Rubrik auswählen
 Neuenhaus

Polizeimeldungen aus Neuenhaus

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 10
  • Samern - Werkzeuge aus Scheune gestohlen

    Samern (ots) - In der Nacht zu Donnerstag ist es an der Straße Ohner Diek zu einem Einbruch in die Scheune eines landwirtschaftlichen Betriebs gekommen. Unbekannte knackten das Türschloss und erbeuteten mehrere hochwertige Werkzeuge. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bentheim unter der Rufnummer (05922)9800 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Meppen - Angebranntes Essen sorgt für Polizeieinsatz

    Meppen (ots) - Polizei und Feuerwehr mussten am Freitagmittag zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand in die Bokeloher Straße ausrücken. Weil dort Essen auf einem Elektroherd vergessen wurde, lösten die Rauchmelder des Gebäudes aus. Zu einem offenen Feuer kam es nicht. Eine 84-jährige Bewohnerin wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Lengerich - Zwei Verletzte nach Unfall

    Lengerich (ots) - Am Freitagnachmittag ist es auf der Frerener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Beteiligte wurden dabei verletzt, einer von ihnen schwer. Gegen kurz vor 17 Uhr war der 85-jährige Fahrer eines Audi 80 auf der Straße Sudderweh in Richtung Freren Straße unterwegs. Im Kreuzungsbereich übersah er den von rechts kommenden VW Golf eines 20-jährigen Spellers. Es kam zum Zusammenstoß. Der 85-jährige Mann aus Andervenne musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer des VW Golf ist nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt worden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Festnahme: Gesuchter 48-Jähriger musste ins Gefängnis

    Symbolfoto Festnahme / Foto: Bundespolizei

    Bad Bentheim (ots) - Die Bundespolizei hat am Freitagvormittag an der deutsch-niederländischen Grenze einen per Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen. Der 48-Jährige muss für rund ein Jahr in Haft. Der 48-Jährige war Fahrgast in einem grenzüberschreitend verkehrenden Reisezug aus den Niederlanden. Bundespolizisten hatten den Mann im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung der Binnengrenze zu den Niederlanden im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert. Bei der Überprüfung der Personalien des 48-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen stellten die Beamten fest, dass die Justiz mit Haftbefehl nach dem Mann fahnden ließ. Aus einer Verurteilung wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz muss er noch eine Restfreiheitsstrafe von 357 Tagen im Gefängnis absitzen. Er wurde von den Bundespolizisten verhaftet und in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt gebracht. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim Pressesprecher Ralf Löning Mobil: 01520 - 9054933 E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
  • Wietmarschen - Auto brennt komplett aus

    Wietmarschen (ots) - Am Donnerstag geriet gegen 14:30 Uhr ein Auto auf der Autobahn 31 vermutlich wegen eines technischen Defekts in Brand. Der 35-jährige Fahrer und seine 28-jährige Beifahrerin nahmen während der Fahrt einen lauten Knall wahr, woraufhin der Motorraum des BMW in Brand geriet. Das Auto konnte gefahrlos auf den Seitenstreifen gelenkt werden, wo es vollständig ausbrannte. Durch die Feuerwehren Wietmarschen und Lohne konnte das Feuer gelöscht werden. Das Autowrack wurde anschließend abgeschleppt. Die Höhe des entstandenen Schadens konnte noch nicht beziffert werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Pressestelle Telefon: 0591 / 87-0 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Werlte - Einbruch in Eiscafe

    Werlte (ots) - Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag, um kurz vor drei Uhr, in ein Eiscafe an der Hauptstraße eingedrungen. Nachdem eine Tür erfolgreich aufgebrochen werden konnte, wurde Bargeld entwendet. Insgesamt ist ein Schaden in einer Höhe von etwa 410 Euro entstanden. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer (05952) 9345 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Pressestelle Telefon: 0591 / 87-0 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Papenburg - Einbruch in Schuppen

