Rubrik auswählen
 Leipzig
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI L: Über 3 Promille führen zu Auseinandersetzung am Leipziger Hauptbahnhof

Leipzig (ots) - Erheblicher Alkoholgenuss aller Beteiligten führte gestern Abend am Seitenausgang zur Kurt - Schumacher - Straße des Leipziger Hauptbahnhofes zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Kurz nach 20 Uhr schlug ein 54-jähriger Mann mit einem Rucksack auf einen 35- jährigen ein. Dabei zerbrachen mehrere Bierflaschen im Rucksack. Der 54-jährige wurde durch die Glasscherben an der Hand verletzt. Die herbeigerufenen Bundespolizisten trennten die Streithähne und leisteten 1. Hilfe bei dem Verletzten. Einen Grund für ihre Auseinandersetzung gaben die Männer nicht an.

Die anschließende Atemalkohohlmessung ergab sowohl beim Täter wie auch beim Opfer einen Wert von über 3 Promille. Aber auch ein Zeuge erreichte diesen Wert. Wie sich später herausstellte waren die Beiden an diesem Abend schon einmal in Streit geraten, allerdings waren da die Rollen vertauscht.

Die Bundespolizei hat gegen den 54 - Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der 35- jährige Mann erhielt eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig Pressesprecher Jens Damrau Telefon: 0341-99799 106 o. Mobil: 0172/305 12 80 E-Mail: presse.leipzig@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Leipzig