Rubrik auswählen
 Mendig

Polizeimeldungen aus Mendig

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 6
  • Nachtragsmeldung zum Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Mendig, B 262 (ots) - Gegen 14.35 Uhr, befuhr eine 29-jährige Fahrzeugführerin aus der Stadt Düsseldorf mit ihrem PKW die B 262 aus Maria Laach kommend in Fahrrichtung Mendig. An der Einmündung zur BAB 61 (AS Mendig) beabsichtigte sie nach links auf die Autobahn (BAB 61) in Fachrichtung Köln abzubiegen. Hierbei übersah sie den entgegenkommenden PKW, welcher von einem 31-jährigen Fahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Brohltal geführt wurde. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Durch die Wucht der Kollision wurde der PKW der 29-jährigen Fahrzeugführerin gegen einen wartenden Transporter in der Abfahrt der BAB 61 geschleudert. Infolge des Verkehrsunfalls wurde die 29-jährige Fahrzeugführern verletzt und mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr/ Straßenmeisterei abgebunden. Während der Unfallaufnahme musste die Abfahrt der AS Mayen (BAB 61) aus Richtung Koblenz für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die beiden nicht mehr fahrbereiten, unfallbeteiligten PKW wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Mendig, der Rettungsdienst, die Polizeiautobahnstation Mendig und die Polizei Mayen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Rosengasse 2 56727 Mayen Kaster, PHK Telefon: 02651-801-0 E-Mail: pimayen@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Erstmeldung - Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Mendig, B 262 (ots) - Verkehrsunfall auf der B 262 in Höhe der Auffahrt BAB 61 FR Köln. Aktuell befinden sich die Polizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst im Einsatz. Die Abfahrt der BAB 61 in Mendig aus Koblenz kommend ist derzeit gesperrt. Es kann zu Verkehrsstörungen kommen. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Wir bitten daher, derzeit von Nachfragen abzusehen. Eine ergänzende Medieninformation folgt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Rosengasse 2 56727 Mayen Kaster, PHK Telefon: 02651-801-0 E-Mail: pimayen@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Schockanruf in Mayen durch falschen Staatsanwalt

    Mayen (ots) - MAYEN. Am 23.09.2021 kam es erneut zu einem Schockanruf in Mayen. Ein angeblicher Staatsanwalt versicherte dem 66-jährigen Opfer am Telefon glaubhaft, dass sein Sohn einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe. Der Staatsanwalt forderte die Zahlung einer Kaution in Höhe von 75.000EUR in bar zur Freilassung des Sohnes. Vor dem Eintreffen an der Bank konnte der Betrugsversuch durch einen Anruf bei dem echten Sohn aufgedeckt werden. Zur Tatausführung verwendete der Täter eine ´gespoofte´ deutsche Mobilfunknummer. Rückfragen bitte an: Kriminalinspektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Verkehrsunfallflucht

    Adenau (ots) - Am 22.09.2021 etwa in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr parkte der gelbe Seat Ibiza der Geschädigten auf dem Parkplatz des Getränkemarktes in Adenau, Im Broel. Als sie später zu Hause war, entdeckte die Geschädigte, dass der PKW vorne rechts einen frischen Unfallschaden aufwies. Am PKW der Geschädigten fanden sich rote Lackspuren, die vom verursachenden Fahrzeug stammen dürften. Vermutlich wurde der PKW auf dem Parkplatz beschädigt; der Verursacher entfernte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Adenau Telefon: 02691-925-0 piadenau@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Brandstiftung von Heuballen in Grafschaft - Zeugen gesucht

    Mayen (ots) - GRAFSCHAFT. Am 22.09.2021 kam es gegen 0:50 Uhr in 53501 Grafschaft-Nierendorf, Landskroner Straße, zum Brand von Heuballen. Im Brandverlauf griff das Feuer auch auf eine angrenzende Scheune über, die dadurch ebenfalls beschädigt wurde. Ca. 650 kleinere Heu- und Strohballen sowie eine daneben abgestellte landwirtschaftliche Maschine brannten nieder. Der entstandene Sachschaden dürfte im hohen vierstelligen Bereich liegen. Es ist nach Wertung der Gesamtumstände und der Spurenlage zufolge von vorsätzlicher Brandstiftung auszugehen. Die Kriminalinspektion Mayen hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet unter Tel. 02651 / 801-0 um Zeugenhinweise: Wer hat im Umfeld des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Wer kann sonstige Hinweise auf den / die Täter geben? Rückfragen bitte an: Kriminalinspektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Geschwindigkeitskontrolle