    Papenburg (ots) - Bislang unbekannte Täter sind in der Zeit von Samstag, 12:00 Uhr, bis Donnerstag 14:00 Uhr, in einen Schuppen im Schwarzenbergweg eingedrungen. Nachdem sie eine Tür des Schuppens gewaltsam aufbrachen, entwendeten sie zwei Kettensägen im Wert von etwa 2400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Papenburg unter der Rufnummer (04961) 926 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Pressestelle Telefon: 0591 / 87-0 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Meppen - Versuchter Einbruch an BBS

    Meppen (ots) - Bislang unbekannte Täter haben in der Zeit von Dienstagnacht zu Donnerstag, 14:00 Uhr, versucht in die BBS am Nagelshof einzudringen. Die Täter hebelten gleich mehrfach erfolglos an einer Tür zum Forum der Schule. Durch die Handlungen ist ein Schaden in einer Höhe von etwa 500 Euro entstanden. Hinweise nimmt die Polizei in Meppen unter der Rufnummer (05931) 949 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Pressestelle Telefon: 0591 / 87-0 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Haselünne - Polo mutwillig beschädigt

    Haselünne (ots) - Am Dienstag ist es auf dem Plesse-Parkplatz an der Anne-Frank-Straße zu einer Sachbeschädigung gekommen. Bislang unbekannte Täter hatten dort offenbar mutwillig die Beifahrerseite eines dort abgestellten VW Polo zerkratzt. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Haselünne unter der Rufnummer (05961)958700 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Meppen - VW Golf angefahren

    Meppen (ots) - In der Nacht zu Donnerstag ist es an der Straße "Am Geelen", Hausnummer 29, oder auf dem Rewe-Parkplatz an der Lathener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein dort abgestellter silberner Golf angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei Meppen unter der Rufnummer (05931)9490 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Sögel - Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl und Computerbetrug

    Wer kennt den abgebildeten Mann?

    Sögel (ots) - Die Polizei Sögel sucht mit einem Foto nach einem unbekannten Geldabheber. Der abgebildete Mann hat bereits am 30. März an der OLB-Filiale in Sögel 1000 Euro Bargeld mit einer gestohlenen EC-Karte abgehoben. Bislang konnte er nicht identifiziert werden. Hinweise nimmt die Polizei Sögel unter der Rufnummer (05952)93450 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Holte-Lastrup - Pflanzen und Deko gestohlen

    Holte-Lastrup (ots) - In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Täter von der Hofeinfahrt eines Einfamilienhauses an der Straße Am Bullerberg mehrere Pflanzen und Gartendekorationen entwendet. Sie erbeuteten einen 50 Zentimeter hohen Gartenzwerg, sieben Solar-Bodenstecklampen, eine Zitruspflanze mit Blumenübertopf sowie weitere acht Pflanzen. Der Schaden beträgt etwa 230 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Herzlake unter der Rufnummer (05962)877760 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Lingen - Schmierereien an Grundschule (Update)

    Lingen (ots) - Von Montag auf Dienstag ist es auf dem Gelände der Overbergschule an der Stephanstraße zu einer Sachbeschädigung durch Farbschmierereien gekommen. Unbekannte Täter hatten mit grüner Farbe den Satz "Kinder brauchen Liebe keine Maske" an eine dortige Wand gesprüht. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen. Update: Wie soeben bekannt wurde, sind am Rewe-Markt in der Josefstraße ebenfalls Schriftzüge im vergleichbaren Kontext aufgetaucht. Zwischen dem 14. und 20. September haben Unbekannte dort die Sätze "Masken machen krank" und "Die Pandemie ist Fake" an die Fassade gesprüht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Meppen - Geschlagen, bespuckt, bedroht - Polizeibeamter verletzt

