fenster. Daher wurde der Daihatsu von der Streife verfolgt, wobei mehrere Fahrauffälligkeiten beobachtet werden konnten. Bei der anschließenden Kontrolle verfestigte sich der Verdacht der Beamten und ein Drogenvortest zeigte, dass der 35-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem hatte der Mann ein verbotenes Butterfly-Messer mit dabei. Die obligatorische Blutentnahme wurde von einem Arzt auf der Dienststelle durchgeführt. 4. Unfallflucht auf der B49 bei Beselich, Beselich-Obertiefenbach, Bundesstraße 49, Sonntag, 25.07.2021, 13:15 Uhr (wie)Am Sonntagmittag floh eine unbekannte Person nach einem Unfall von der Unfallstelle. Der/die Unbekannte befuhr mit einem silbernen Mercedes C-Klasse die B49 von Limburg in Richtung Weilburg. Bei starkem Regen geriet der Mercedes ins Schleudern und prallte schließlich in die Außenschutzplanken. Der Mercedes wurde danach hinter der nächsten Abfahrt in einem Wirtschaftsweg versteckt. Angeblich sollen Zeugen kurz nach dem Unfall hinter dem Mercedes angehalten haben. Die Polizei Weilburg bittet diese Zeugen oder andere Hinweisgeber, die bei der Ermittlung des Täters/der Täterin helfen können, sich unter der Rufnummer 06471/ 9386-0 zu melden. Autobahnpolizei 1. LKW-Fahrer schlagen sich an der Autobahn, Bad Camberg, Bundesautobahn 3, Sonntag, 25.07.2021, 21:13 Uhr (wie)Am Sonntagabend kam es an der Tank- und Rastanlage Bad Camberg zu einer Schlägerei zwischen zwei LKW-Fahrern. Zeugen informierten die Polizei, dass sich zwei Männer an der Auffahrt zur Autobahn schlagen würden. Die herbeigeeilte Autobahnpolizei konnte die zwei Männer, von denen einer blutverschmiert war, im Straßengraben ausfindig machen. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst versorgt. Da beide Männer alkoholisiert und nur der russischen Sprache mächtig waren, gestaltete sich die Sachverhaltsklärung recht schwierig. Aufgrund der Zeugenaussagen konnte das Geschehen nachvollzogen werden. Beide Männer waren LKW-Fahrer, deren Fahrzeuge auf der Rastanlage standen. Aus unerklärlichen Gründen gerieten sie in Streit. Es wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gefertigt, die Fahrzeugschlüssel der Männer wurden zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Die Männer schliefen ihren Rausch jeweils in ihren eigenen Fahrerkabinen aus. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Betrunken zur Polizei gefahren+++Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten+++Küchenbrand in Weinbach-Blessenbach+++

    Limburg (ots) - Verkehrslage Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in Dornburg-Frickhofen Am Sonntag, 25.07.2021, kam es um 02.04 Uhr in Dornburg-Frickhofen zu einem Verkehrsunfall. Ein 33- jähriger Pkw - Fahrer aus dem Rhein-Lahn-Kreis befuhr zu dieser Zeit die Limburger Straße, aus Richtung Dorndorf kommend, in Richtung Niederzeuzheim. Am Ortsausgang kam er aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr die beiden dortigen Verkehrsinseln. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort, konnte jedoch später mit seinem Fahrzeug von einer Polizeistreife angetroffen werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf ca. 5500 Euro beziffert. Weiterer Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in Limburg In der Zeit zwischen Freitag, 23.07.2021, 19.40 Uhr und 23.30 Uhr, wurde in Limburg in der Graupfortstraße ein geparkter, schwarzer Pkw, Daimler Benz von einem bisher unbekannten Fahrzeug im Bereich der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise unter Tel.-Nr.:06431/91400 erbeten! Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten Am Samstag, 24.07.2021, kam es um 14.06 Uhr in Bad Camberg auf der B 8 zu einem Verkehrsunfall. Drei Fahrzeuge befuhren zu diese Zeit die B 8, aus Richtung Erbach kommend, in Richtung Bad Camberg. Das erste Fahrzeug wollte am Ortseingang Bad Camberg nach links abbiegen, musste verkehrsbedingt jedoch anhalten. Die 56-jährige Fahrerin des letzten Fahrzeuges bemerkte dies zu spät und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf und schob dieses auf den anderen davor befindlichen Pkw. Die beiden 46- und 17- Jahre alten Insassen des vorausfahrenden Fahrzeuges der Unfallverursacherin wurde bei dem Verkehrsunfall leichtverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt. Betrunken zur Polizei gefahren Am Sonntagmorgen erschien um 07.15 Uhr ein 50 Jahre alter Mann aus Weinbach mit seinem Pkw auf der Polizeistation in Weilburg, um einen Sachverhalt zur Anzeige zu bringen. Bei einem Gespräch mit dem Mann nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch wahr. Gegen den Mann wurde daher ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sein Führerschein wurde sichergestellt. In Schlangenlinien auf der B49 in der Gemarkung Beselich unterwegs Einer Streife der Polizeistation Weilburg fiel bei einer Streifenfahrt am Samstag, 24.07.2021, um 03.10 Uhr, ein Pkw auf der B49 auf, der in Schlangenlinien fuhr. Der Pkw wurde angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle des 32 Jahre alten Fahrers aus Merenberg wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Auch er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Betrunken und ohne Führerschein unterwegs Durch eine Streife der Polizeistation Weilburg wurde am Freitag, 23.07.2021, um 23:15 Uhr ein Pkw in Weilburg in der Limburger Straße angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der 35 Jahre alte, aus Weinbach stammende Fahrer unter Alkoholeinfluss stand und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Kriminalitätslage Geparkter Pkw in Weilburg zerkratzt In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die rechte Seite eines auf dem Parkstreifen in der Frankfurter Straße geparkten Hyundai Tucson zerkratzt. Dabei entstand ein Schaden von ca. 2000,- EUR. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer 06471 / 9386-0 in Verbindung zu setzen. Küchenbrand in Weinbach-Blessenbach Am Samstagmittag kam es um 15.56 Uhr anlässlich eines Küchenbrandes in der Unterstraße in Weinbach-Blessenbach zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Nach derzeitigem Stand war das Feuer im Bereich des Küchenherdes ausgebrochen. Das Feuer wurde noch vor Eintreffen der Feuer durch zwei hinzugeeilte Nachbarn mit Feuerlöschern gelöscht. Zwei Personen wurden durch den Rauch leicht verletzt. In der Küche entstand ein Sachschaden von ca. 3000,- EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden PHK Beringer Kommissar vom Dienst Telefon: (06431) 9140-0 E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • POL-LM: +++Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis+++Zwei Schwerverletzte bei Unfall bei Weilmünster+++