    Geisbüschhof, L 98 (ots) - Am 21.09.21, führte die Verkehrsdirektion Koblenz im Auftrag der Polizei Mayen auf der L 98, Geisbüschhof in Fahrtrichtung Monreal, im Zeitraum von 14:00 h - 21:00 h, eine Radarkontrolle durch. In diesem Bereich gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h außenhalb geschlossener Ortschaften. In der der Kontrollzeit passierten 392 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 111 Fahrzeugführer wurden mit einer zu schnellen Geschwindigkeit gemessen, 90 Fahrer kamen mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung davon, gegen 21 Personen musste ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden, hierunter befand sich ein Verkehrsteilnehmer, dem ein Fahrverbot von 1 Monat droht. Die Geschwindigkeit des Pkw wurde mit 93 km/h gemessen. Fahren Sie stets vorsichtig und rücksichtsvoll - zu hohe Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der häufigsten Hauptunfallursachen Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Zeugen gesucht nach Einbruch in Spielothek

    Kaisersesch (ots) - Am Mittwoch, 22. September 2021, gegen 03:10 Uhr zerschlugen ein oder mehrere unbekannte Täter die ca. 2m x 2m große Fensterscheibe einer Spielothek in Kaisersesch. Sie gelangten so ins Innere und hebelten mindestens einen Spielautomaten auf. Die Höhe der Beute ist derzeit unbekannt. Hinweise bitte an die Polizei Cochem, 02671 9840 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cochem Telefon: 02671 9840 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Schwerer Verkehrsunfall - Fahrer flüchtet zu Fuß

    Ochtendung (ots) - Am Montag, den 20.09.2021 gegen 20:15, verlor ein 40-jähriger PKW-Fahrer aus der VG Maifeld auf der L 120, auf Höhe der Alsingerhöfe, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Er brachte einen Baum zu Fall, kollidierte mit einer Hauswand und schob zwei PKW zusammen. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden im hohen 5-stelligen Bereich. Der PKW-Fahrer flüchtete anschließend zu Fuß von der Unfallörtlichkeit. Im Fahrzeug wurden diverse Alkoholika und Betäubungsmittel aufgefunden. Nach umfangreichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen, u.a. unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers, stellte sich der PKW-Fahrer, welcher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, in der Nacht bei der Polizei in Mayen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und es erwarten ihn verschiedene Strafanzeigen im Zusammenhang mit dem Führen eines Kraftfahrzeuges. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Schwerer Motorradunfall auf der L 98 bei Ochtendung (Nachtragsmeldung)

    Ochtendung (ots) - Ergänzend zur Erstmeldung von 14:50 Uhr wird zu o.g. Verkehrsunfall folgende Nachtragsmeldung übersandt: Am heutigen Dienstag, den 21.09.2021, gegen 14:30 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Motorradfahrer aus der VG Maifeld die L 98 (ehem. B 258) aus Richtung Mayen kommend in Richtung Ochtendung. In den Serpentinen vor der Nettebrücke bei Ochtendung (sog. Wölwerstall) kam der Motorradfahrer im Bereich einer scharfen Linkskurve aus noch ungeklärter von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Hierdurch wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass Lebensgefahr besteht. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand ist nach wie vor kritisch. Der entstandene Sachschaden liegt im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens beauftragt. Die L 98 musste zweitweise für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Die Unfallaufnahme war um 16:30 Uhr beendet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Michels, PHK Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • *Erstmeldung* Schwerer Motorradunfall auf der L98 bei Ochtendung

    Ochtendung (ots) - Gegen 14:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der L 98 zwischen Ochtendung und Mayen. An dem Unfall ist ein Motorrad beteiligt. Die Unfallörtlichkeit befindet sich um Bereich der Serpentinen am Nettetal (sog. Wölwerstall). Derzeit sind Rettungsdienst und POLIZEI im Einsatz. Die L98 ist zwischen Ochtendung und der Einmündung zur L 120 voll gesperrt. Wir bitten von weiteren Anfragen abzusehen. Es wird unaufgefordert nachberichtet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Michels, PHK Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • 30-jähriger Mann stand unter Drogeneinfluss - er war auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis

    Mendig (ots) - Am Montag, 20.09.2021, 17.25 h, wurde durch eine Funkstreife der Polizei Mayen in Mendig eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Der 30-jährige Fahrer eines Pkw stand erkennbar unter Drogeneinfluss. Er konnte keinen für ihn gültigen Führerschein vorzeigen. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Als Wiederholungstäter muss der Mann mit einer empfindlichen Strafe rechnen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Diebstahl eines Porsche 911 Turbo am Nürburgring

    Porsche 911 Turbo

    Mayen (ots) - NÜRBURGRING. Am 18.09.2021 kam es in der Zeit von 10:15 Uhr bis 12:15 Uhr zum Diebstahl eines schwarzen Porsche 911 Turbo am Nürburgring, Höhe Ringwerk, auf dem dortigen Parkplatz A6. Bislang durchgeführte Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Die Kriminalpolizei Mayen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 02651/801-0. Wer hat im genannten Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des Nürburgrings wahrgenommen? Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Fahrzeugs geben? Ein Originalfoto ist der Pressemitteilung beigefügt. Rückfragen bitte an: Kriminalpolizei Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Diebstahl eines Wassercontainers - Zeugenaufruf

    Hönningen (ots) - Am Samstag, den 28.08.2021, kam es in der Zeit von ca. 15:00 Uhr bis zum darauffolgenden Tag, Sonntag, den 29.08.2021, ca. 15:00 Uhr, zu einem Diebstahl eines Wassercontainers. Dabei handelt es sich um einen 120 cm hohen und zugleich quadratischen Kunststoffcontainer, der zur Trinkwasseraufbewahrung dient. Er ist mit einem Edelstahlausfluss bestückt. Auf dem Container selbst ist ein Aufkleber des DRK Ortsverbandes Hessen angebracht. Der Wasserbehälter stand bis zu seinem Verschwinden in 53506 Hönningen, In der Lüh 46. Wer kann Täterhinweise geben oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in Adenau unter der Tel.: 02691/9250 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Adenau Telefon: 02691-9250 Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Einbruchdiebstahl in Spielothek in Mayen

    Mayen (ots) - MAYEN. Am 20.09.2021 erhielt die Polizei um 03:30 Uhr Kenntnis von einem Einbruch in eine Spielothek am Marktplatz in Mayen. Beim Eintreffen der Polizeikräfte vor Ort konnte eine aufgehebelte Eingangstür vorgefunden werden, die Täter hatten das Objekt bereits verlassen. In der Spielothek wurden zwei Spielautomaten aufgebrochen und die darin befindlichen Geldschächte entwendet. Die Kriminalpolizei Mayen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 02651 / 801-0. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des Tatortes wahrgenommen? Rückfragen bitte an: Kriminalinspektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Bewaffneter Raubüberfall auf Spielothek in Mayen

    Mayen (ots) - MAYEN. Am 19.09.2021 ereignete sich um 21.45 Uhr ein bewaffneter Raubüberfall auf eine Spielothek in der Koblenzer Straße in Mayen. Zwei männliche Täter betraten durch den Haupteingang die Spielothek und lockten den Mitarbeiter unter einem Vorwand aus dem Kassenbereich. In der Folge zerrte einer der Täter den Mitarbeiter zu Boden und bedrohte ihn mit einer vorgehaltenen Pistole. Der zweite Täter suchte währenddessen den Kassenbereich auf und entwendete das dort aufbewahrte Bargeld. Anschließend flüchteten die beiden bislang unbekannten Täter durch den Notausgang aus der Spielothek. Hinweise auf Fluchtmittel liegen derzeit nicht vor. Täterbeschreibung Täter 1: Mit einer schwarzen Pistole bewaffnet, ca. 180 cm groß, breite Statur, helle, gebräunte Hautfarbe, deutsch mit leicht russischem Akzent, medizinische Einwegmaske, schwarze, kurze Haare, schwarzer Kapuzenpullover (Aufschrift unbekannt), schwarze Hose, schwarze Schuhe der Marke Nike Täterbeschreibung Täter 2: Ca. 175 cm groß, dünne Statur, schwarze Maske, längere schwarze Haare bis zu den Ohren, hat während des Überfalls nicht gesprochen, rechtseitig ein auffälliges größeres Ohrloch, blauer Pullover, schwarze Hose Die Kriminalpolizei Mayen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 02651 / 801-0. Wer kann Hinweise auf Personen geben, welche mit der Täterbeschreibung übereinstimmen? Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld des Tatortes gemacht (Personen oder Fahrzeuge)? Rückfragen bitte an: Kriminalinspektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Sachbeschädigung am Feuerwehrgerätehaus

