Rubrik auswählen
 Landkreis Vulkaneifel

Polizeimeldungen aus Landkreis Vulkaneifel

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du Meldungen aus der Umgebung.
Seite 1 von 340
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol

    Bad Hönningen (ots) - Der Linzer Polizeiinspektion meldeten am Sonntagnachmittag Zeugen, sie hätten Pkw auf einem Bad Hönninger Firmengelände wahrgenommen, welche mit erheblich erhöhter Geschwindigkeit geführt worden seien. Die Zeugen schilderten weiter, es habe ausgesehen, als hätte ein Art Autorennen stattgefunden. Bis zum Eintreffen der Polizei konnten die Zeugen beobachten, dass mehrere Teilnehmer in ein Haus in der Hauptstraße in Bad Hönningen verschwunden seien. Unter Hinzuziehung von weiteren Polizeikräften konnte der Beschuldigte im Haus lokalisiert werden. Es handelte sich um einen 35-jährigen Mann aus Linz, der erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Außerdem bestätigte ein Schnelltest, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, weil dieser dem Beschuldigten bereits wegen einer zurückliegenden Fahrt unter Alkoholeinwirkung beschlagnahmt worden war. Gegen den Wohnungsinhaber, bei dem der Beschuldigte aufgespürt worden war, ermittelt die Polizei wegen Strafvereitelung. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Linz/Rhein Telefon: 02644-943-0 www.polizei.rlp.de/pi.linz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Sachbeschädigung an der Rommersdorfer Hauptschule - Zeugen gesucht

    Neuwied (ots) - Neuwied Durch zwei unbekannte Kinder (im Alter zwischen 12-13 Jahre), welche durch Herumwirbeln ihrer Tretroller am 20.06.21 gegen 17:30 h die Verglasung beschädigten. Zeugen gaben Hinweise auf drei Kinder(im Alter von 12-14 Jahren). Die Polizei bittet Zeugen sich zu dieser Tat unter 02631/878-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Täter beschädigen 8 geparkte Pkw

    Mainz-Weisenau (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden im Bereich des Tanzplatzes und des Parkhauses in der Hohlstraße insgesamt 8 geparkte Pkw durch vermutlich drei Jugendliche / junge Erwachsene mutwillig beschädigt. Durch eine Zeugin können, gegen kurz vor 3 Uhr nachts, laute Geräusche aus dem Parkhaus in der Hohlstraße, Ecke zur Wormser Straße festgestellt werden. Sie sieht drei Jugendliche / junge Erwachsene sich von der Örtlichkeit entfernen und auf dem Tanzplatz hinter einem geparkten Transporter verstecken. Auch von dort sind kurz darauf laute Geräusche zu hören. Durch die informierten Polizeibeamten können schließlich insgesamt sieben beschädigte Pkw in dem Parkhaus und ein beschädigter Pkw auf dem Tanzplatz festgestellt werden. Durch die Täter wurden teilweise Außenspiegel abgetreten und ein Pkw zerkratzt. Es dürfte sich um eine männliche und zwei weibliche Personen handeln. Die männliche Person hatte blonde Haare und war mit einem grünen Oberteil und einer grünen Hose bekleidet. Eine der weiblichen Personen war recht groß, die zweite deutlich kleiner, trug die Haare zu einem Dutt gebunden und ein weißes T-Shirt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainz 1, Tel.: 06131/65-4110 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • (Schifferstadt) Polizei überprüft Fahrzeugführer auf Alkohol und Drogen

    Schifferstadt (ots) - Am Sonntag haben Beamte der Polizeiinspektion Schifferstadt mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt und dabei diesmal einen besonderen Schwerpunkt auf die Beeinflussung von Alkohol und Drogen gelegt. Die Beamten haben zahlreiche Autofahrer überprüft, dabei aber keine entsprechenden Feststellungen getroffen, was als durchaus positiv zu bewerten ist. Es wurden lediglich einige wenige Verstöße gegen die Gurtpflicht und das Handybenutzungsverbot geahndet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
  • (Böhl-Iggelheim) Navi führt in Wassergraben

    Pkw im Graben gelandet

    Böhl-Iggelheim (ots) - Eine 19-jährige Frau aus Esthal wollte am Samstagabend zum Niederwiesenweiher. Ihr Navigationssystem führte sie zunächst zum nahegelegenen Naturfreundehaus und von dort über einen Feldweg zum Weiher. Kurz vor dem Gewässer kam sie vom Feldweg ab und geriet in einen Wassergraben, wodurch die Airbags auslösten und Sachschaden am Pkw entstand. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Abschleppdienst befreite den Wagen aus dem Graben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
  • Auffahrunfall in der Berggärten Straße