    PD Limburg-Weilburg (ots) - Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. 23.07./24.07.2021 - Dienstbezirk Polizeistation Limburg - Verkehrsgeschehen Am vergangenen Tag passierten vier kleinere Verkehrsunfälle, bei denen es jeweils zu kleineren Sachschäden kam. Darüber hinaus wurde weitere drei Verkehrsunfälle mit Wild (2x Rehwild, 1x Wildschwein) gemeldet, bei denen ebenfalls Sachschäden entstanden. Daher ergeht der Hinweis auf besondere Aufmerksamkeit während der Nachtzeit und Dämmerung. 2. Fahren ohne Fahrerlaubnis mit Kleinkraftroller, 24.07.2021, 01:52 Uhr Ein Verkehrsteilnehmer teilte der Polizei einen Motorroller im Bereich Hadamar - Elz mit, der mit drei Personen besetzt sei und durch unsichere Fahrweise auffalle. Der Roller konnte in Elz durch die Polizei angehalten werden. Der Fahrer hatte nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Ein Verkehrsstrafverfahren wurde eingeleitet. 3. Alleinunfall mit zwei schwerverletzten Personen, 24.07.2021, 06:18 Uhr, L 3021 von Wolfenhausen in Richtung Blessenbach Zur genannten Unfallzeit kam ein Pkw ohne Beteiligung eines weiteren Fahrzeuges in einer 90-Grad-Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und blieb an einem Baum liegen. Eine Person wurde vom auf der Seite liegenden Pkw eingeklemmt, der zweite Insasse konnte sich selbst aus dem völlig beschädigen Pkw befreien. Die Freiwillige Feuerwehr befreite den Eingeklemmten. Dieser war so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Der zweite Insasse wurde zur Behandlung ins Krankenhaus Weilburg transportiert. Die Ermittlungen zur Fahrereigenschaft und der Unfallursache werden bei der Polizeistation Weilburg geführt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden PHK Pörtlein Kommissar vom Dienst Telefon: (06431) 9140-0 E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Rollerfahrer bei Sturz schwer verletzt+++Zwei Verletzte bei Unfall bei Weilburg+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Rollerfahrer bei Sturz schwer verletzt, Mengerskirchen-Winkels, Probbacher Straße, Donnerstag, 22.07.2021, 16:43 Uhr (wie)Am Donnerstagnachmittag verletzte sich ein junger Motorrollerfahrer bei einem Sturz schwer. Rettungsdienst und Polizei wurden an den Ortsausgang von Mengerskirchen-Winkels gerufen. Ein 19-Jähriger hatte sich offenbar in der Probbacher Straße verbremst und war so gestürzt. Dabei zog sich der junge Mann eine schwere und schmerzhafte Fußverletzung zu. Der Rettungsdienst forderte einen Rettungshubschrauber an, der den 19-Jährigen in eine Spezialklinik flog. 2. Zwei Verletzte bei Unfall bei Weilburg, Weilburg-Bermbach, Landesstraße 3451, Donnerstag, 22.07.2021, 16:53 Uhr (wie)Am Donnerstagnachmittag wurden bei einem Verkehrsunfall zwei Menschen verletzt. Ein 34-Jähriger nahm mit seinem VW einem 39-Jährigen mit seinem Tesla die Vorfahrt, als er, von von Bermbach kommend, auf die Landesstraße 3451 abbiegen wollte. Es kam zur Kollision, bei der zwei Personen leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Quad aus Parkhaus gestohlen+++Heckenbrand+++Radfahrer bei Unfall verletzt+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Quad aus Parkhaus gestohlen, Limburg, Josef-Ludwig-Straße, Dienstag, 20.07.2021, 11:00 Uhr bis Mittwoch, 21.07.2021, 13:00 Uhr (wie)In den letzten Tagen wurde in Limburg ein Quad aus einem Parkhaus gestohlen. Ein 71-Jähriger stellte am Dienstag sein rotes Quad der Marke Kwang Yang auf seinem Stellplatz in dem Parkhaus ab. Als er am Mittwoch zu dem Stellplatz zurückkehrte, war das Quad nicht mehr dort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 2. PKW unbefugt benutzt, Runkel-Wirbelau, Backhausstraße, Mittwoch, 21.07.2021, 09:30 Uhr bis 10:15 Uhr (wie)Am Mittwochmorgen wurde ein Auto im Bereich Runkel unbefugt gefahren. Eine 52-Jährige stellte ihren Dacia an einer Wiese bei Wirbelau ab und ritt dann mit einer Freundin mit Pferden aus. Als sie zu dem Abstellort zurückkam, stand nur noch das Auto der Freundin dort. Ersten Ermittlungen zufolge kommt ein 15-Jähriger als Täter in Frage, dieser meldete der Polizei später auch den Standort des Dacia in der Nähe des Friedhofs Wirbelau. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und mehrere Spuren gesichert. Hinweise werden unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegengenommen. 3. Heckenbrand Runkel-Schadeck, Oberstraße, Mittwoch, 21.07.2021, 13:30 Uhr (wie)Am Mittwochmittag brannte in Schadeck eine Hecke. Ein 32-Jähriger wollte in der Oberstraße mit einem Abflammgerät Unkraut vernichten. Dabei geriet eine Hecke in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand löschen, die Hecke ist allerdings komplett abgebrannt. Der 32-Jährige verletzte sich beim Versuch den Brand vor Eintreffen der Feuerwehr zu löschen und musste ärztlich versorgt werden. Es gibt keine Hinweise auf eine Straftat. 