    Mayen-Hausen (ots) - Im Zeitraum von Freitag, 17.09.2021, 18.00 Uhr bis Samstag, 18.09.2021, 08.45 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung am Feuerwehrgerätehaus in Mayen-Hausen. Durch bislang unbekannte Täter wurden zwei Begrenzungspfosten zum Teil komplett aus der Verankerung gerissen. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Mayen in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Mayen Rosengasse 2 56727 Mayen Kaster, PHK Telefon: 02651-801-0 E-Mail: pimayen@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Mehrere Lieferwagen aufgebrochen, Werkzeug gestohlen

    Adenau (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, dem 19.09.2019, brachen Unbekannte in drei Lieferwagen von Fluthelfern ein und entwendeten hochwertiges Werkzeug. Hierdurch entstand auch erheblicher Schaden an den Fahrzeugen, welche in der Ortslage Weibern, im Bereich der Bahnhofstraße, geparkt waren. Hinweise zu den Aufbrüchen nimmt die Polizei in Adenau unter der 02691-9250 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Wochenendpressemeldung der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler Berichtszeitraum: Freitag, 17.09.2021 - Sonntag, 19.09.2021

    Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) - Verkehrsunfall mit Flucht: Der PI Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde am Nachmittag des 18.09.2021 gemeldet, dass ein Fahrzeug im Stadtgebiet gegen eine Laterne gefahren sei und der Fahrer sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hätte. Während der Unfallaufnahme kehrte der Fahrzeugführer, ein junger Mann aus Ahrweiler plötzlich telefonierend zur Unfallstelle zurück. Er hatte schon das Abschleppen seines stark beschädigten Fahrzeuges veranlasst und wollte so wohl seiner Verfolgung entgehen. Der Fahrzeugführer war deutlich alkoholisiert, was wohl sowohl die Unfallursache als auch sein Verhalten nach dem Unfall erklären dürfte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, Trunkenheit im Straßenverkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort geführt. Trunkenheitsfahrten: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde durch Beamte der PI Bad Neuenahr-Ahrweiler in Ahrweiler eine 28-Jährige Fahrzeugführerin kontrolliert, die unter Alkoholeinfluss ihren Pkw führte. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Auf Grund des Hinweises eines aufmerksamen Verkehrsteilnehmers über ein unsicher geführtes Fahrzeug kontrollierten Beamte am frühen Sonntagmorgen in Lohrsdorf einen jungen Mann aus Remagen. Bei dieser Kontrolle wurde ebenfalls eine ganz erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Auch diesem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Sonstiges: Ansonsten kam es im Dienstgebiet zu einer größeren Zahl von Verkehrsunfällen, bei denen glücklicherweise bis auf einen Fall lediglich Sachschäden entstanden. Bei einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer in Bad Neuenahr wurde am Freitagabend der Radfahrer verletzt. Er wurde einem Krankenhaus zugeführt. In den Nächten kam es wieder zu einer Vielzahl an Ruhestörungen, bei der die Beamten einschritten. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Mayen Telefon: 02651-801-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Wochenendpressemitteilung der PI Remagen für den Berichtszeitraum 17.09.2021. - 19.09.2021, 07:00 Uhr