    Meppen (ots) - Am späten Mittwochabend ist es gegenüber dem Emsbad an der Straße "An der Bleiche" zu einem Polizeieinsatz gekommen. Die Beamten wurden gegen 20.50 Uhr zu einer dort soeben begangenen Straftat gerufen. Der Täter habe ein Auto beschädigt und sei im Anschluss geflohen. Anhand der Beschreibung des Mannes konnte er im unmittelbaren Nahbereich zum Tatort angetroffen und kontrolliert werden. Als die Personalien des 36-jährigen festgestellt werden sollten, schlug und trat er unvermittelt auf einen 56-jährigen Beamten ein. Nur unter erheblicher Kraftanstrengung gelang es den beiden Polizisten, den Mann zu überwältigen und ihm Handfesseln anzulegen. Die beiden Einsatzkräfte wurden von dem sichtlich Betrunkenen fortwährend beleidigt, bespuckt und mit dem Tode bedroht. Er wurde ins Polizeigewahrsam eingeliefert und ihm musste eine Blutprobe entnommen werden. Er wird sich nun gleich wegen mehrerer Delikte in einem Strafverfahren verantworten müssen. Ein 42-jähriger Polizeibeamter wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Lingen - Schmierereien an Grundschule

    Lingen (ots) - Von Montag auf Dienstag ist es auf dem Gelände der Overbergschule an der Stephanstraße zu einer Sachbeschädigung durch Farbschmierereien gekommen. Unbekannte Täter hatten mit grüner Farbe den Satz "Kinder brauchen Liebe keine Maske" an eine dortige Wand gesprüht. Hinweise nimmt die Polizei Lingen unter der Rufnummer (0591)870 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Aschendorf - Unfallbeteiligter gesucht

    Aschendorf (ots) - Am 16.09.21 ist es in der Zeit zwischen 08:30 Uhr und 09:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Oldenburger Straße gekommen. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem Mercedes Benz C-Klasse sei demnach als vorfahrtberechtigter in die Russelstraße eingebogen, ohne den Blinker zu betätigen. Hierdurch wurde eine Radfahrerin derart irritiert, dass diese zu Fall kam und sich verletzte. Der Fahrer des Mercedes Benz setzte seine Fahrt anschließend unerlaubt fort. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (04961) 926 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Pressestelle Telefon: 0591 / 87-0 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Brutale Attacke im Hauptbahnhof / Junge Frau wird von Treppe gestoßen

    Symbolfoto Streife Bahnhof / Foto: Bundespolizei

    Osnabrück (ots) - Eine 23-jährige Frau wurde am späten Mittwochabend im Hauptbahnhof Osnabrück Opfer eines brutalen Angriffs. Eine 26-Jährige stieß die Frau unvermittelt und offenbar ohne ersichtlichen Grund einen Treppenabgang hinunter. Anschließend sprang sie ihrem Opfer in den Rücken und schlug ihren Kopf auf den Boden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Bundespolizei ereignete sich der Vorfall gegen 22:45 Uhr am Treppenabgang zum Gleis 12. Als die 23-Jährige die Treppe zum Bahnsteig hinabging wurde sie plötzlich und völlig überraschend von einer 26-Jährigen von hinten angegriffen und den Treppenabgang hinuntergestoßen. Am Ende der Treppe sprang die 26-Jährige dann dem auf dem Boden liegenden Opfer auf den Rücken, griff ihr in die Haare und schlug damit ihren Kopf auf den Boden des Bahnsteiges. Das Opfer wurde zur medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Offenbar kannten sich die 26-Jährige und ihr 23-jähriges Opfer nicht und hatten vor dem Angriff auch keinen Kontakt miteinander. Die Angreiferin war der Geschädigten nur kurz zuvor aufgefallen, als sie ihr schreiend und schimpfend auf der Rolltreppe von Gleis 12 entgegenkam. Die Frau machte insgesamt einen verwirrten Eindruck. Die Bundespolizei in Osnabrück hat ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die 26-Jährige eingeleitet. Darüber hinaus interessierten sich zwei Staatsanwaltschaften für den derzeitigen Aufenthaltsort der Frau. Sie hatten die 26-jährige Serbin zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim Pressesprecher Ralf Löning Mobil: 01520 - 9054933 E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

    Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
  • Salzbergen - Diebstahl eines Katalysators

    Salzbergen (ots) - Bislang unbekannte Täter gingen am vergangenen Mittwoch in der Zeit von 07.40 Uhr bis 18:00 Uhr einen VW Polo an. Das Auto parkte zur Tatzeit auf einem Pendlerparkplatz an der Mehringer Straße. Durch die Täter wurde der Katalysator fachmännisch abgetrennt und ausgebaut. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Spelle unter der Rufnummer (05977) 92921 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Pressestelle Telefon: 0591 / 87-0 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Emlichheim / Ringe - Mordverdächtiger begeht Suizid in JVA