4. Bei Unfall verletzt - Verursacherin hält nicht an, Limburg-Eschhofen, Limburger Straße, Montag, 19.07.2021, 20:30 Uhr (wie)Am Montag wurden zwei Frauen bei einem Unfall verletzt, die Verursacherin versuchte zu fliehen. Eine 26-Jährige befuhr mit ihrem Fiat die Limburger Straße in Richtung Runkel. An der Kreuzung zur Hegemannstraße missachtete eine 23-Jährige mit ihrem VW die Vorfahrt des Fiat. Nur durch eine Vollbremsung des Fiat konnte eine Kollision verhindert werden. Aufgrund der Vollbremsung wurden die beiden Insassen des Fiat verletzt. Die Fahrerin des VW setzte ihre Fahrt unbeirrt fort. Dabei wurde sie von der 26-Jährigen verfolgt, diese brach die Verfolgung aber wenig später ab. Bei der Fahrt soll die 23-Jährige der Fiat-Fahrerin, bei einem kurzen Halt, noch den Mittelfinger entgegengestreckt haben. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der Unfallflucht mit Verletzten aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 5. Radfahrer bei Unfall verletzt, Beselich, Obertiefenbacher Straße, Mittwoch, 21.07.2021, 22:00 Uhr (wie)Am späten Mittwochabend wurde ein Radfahrer bei einem Unfall verletzt. Ein 38-Jähriger befuhr die Landesstraße 3322 von Obertiefenbach in Richtung Schupbach. Dort wurde er von einem 28-Jährigen mit seinem Audi überholt. Hierbei kam es zu einer Kollision, bei der der Fahrradfahrer stürzte und verletzt wurde. Der PKW wurde beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Radfahrer wurde in ein Krankenhaus transportiert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Einbruch in Wohnhaus in Löhnberg+++Einbruch in Autohaus - Motorroller aus Lagerhalle gestohlen+++Randalierer in der Weilburger Innenstadt+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Einbruch in Wohnhaus in Löhnberg, Löhnberg, Waldhäuser Straße, Dienstag, 20.07.2021, 12:45 Uhr bis 17:20 Uhr (wie)Am Dienstagnachmittag brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Löhnberg ein. Durch ein gekipptes Fenster verschafften sich die Täter Zugang zu dem Gebäude und durchsuchten sämtliche Zimmer des Hauses. Es wurden diverse Gegenstände und Schmuck entwendet, der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000EUR. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 2. Einbruch in Autohaus - Motorroller aus Lagerhalle gestohlen, Beselich-Schupbach, Obertiefenbacher Straße, Dienstag, 20.07.2021, 22:10 Uhr (wie)Am späten Dienstagabend entwendeten zwei Täter Motorroller bei einem Einbruch. Ein 15-Jähriger brach zunächst alleine in die Lagerhalle eines Autohauses in Schupbach ein und entwendete Bargeld sowie einen Motorroller. Da sich in der Halle noch ein weiterer Motorroller befand, rief der 15-Jährige einen 21-Jährigen zur Hilfe. Zusammen entwendeten die beiden Täter sodann die zwei Motorroller und fuhren damit davon. Von Zeugen wurde sie fahrend in Obertiefenbach beobachtet und auf die fehlenden Kennzeichen an den Zweirädern angesprochen. Später kehrten die Diebe nochmals zur Lagerhalle in Schupbach zurück. Dort wurden sie vom Besitzer erwischt und zumindest der 21-Jährige konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 15-Jährige riss sich los und floh, seine Identität ist aber bekannt. Beide Täter müssen sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten. 3. Gestohlenes Fahrrad wiederentdeckt Elz, Limburger Straße, Dienstag, 20.07.2021, 19:00 Uhr (wie)Am Dienstagabend fuhr eine Frau mit einem gestohlenen Fahrrad am Haus der Eigentümer vorbei. Ein 40-Jähriger erkannte auf der Straße das, vor einigen Wochen gestohlene, Fahrrad seiner Frau wieder. Allerdings saß eine fremde Frau darauf. Er sprach die Frau an und nahm ihr das Fahrrad ab, die Frau flüchtete. Der 40-Jährige konnte allerdings beobachten, wohin die Frau geflüchtet war. Dies teilte er der entsandten Polizeistreife mit, welche die Frau in ihrer Wohnung antreffen und befragen konnte. Die 29-Jährige erklärte das Fahrrad privat gekauft zu haben. Es wurde eine Strafanzeige wegen Hehlerei gefertigt, das Fahrrad konnte bei den Eigentümern verbleiben. 4. Auto zerkratzt, Limburg, Koblenzer Straße, Montag, 19.07.2021, 20:00 Uhr bis Mittwoch, 21.07.2021, 06:10 Uhr (wie)Anfang dieser Woche wurde in Limburg ein Auto mutwillig erheblich beschädigt. Ein 37-Jähriger stellte seinen Chrysler am Montagabend in der Koblenzer Straße ab. Als er am Mittwochmorgen zu dem Fahrzeug zurückkam, musste er erhebliche Beschädigungen durch Kratzer auf der linken Fahrzeugseite und dem Dach feststellen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 EUR. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 5. Randalierer in der Weilburger Innenstadt, Weilburg, Hainallee, Dienstag, 20.07.2021, 19:20 Uhr (wie)Am Dienstagabend musste die Polizei in Weilburg einen Mann in einer psychischen Ausnahmesituation festnehmen. Aus der Hainallee erreichten die Polizei Notrufe, weil ein aggressiver Mann am Kino randalieren und Passanten angreifen würde. Die entsandte Polizeistreife konnte den 48-Jährigen in der Innenstadt antreffen und festnehmen. Da er sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand und so eine Gefahr für sich und andere darstellte, wurde er in einer Fachklinik vorgestellt und dort untergebracht. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Einbruch in Supermarkt+++Werkzeuge von Baustelle gestohlen+++Kellerbrand in Runkel+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Einbruch in Supermarkt, Weilburg-Waldhausen, Lindenstraße, Dienstag, 20.07.2021, 02:35 (wie)In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in Waldhausen in einen Supermarkt eingebrochen. Die Polizei wurde zum Supermarkt gerufen, da ein Einbruchsalarm eingegangen war. Zudem seien Geräusche vom Dach des Gebäudes zu hören gewesen. Mehrere Polizeistreifen umstellten das Gebäude und durchsuchten den Supermarkt mit Diensthunden. Unbekannte Täter waren über das Dach in den Supermarkt eingestiegen und hatte Zigaretten gestohlen. Offensichtlich konnten sie jedoch noch vor dem Eintreffen der Polizei fliehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 2. Werkzeuge von Baustelle gestohlen, Limburg-Offheim, Hannelore-Hingott-Straße, Samstag, 17.07.2021, 03:00 Uhr bis Montag, 19.07.2021, 07:00 Uhr (wie)Am Wochenende wurden hochwertige Werkzeuge von einer Baustelle gestohlen. Unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu dem eingezäunten Baustellengelände. Das Bügelschloss eines dort abgestellten Magazincontainers wurde aufgebrochen und der Container so geöffnet. Die Unbekannten entwendeten daraus dann mehrere Werkzeuge im Wert von über 2.000EUR und verließen den Tatort wieder. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Spuren wurden gesichert. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 3. Fahrräder in Limburg entwendet, Limburg, Schießgraben, Samstag, 17.07.2021, 20:00 Uhr bis Sonntag, 19.07.2021, 00:30 Uhr (wie)In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Limburger Innenstadt zwei Fahrräder gestohlen. Zwei 17-jährige Jugendliche stellten ihre Mountainbikes an einem Fahrradständer in der Straße "Schießgraben" ab. Die Fahrräder schlossen sie mit Schlössern ab. Als die Jugendlichen in der Nacht zu dem Fahrradständer zurückkamen, waren die Mountainbikes der Marken "Cube" und "Serious" mitsamt den Schlössern verschwunden. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 4. Kellerbrand in Runkel, Runkel, Sudetenstraße, Montag, 19.07.2021, 20:00 Uhr (wie)Am Montagabend kam es in Runkel zu einem Brand in einem Kellerraum. Eine Familie saß im Wohnzimmer, als sie den Brandgeruch im Haus bemerkten. Im Keller war im Bereich einer Sauna ein Feuer ausgebrochen. Die Familie konnte das Haus rechtzeitig verlassen. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer zügig und lüftete den Keller des Hauses. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich liegen. Eine Brandstiftung wird von der Polizei bisher nicht vermutet. 5. Mülltonnenbrand in Villmar, Villmar, Buchenstraße, Montag, 19.07.2021, 13:40 Uhr (wie)Am Montagmittag ging in Villmar eine Mülltonne in Flammen auf. Eine 38-Jährige wählte den Notruf, da ihre Mülltonne auf dem Grundstück in Flammen stand. Feuerwehr und Polizei wurden umgehend in die Buchenstraße entsandt. Die Freiwillige Feuerwehr löschte die Überreste der Mülltonne und verhinderte so eine Ausbreitung des Feuers. Die Brandursache steht bisher noch nicht fest. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++E-Bike aus Hotelgarage gestohlen+++Nase blutig geschlagen+++Rettungseinsatz in Villmar am König-Konrad-Felsen+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. E-Bike aus Hotelgarage gestohlen, Weilburg, Hainallee, Freitag, 16.07.2021, 21:00 Uhr bis Samstag, 17.07.2021, 09:00 Uhr (wie)In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Weilburg ein E-Bike aus einer Hotelgarage entwendet. Eine 64-Jährige stellte ihr E-Bike "Cube Touring Pro" in der Tiefgarage eines Hotels neben ihrem PKW ab. Das Fahrrad wurde mit einem Schloss gesichert. Als die Dame am nächsten Morgen in die Tiefgarage kam, war das E-Bike nicht mehr auffindbar und es lagen Reste des Schlosses auf dem Boden. Die Polizei Weilburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06431/9386-0 entgegen. 2. Motorroller nach Diebstahl schnell wieder aufgefunden, Weinbach-Gräveneck, Bahnhofstraße, Freitag, 16.07.2021, 16:45 Uhr bis Sonntag, 18.07.2021, 13:25 Uhr (wie)Am Wochenende wurde in Gräveneck ein Motorroller entwendet und nicht weit vom Tatort entfernt wieder aufgefunden. Ein 52-Jähriger stellte am Freitag seinen Peugeot Motorroller am Bahnhof Gräveneck ab. Sonntagmittag wurde die Polizei von einem Mitarbeiter der Wasserversorgung darüber informiert, dass ein Peugeot Motorroller vor der Kläranlage liegen würde. Die entsandte Streife konnte das Zweirad dem 52-Jährigen zuordnen, der den Diebstahl noch nicht bemerkt hatte. Offensichtlich hatte ein unbekannter Täter den Motorroller entwendet, unter Zerstörung des Zündschlosses gestartet und zum Fahren genutzt. Schließlich wurde der Motorroller vor der Kläranlage abgelegt. Hinweise zu dem roten Peugeot Roller nimmt die Polizei Weilburg unter der Rufnummer 06471/9386-0 entgegen. 3. Nase blutig geschlagen, Weilburg, Neugasse, Sonntag, 18.07.2021, 17:30 Uhr (wie)Am Sonntagnachmittag schlug ein Mann einem anderen unvermittelt ins Gesicht. Bei bestem Sommerwetter gerieten mehrere Personen in der Weilburger Innenstadt in Streit. Zunächst gab es nur verbale Streitigkeiten. Als die Konfrontation jedoch in Handgreiflichkeiten ausartete, ging ein 42-Jähriger dazwischen und konnte die Streithähne sogar voneinander trennen. Plötzlich kam von hinten ein völlig Unbeteiligter zu der Situation dazu und schlug dem Streitschlichter unvermittelt ins Gesicht. Der Schläger entfernte sich, als er hörte, dass die Polizei gerufen worden ist. Der 42-Jährige erlitt eine blutige Verletzung an der Nase. Außerdem wurden seine Brille und sein Handy beschädigt. Ein Zeuge konnte der Polizei den Namen des Schlägers nennen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06471/9386-0 entgegen. 4. Rettungseinsatz in Villmar am König-Konrad-Felsen, Villmar, König-Konrad-Straße, Sonntag, 18.07.2021, 17:30 Uhr (wie)Am Sonntagnachmittag musste ein Jugendlicher in Villmar aus der Lahn gerettet werden, nachdem er vom König-Konrad-Felsen abgestürzt war. Ein 17-Jähriger hatte versucht einen Ball vom Felsen zu holen, der beim Spielen verloren gegangen war. Bei dem Versuch zu dem Ball zu gelangen verlor der Jugendliche den Halt und stürzte von dem Felsen ca. 8 Meter tief in die Lahn. Sofort wurde ein großer Rettungseinsatz ausgelöst. Der 17- jährige konnte von der Feuerwehr schwer verletzt aus der Lahn geborgen und ans Ufer gebracht werden. Dort wurde er vom Notarzt erstversorgt und dann vom Rettungsdienst unverzüglich ins Krankenhaus gebracht. Bei der Rettung fiel auf, dass viele Personen sich schlecht verhielten und den Rettungseinsatz der Feuerwehr erheblich behinderten. So wurde der Feuerwehr an den Bootsanlegestellen kein Platz gemacht, um die Rettungsboote ins Wasser zu lassen. Kanus und Personen verhinderten so eine schnelle Rettung des verunfallten Jugendlichen. 5. Mofa-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt, Weilburg, Landesstraße 3322, Freitag, 16.07.2021, 11:20 Uhr (wie)Am Freitagnachmittag wurde eine Mofafahrerin bei einem Unfall schwer verletzt, der Unfallverursacher floh. Eine 15-Jährige befuhr mit ihrem Peugeot-Mofa die Landesstraße von Hasselbach in Richtung Gaudernbach. Hier kam ihr ein weißer Kastenwagen entgegen, der auf die Gegenfahrbahn geriet. Bei dem Versuch einer Kollision auszuweichen, kam die 15-Jährige von der Fahrbahn ab und stürzte. Bei dem Sturz zog sich die 15-Jährige mehrere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Mofa und ihrer Kleidung entstand zudem Sachschaden. Der weiße Kastenwagen setzte die Fahrt unbeirrt fort. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizei in Weilburg unter der Rufnummer 06471/9386-0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • Graffitisprüherei +++ mehrere Verletzte bei Unfällen +++ Brand durch Gasbrenner

    Limburg (ots) - Verkehrsunfallflucht Tatort: B 8 Gem. Niederselters Tatzeit: So., 18.07.21, 02:45 Uhr Der Fahrer eines VW verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und beschädigte die dortige Leitplanke. Das Fahrzeug kam in der gegenüberliegenden Böschung zum Stehen. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, konnte aber später mit seinem Fahrzeug angetroffen werden. Da er unter Alkoholeinfluss stand, musste er sich einer Blutprobe unterziehen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4500 Euro. Verkehrsunfall Tatort: 65520 Bad Camberg-Erbach, Limburger Straße Tatzeit: Sa., 17.07.21, zw. 13:35 Uhr Der Fahrer eines Ford Focus beabsichtigte aus einer Hofeinfahrt auf die Straße zu fahren, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Ein dort rangierender Radlader einer Baufirma beschädigte den Ford, an dem ein Schaden von geschätzten 2000 Euro entstand. Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Tatort: 65549 Limburg Schiede/Hospitalstraße Tatzeit: Sa., 17.07.21, 15:00 Uhr Eine 62-jährige Fußgängerin überquerte die Straße, ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr zu achten. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Kia, deren Fahrerin nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Fußgängerin stürzte dabei zu Boden und verletzte sich leicht. Sie musste sich wegen einer Platzwunde in ärztliche Behandlung begeben. Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Tatort: 65620 Waldbrunn-Hintermeilingen, Bahnhofstraße/Waldstraße Tatzeit: Sa., 17.07.21, 16:40 Uhr Ein Mofa und ein Mini befuhren hintereinander die Bahnhofstraße in Hintermeilingen in Fahrtrichtung Steinbach. Beim Überholen des Mofas im Bereich der Waldstraße durch den Mini machte der Mofafahrer einen Schlenker nach links und touchierte den Mini seitlich. Er kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht an der Hand. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 3400 Euro. Verkehrsunfallflucht Tatort: 65549 Limburg, Am Fleckenberg Tatzeit: zw. Mi., 14.07.21, 08:00 Uhr und Do., 15.07.21, 09:30 Uhr Ein Maschendrahtzaun eines Firmengeländes wurde durch ein Fahrzeug beschädigt. Insgesamt wurden 2 Zaunpfosten verbogen. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Limburg unter (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. Sachbeschädigung durch Graffiti Tatort: 65549 Limburg, Westerwaldstraße Tatzeit: zw. Sa., 10.07.21 und Sa., 17.07.21, 09:00 Uhr Durch Unbekannte wurde die Mauer eines Mehrfamilienhauses mit weißer Farbe besprüht. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Limburg unter (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. Brand Tatort: 65599 Waldbrunn-Langendernbach, Bahnhofstraße Tatzeit: Sa. 17.07.21, 12:50 Uhr Durch die Benutzung eines Gasbrenners beim Entfernen von Unkraut, geriet ein Balken eines Fachwerkhauses in Brand, welcher durch die Feuerwehr Dornburg schnell gelöscht werden konnte. Es entstand nur geringer Sachschaden, die Höhe steht allerdings noch nicht fest. Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Tatort: 35792 Löhnberg, Grüner Weg Tatzeit: Sa., 17.07.21, 21:30 Uhr Am Samstag, 17.07.2021, gg. 21:30 Uhr, befuhr ein 28-jähriger aus Solms mit seinem Pkw BMW die Straße Grüner Weg in Löhnberg. An einer Einmündung die ebenfalls zur Straße Grüner Weg gehört, missachtete der 28-jährige den Vorrang eines von rechts kommenden Pkw Seat. Bei dem Zusammenstoß beider Pkw wurde sowohl der Fahrer des BMW, als auch sein Unfallgegner, ein 22-jähriger Mann aus Niedershausen, leicht verletzt. Die beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 16.000 EUR geschätzt. Trunkenheitsfahrt Tatort: K 467 Gem. Villmar-Weyer Tatzeit: So., 18.07.21, 01:00 Uhr Eine Streife der Polizeistation Weilburg führte am frühen Sonntagmorgen gegen 01:00 Uhr an der Kreisstraße 467 zwischen Villmar und Weyer eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei wurde bei dem 35-jährigen Fahrer eines Leichtkraftrades festgestellt, dass dieser deutlich unter Alkoholeinfluss stand. In der weiteren Folge musste sich der aus Villmar stammende Mann einer Blutentnahme unterziehen, weiterhin wurde sein Führerschein sichergestellt Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden PHK Neukirch Kommissar vom Dienst Telefon: (06431) 9140-0 E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Limburg a. d. Lahn und des Polizeipräsidiums Westhessen

    Kontrolle Limburg

