Rubrik auswählen
 Neumünster
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Stacheliger Verdächtiger in Neumünster

Neumünster (ots) -

Am 14.09.2021 gegen 23.45 Uhr hörte eine Anwohnerin in der Straße Hürsland in Neumünster verdächtige Geräusche vom Nachbargrundstück, sie befürchtete, dass sich dort gerade Einbrecher ihren Weg ins Haus verschafften.

Sie rief umgehend den Polizeiruf 110 an und schilderte dort, was sie vom Nachbargrundstück hörte.

Umgehend machten sich drei Streifenwagenbesatzungen des 1. Polizeireviers Neumünster auf den Weg zum Einsatzort, zwei Besatzungen umstellten die leerstehende Doppelhaushälfte, die dritte fing an, dass Objekt nach dem Einbrecher zu durchsuchen.

Nachdem das Haus ohne Ergebnis durchsucht wurde, hörten auch die Beamten plötzlich verdächtige Geräusche aus dem Garten des Hauses.

Nach der Absuche dort war der vermeintliche Täter schnell gefasst. Ein Beamter konnte noch beobachten, wie der Täter eine Metalldose wegschleppen wollte. Bei dem Täter handelte es sich um einen Igel, dieser war im Kampf mit der Metalldose und hatte dadurch nicht unerheblichen Lärm verursacht.

Die Beamten beließen es aufgrund von Geringfügigkeit bei einer Ermahnung, die Anruferin konnte beruhigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster Pressestelle Telefon: 04321-945 2222

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster

Weitere beliebte Themen in Neumünster