    Neuwied (ots) - Neuwied Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person am 20.06.21,12:51 h, in Neuwied, Berggärten Straße Eine 56-jährige Pkw-Fahrerin fuhr einem 39-jährigen Pkw-Fahrer durch zu geringen Sicherheitsabstand beim Bremsen auf das Auto auf. Infolge des Unfalls entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen und der junge Mann erlitt durch den Sicherheitsgurt Prellungen in der linken Schulter. Der Gesamtschaden beläuft sich auf insgesamt 5000EUR. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • (Schifferstadt) Unfall - Pkw bleibt auf der Seite liegen, Fahrer alkoholisiert

    Schifferstadt (ots) - Am Sonntagabend gegen 19:35 Uhr ereignete sich in der Hauptstraße ein Unfall, bei dem ein Fahrzeug auf der Seite liegen blieb. Bei Eintreffen der Polizei waren Feuerwehr und Rettungsdienst bereits vor Ort. Der 40-jährige Fahrer des Wagens hatte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien können. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch bei ihm wahr. Er musste die Polizisten daher zur Dienststelle begleiten, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen worden ist. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der genaue Unfallhergang ist bislang nicht klar. Außer dem Fahrzeug ist noch eine Straßenlaterne und eine Fensterscheibe eines angrenzenden Spielcasinos beschädigt worden. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder pischifferstadt@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235 495-4209 (oder -0) E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de https://www.polizei.rlp.de/?id=1377 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
  • Polizeieinsatz nach Drohung mit Messer und Schlagstock

    Mainz-Bleichenviertel (ots) - 19.06.2021; 00:44 Uhr Am frühen Samstagmorgen kam es im Bereich der Hinteren Bleiche und der Zanggasse zu einem größeren Polizeieinsatz. Gegen 00:44 Uhr wurde der Mainzer Polizei über Notruf eine Massenschlägerei unter Verwendung eines Messers und Schlagstocks vor einem Restaurant in der Hinteren Bleiche gemeldet. Dies hatte eine Alarmierung von sieben Funkstreifen der Mainzer Polizeiinspektionen zur Folge. Vor Ort konnten die Polizeikräfte allerdings keine Massenschlägerei feststellen. Tatsächlich war es zwischen einem 37-Jährigen aus der Mainzer Altstadt und einem 34-Jährigen aus der Mainzer Neustadt, zu einem Streit vor der Gaststätte gekommen. Im Verlauf dieses Streites drohte der 37-Jährige dem 34-Jährigen mit einem Teleskopschlagstock und einem Messer. Der 34-Jährige flüchtete sich hierauf zunächst in die Räumlichkeiten des Restaurants und konnte dann mit einem Taxi die Örtlichkeit verlassen, wobei der 37-jährige Täter noch gegen das wegfahrende Taxi trat. Beim Eintreffen der Funkstreifen flüchtete der Täter zunächst in Richtung Gärtnergasse, konnte allerdings verfolgt und schließlich vorläufig festgenommen werden. Ein Teleskopschlagstock, sowie ein Einhandmesser konnten sichergestellt werden. Dem deutlich alkoholisierten Täter wurde in den Räumlichkeiten des Altstadtreviers eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Verstoß gegen das Waffengesetz strafrechtlich verantworten. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • Mit Pkw über Verkehrsinsel gefahren

    Neuwied (ots) - Neuwied Verkehrsunfall nur Sachschaden am 20.06.21,06:39 h, in Neuwied, Dierdorfer Straße Ein 48-jähriger Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Pkw über eine Verkehrsinsel und kollidierte mit dem darauf befindlichen Verkehrsschild, da er durch die tiefstehende Sonne nichts mehr sehen konnte. Durch das Überfahren der Verkehrsinsel wurde die Ölwanne des Fahrzeugs aufgerissen und es entstand eine Ölspur, welche in den Kanal gelangte. Der Sachschaden beläuft sich auf 5000EUR. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neuwied/Rhein Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell
  • Bußgelder, Punkte und auch eine Anzeige

    Hochspeyer (Kreis Kaiserslautern) (ots) - Eine Verkehrskontrolle hat die Polizei am Samstagnachmittag auf der B48 im Bereich Hochspeyer durchgeführt. Eine Stunde lang wurden in Höhe der Jugendherberge im 50er-Bereich die Geschwindigkeiten der vorbeikommenden Fahrzeuge gemessen, die in Richtung Johanniskreuz unterwegs waren. In dieser Zeit passierten 30 Fahrzeuge die Kontrollstelle, davon 15 Motorräder. Insgesamt fünf Fahrer waren zu schnell, darunter zwei Biker. Sie wurden mit 74 und 87 km/h gemessen - das bedeutet für die Fahrer: Bußgelder zwischen 70 und 200 Euro sowie jeweils ein Punkt in der Verkehrssünderdatei. Bei den Kontrollen der Fahrzeuge ergaben sich allerdings weitere Kritikpunkte. Neben zwei kostenpflichtigen Verwarnungen und drei Mängelberichten erhielt ein Motorradfahrer auch noch eine Anzeige, weil er an seiner Maschine den sogenannten DB-Eater ausgebaut hatte, was eine nicht zulässige technische Manipulation darstellte. |cri Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Beleidigung und Körperverletzung - Zeugenaufruf