    Limburg (ots) - 1. Verkehrskontrollen in Limburg mit dem Fokus auf Raser/Poser/Tuner, Limburg, Stadtgebiet, Freitag, 16.07.2021 (wie)Am Freitagnachmittag/ -abend kontrollierten in einer gemeinsamen Aktion Spezialisten der Polizei und der Stadt Limburg an mehreren Orten Fahrzeuge und deren Fahrer. Die Einsatzkräfte der Polizeidirektion Limburg-Weilburg sowie des Ordnungsamtes der Stadt Limburg a. d. Lahn fanden sich zu gleich mehreren Kontrollen zusammen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und ein klares Zeichen gegen Rasen und Posen in der Stadt Limburg zu setzen. Im Einsatz waren, unter anderem, Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes der Polizei, die mit spezieller, technischer Ausstattung und Fachwissen die Fahrzeuge der Raser/ Poser Szene genau unter die Lupe nahmen. Zwei Mitarbeiter des Ordnungsamts begleiteten zudem den Einsatz der Polizei, um den Blick für technische Veränderungen an Fahrzeugen zu schulen. Insgesamt wurden an den Kontrollstellen und den anschließenden freien Kontrollen durch Streifen im Stadtgebiet 67 Fahrzeuge kontrolliert. Bei 30 von diesen Fahrzeugen bestand ein offensichtlicher Bezug zur Raser/ Poser-Szene. Es musste eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt werden, zudem war bei vier Fahrzeugen die Betriebserlaubnis erloschen. Bei zwei Fahrzeugen musste die Weiterfahrt untersagt werden, da die genutzte Rad-/ Reifenkombination die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigte. Weiter wurden noch diverse Ordnungswidrigkeiten, sowie kleinere Fahrzeugmängel zur Anzeige gebracht. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Limburger Ordnungsamtes waren am Freitagabend im Einsatz. Ihr Augenmerk galt der Geschwindigkeitskontrolle. Dazu war in der Frankfurter Straße in Höhe der ehemaligen Brauerei Busch eine Anlage aufgebaut worden, um die stadtauswärts fahrenden Fahrzeug zu kontrollieren. In dem Abschnitt ist die Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 40 begrenzt. In der Zeit von 18 bis 21.45 Uhr wurden 1087 Fahrzeuge erfasst, 52 von ihnen überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Das schnellste Fahrzeug war in dieser Zeit mit gemessenen 72 km/h unterwegs. Natürlich hatte sich die Kontrolle über die sozialen Netzwerke wieder schnell verbreitet. Glück hatte ein Autofahrer, der mit einer geringen Geschwindigkeitsübertretung "geblitzt" worden war, die Aufnahme des Gerätes jedoch nicht zu verwerten ist, da in diesem Augenblick gerade zwei Fußgänger die Stelle passierten und somit vom Fahrer und Kennzeichen nichts zu erkennen ist. Während das Team des Ordnungsamtes die Anlage um 21.45 Uhr nach fast dreistündigem Einsatz wieder abbaute, ist der Enforcement Trailer der Stadt, ein mobiles Gerät zur Geschwindigkeitsüberwachung, auf der gegenüberliegenden Straßenseite 24 Stunden rund um die Uhr im Einsatz. Der Trailer blitzt so lange in der Frankfurter Straße den stadteinwärts fließenden Verkehr, bis sein Standort verändert wird. Die Polizei und die Stadt Limburg a. d. Lahn werden auch in den kommenden Wochen und Monaten weiter zusammenarbeiten, um hier nachhaltig wirksame Ergebnisse erzielen und die Verkehrssicherheit in der Stadt auf einem guten, hohen Niveau halten zu können. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • geflüchtete Unfallverursacher +++ bei Unfall leicht verletzt +++ Einbruch in Wohnung +++ Wohnungstür eingetreten

    Limburg (ots) - Verkehrsunfallflucht Tatort: 65549 Limburg, Schleusenweg Tatzeit: Fr., 16.07.21, 15:15 Uhr Ein am Fahrbahnrand abgestelltes Wohnmobil wurde durch ein anderes Fahrzeug beschädigt (Schaden ca. 3000 Euro), welches von der Unfallstelle flüchtete. Eine Zeugin konnte aber das Kennzeichen des Unfallverursachers mitteilen, die Ermittlungen dauern noch an. Verkehrsunfall mit Wild Tatort: L 3025 Gemarkung Weilburg Tatzeit: Fr., 16.07.21, zw. 18:50 Uhr Die Fahrerin eines VW Golf kollidierte von Freienfels aus kommend mit einem Reh, welches bei dem Zusammenstoß getötet wurde. Am Pkw selbst entstand ein Sachschaden von geschätzt 1500 Euro. Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Tatort: 65552 Limburg-Eschhofen, Pariser Straße Tatzeit: Fr., 16.07.21, 15:20 Uhr Im zweispurigen Bereich der Pariser Straße Fahrtrichtung Autobahn kam es beim Fahrstreifenwechsel zu einem Zusammenstoß zwischen einem Ford und einem Porsche, dabei übersah der Fahrer des Ford den Porsche. Der Unfallverursacher verletzte sich bei dem Unfall leicht. Die Höhe des Gesamtschadens an den beiden Fahrzeugen steht noch nicht fest. Verkehrsunfall Tatort: 65549 Parkhaus Krankenhaus Tatzeit: Fr., 16.07.21, 14:50 Uhr Beim Einparken in eine Parklücke im Parkhaus des Krankenhauses Limburg beschädigte eine Fahrerin eines Suzuki den dort geparkten Fiat. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von geschätzten 400 Euro. Verkehrsunfallflucht Tatort: 65618 Selters, Am Weidenbruch Tatzeit: zw. Do., 15.07.21, 10:00 Uhr und Fr., 16.07.21, 17:00 Uhr Ein silberfarbener Volvo wurde durch ein anderes Fahrzeug an der Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Limburg unter (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. Sachbeschädigung Tatort: 65549 Limburg, Schiede Tatzeit: Fr., 16.07.21, 23:30 Uhr Durch eine unbekannte männliche Person wurde die Tür zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingetreten. Durch einen anwesenden Zeugen konnte eine Personenbeschreibung abgegeben werden. Weitere Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeistation Limburg unter (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. Wohnungseinbruch Tatort: 65618 Selters-Münster, Hinterstraße Tatzeit: Mi. 14.07.21, 16:15 Uhr Die Tür einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses wurde aufgebrochen und aus der Wohnung ein Fernseher im Wert von etwa 500 Euro entwendet. Die Ermittlungen zu möglichen Tätern dauern noch an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden PHK Neukirch Kommissar vom Dienst Telefon: (06431) 9140-0 E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++B49 nach LKW-Unfall für über fünf Stunden voll gesperrt+++