    Emlichheim / Ringe (ots) - Im September 2020 ist es in Emlichheim und Ringe zu zwei brutalen Angriffen auf Radfahrer gekommen. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen mittlerweile davon aus, dass es sich bei den Taten um gezielte Mordversuche gehandelt hat. Der mutmaßliche 30-jährige Täter wurde Anfang 2021 im bayrischen Passau festgenommen und hat sich im August in der dortigen JVA das Leben genommen. Ihm wird vorgeworfen, zunächst am 22. September 2020 an der Emlichheimer Straße in Ringe, einen 53-jährigen Radfahrer mit einem Fahrrad beworfen und zu Fall gebracht zu haben. Anschließend ging er auf den Gestürzten los. Weil sich dieser vehement zu Wehr setzte, ließ der Täter von ihm ab und flüchtete. Er konnte unerkannt entkommen. Mittlerweile ist klar, dass der 53-Jährige offenbar nur ein Zufallsopfer des Angreifers geworden ist. Dieser hatte es den Ermittlungen zufolge eigentlich auf einen 50-Jährigen Mann abgesehen, der nur wenige Minuten später am Tatort vorbeigekommen ist. Genau dieser 50-Jährige wurde dann am 28. September 2020 Opfer einer vergleichbaren Tat. Der 30-jährige Tatverdächtige hatte an einem Radweg auf der Ringer Straße in Emlichheim ein Nylonseil gespannt. Der 50-Jährige stieß mit seinem Fahrrad gegen das Seil, kam zu Fall und wurde im Anschluss brutal angegriffen. Der 30-jährige Rumäne schlug mehrfach auf den Kopf des Opfers ein, so dass dieser das Bewusstsein verlor. Der Angreifer raubte Handy sowie Portemonnaie und flüchtete vom Tatort. Vom Konto des 50-Jährigen erfolgen im Nachgang mehrere Geldabhebungen. Das Opfer erlitt bei der Tat lebensgefährliche Kopfverletzungen und musste lange im Krankenhaus behandelt werden. Zwischen ihm und seinem Angreifer bestand ein flüchtiges Bekanntschaftsverhältnis. Beide hatten sich vorübergehend in einer Wohnunterkunft für ausländische Arbeitskräfte eingemietet. Bereits wenige Tage nach dem Angriff konnte der 30-jährige Rumäne nach enorm aufwändigen Ermittlungen als Tatverdächtiger identifiziert werden. Er war allerdings bereits einen Tag nach der Tat aus Deutschland ausgereist. Erst, als er dann am 14. Februar 2021 erneut nach Deutschland einreisen wollte, konnte er an der deutsch-österreichischen Grenze bei Passau festgenommen werden. Noch bevor er sich allerdings in einem Gerichtsverfahren für die Tat verantworten konnte, nahm er sich im August 2021 in der JVA Passau das Leben. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
  • Lingen - Einbruch in Kita

    Lingen (ots) - Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in eine Kita an der Elsterstraße eingedrungen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, um in das Gebäude zu gelangen. Im Gebäude werden weitere Türen und Schränke gewaltsam geöffnet. Die Täter entwenden Bargeld und drei Kameras. Insgesamt entsteht ein Schaden in einer Höhe von etwa 2370 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lingen unter der Rufnummer (0591) 87 0 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Pressestelle Telefon: 0591 / 87-0 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

    Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Seite 1 von 10
vor

Neuenhaus

Gemeinde in Kreis Grafschaft Bentheim

  • Einwohner: 9.728
  • Fläche: 31.32 km²
  • Postleitzahl: 49828
  • Kennzeichen: NOH
  • Vorwahlen: 05941, 05942
  • Höhe ü. NN: 18 m
  • Information: Stadtplan Neuenhaus

Das aktuelle Wetter in Neuenhaus

Aktuell
19°
Temperatur
15°/20°
Regenwahrsch.
10%

Weitere beliebte Themen in Neuenhaus