    Remagen (ots) - -Bad Breisig- Am Freitag, 17.09.2021, wurde zu Schulbeginn eine Schulwegkontrolle in Bad Breisig durchgeführt. Hierbei konnten innerhalb kürzester Zeit mehrere Fahrzeugführer angehalten werden, die ihre Kinder nicht oder nicht richtig gesichert hatten. Zudem war ein Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Die Polizei Remagen weist darauf hin, dass auch in Zukunft vermehrt Kontrollen an Schulen, insbesondere mit Blick auf Kindersicherung, durchgeführt werden. Brohl-Lützing - versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus In der Zeit vom 16.09.2021 bis zum 17.09.2021, 09:00 Uhr, wurde versucht, die Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Quellenstraße in Brohl-Lützing aufzuhebeln. Hinweise auf den oder die unbekannten Täter oder verdächtige Beobachtungen werden unter 02642-93820 an die Polizei Remagen erbeten. Remagen Oberwinter - Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden Am 17.09.2021, 14:30 Uhr, wird die Polizei Remagen über einen Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden in Oberwinter, B9, in Kenntnis gesetzt. Eine 48-jährige Fahrzeugführerin befuhr die Pfarrer-Sachse Straße in Oberwinter und wollte entgegen der Beschilderung nach links auf die B9 in Fahrtrichtung Bonn abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigen PKW. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt und durch DRK ins Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme kam es immer wieder zu leichtem Rückstau. Sinzig - Fahrraddiebstahl Am 17.09.2021, 06:30 Uhr - 15:30 Uhr, wurde ein im Fahrradständer am Bahnhof in Sinzig abgestelltes, blaues Pedelec der Marek Riese + Müller entwendet. Hinweise werden unter 02642-93820 an die Polizei Remagen erbeten. Sinzig - Wohnungseinbruch Im Zeitraum vom 17.09.2021, 20:00 Uhr bis zum 18.09.2021, 06:50 Uhr, wurde in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Bachovenstraße in Sinzig eingebrochen. Aus der Wohnung wurden Bargeld sowie Kleidungsstücke entwendet. Hinweise werden unter 02642-93820 an die Polizei Remagen erbeten. Sinzig - Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Kindes Am 18.09.2021, gegen 20:00 Uhr befuhr ein 19-jähriger PKW-Fahrer den Dreifaltigkeitsweg in Sinzig. Im Kreuzungsbereich zur Jahnstraße setzte der Fahrzeugführer seinen PKW aufgrund einer Sperrung der Straße zurück und übersieht hierbei das von hinten einbiegende, 8-jährige Kind, welches mit dem Heck des PKW kollidiert. Das Kind wurde durch den Verkehrsunfall zum Glück nur leicht verletzt, das Fahrrad stark beschädigt. Niederzissen- Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz In der Nacht auf den 19.09.2021 wurde ein 25-jähriger Mann einer Personenkontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente, die eine Durchsuchung der Person erforderlich machten. Hierbei konnten geringe Mengen an Betäubungsmitteln aufgefunden und sichergestellt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Remagen PHK S. Müller Telefon: 02642-9382-0 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
  • Vorfahrt missachtet, Verursacher leicht verletzt

    Cochem (ots) - Am Samstag, 18.09.2021, gegen 15:20 Uhr missachtet ein 18 Jahre alter Fahrzeugführer die Vorfahrt einer von links kommenden, 38 Jahre alten Fahrzeugführerin. Beide PKW kollidieren und werden nicht unerheblich beschädigt, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Die L98, Einmündungsbereich zur Uferstraße in Cochem, musste kurzfristig gesperrt werden. Der 18-jährige Mann aus der VG Kaisersesch, verletzte sich leicht am Unterarm und wurde durch das DRK zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht. Seine Unfallgegnerin blieb unverletzt. Die Straßenmeisterei reinigte die Fahrbahn. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cochem Telefon: 02671 9840 www.polizei.rlp.de/pd.mayen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Mayen
Seite 1 von 6
vor

Mendig

Gemeinde in Kreis Mayen-Koblenz

  • Einwohner: 8.496
  • Fläche: 23.78 km²
  • Postleitzahl: 56743
  • Kennzeichen: MYK
  • Vorwahlen: 02652
  • Höhe ü. NN: 220 m
  • Information: Stadtplan Mendig

Das aktuelle Wetter in Mendig

Aktuell
14°
Temperatur
14°/20°
Regenwahrsch.
5%

Weitere beliebte Themen in Mendig