    Limburg (ots) - 1. LKW-Unfall auf B49, Weilburg, Bundesstraße 49, Freitag, 16.07.2021, 11:35 Uhr (wie)Am Freitag sorgte ein LKW-Unfall auf der B49 bei Weilburg für langwierige Verkehrsbehinderungen. Ein 68-Jähriger befuhr mit einem LKW mit Anhänger die B49 in Richtung Wetzlar. Zwischen Weilburg und Löhnberg schaukelte sich das Gespann, vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, auf und der Fahrer verlor die Kontrolle. Schließlich prallte das Gespann zuerst gegen die Mittelschutzplanke und dann noch gegen die rechte Außenschutzplanke. Hier kam das Gespann quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der 68-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400.000EUR. Da die Bergungsarbeiten sehr aufwändig waren, musste die B49 in Richtung Wetzlar für über fünf Stunden gesperrt werden. Die Polizei regelte auf den Umleitungsstrecken an einigen Kreuzungen den Verkehr, damit die Verkehrsbehinderungen geringer gehalten werden konnten. Trotzdem bildeten sich kilometerlange Staus. Gegen 17 Uhr konnte die Sperrung der Bundesstraße aufgehoben werden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Ins Gesicht geschlagen+++Betrunkener Randalierer beschäftigt Polizei in Weilburg+++Unfallflucht in Limburg+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Ins Gesicht geschlagen, Limburg, Frankenstraße, Freitag, 16.07.2021, 00:45 Uhr (wie)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Limburg ein Mann mehrfach ins Gesicht geschlagen. Ein 44-Jähriger geriet mit einem anderen Mann in einer Bar in Streit. Im Laufe des Streitgespräches habe der Kontrahent dem 44-Jährigen mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen und ihn so verletzt. Danach sei der Schläger mit zwei weiteren Männern vom Tatort geflohen. Die herbeigerufene Polizei nahm eine Strafanzeige auf. Etwa eine Stunde später wurde die Polizei wieder zu der Bar gerufen, denn der Schläger war dorthin zurückgekehrt. Die Streife traf den 33-Jährigen an und stellte seine Identität fest. 2. Betrunkener Randalierer beschäftigt Polizei in Weilburg, Weilburg, Innenstadtbereich und Krankenhaus, Donnerstag, 15.07.2021, 17:40 Uhr (wie)Am Donnerstagnachmittag sorgte ein betrunkener Jugendlicher für Einsätze der Weilburger Polizei. Der 17-Jährige wurde zuerst auf der Steinernen Brücke gemeldet, da er dort Baustellenschilder umwarf. Danach gab es mehrere Notrufe in der Stadt, da der Jugendliche an verschiedenen Stellen im Innenstadtbereich randalierte und auch auf die Straße vor die fahrenden Autos lief. In Höhe des Amtgerichtes wurde der 17-Jährige schließlich von der Polizei angetroffen und kontrolliert. Hierbei beleidigte der Jugendliche die Polizeibeamten mehrfach und öffentlichkeitswirksam. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung wurde er mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht. Dort angekommen, begann er wieder zu randalieren, sodass die Polizei dringend zur Hilfe gerufen wurde. Die eingesetzte Streife beruhigte den Jugendlichen bis er schließlich in die Obhut seiner Mutter übergeben wurde. 3. Unfallflucht in Limburg, Limburg, Auf dem Schafsberg, Donnerstag, 15.07.2021, 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr (wie)Am Donnerstagnachmittag wurde in Limburg ein Auto bei einem Verkehrsunfall beschädigt, der Unfallverursacher floh. Eine 73-Jährige stellte ihren grauen Audi in der Straße" Auf dem Schafsberg" ab. Als sie vier Stunden später zu dem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter den Audi vorne rechts erheblich beschädigt hatte. Der Unfallgegner war nirgendwo zu sehen. Es hat sich auch bisher niemand bei der Polizei gemeldet. Somit floh der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 4. Blitzerreport (Wie) Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit. Nachfolgend finden Sie eine Messstelle der Polizei für die kommende Woche: Freitag, 23.07.2021: Gemarkung Bad Camberg, Landesstraße 3031, Höhe Waldschloss Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichten auch unangekündigten Messstellen geben kann. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++PKW-Diebstahl in Limburg+++Einbruchsversuch in Gewerbehalle+++Tasche aus PKW gestohlen+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. PKW-Diebstahl in Limburg, Limburg, Ste.-Foy-Straße, Mittwoch, 14.07.2021, 13:30 Uhr bis Donnerstag, 15.07.2021, 05:00 Uhr (wie)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in Limburg ein PKW gestohlen. Eine 24-Jährige stellte am Mittwochmittag ihren Toyota C-HR in der Ste.-Foy-Straße ab. Als sie am Donnerstagmorgen zu der Örtlichkeit zurückkehrte, war das Fahrzeug nicht mehr dort. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 2. Motorrad-Diebstahl in Selters, Selters-Münster, Hinterstraße, Mittwoch, 14.07.2021, 05:00 Uhr bis 15:00 Uhr (wie)Am Mittwoch wurde in Selters-Münster ein Motorrad gestohlen. Ein 35-Jähriger stellte seine schwarze Suzuki VL 1500 auf dem Bürgersteig ab. Zuletzt gesehen wurde das Motorrad morgens gegen 05:00 Uhr. Als der Mann am Nachmittag nach Hause kam, war das Motorrad nicht mehr da. Bisher gibt es keine Zeugen der Tat. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 3. Fahrrad in Limburg entwendet, Limburg, Diezerstraße, Mittwoch, 14.07.2021, 16:45 Uhr bis 17:15 Uhr (wie)Am Mittwochnachmittag wurde in Limburg ein Mountainbike gestohlen. Ein 27-Jähriger lieh sich das Fahrrad eines Kollegen, um zu einem Friseurtermin zu fahren. In der Nähe des Friseursalons stelle er das Fahrrad ab. Als er eine halbe Stunde später zum Abstellort zurückkehrte, war das Fahrrad nicht mehr auffindbar. Es wird davon ausgegangen, dass das Mountainbike gestohlen wurde. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 4. Einbruchsversuch in Gewerbehalle, Bad Camberg, Carl-Zeiss-Straße, Donnerstag, 15.07.2021, 02:34 Uhr (wie)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag versuchten unbekannte Täter in eine Gewerbehalle in Bad Camberg einzubrechen. Ein Zeuge informierte die Polizei, dass er auf dem Gewerbegrundstück Personen gesehen und einen lauten Schlag vernommen hatte. Die entsandten Streifen umstellten und durchsuchten das Gelände. Es konnten keine Täter mehr am Tatort festgestellt werden. Aufgrund der Videoüberwachung des Unternehmens konnte der Einbruchsversuch der zwei Täter nachvollzogen werden. Sie schlugen ein Glaselement eines Rolltores ein. In die Halle gelangten sie aber offensichtlich nicht, es wurde nichts entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte Spuren. 5. Arbeitsgeräte aus Klein-LKW entwendet, Limburg, Kirchfelder Straße, Mittwoch, 14.07.2021, 20:00 Uhr bis Donnerstag, 15.07.2021, 06:20 Uhr (wie)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in Limburg ein Klein-LKW aufgebrochen und Arbeitsgeräte daraus entwendet. Ein 35-Jähriger stellte das Fahrzeug seiner Firma abends in Lindenholzhausen ab. Am Donnerstagmorgen musste er feststellen, dass unbekannte Täter die Hecktür des Fahrzeuges aufgebrochen hatten. Aus dem Inneren wurden diverse Arbeitsgeräte und Werkzeuge entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 6. Unfallflucht in Mengerskirchen, Selters-Münster, Hinterstraße, Mittwoch, 14.07.2021, 08:00 Uhr (wie)Am Mittwoch wurde in Mengerskirchen ein parkender PKW bei einem Unfall beschädigt, der Unfallverursacher floh. Ein 40-Jähriger hatte seinen braunen Audi in der Winnauer Straße geparkt. Am Mittwochmorgen kollidierte dann ein unbekanntes Fahrzeug mit der linken Front des Audi. Obwohl ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000EUR an dem Audi entstand, entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 7. Tasche aus PKW gestohlen, Bad Camberg, Tank- und Rastanlage der BAB3 in Fahrtrichtung Frankfurt, Mittwoch, 14.07.2021, 15:37 Uhr (wie)Am Mittwochnachmittag wurde auf der Autobahnraststätte Bad Camberg-West eine Tasche aus einem PKW gestohlen. Eine 51-Jährige machte mit ihrem Mann Rast auf dem Autobahnparkplatz. Dazu standen sie hinter ihrem Fahrzeuggespann, das aus einem Ford und einem Anhänger bestand. Ein unbekannter Täter muss die Situation genutzt und die unbeobachtete Beifahrertür geöffnet haben. Die Handtasche der 51-Jährigen wurde mitsamt ihrem Portemonnaie aus dem Ford gestohlen. Den Diebstahl stellte die Dame erst beim Einsteigen in das Fahrzeug fest, der Täter war bereits verschwunden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
  • +++Gefährliche Körperverletzung am Lahnufer+++Gasflaschen von Außengelände eines Einkaufsmarktes gestohlen+++Unfall am Zebrastreifen+++

    Limburg (ots) - Pressemitteilungen der Polizei für den Kreis Limburg-Weilburg 1. Gefährliche Körperverletzung am Lahnufer, Limburg, Eschhöfer Weg, Mittwoch, 14.07.2021, 02:20 Uhr (wie)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es an der Lahn in Limburg zu einem Streit, bei dem auch mit einer Glasflasche zugeschlagen wurde. Ein Zeuge rief gegen 02:20 Uhr die Polizei, da er am gegenüberliegenden Lahnufer eine schreiende Frau wahrgenommen hatte. Die entsandten Streifen trafen an besagter Örtlichkeit eine Gruppe Jugendlicher/ Heranwachsender. Diese waren untereinander in Streit geraten. Dabei habe ein unbekannter Täter einen 19-Jährigen mit einer Glasflasche geschlagen und verletzt. Der Unbekannte sei dann mit einem Fahrrad geflohen. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 2. Gasflaschen von Außengelände eines Einkaufsmarktes gestohlen, Dornburg-Frickhofen, Langendernbacher Straße, Dienstag, 13.07.2021, 04:45 Uhr (wie)Am frühen Dienstagmorgen entwendete ein unbekannter Täter Gasflaschen vom Außengelände eines Einkaufsmarktes. Die Kriminalpolizei wurde vom Marktleiter nach Dornburg-Frickhofen gerufen. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein unbekannter Täter auf das Gelände des Einkaufsmarktes gefahren war. Dort hatte er zunächst einen Gitterzaun zur Seite geschoben und dann das Vorhängeschloss eines weiteren Zaunes gewaltsam geöffnet. Aus der Umschließung entwendete der Täter zwei Gasflaschen und flüchtete danach mit dem Auto. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. 3. Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall im Gewerbegebiet Kirberg, Kirberg, Hünfeldener Straße, Dienstag, 13.07.2021, 23:40 Uhr (wie)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden bei einem Verkehrsunfall im Gewerbegebiet Kirberg zwei Menschen verletzt. Ein 23-Jähriger befuhr mit seinem Audi die Langendernbacher Straße ortsauswärts. Beim Abbiegen verlor der junge Mann aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen geparkten Traktor. Da Fahrer und Beifahrer ersten Ermittlungen zufolge keinen Sicherheitsgurt getragen hatten, wurden diese bei der Kollision verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Mitfahrer auf der Rückbank blieb unverletzt. Der Audi wurde im Frontbereich erheblich beschädigt, der Traktor blieb augenscheinlich unbeschädigt. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Anlegen des Sicherheitsgurtes nicht nur vorgeschrieben ist, sondern auch Leben rettet und Verletzungen verhindern kann. 4. Unfall am Zebrastreifen, Limburg, Zepelinstraße, Dienstag, 13.07.2021, 18:35 Uhr (wie)Am Dienstagabend wurde bei einem Verkehrsunfall in Limburg ein Fußgänger verletzt. Der 24-jährige Fußgänger wollte gegen 18:30 Uhr den Fußgängerüberweg in der Zeppelinstraße nutzen. Hierbei wurde er von dem Audi einer 34-Jährigen erfasst, prallte auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe und fiel dann zu Boden. Der Fußgänger wurde bei dem Unfall schwer verletzt und nach Erstbehandlung vor Ort in eine Klinik gebracht. An dem PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000EUR. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Pressestelle Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
Seite 1 von 6
vor