    Mainz-Neustadt (ots) - Am Sonntagmorgen gegen halb 9, kam es in der Moltkestraße zu einer Beleidigung und Körperverletzung zum Nachteil eines 75-jährigen Mannes. Der Mann lief zu Fuß durch die Moltkestraße, als er auf Höhe des LDI von einer ihm unbekannten männlichen Person beleidigt und unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Dieser Vorfall müsste von Zeugen beobachtet worden sein, da der Geschädigte eine Frauenstimme wahrnahm, die weitere Schläge verhindern wollte. Aufgrund einer stark eingeschränkten Sehfähigkeit kann der 75-Jährige jedoch keine Angaben zu möglichen Zeugen oder dem Täter machen. Bekleidet war der Geschädigte zum Tatzeitpunkt mit einem weißen Hemd, einer dunklen Stoffhose und führte einen braunen hölzernen Gehstock mit sich. Sollte sich jemand an die Situation erinnern, so wird gebeten mit der Polizeiinspektion Mainz 2, Tel.: 06131/65-4210 Kontakt aufzunehmen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz Pressestelle Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell
  • Gudensberg: Versuchter Einbruch in Büroräume - Alarmanlage vertreibt Täter

    Homberg (ots) - Gudensberg Versuchter Einbruch in Büroräume Tatzeit: 20.06.2021, 03:39 Uhr In die Räume einer Kanzlei in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Kasseler Straße versuchten unbekannte Täter am Sonntagmorgen einzubrechen. Die Täter flüchteten nach Auslösung einer Alarmanlage. Die unbekannten Täter versuchten ein Fenster zu den Räumen der Kanzlei mit einem unbekannten Werkzeug aufzubrechen. Hierbei lösten sie die vorhandene Alarmanlage aus, woraufhin die Täter umgehend flüchteten. Die Täter gelangten nicht in die Räumlichkeiten. Der angerichtete Sachschaden beträgt 250,- Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Fritzlar, unter Tel.: 05622-99660 Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher- Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell
  • Fritzlar: Jugendlicher Ladendieb beschädigt Eingangstür eines Lebensmittelmarktes

    Homberg (ots) - Fritzlar Ladendieb flüchtet und richtet Schaden an Tatzeit: 19.06.2021, 15:38 Uhr Ein 16-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis flüchtete nach einem Ladendiebstahl in einem Lebensmittelmarkt "Am Hospital" und richtete dabei einen Sachschaden in Höhe von 3.500,- Euro an. Der 16-Jährige war von einem Ladendetektiv dabei erwischt worden, wie er eine Flasche Wodka im Wert von 12,- Euro stehlen wollte. Dem Festhalten des Detektivs widersetzte sich der 16-Jährige und schlug dem Detektiv ins Gesicht, anschließend flüchtete er in Richtung der verschlossenen Ausgangstür. Diese wurde von ihm mit Gewalt ein Stück geöffnet und er konnte aus dem Markt flüchten. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Ladendiebstahls wurde gegen den 16-Jährigen eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Fritzlar, unter Tel.: 05622-99660 Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher- Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell
  • Schwalmstadt-Ziegenhain: Räder und Rasenmäher aus Garage gestohlen

    Homberg (ots) - Schwalmstadt-Ziegenhain Einbruch in Garage Tatzeit: 12.06.2021, 10:00 Uhr bis 19.06.2021, 14:15 Uhr Einen Satz Winterrräder und deinen Rasenmäher erbeuteten unbekannte Täter bei einem Einbruch in eine Garage "Am Bunten Bock". Die Täter begaben sich auf das Schrebergartengelände und brachen die dortige Blechgarage auf. Aus dem Innenraum stahlen sie einen Satz Winterräder auf Alu-Felgen und einen "Wolf"-Rasenmäher. Der Wert der Beute beträgt 1.200,- Euro. Der angerichtete Sachschaden 50,- Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, unter Tel.: 06691-9430 Markus Brettschneider, PHK -Pressesprecher- Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Schwalm-Eder August-Vilmar-Str. 20 34576 Homberg Pressestelle Telefon: 05681/774 130 E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell
  • Mit 2,8 Promille vor Polizei geflüchtet und Unfall verursacht

