Rubrik auswählen
 Neustadt/Weinstraße
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(Haßloch) Betrügern aufgesessen

Haßloch (ots) - Per SMS aufgefordert ihre Kontodaten zu verifizieren, wurde am Mittwochmorgen (21. Juli, 8 Uhr) eine 45-Jährige aus dem Landkreis Bad Dürkheim. Über einen Link gelangte die Frau auf die Seite einer Bank, die für sie keine Zweifel an der Echtheit aufkommen ließ. Letztlich gab sie eine gültige TAN (Transaktionsnummer) ein, um den Vorgang abzuschließen. Später bemerkte sie eine Abbuchung in Höhe von 2.000,- EUR. Einen noch höheren Schaden zu beklagen, hat ein 64-Jähriger Mann aus dem Rhein-Pfalz-Kreis. 24.000,- EUR investierte er bei einem Unternehmen angeblich in Rohstoffe, das im Internet mit hohen Renditen warb. Erst als die Betrüger den Mann ermutigten weiteres Geld anzulegen, erlangte der Sohn Kenntnis über das Geschäft und ging zur Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Haßloch Markus Sicius Telefon: 06324-933-0 / -160 E-Mail: pihassloch@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Weitere beliebte Themen in Neustadt/Weinstraße