    Römerberg (ots) - Einer allgemeinen Verkehrskontrolle entziehen wollte sich am Sonntag gegen 12:00 Uhr eine 40-jährige PKW-Fahrerin in der Berghäuser Straße. Als die Polizeistreife Blaulicht und Anhaltsignal einschalteten, fuhr die Frau mit überhöhter Geschwindigkeit davon und bog nach rechts in den Marxenweidenweg ab. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr in der Folge über die Gegenfahrbahn und kollidierte schließlich mit einem Verkehrszeichen. Glücklicherweise wurden keine weiteren Verkehrsteilnehmerinnen bzw. - teilnehmer gefährdet. Der Grund für das Verhalten der 40-Jährigen war schnell klar: Sie stand unter dem Einfluss von Alkohol und hatte einen Atemalkoholwert von 2,8 Promille. Die Beamten brachten die Frau zur Entnahme einer Blutprobe auf die Dienststelle und leiteten ein Strafverfahren ein. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von schätzungsweis 5000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Polizeiinspektion Speyer Susanne Lause Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
  • Unter Drogeneinfluss gefahren

    Ludwigshafen (ots) - Am 20.06.2021, 11:40 Uhr, wurde ein 23-jähriger Autofahrer in der Valentin-Bauer-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum des jungen Mannes. Ein freiwillig durchgeführter Test reagierte positiv auf Kokain. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein präventiv sichergestellt. Außerdem wurde eine Blutprobe entnommen. An dieser Stelle noch einmal: Wer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Wer dies missachtet, begeht eine Ordnungswidrigkeit oder sogar eine Straftat. Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz steig die Zahl der Unfälle, bei denen eine Drogenbeeinflussung ursächlich war, auf 110 Verkehrsunfälle im Jahr 2020 an (2019: 91). Vielen Betroffenen ist nicht bewusst, dass im Gegensatz zu Alkohol die konsumierte Droge noch mehrere Tage und abhängig von der Substanz, der Stoffwechseltätigkeit des Konsumenten und der Häufigkeit des Drogenkonsums sogar mehrere Wochen die Fahrtüchtigkeit negativ beeinflussen kann und in strafbarer Menge im Körper nachweisbar ist. Die Reduzierung von Verkehrsunfällen und die Minimierung von Unfallfolgen ist ein Schwerpunkt der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit. Noch bis morgen, 22.06.2021, beteiligen wir uns außerdem an der europaweiten Kontrollwoche zur Bekämpfung und Verhinderung von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr. In diesem Zeitraum legen wir bei Verkehrskontrollen einen besonderen Schwerpunkt auf Fahrzeugführer, die unter dem Einfluss von Alkohol- oder Drogen stehen. Weitere Infos zur Kontrollwoche: https://s.rlp.de/9Ih7j Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Hannah Berens Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Fensterscheibe beschädigt

    Ludwigshafen (ots) - Die Fensterscheibe eines Lottogeschäfts in der Schillerstraße wurde zwischen dem 19.06.2021, 13:30 Uhr, und dem 20.06.2021, 18 Uhr, beschädigt. Eine bislang unbekannte Person hatte mit einem harten Gegenstand gegen die Scheibe geschlagen, sodass diese riss. Eine genaue Schadenshöhe wird derzeit ermittelt. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten sich zu melden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de . Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Hannah Berens Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Fahrzeugteile gestohlen

    Ludwigshafen (ots) - Mehrere Fahrzeugteile des Rollers eines 38-Jährigen wurden am 20.06.2021, zwischen 4:50 Uhr und 17:30 Uhr, aus einem Parkhaus in der Fritz-Trambauer-Straße gestohlen. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten sich zu melden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de . Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Hannah Berens Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell
  • Polizeiautobahnstation Ruchheim - Mercedes Fahrer unter Drogeneinfluss

    Ludwigshafen - Ruchheim (ots) - An der Anschlussstelle Ruchheim auf der A650 kontrollierten Beamte der Polizeiautobahnstation Ruchheim am 20.06.2021, um 15 Uhr, den Fahrer eines Mercedes Benz. Der 42-jährige Fahrer zeigte dabei deutliche Ausfallerscheinungen. Einen Drogenschnelltest lehnte der Mann ab. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, und Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiautobahnstation Ruchheim Sandra Giertzsch Telefon: 06237/933-2212 E-Mail: pastruchheim.presse@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell
  • Polizeiautobahnstation Ruchheim - Unter dem Einfluss von Drogen auf Autobahn unterwegs

    Worms (ots) - Unter dem Einfluss von Drogen war am 18.06.5021, um 13 Uhr, ein 44-Jähriger mit seinem VW auf der A61 unterwegs. Der Wagen wurde von Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim auf dem Rasthof Wonnegau einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle zeigte der Fahrer deutliche Ausfallerscheinungen. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, der Mann stand unter dem Einfluss von THC. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, und Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiautobahnstation Ruchheim Sandra Giertzsch Telefon: 06237/933-2212 E-Mail: pastruchheim.presse@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell